Neuer Beitrag

Nimithil

vor 5 Monaten

(2)

Ruben findet sich unerwartet in Axikon wieder, wo Menschen der Aufenthalt nicht gestattet ist. Er lernt Sotai kennen, eine junge Arantai welche auf der Suche nach der großen Liebe ist. Werden die beiden trotz ihrer Unterschiede zueinander finden?


Wie in den ersten beiden Bänden ist der Schreibstil gewohnt flüssig, locker und simpel gehalten. Die neuen Protagonisten sind wunderbar gelungen. Im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden hat man als Leser noch mehr über die Welt Axikon erfahren, zum Beispiel die weißen Käfer. Besonders diese Stellen habe ich sehr genossen, da mir die neue Welt noch immer ein kleines Rätsel ist. Auch steht hier die Liebe von Sotai und Ruben im Vordergrund und es wird nicht vorrangig gegen jemand anderen, ggf. bösen angekämpft. Dadurch erhält auch der Leser einen tieferen Einblick in neue und bereits bekannte Charaktere. 


Die Handlung ist spannend und hat mehrere Höhen. Im Vergleich zu den vorherigen Bänden ist sie jedoch flacher gestaltet und war sehr vorhersehbar. Der Fokus in diesen Band lag eindeutig auf den Emotionen der Protagonisten. Teilweise war es mir etwas zu kitschig, besonders auch weil es vorhersehbar war. 


Das Cover spiegelt wieder wunderbar einen Charakter des Buches da und findet sich in der Geschichte wieder. 


 Eine tolle Geschichte wo man die Welt Axikon genauer kennenlernt. 

Autor: Lia Haycraft
Buch: Sonnenschwinge - Die Nacht der Elemente 3
Neuer Beitrag