Lia Niehus

 5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autorin von Liebe ist ein Glas.
Autorenbild von Lia Niehus (©Lia Niehus)

Lebenslauf von Lia Niehus

Ü30, Berlinerin, Erziehungsberechtigte, Medien und so.

Meine Reise ins Land der Worte begann in Büllerbü. Mit Peter flog ich ins Nimmerland, mit Fuchur nach Phantásien. Ich war dabei als Hitler das rosa Kaninchen stahl, habe meine Jugend mit Christiane F. verbracht, tanzte mit Mr. Darcy, schwärmte für den schönen Siddartha und trug Frodos Ring nach Mordor. Ich spazierte durch Tara, litt mit Rebecca unter Eifersucht, saß mit Hazel und Gus auf einer Bank in Amsterdam und nahm mir mit dem jungen Werther das Leben. Heute erfinde ich selbst Geschichten zum Lachen, Weinen und Grübeln.

Botschaft an meine Leser

Mit Humor einen Roman über sexuelle Gewalt schreiben? Lachen trotz #metoo? Darf man das denn als Mensch, der Vergewaltigung und Missbrauch erlebt hat überhaupt?

Kara hat eine große Klappe und schlimme Vergangenheit. Als sie beginnt, sich dieser zu stellen, findet sie ihren Platz in einer Gesellschaft, deren Erwartungen sie eigentlich nicht erfüllen wollte und erobert sich ihr Recht auf Glück - trotz allem.

Alle Bücher von Lia Niehus

Cover des Buches Liebe ist ein Glas (ISBN: B07TMRQNDX)

Liebe ist ein Glas

 (4)
Erschienen am 26.06.2019

Neue Rezensionen zu Lia Niehus

Neu

Rezension zu "Liebe ist ein Glas" von Lia Niehus

Hart und zart zugleich
0_Lavender_0vor einem Jahr

Zum Cover:

 

Stilisierte Scherben, in hellen und dunklen Bluttönen gehalten, greifen aus der linken unteren Ecke in die Mitte des Covers. Die klare, einfache Schrift, in der der Titel gehalten ist, steht im Einklang mit dem geometrischen Scherbenmuster – sehr ansprechend.

 

Zum Inhalt:

 

Die Protagonistin Kara fährt zur Beerdigung ihrer Eltern, die sie schon sehr lange nicht mehr gesehen hat. Im Dorf begegnen ihr alle zurückhaltend bis feindselig. Nach und nach wird die beklemmende Geschichte aufgerollt, die Kara dazu geführt hat, sich von ihren Eltern abzuwenden.

Die Ereignisse aus Kinder- und Jugendtagen strecken auch jetzt immer noch die Finger nach Karas Psyche aus. Wird sie es schaffen oder wird sie scheitern?

 

Meine Meinung:

Die Autorin hat sich mit ihrem Debütroman an ein sehr schwieriges Thema, nämlich sexuelle Gewalt, herangewagt und dies auf sehr einfühlsame, feinfühlige Art. Als Leser gewinnt man Einblicke in Karas Leben und in ihre Suche nach Normalität, besonders in Liebesbeziehungen scheint dies für sie schwierig zu sein, da die Erinnerungen an die Vergangenheit immer wieder hochkommen.

Dass ein so schweres Thema mit so leichtem Humor versehen werden kann, ohne trivial zu wirken, ist ein Bravourstück. Die Art und Weise, wie der Inhalt verpackt wurde, ermöglicht Betroffenheit und Anteilnahme, es geht zu Herzen. Der teilweise schwarze Humor ermöglicht es dem Leser, sich auch wieder selbst ein wenig abzugrenzen.

Das macht das Buch so wertvoll.

 

Ich vergebe 5 von 5 Sternen und warte schon sehnsüchtig auf weitere Werke dieser bemerkenswerten Autorin.

Kommentare: 1
13
Teilen

Rezension zu "Liebe ist ein Glas" von Lia Niehus

Sexuelle Gewalt und was es mit dem Leben anrichtet
CatiLesemausvor einem Jahr

Zum Inhalt (Klappentext):

Ich bin die Frau, der die Typen nicht hinterherglotzen – ich bin die, deren Sprüche sie feiern. Auf den zweiten Blick bin ich sogar ganz hübsch, vielleicht nicht so hübsch wie meine Cousine Lea, aber egal … Ich bin auch die gute, manchmal unnahbare Freundin, die coole Kollegin, mit der man nach der Arbeit etwas unternimmt. Ich stürze mich gern mal in die Arme von Idioten. Okay, ab und an ist auch einer von den Lieben dabei, einer der Frauen respektiert, ohne dabei sein Selbstbewusstsein zu verlieren. Aljoscha zum Beispiel. Er liebt mich wirklich. Und er bringt mich zum Lachen. Aber hat er überhaupt eine Chance gegen die Dunkelheit in mir? Ich heiße Kara und ich versuche zu vergessen, wie sich sexuelle Gewalt anfühlt. LIEBE IST EIN GLAS, DAS ZERBRICHT, WENN MAN ES ZU UNSICHER ODER ZU FEST ANFASST.

Meine Meinung:

Erst einmal: Es werde hier schwierige Themen angesprochen, die nicht für Jederman geeignet ist. Ich war sehr neugierig darauf, wie das Thema um sexuelle Gewalt, in einer humorvolle Weise verpackt wird. Deshalb habe ich mich für die Leserunde beworben gehabt.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir nicht super leicht gefallen. Ich musste mich erstmal oritieren, wo die Protagonistin sich befindet und worum es überhaupt geht. Der Prolog gibt schon mal eine Vorschau auf die Zukunft, die ganze Geschichte drum rum wird aber erst nach und nach erzählt. Nach ein paar Seiten habe ich mich aber auf das Buch einlassen können. Ruckzuck hatte ich es auch schon zu Ende gelesen.

Chronologisch in der richtigen Reihenfolge ist Kara unterwegs zur Beerdigung ihrer Eltern. Dabei trifft sie auf Aljoscha, mit dem sie auch später noch das Vergnügen hat. 
Erstmal erfährt man nicht so viel über Kara. Sie hat vor einigen Jahren ihre Familie den Rücken gekehrt, sowohl im positiven wie auch im negativen Sinn. Denn mit ihren Cousins Lea und Paul, mit denen sie sich immer gut verstanden hat, hat sie auch quasi kein Kontakt mehr. Lange wird ein Geheimnis drum gemacht, warum Kara ihrer Familie verlassen hat. Dass das Familienleben nicht immer rosig war, wird schnell klar, aber das einschneidende Ereignisse wird erst im späteren Verlauf aufgelöst. Dadurch steigt die Spannung, aber das führt auch dazu, dass man Lea nicht ganz nachvollziehen kann. Schnell ist aber klar, dass Lea einige Probleme zu bewältigen hat. Das sind auch die Probleme, wodurch sie sich auch nie richtige anderen Personen öffnen kann. Sei es ihrer beste Freundin oder Aljoscha gegenüber.
Man merkt aber auch schnell, dass Kara trotz allem eine besondere Art von (schwarzen) Humor besitzt, die sie recht sympatisch machen. Sie versucht sich eben durch das Leben zu kämpfen. Manchmal klappt es besser, manchmal klappt es schlechter. An einigen Stellen hätte ich Kara gerne geschüttelt und zur Vernunft gebracht, aber auch das gehört zum Leben dazu. Aber wichtig ist dabei: Es ist nicht alles schwarz oder weiß und dadurch wirkt es sehr authentisch. Bei diesen Thema ist Authetizität wichtig, wie ich finde.

Nachdem sie mit ihre Beziehung zu kämpfen hat, holt ihre Vergangenheit sie wieder ein. Das passiert auf die schlimmste Weise, wie es passieren konnte. Daraufhin stürzt sich Kara in noch mehr Probleme. Aber zu viel möchte ich dazu nicht verraten.

Die Nebencharaktere haben mir auch gut gefallen. Wir lernen über sie jedoch nur das, was Kara mitbekommt und sich dabei denkt. Das mag an der einen oder ander Stelle ein bisschen zu Unzufriedenheit führen.

Dieses Buch vermittelt sehr viel Emotionen: Über Wut, Ekel, Entsetzen, Traurigkeit, auch Freude. Nicht immer zu jeder Stimmung passend, aber doch eine klare Leseempfehlung für Menschen, die sich durch eine fiktive Geschichte mit dem Thema der sexuellen Gewalt auseinandersetzen möchten. Denn hier steht nicht der Akt an sich im Vordergrund, sondern die Verarbeitung durch das Opfer, in diesen Fall durch Kara. Sie macht definitv eine Entwicklung und das ist wichtig bei solchen Geschichten.

Alles in allem ist es ein sehr gelungenes Debütroman der Autorin.

Kommentieren0
97
Teilen
F

Rezension zu "Liebe ist ein Glas" von Lia Niehus

Wenn das Glas einen Sprung bekommt
Frenx51vor einem Jahr

Kara fährt in ihre alte Heimat Zossen, doch nicht ohne Grund, denn dort werden heute ihre Eltern begraben. Doch diese und auch ihre restlichen Verwandten hat sie vier Jahre lang nicht gesehen, nachdem sie damals abgehauen ist. Sie ist auch nicht erwünscht, kommt nur, da ihre Cousine Lea ihr Bescheid gesagt hat. Mit Lea und Paul ist sie zusammen aufgewachsen und sie haben viel miteinander erlebt. Sie wird immer noch gehasst, doch mit dem Auftritt auf der Beerdigung ihrer Eltern macht sie es nicht besser. Und da ist da auch noch Magnum dem sie vorher unfreiwillig begegnet ist und auch schneller wieder sieht als erwartet.

„Liebe ist ein Glas“ ist der Debüt-Roman der Autorin Lia Niehaus. Sie widmet sich in ihrem Buch mit dem Thema sexuelle Gewalt, verpackt es aber, indem sie im Roman vorrangig die Geschichte und Erlebnisse von Kara beschreibt, vor allem die aktuellen Geschehnisse, seitdem sie erfahren hat, dass ihre Eltern gestorben sind.
Kara ist dabei eine Protagonistin, die am liebsten allein mit ihrem Leben und den Gedanken klar kommen will. Sie hat sich von den Eltern und anderen Verwandten abgewandt, ebenfalls von Paul und Lea, ihrem Cousin und ihrer Cousine. Trotzdem merkt sie auch in ihrem aktuellen Leben, dass sie Schwierigkeiten hat, vor allem in Liebesbeziehungen Nähe zu zulassen. Wodurch der Leser mit ihr und ihren Beziehungen mitleiden kann. Das Leben ist nicht immer leicht und die Vergangenheit holt sie immer wieder ein, doch sie versucht sich weiter durchzukämpfen.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin beschreibt nur wenige Szenen der sexuellen Gewalt, was ich in diesem Zusammenhang sehr gut fand. Gleichzeitig beschreibt sie das Leben und die Gefühlswelt von Kara sehr authentisch. Sie schafft es einen Spannungsbogen zu bilden, denn man möchte natürlich erfahren, wie es mit Kara weitergeht und gleichzeitig schafft es die Autorin Emotionen zu wecken, denn die Geschehnisse gehen einem ans Herz. Trotzdem gibt es immer wieder auch Passagen, die den Leser zum Schmunzeln bringen. Das Buch wird aus der Perspektive von Kara geschrieben und immer wieder gibt es Rückblenden in die Vergangenheit und zu Kara´s Erfahrungen.

Ein sehr gelungener Debütroman, der ein sehr wichtiges Thema, zwischen den Zeilen verpackt, es nicht an jeder Stelle benennt und „Sexuelle Gewalt“ trotzdem authentisch und empathisch darstellt.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

527 Beiträge
Cover des Buches Liebe ist ein Glas
Ich bin die Frau, der die Typen nicht hinterherglotzen – ich bin die, deren Sprüche sie feiern. Auf den zweiten Blick bin ich sogar ganz hübsch, vielleicht nicht so hübsch wie meine Cousine Lea, aber egal ...

Ich bin auch die gute, manchmal unnahbare Freundin, die coole Kollegin, mit der man nach der Arbeit etwas unternimmt. Ich stürze mich gern mal in die Arme von Idioten. Okay, ab und an ist auch einer von den Lieben dabei, einer der Frauen respektiert, ohne dabei sein Selbstbewusstsein zu verlieren. Aljoscha zum Beispiel. Er liebt mich wirklich. Und er bringt mich zum Lachen. Aber hat er überhaupt eine Chance gegen die Dunkelheit in mir?

Ich heiße Kara und ich versuche zu vergessen, wie sich sexuelle Gewalt anfühlt.


Mit Humor einen Roman über sexuelle Gewalt schreiben? Lachen trotz #metoo? Darf man das denn als Mensch, der eine Vergewaltigung und Missbrauch erlebt hat überhaupt?

Mit Kara habe ich eine Protagonistin erschaffen, die am liebsten allein stark ist. Als sie beginnt, sich der Vergangenheit zu stellen, findet sie ihren Platz in einer Gesellschaft, deren Erwartungen sie eigentlich nicht erfüllen wollte und erorbert sich ihr Recht auf Glück – trotz allem.


Ich verlose 10 eBook-Exemplare von "Liebe ist ein Glas" über Amazon Kindle und freue mich über eure Meinung zu meinem Debütroman.

Hinweis: Das Buch enthält Inhalte, welche Erlebnisse in Bezug auf sexuelle Gewalt triggern könnten.

57 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Lia Niehus?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks