72

von LiLo Seidl 
4,3 Sterne bei11 Bewertungen
72
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Twin_Katis avatar

Interessant und mal was anderes...

Mel4193s avatar

Eine Geschichte über Radikalisierung, Liebe und Freundschaft

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "72"

72 - die Geschichte einer Radikalisierung, ergreifend und von erschreckender Realität!

Hasan, Rami und Nasri - drei Freunde, drei Leben, ein Schicksal:
Die Flucht aus Syrien. Vom Bürgerkrieg gezeichnet, mit Narben an Seele und Körper, genießen sie Asyl in ihrer neuen Heimat Deutschland. Sie haben Arbeit und sind gut integriert. Khan, der Anführer einer IS-Splittergruppe, streckt seine Krallen nach ihnen aus, er will sie als Attentäter rekrutieren. Sein Köder ist ein verlogenes Versprechen: "Jeden Märtyrer erwarten 72 Jungfrauen im Paradies".
Khan braucht Insider wie Hasan, Rami und Nasri, ihre Arbeitgeber sind auserkorene Ziele für Attentate. Er will mit Terroranschlägen die deutsche Wirtschaft an ihrem empfindlichsten Nerv treffen:
Gewinnverlust durch Produktionsausfall und in den Keller rauschende Aktienkurse. Und er will alle Ungläubigen brennen sehen, sein erstes Ziel ist eine große Raffinerie.
Bald ist einer der drei Freunde bereit zu sterben, um seinen Qualen ein Ende zu bereiten. Eine Katastrophe biblischen Ausmaßes droht!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783744887601
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:284 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:09.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Twin_Katis avatar
    Twin_Kativor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Interessant und mal was anderes...
    Ein wirklich interesantes Thema...

    Interessant finde ich das Cover, der Titel und die Inhaltsangabe haben
    mir auch sehr zugesagt. Und was soll ich sagen, meinen Erwartungen wurde
    zum großen Teil entsprochen. Ich muss zugeben, dass ich am Anfang etwas
    gebraucht habe um ins Buch reinzufinden, woran das lag, weiß ich selber
    nicht so genau.  Nach einer Weile war ich aber in der Geschichte
    angekommen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu
    lesen.



    Was die Charaktere betrifft - Hasan, Rami und Nasri fand ich auf den
    ersten Blick echt sympathisch, im Laufe der Handlungen hat sich das
    immer mal etwas geändert, aber richtig unsympathisch wirkten sie nie.
    Natürlich gab es auch einige Nebencharaktere, dabei hat mir u.a. Janina
    sehr gefallen, aber auch die Pflegeeltern konnte mich überzeugen.



    Bezugnehmend auf die Handlungen kann ich sagen, hab ich mich immer gut
    unterhalten gefühlt, es passieren sogar einige Dinge, womit ich so nicht
    gerechnet hab. Das Ende hat mir ebenfalls gefallen.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Mel4193s avatar
    Mel4193vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte über Radikalisierung, Liebe und Freundschaft
    Liebe, Freundschaft und Radikalisierung




    Zum Buch: 

    Eine Freundschaft zwischen drei jungen Flüchtlingsmännern die sich erfolgreich in Deutschland integriert haben. Die drei verbindet das gleiche Schicksal, die Flucht aus Syrien. Ein IS Anführer versucht sie als als Attentäter zu rekrutieren mit dem Versprechen das jeden Märtyrer 72 Jungfrauen im Paradies erwarten. 


    Meine Meinung: 

    Lilo hat hier ein sehr brisantes und aktuelles Thema im Buch aufgegriffen. Eine Geschichte um Flüchtlinge und Radikalisierung, aber auch um Liebe und Freundschaft. Nach einer Enttäuschung in der Liebe wird Nasri durch seinen behandelnden Arzt radikalisiert und zu einem Terrorakt gegen eine große Firma überredet. Es wird beschrieben wie es zur Radikalisierung Nasris und auch anderer junger Flüchtlinge kommt bzw. kommen kann. Das die Hintermänner oftmals Personen mit gutem Bildungsstand und dem Schein nach sehr gut integriert sind, ist wahr und erschreckend zugleich. Trotzdem wird auch schön beschrieben, dass eben nicht alle Flüchtlinge gleich sind, genauso wenig wie alle ermittelnden Polizeibeamte gleich sind. Auch dies wird schön dargestellt im Buch, wie Polizei zunächst Vorbehalte und Vorurteile hat, jedoch auch wieso dies so ist. Desweiteren aber auch, dass diese sich gerne vom Gegenteil überzeugen lassen. Ob Nasri den Terrorakt nun durchführt und wie seine Freunde Rami und Hassan auf dessen Radikalisierung reagieren, dafür müsst ihr das Buch lesen. 

    Aber dieses hochkomplexe und brisante Thema so aufzugreifen wie es hier geschieht ist echt toll. Das Thema wurde absolut unvoreingenommen bearbeitet und zwar in jeglicher Hinsicht. Hier wird keine Geschichte über „die armen Flüchtlinge“ oder „die voreingenommene Polizei“ erzählt. Es zeigt auf das es eben auf beiden Seiten Vorurteile gibt und wie es auch anders laufen kann. Da ich persönlich mit dem Thema im Berufsleben zu tun habe, kann ich hier behaupten das sehr gut recherchiert wurde. 


    Fazit: 

    Für alle die sich für dieses Thema interessieren ist es ein absolut lesenswertes Buch das man nicht mehr aus der Hand legen will. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Deellas avatar
    Deellavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: 3 Freunde die aus Syrien vor dem Krieg flüchten und froh sind in Deutschland zu sein kommen in den fängen der IS.
    Sehr realistisch und spannend


    Ich war sehr gespannt auf das Buch zum ersten weil ich die Autorin noch nicht kannte und zum anderen weil ich noch nichts von einem Buch von diesem Thema gehört hatte und es mich echt neugierig gemacht hat.  
    Das Cover finde ich super es zeigt eine junge Frau etwas verschleiert und die Zahl 72 
    Zum Inhalt: Die drei Freunde Nasrin, Hasan und Rami haben das gleiche Schicksal. Sie  flüchten aus Syrien. Vom Bürgerkrieg gezeichnet haben in Deutschland eine neue Heimat gefunden.  Aber der IS-Anführer Khan will sie als Attentäter rekrutieren und streckt seine Krallen nach ihnen aus. Sein Köder dafür ist ein verlogenes Versprechen, angeblich bekommt jeder Märtyrer im Paradies 72 Jungfrauen.  
    Khan will alle Ungläubigen brennen sehen und sein erstes Ziel ist eine große Raffinerie.  Und schon bald hat er einen der drei Freunde soweit und er ist bereit zu sterben um seinen Qualen ein ende zu setzen. 
    Eine Katastrophe biblischer Ausmaße droht.  
    72 ist eine Geschichte einer Radikalisierung, sie ist ergreifend und erschreckend realistisch.  
    Meine Meinung: Es ist spannend so eine Geschichte einmal zu lesen. Da leider dieses Thema sehr offiziell ist. Man hört in der letzten Zeit immer wieder über Attentate die der IS zuzuordnen sind und man weiß aber meistens nichts über die Strippenzieher. Immer nur über die Attentäter die meistens dabei mit gestorben sind.  Es ist gut mal ein Bild machen zu können wie der der hinter allen steckt sein könnte. Es macht einen aber auch Angst.  Wie die echt so manipulativ sie sein können oder auch sind.  Das Buch ist sehr spannend und auch sehr realistisch geschrieben.  Die drei Freunde sind 3 die wirklich dankbar sind in Deutschland sein zu dürfen. Sie kommen sehr menschlich und herzlich rüber. Man hat Einblick in die Schicksale der 3 und es ist so realistisch geschrieben das man ab und zu das Gefühl hat das man die Geschichten selbst mit durchmacht.  Ich finde es auch toll das die Autorin am ende des Buches noch mal informiert wie es zu dem Titel und zu der zahl 72 kommt. Was es damit auf sich hat
    Also ich kann euch dieses buch nur  empfehlen vor allem weil es echt spannend ist von diesem doch so realen Thema zu lesen. Weil man sich ja echt nicht immer vorstellen kann wieso sich junge Leute selbst opfern um andere mit in den tot zu nehmen.  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Danielabes avatar
    Danielabevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Spannendes, aktuelles Thema
    Aktuelle Handlung

    Das Cover gefällt mir gut. Zuerst fragte ich mich ob dieses Thema was für mich ist, war sehr skeptisch. Ich muss aber sagen dass es gut geschrieben ist. Die Einführung ins Buch ist gut gelungen und ich konnte mich ins Geschehen reinfinden. Zu Beginn fand ich es noch nicht so spannend, aber nach und nach war sie da und stieg in der Mitte des Buches enorm an. Zum Ende hin nahm sie dann wieder ab, aber es war nicht langweilig dadurch. Der Schreibstil ist flüssig und detailliert. Die drei Freunde sind mir sympathisch. Die Handlung ist überzeugend und nachvollziehbar. Das Ende ist so wie man sich ein Ende wünscht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    abetterways avatar
    abetterwayvor einem Jahr
    72 - packend und spannend

    Inhalt:
    "72 - die Geschichte einer Radikalisierung, ergreifend und von erschreckender Realität! Hasan, Rami und Nasri - drei Freunde, drei Leben, ein Schicksal: Die Flucht aus Syrien. Vom Bürgerkrieg gezeichnet, mit Narben an Seele und Körper, genießen sie Asyl in ihrer neuen Heimat Deutschland. Sie haben Arbeit und sind gut integriert. Khan, der Anführer einer IS-Splittergruppe, streckt seine Krallen nach ihnen aus, er will sie als Attentäter rekrutieren. Sein Köder ist ein verlogenes Versprechen: "Jeden Märtyrer erwarten 72 Jungfrauen im Paradies". Khan braucht Insider wie Hasan, Rami und Nasri, ihre Arbeitgeber sind auserkorene Ziele für Attentate. Er will mit Terroranschlägen die deutsche Wirtschaft an ihrem empfindlichsten Nerv treffen: Gewinnverlust durch Produktionsausfall und in den Keller rauschende Aktienkurse. Und er will alle Ungläubigen brennen sehen, sein erstes Ziel ist eine große Raffinerie. Bald ist einer der drei Freunde bereit zu sterben, um seinen Qualen ein Ende zu bereiten. Eine Katastrophe biblischen Ausmaßes droht!"

    Meinung:
    Die Autorin war mir bis zu diesem Buch unbekannt und ich ich begann das Buch voller Erwartungen zu lesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil war flüssig und nahm einen gleich in die Geschichte mit, das macht es für den Leser sehr viel einfach zu folgen.
    Das Buch behandelt ein Thema welches große Aufmerksamkeit verdient und auch in der Realität zu vielen Diskusionen führt. Ich finde wirklich das das buch gelungen ist.
    Ich hoffe das es bald von der Autorin weitere Bücher gibt.

    Fazit:
    Sehr spannend geschrieben, zwischendurch flaut das ganze ein wenig ab aber im großen und ganzen in Ordnung.

    Kommentare: 1
    10
    Teilen
    Manja82s avatar
    Manja82vor einem Jahr
    ein Roman, der mich von Beginn an mitgerissen hat

    Kurzbeschreibung
    Hasan, Rami und Nasri – drei Freunde, drei Leben, ein Schicksal:
    Die Flucht aus Syrien. Vom Bürgerkrieg gezeichnet, mit Narben an Seele und Körper, genießen sie Asyl in ihrer neuen Heimat Deutschland. Sie haben Arbeit und sind gut integriert. Khan, der Anführer einer IS-Splittergruppe, streckt seine Krallen nach ihnen aus, er will sie als Attentäter rekrutieren. Sein Köder ist ein verlogenes Versprechen: „Jeden Märtyrer erwarten 72 Jungfrauen im Paradies“.
    Khan braucht Insider wie Hasan, Rami und Nasri, ihre Arbeitgeber sind auserkorene Ziele für Attentate. Er will mit Terroranschlägen die deutsche Wirtschaft an ihrem empfindlichsten Nerv treffen:
    Gewinnverlust durch Produktionsausfall und in den Keller rauschende Aktienkurse. Und er will alle Ungläubigen brennen sehen, sein erstes Ziel ist eine große Raffinerie.
    Bald ist einer der drei Freunde bereit zu sterben, um seinen Qualen ein Ende zu bereiten. Eine Katastrophe biblischen Ausmaßes droht!
    (Quelle: amazon)

    Meine Meinung
    Der Roman „72: Liebe ist stärker als Hass“ stammt von der Autorin LiLo Seidl. Bisher war mir die Autorin noch vollkommen unbekannt, umso neugieriger war ich auf das was mich hier erwarten würde.
    Das Cover und der Klappentext haben mich hier sehr angesprochen, also habe ich mich gespannt ans Lesen gemacht.

    Die Charaktere dieser Geschichte hier gefielen mir wirklich gut. LiLo Seidl hat sie alle samt vorstellbar beschrieben, man baut als Leser eine gute Bindung zu ihnen auf.
    Die Protagonisten sind Hasan, Rami und Nasri. Alle 3 sind Flüchtlinge auf Syrien, alle 3 haben sie ihre ganz eigenen Dinge erlebt. Ihre Wege nach Deutschland waren sehr unterschiedlich, ihnen allen hängt diese Flucht noch nach. Die Autorin beschreibt sie unterschiedlich und dennoch haben sie eben auch ihre Gemeinsamkeiten. In Deutschland sind aber alle 3 angekommen, die Integration hat bei ihnen gut funktioniert, sie haben Freunde und gehen arbeiten. Und dennoch, als Leser merkt man irgendwie schwebt dennoch etwas über ihnen wie ein Damoklesschwert.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr einnehmend. Ich war ganz schnell im Geschehen drin, konnte flüssig und leicht folgen, es ist alles sehr gut nachvollziehbar und verständlich.
    Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven der 3 Protagonisten. Man merkt als Leser wer gerade dran ist, kann die Sichtweisen sehr gut auseinanderhalten.
    Die Handlung hat mich wirklich von Beginn an gepackt, anders kann ich es nicht sagen. Das Tempo ist in meinen Augen sehr hoch gehalten, es gibt eine sehr gute Spannungskurve, die sich immer weiter steigert. Ich habe das Buch quasi in einem Rutsch gelesen, wollte wissen wie sich das Geschehen hier weiterentwickelt. Hier wirkt wirklich alles realistisch und glaubhaft, zum Teil sogar sehr erschreckend echt.
    Es war nicht mein erster Roman, der sich mit dem Thema Flüchtlinge befasst hat. Und dennoch hier war es anders, durch Flashbacks erfährt man hier einiges über die Protagonisten, was ich sehr interessant fand. Es ist sicherlich kein leichtes Thema, mit dem sich LiLo Seidl hier befasst, dennoch aber finde ich es wichtig, dass eben das Thema den Weg in die Bücher findet.

    Das Ende dieses Romans empfand ich als gelungen. Es schließt die Gesamthandlung sehr gut ab und macht sie rund.
    Ganz am Ende finden sich hier Worte der Autorin, wo sie erklärt wie sie zu Informationen gekommen ist und was es mit der 72 wirklich auf sich hat. Mir gefiel dies sehr gut, denn so wird dem Leser das Thema nochmal zusätzlich nähergebracht. Gleichzeitig regt sie so auch noch zum Nachdenken an.

    Fazit
    Zusammengefasst gesagt ist „72: Liebe ist stärker als Hass“ von LiLo Seidl ein Roman, der mich von Beginn an mitgerissen hat.
    Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein einnehmender flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und interessant empfand, die sich zudem mit einem doch schwierigen Thema beschäftigt, haben mir hier tolle Lesestunden beschert und mich auch zum Nachdenken angeregt.
    Absolut zu empfehlen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    classiques avatar
    classiquevor einem Jahr
    Kurzmeinung: "Ein Thriller - Drama"...
    "Ein Thriller - Drama"!

    "72" ist ein "Thriller - Drama" auf 284 Seiten.

    Kurzer Plot:

    Die 3 "Syrischen Flüchtlinge" Hasan, Nasri und Rami leben mit "politischen Asyl" in Deutschland, und haben sich an ihrem Arbeitsplatz kennen gelernt. 

    Die drei sind soweit gut integriert, und leben zum Teil in liebevollen Pflegefamilien. Hasan, Nasri und Rami vertreten die Ansicht: "Integration heißt Anpassung!"

    Hasan ist der Draufgänger der Gruppen, und macht sich ein wenig über die "72 Jungfrauen", die Märtyrer versprochen werden, lustig... sein Ziel sind auch so 72 Frauen "glücklich zu machen"...

    Doch er verliert sein Herz an Janina, doch die ist bereits verlobt... 

    Hasan wird vor dem Fitness - Studio von einem "Unbekannten" angeschlossen... War es Khan? Khan ist ein Anführer des IS und wollte Hasan "rekrutieren", er hat das aber stickt abgelehnt... 

    Auch Nasri hat "Liebeskummer", er verliebt sich in seine Kollegin Leonie, doch die ist lesbisch.

    Nasri verkraftet diese Tatsache nicht, und es kommt zu einem "Selbstmordversuch"...

    In der Psychiatrie, kümmert sich Dr. Ziyad, um den seelisch verletzten Nasri. Dr. Ziyad nutzt das Vertrauen seines Patienten aus. Er will Nasri nach und nach radikalisieren, und zum Märtyrer machen.

    Mein Fazit:

    Das Thema und die Umsetzung des Buches sind im großen und ganzen gelungen. Eine kontinuierliche Spannung, kam mir beim Lesen, aber leider nicht auf.

    3 Sterne! 

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Saskia_Wei_s avatar
    Saskia_Wei_vor einem Jahr
    realistisch und spannend geschrieben

    In diesem Buch beschreibt Lilo Seidl die Radikalisierung eines Flüchtlings aus Syrien auf eine ganz besondere art und Weise, nachvollziehbar und teilweise auch etwas angsteinflößend. Die 3 Hauptpersonen des Buches (Hasan, Rami und Nasri) sind Flüchtlinge aus Syrien, welche alle ihre Geschichte erlebt haben. Auf unterschiedlichen Wegen nach Deutschland gekommen sind auf der Flucht vor der IS. Gezeichnet von Narben auf Seele und Körper. Alle 3 sind sehr unterschiedlich und doch irgendwie wieder gleich. Alle 3 haben sich in Deutschland integriert, sind im Arbeitsleben angekommen, haben Freunde und Arbeitskollegen und liebenswerte Familien an ihrer Seite die sie unterstützen. Manch einem mögen die 3 zu anständig sein, aber das ist das "über einen Kamm scheren Denken" welches durch diesen Roman auch mal überdacht werden sollte. Ein Roman, welcher spannend und auch emotional zugleich ist, man fühlt mit, kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und fesselt einen an sich, man mag es kaum weg legen. Der Roman hat ein gutes Erzähltempo und ich fand auch keine unnötigen oder gar Langweiligen Stellen welche das Lesen erschwert oder die Geschichte unnötig in die Länge gezogen haben. Ich hatte in keinem Teil des Buches Langeweile beim Lesen, richtig gut geschrieben! 
    Am Ende des Buches gibt es ein Glossar, welches diverse Arabische Redewendungen (welche auch im Buch öfter vorkommen) ins Deutsche übersetzt. Der islamische Feiertag des Aschura-Festes wird am Ende auch näher erläutert. Außerdem wird der Mythos "72" erklärt, der Teil des Buchtitels ist.
    Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, es wird euch fesseln und die Geschichte der 3 Jungs wird euch begeistern.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    New-Adult-Thriler

    Dieses Buch ist der erste Thrillerroman der Autorin und gleichzeitig der erste Roman von ihr, der sich mit dieser Thematik beschäftigt.

    Die drei Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet worden, jeder war auf seine Art und Weise unverwechselbar, vor allem in ihrer Denkweise. Und doch haben sie sich sehr geähnelt. obwohl sie dasselbe Schicksal und denselben Kulturkreis teilen. Das Einzige, was mich an den Figuren gestört hat, war, dass mir ihr Leben in Deutschland anfangs zu glatt war. Alle leben in einer Pflegefamilie, alle haben eine Ausbildung und alle verhalten sich rücksichtsvoll und nett. Ich kann das Anliegen der Autorin natürlich verstehen, mit Vorurteilen aufräumen zu wollen, ich bin selbst auch kein Fan davon, aber das hätte man meiner Meinung nach spannender umsetzen können.

    Erzählt wird die Geschichte aus Sicht der drei Protagonisten Nasri, Hasan und Rami, jeweils mit Rückblenden in ihre Vergangenheit, was mir persönlich gut gefallen hat, aber auch hier hätte ich mir ausführlichere Rückblenden gewünscht, im Roman waren das immer nur so kurze Sequenzen, wodurch ich leider öfter aus dem Lesefluss gerissen wurde. Allerdings haben die Rückblenden mir auch die drei Jungs näher gebracht, weil ich sie besser verstehen konnte, weil ich um ihrer Vergangenheit wusste.

    Das Erzähltempo der Geschichte gefällt mir sehr gut, es gibt keine Längen bzw. unnötige Passagen, Langeweile kam also zu keinem Zeitpunkt beim Lesen auf. Man kann deutlich merken, dass die Autorin sich mit dem Schreiben und dem Plotten einer Geschichte gut auskennt. 

    Der Schreibstil ist sehr flüssig, ich konnte immer alles gut verstehen, was die Autorin mitteilen wollte, die Dialoge waren jeweils an den Sprecher angepasst, sodass jeder seine eigene Stimme bekommen hat.

    Am Ende des Thrillerromans gibt es ein Glossar, dass diverse arabische Ausdrücke und Redewendungen ins Deutsche übersetzt, außerdem wird der islamische Feiertag des Aschura-Festes näher erläutert. Außerdem wird der Mythos "72" erklärt, der Teil des Buchtitels ist.

    Der Roman ist meiner Meinung nach ein New-Adult-Thriller, ich könnte mir ihn sogar gut als Schullektüre vorstellen. Ich habe ihn gerne gelesen und spreche hiermit eine Empfehlung aus für Thrillerfans dieser Zielgruppe und für Leute, die sich mit dem Thema "Radikalisierung" beschäftigen möchten.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Engel1974s avatar
    Engel1974vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Thriller, wie er realistischer nicht sein könnte
    Thriller, wie er realistischer nicht sein könnte

    In ihrem Thriller-Drama „72“ behandelt die Autorin LiLo Seidl das Thema „Warum radikalisieren sich gut integrierte Flüchtlinge und werden u Attentätern?“.

    Inhalt des Buches:

    Hasan, Ramir und Nari sind drei Freunde, die ein gemeinsames Schicksal zusammengeführt hat. Dieses war die Flucht vor dem Bürgerkrieg in Syrien. In Deutschland haben sie eine neue Heimat gefunden und da sie noch sehr jung sind auch „neue“ Pflegeeltern. Alle drei gehen einen geregelten Tagesablauf nach, befinden sich in Ausbildung / Job und führen im Großen und Ganzen das Leben eine ganz normalen deutschen Jugendlichen.

    Doch dann geraten sie ins Visier des IS-Anführers Khan, der alle Ungläubigen brennen sehen will. Er steckt regelrecht die Krallen nach ihnen aus und sehr schnell gelingt es ihm auch einen der Drei in seinem „Netz“ aus Lügen und Intrigen zu fangen und für seine Zwecke einzusetzen ...

    Meinung:

    Die Autorin hat hier einen sehr realistisch wirkenden Thriller mit sehr vielen dramatischen Stellen zu Papier gebracht und zeigt dabei auf, dass hinter jedem Flüchtling ein anderes Schicksal steckt. Jeder Einzelne von ihnen hat / hatte einen anderen Grund seine Heimat zu verlassen. Weiterhin führt sie den Lesern vor Augen, wie schnell wir uns doch von Vorurteilen leiten lassen, alles meist über „einen Kamm scheren“, anstatt genauer hinzusehen.

    Die Handlung ist wohl durchdacht, wirkt erschreckend realistisch und auch die einzelnen Protagonisten sind gut ausgearbeitet worden. Was mich etwas gestört hat, war dass der Lesefluss hin und wieder mit Rückblicken und Geschehnissen vor dem eigentlichen hier im Buch (Thema Flucht) unterbrochen wurden. Das bringt dem Leser die einzelnen Protagonisten zwar sehr nahe, lässt sie tief in sie eintauche, aber den Lesefluss hemmt es dadurch enorm. Vielleicht wären hier eine Zusammenfassung am Anfang oder einige Eckdaten am Ende des Buches sinnvoller gewesen.

    Sehr schön finde ich am Ende des Thrillers die angeführten Informationen zum gewählten Titel und was es mit der 72 auf sich hat. Dies bringt die gesamte Materie den Leser noch einmal sehr nahe und verdeutlicht ihm vieles.

    Der Schreibstil ist bis auf einige wenige Ausnahmen gut und flüssig zu lesen. Mit einer Orientierung am Wesentlichen wird so auch die Spannung kontinuierlich gehalten.

    Fazit: Thriller, wie er realistischer nicht sein könnte

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    L

    „Liebeskummer ist eine der häufigsten Ursachen für Selbstmord“ +++ „Ich will
    alle Ungläubigen brennen sehen!“, sagt
    IS-Anführer Khan.

    Wie passen diese beiden Aussagen zusammen?

    Davon erzähle ich in meinem neuen Roman:

    „72 – Liebe ist stärker als Hass“.


    Liebe LovelyBookerinnen und LovelyBooker,
    liebe Fans anspruchsvoller Spannungsliteratur!

    Ich lade euch herzlich ein zu einer Leserunde mit "72“ und verlose zu diesem Zweck 8 signierte Print-Ausgaben.

     Ich habe mich in „72“ mit einem der brisantesten, gesellschafts-politischen Themen unserer Zeit auseinandergesetzt:

    Warum werden Flüchtlinge radikal und zu Straf- und Attentätern? Wer manipuliert sie? Wer hat die Macht zu sagen: „Geh freiwillig in den Tod und nimm so viele Feinde mit wie möglich“?

     Inhalt:

    Die Freunde Hasan, Rami und Nasri teilen dasselbe Schicksal:
    Die Flucht aus Syrien. Vom Bürgerkrieg gezeichnet, mit Narben
    an Seele und Körper,  genießen sie Asyl in ihrer neuen Heimat
    Deutschland. Sie haben Arbeit und sind gut integriert. Khan,
    Anführer einer IS-Splittergruppe, will sie als Attentäter rekrutieren.
    Sie arbeiten in Firmen, die bevorzugte Anschlagsobjekte sind:
    Hasan in einer Raffinerie, Rami und Nasri bei einem großen
    Autohersteller. Khan will nicht nur Terror und Angst verbreiten,
    sondern  mit Sprengstoffanschlägen die deutsche Wirtschaft an
    ihrem empfindlichsten Nerv treffen: Gewinnverlust durch
    Produktionsausfall und in den Keller rauschende Aktienkurse.
    Khans Köder ist das verlogene, aber bewährte Versprechen:
    „Jeden Märtyrer erwarten 72 Jungfrauen im Paradies“.
    Er weiß, jeder seiner Wunschkandidaten hat so seine Probleme
    mit Frauen. Doch nur einer fühlt sich verschmäht und ausgegrenzt.
    Er wird schwach und ist reif für die Gehirnwäsche, Wut wird zu Hass!


    In der extralangen Leseprobe auf Amazon gibt es die Möglichkeit, vorab in die Geschichte hineinzuschnuppern:

    https://www.amazon.de/72-Liebe-ist-st%C3%A4rker-Hass-ebook/dp/B07531VLWT/ref

    Auf meiner Autorinnenseite auf Facebook es einen Trailer zu „72“: https://www.facebook.com/liloseidlautorin/


    Wenn ihr an einem ergreifenden und dramatischen Schicksal teilhaben wollt, dann bewerbt euch  bis zum 25.9.2017 (23:59 Uhr) über den „Jetzt bewerben“-Button und beantwortet  folgende Frage:

    Lest ihr auch andere Romane, die brisante Themen unserer Zeit zum Inhalt haben?

    Ich bin sehr gespannt auf eure Beiträge und wünsche allen viel Glück bei der Verlosung. Bitte habt Verständnis, dass ich die Bücher nur innerhalb Europas verschicke.

    Natürlich sind auch diejenigen herzlich zur Leserunde eingeladen,
    die nicht gewonnen haben, sich aber für das Thema interessieren.
    „72“ gibt es in allen Online-Shops, ist im Buchhandel und bei mir bestellbar.

    Ich begleite die Leserunde, kann allerdings nicht versprechen, dass es täglich sein wird. Ich bringe mich so zeitnah wie möglich ein und beantworte gern eure Fragen. Am Ende  freue ich mich über eure Rezensionen.

    Herzliche Grüße

    LiLo Seidl

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks