fischer baumler

Lian Hearn Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

(434)

Lovelybooks Bewertung

  • 464 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 4 Leser
  • 40 Rezensionen
(222)
(142)
(49)
(16)
(5)

Inhaltsangabe zu „Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille“ von Lian Hearn

Der Auftakt zur großen Geschichte um Takeo!

Als Takeos Familie ermordet wird und er selbst nur knapp fliehen kann, wird sein Schicksal mit dem Clan der Otori verwoben. Otori Shigeru selbst war es, der ihm das Leben rettete. Von ihm lernt Takeo die Bräuche der Clans. Neben Schwertkampf und Etikette widmet er sich jedoch noch anderen, dunkleren Künsten: seiner Fähigkeit an zwei Orten zugleich zu sein, sich unsichtbar zu machen, seinem außergewöhnlichem Gehör. Ohne diese Fähigkeiten würde er nicht überleben, mit ihnen aber gerät Takeo in eine Welt der Lügen, der Geheimnisse und der Rache. Und seine Liebe zu Kaede, deren Schönheit die Menschen verstummen lässt, bringt ihn noch größere Schwierigkeiten.

Die ganze Otori-Reihe auf einen Blick:

'Das Schwert in der Stille'

'Der Pfad im Schnee'

'Der Glanz des Mondes'

'Der Ruf des Reihers'

Und die Vorgeschichte: 'Die Weite des Himmels'

Fulminanter Auftakt - Der Clan der Otori

— diebuchrezension

Ein wunderbarer Auftackt der Serie!

— Lilith-die-Buecherhexe

Fesselnde emotionsgeladene Geschichte, die im Jugendbuchgenre einzigartig ist.

— Papillion

Der Autor hat den Charakteren wunderschöne oder eben sehr arge Charakterzüge gegeben.

— Calipa

Stöbern in Jugendbücher

Kiss me in Paris

Ganz Nett, aber ohne Weihnachtsstimmung

Gruseldolly

No. 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

Auf extrem humorvolle Weise behandelt dieses Buch Themen, die sonst allzu gern unter den Teppich geschoben werden! Absolut empfehlenswert!

helenscreativeobsession

Arianwyn

Magisch mit viel Herz und Charme

merle88

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ich hab mich in Noel und Yara verliebt. Danke Phil! Herzwärmend und Hoffnungsvoll

Maybeangle

Goldener Käfig

Am Anfang etwas langatmig, aber zum Ende Spannung pur!

buecherliebe

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

Gute Idee mit überraschenden Wendungen, aber mittelmäßigen Charakteren. Trotzdem spannend bis zur letzten Seite!

SabrinaSch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Beginn einer schönen und spannenden Geschichte

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    Casri

    27. November 2017 um 13:28

    Takeos Familie wird ermordert, auf der Flucht aus dem Dorf wird er von Otori Shigeru gerettet. In dieser Geschichte wächst Takeo als ein möglicher Erbe Otoris auf. Gleichzeitig kommt Kaedes Schicksal ins Rollen, denn sie wird als Erbin der Maruyama aufgezogen.Das Ganze spielt in einem alternativen Japan, daher mögen die Namen einigen bekannt vorkommen, aber die Ereignisse und Konfrontationen stimmen nicht überein.Ich habe das Buch vor einigen Jahren zum ersten Mal gelesen und war begeistert. Beim erneuten Lesen hat der Zauber nicht nachgelassen. Ich fand die Charaktere sympathisch, die Handlung spannend und die Erzählweise ist so schön, dass man das Gefühl hätte, man wäre in der Geschichte selber drin.Mein einziges Problem mit der Geschichte war, was für den Zeitraum jedoch eher normal ist, dass Take und Kaede so 13 bis 15 Jahre alt sind und aufgrund der Gefahr, in der sie sich befinden, neben einer Leiche Sex haben.

    Mehr
  • Fulminanter Auftakt - Der Clan der Otori

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    diebuchrezension

    19. October 2017 um 13:07

    Mit "Das Schwert in der Stille" hat Lian Hearn den Grundstein für die Geschichte rund um Takeo und den Clan der Otori gelegt. Takeo verliert seine Familie und wird daraufhin von Otori Shigeru aufgenommen und wie ein eigener Sohn behandelt. Takeo baut seine eigenen Fähigkeiten immer weiter aus und gerät immer wieder in sehr gefährliche Situationen. Und dann liebt er auch noch Kaede.  Das Buch hat mich schon auf den ersten Seiten in seinen Bann gezogen und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Nun habe ich es Jahre später noch einmal rausgekramt und erneut gelesen und bin immer noch genauso begeistert wie vor 14 Jahren. Die Landschaften Japans werden so detailliert und liebevoll beschrieben, dass ich am liebsten sofort selber nach Japan gereist wäre. Auch die Personen sind gut beschrieben, auch wenn ich mir da die gleiche Detailversessenheit gewünscht hätte, wie beim Land Japan selber. Zu Beginn musste ich mich wirklich konzentrieren, damit ich die Namen der Personen und Ländereien auf die Reihe bekam. Nach einiger Zeit war dies allerdings nicht mehr schwierig und in meinem Kopf versponnen sich die ganzen Informationen zu einem großen Gesamtbild.  Ich fand Takeo und Kaede sehr sympathisch. Sie passen gut zusammen und ergänzen sich hervorragend. Obwohl ich gestehen muss, dass mir Takeos Fähigkeiten manchmal ein wenig unheimlich und angsteinflößend vorgekommen sind.  Für mich war die Reihe damals mit dem dritten Band abgeschlossen. Ich habe es gar nicht mitbekommen, dass es noch einen vierten und fünften Band gegeben hat. Diese werde ich allerdings bei Gelegenheit auch lesen. Ich würde nämlich gerne wissen, wie es mit Kaede und Takeo weitergeht. Auch wüsste ich gerne ein wenig mehr über Otori Shigeru, dessen Leben und Wirken den fünften Band prägt.  Für dieses Buch gibt es eine absolute Leseempfehlung. Nicht viele Bücher, die ich in meiner Jugendzeit gelesen habe schaffen es auch so viele Jahre später noch mich zu begeistern.  https://diebuchrezension.de/#/books/book/115

    Mehr
  • Auftakt für Takeo und Kaede

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    Papillion

    07. September 2017 um 17:45

    Der Auftakt zu dieser grandiosen Bücherreihe fesselt und schlägt in seinen Bann. Die Handlung ist von grausamer Gewalt geprägt aber gleichzeitig so tiefgreifenden Gefühlen. Dieses Buch liest sich sehr flüssig und durch die wundervolle Sprache kann man sich die Handlung und Umgebung sehr gut im Kopf ausmalen. Ich finde, dass Takeo und Kaede beides sehr starke Charaktere sind und wenn sie zusammen sind sogar noch stärker. Doch es steht so viel zwischen den beiden, was sie nicht wirklich beeinflussen können.Das was mich an diesem Buch so fasziniert ist, dass es ein anderes exotisches Jugendbuch ist mit bildgewaltiger Sprache und einer unfassbaren Spannung und einigen Schockmomenten, bei denen man von der Grausamkeit überrascht wurde. Es ist ein Jugendbuch voller starker positiver und negativer Gefühle und gehört in so manchen Bücherschrank.

    Mehr
  • Der Clan der Otori - Das Schwert in der Stille [Buchrezension]

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    Calipa

    03. September 2017 um 17:50

    Persönliche Meinung:Als ich das Buch anfing zu lesen, war ich sofort eingetaucht in Takeos Welt. Lian Hearn, unser Autor von dem Buch, schreibt bei Takeo dabei aus der Ego Perspektive. Bei der schönen Kaede hat er sich dann für die außen perspektive entschieden was ich leider sehr schade fand. Aber dazu kommen wir später. Wie oben erwähnt fiel es mir nicht schwer in das Buch einzutauchen. Ich mochte von Vornherein die Charaktere und dessen Geschichten. Der Autor hat den Charakteren wunderschöne oder eben sehr arge Charakterzüge gegeben. Hearn erzählt vorallem viel von den Umgebungen, wo die verschiedenen Charaktere sich aufhalten und beschreibt sie so vertieft das man sich selbst dort hin denken kann. Leider ist es auf der anderen Seite auch sehr schwierig für mich gewesen. Die Namen die für mich teilweise außergewöhnlich waren (Finde ich übrigens einen großen Pluspunkt!!!) waren natürlich auch die Gebiets Namen für mich neu und teilweise schwierig. Denn diese konnte ich nicht so wunderbar außereinanderhalten und ich geriet zugegebener Maßen sehr schnell, bzw. sehr oft ins Straucheln. Wie ebenfalls zu Anfang erwähnt, kam ich sehr schnell in die Geschichte. Allerdings verlor ich ab der Mitte mich zwischen den verschiedenen Charakteren, und Gebieten, das sich das Buch für mich wie Kaugummi zog. Ich lernte dann Kaede kennen. Die schöne Kaede. Gerade von ihr hätte ich mir gerne mit Input gewünscht um einfach zu wissen ob man sie vielleicht als Charakter Favorisieren kann. Das ist mir nämlich während des lesens gar nicht so leicht gefallen. Ihre Charakterzüge wurden, finde ich, nur angedeutet und nicht genau ausgearbeitet was ich sehr schade finde und was ich auch bei dem Autor nicht verstehen kann. Ich glaube sogar das sie die einzige ist, bei der ich das so empfunden habe. Der Schluss des Buches war für mich nicht sonderlich überraschend, hielt für mich demnach auch kein „WOW“ Effekt parat. Ich hätte mir die Detailliebe der Landschaft gerne auch im kompletten Buch gewünscht. Gerade eben auch bei Kaede da sie auf gewisse Art und Weise auch eine wichtige Rolle spielt. Fazit:Eigentlich hat dieses Buch zu Anfang alles richtig gemacht um mich als Leser zu animieren dabei zu bleiben. Ab der Mitte gab es bei mir kleinere Einstürze was aber auch an der Stimmung eventuell liegen kann und nicht unbedingt am Buch selbst liegen muss. Die detailierte Beschreibung der Landschaften und Gegenden hat mir wunderbar gefallen, so das ich sie mir auch gern bei Charakteren gewünscht hätte. Teilweise fiel es mir schwer die Menschen außereinander zu halten, die gerade im Dialog sind. Ebenfalls interessant fand ich die Schreibweise. Über viele Worte hatte ich mich dabei wegen ihrer „obszönität“ gewundert, während andere Dinge so „leicht“ und „friedlich“ beschrieben wurden. Ich habe den zweiten Teil hier stehen und hoffe das er den ersten in mancher Hinsicht wieder ausgleichen kann, denn ich würde gerne wissen wie es mit Takeo oder auch beispielsweise Kaede weitergeht. Von mir bekommt „Der Otori Clan – Das Schwert in der Stille“ 3.9/4!

    Mehr
  • Rezension - Der Clan der Otori

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    AnonymerWombat

    10. December 2016 um 07:42
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Leserunde zu "Asterix der Gallier" von René Goscinny

    Asterix der Gallier

    MissSnorkfraeulein

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ACHTUNG: Dies ist keine Leserunde und man kann hier KEINE Bücher gewinnen! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++          🌿 Lesemarathon im AsteriX-Style 🌿                                                 (09.09. - 11.09.2016) Passend zum Thema unseres Werwolf Spiels  wollen wir auch diesmal einen LESEMARATHON veranstalten! An diesem Wochenende dreht sich diesmal alles um das Thema ASTERIX :-) ! Die Fragen etc. können einen Asterix Bezug haben, aber es geht hier keinesfalls um die Asterix Bücher. Wenn ihr Asterix Bücher lesen möchtet und dabei gemütlich mit uns quatschen wollt, dann könnt ihr natürlich gerne mitlesen. ABER jedem steht es frei zu wählen, welches Buch er an diesem Wochenende lesen möchte. Krimi, Thriller, Comic etc.  Das ganze findet sozusagen in Kooperation mit unserer Lesechallenge „Zukunft vs. Vergangenheit“ statt, aber ihr seid natürlich alle herzlich eingeladen, einfach so mitzulesen! Wir freuen uns über jeden. :) - auch über Leser, die erst später einsteigen! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Was? Wie? Wann? Sinn eines Lesemarathons ist es, sich mal wieder Zeit zu nehmen, möglichst viel zu LESEN – und man kann hier mit anderen plaudern! Um den Austausch anzuregen, werden immer wieder FRAGEN in den Raum geworfen, die beantwortet und diskutiert werden können. Wie viel ihr lest oder schreibt, ist euch selbst überlassen. Jeder Teilnehmer kann (muss aber nicht) sich zu Beginn des Marathons ein ZIEL setzen (klassischerweise Seitenzahlen, aber man kann da auch kreativ sein). Am Ende kann man so ein Fazit ziehen, ob das Ziel erreicht wurde. Ab Freitag (15:00 Uhr) werden immer wieder Fragen (oder Aufgaben gestellt), die man beantworten (bzw. bearbeiten) kann. Der Lesemarathon endet am Sonntag (11.09.) um 24 Uhr. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Falls euch Fragen einfallen, könnt ihr sie mir gerne schicken :) Das  „Konzept“ ist gerade noch in Planung!Außerdem könnt ihr eure Fragen auch an:🌿 @BlueSunset🌿  @stebec schicken!  Beide planen dieses Wochenende aktiv mit!+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Teilnehmer:📌 Stebec [ ❌ 200 Seiten  / 20 Hinkelsteine]- insgesamt: 250 Seiten gelesen- 2 Bücher beendet _______________________________________________________________📌 BlueSunset [ ❌ festgelegtes Ziel: ca. 400 Seiten ]               - 476 Seiten gelesen (19 Hinkelsteine)+ 0 BonusHinkelsteine► 19 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 MissSnorkfräulein [ ❌ festgelegtes Ziel: 200 Seiten ] - 512 Seiten gelesen (20 Hinkelsteine)- 1 Buch beendet (5 Hinkelsteine)+ 28 weiß/blau*BonusHinkelsteine+ 7 Pflanzen*BonusHinkelsteine► 60 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 katha_strophe [ ❌ festgelegtes Ziel: 260 Seiten]- 268 Seiten gelesen (10 Hinkelsteine)- 1 Buch beendet (5 Hinkelsteine)+  6 weiß/blau*BonusHinkelsteine+ 4 Pflanzen*BonusHinkelsteine► 25 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 Knorke [ ❌ festgelegtes Ziel: 400 Seiten]  - 410 Seiten gelesen (16 Hinkelsteine)- 1 Buch beendet (5 Hinkelsteine)+ 1 weiß/blau*BonusHinkelsteine► 22 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 sternchennagel [❌ festgelegtes Ziel: 100 + Seiten]- 470 Seiten gelesen ( 18 Hinkelsteine)- 1 Buch beendet (5 Hinkelsteine)+ 1 Hinkelstein als 🎁+ 10 Pflanzen*BonusHinkelsteine► 34 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼 _______________________________________________________________📌 SchCh121 [ ❌ festgelegtes Ziel: 600 Seiten]  - 830 Seiten gelesen (33 Hinkelsteine)- 1 Buch beendet (5 Hinkelsteine)+ 0 Bonushinkelsteine► 38 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 Vucha [ ❌ festgelegtes Ziel: 300 Seiten ] - 679 gelesene Seiten (27 Hinkelsteine)- 2 Bücher beendet (10 Hinkelsteine)- 1 Hörbuch beendet (3 Hinkelsteine)+ 1 X*BonusHinkelstein+ 16 weiß/blau*BonusHinkelsteine+ 1 DoctorWho*BonusHinkelstein+ 10 Pflanzen*BonusHinkelsteine► 68 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 Watseka [ ❌ festgelegtes Ziel: 400 Seiten ]_______________________________________________________________📌 mysticcat  [ ❌ festgelegtes Ziel: 400 Seiten] - 433 gelesene Seiten (17 Hinkelsteine)- 2 Bücher beendet (10 Hinkelsteine)- 0 BonusHinkelsteine►  27 Hinkelsteine  + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 pinucchia [❌ festgelegtes Ziel: 150 Seiten ]- 224 gelesene Seiten (8 Hinkelsteine)- 1 Buch beendet (5 Hinkelsteine)+ 1 X*BonusHinkelstein+ 29 weiß/blau*BonusHinkelsteine+10 Pflanzen*Hinkelsteine► 53 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 AnnikaLeu  [ ❌ festgelegtes ZIel: ca. 500 Seiten]- 512 gelesene Seiten (20 Hinkelsteine)- 1 Buch beendet (5 Hinkelsteine)+ 1 X*BonusHinkelstein+ 59 weiß/blau*BonusHinkelsteine+ 29 Pflanzen*BonusHinkelsteine► 114 Hinkelsteine + Ziel erreicht! 👍🏼_______________________________________________________________📌 Mitchel06 [ ❌ 400 Seiten  / 4 Hinkelsteine ]+ 4 weiß/blau*BonusHinkelsteine- insgesamt: 100 Seiten gelesen- ? Bücher beendet_______________________________________________________________📌 Lrvtcb [ ❌ festgelegtes Ziel: 300 Seiten ]- 191 gelesene Seiten (7 Hinkelsteine)- 1 Buch beendet (5 Hinkelsteine)+ 0 BonusHinkelsteine► 12 Hinkelsteine _______________________________________________________________

    Mehr
    • 694
  • Die Welt der Clans

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    Barbara62

    15. June 2016 um 08:19

    Inspiriert vom feudalen Japan ist dieser Fantasy-, Abenteuer- und Liebesroman. Das Besondere: Es ist eine der wenigen Jugendreihen,  die sowohl Jungen wie Mädchen begeistern.Ein Dorf der Sekte der Verborgenen wird vom Tohanclan ausgelöscht. Nur der 16-jährige Takeo wird von Lord Otori Shigeru gerettet und adoptiert, um später Clanführer der Otori zu werden. Doch die Verbrecher und Sione des geheimnisvollen "Stamms" seines Vaters reklamieren ihn wegen seiner übernatürlichen Fähigkeiten für sich. Und Takeo selber verfolgt eigene Ziele: die Rache an den Tohan, seine Liebe zu Lady Shirakawa Kaede und die Befriedung des Landes.Stimmungsvolle, unglaublich spannende, aber auch sehr grausame Bücher, weswegen ich sie frühestens ab 14, eher ab 16 empfehle.

    Mehr
  • Etwas neues.

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    Malka

    13. April 2016 um 14:55

    Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und war um ehrlich zu sein wirklich sehr skeptisch. Aber dann als ich es angefangen habe zu lesen, war ich einfach nur sprachlos und überrascht, so toll war es. 


    Also einfach nur weiter zu empfehlen. 

  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Ich war am Anfang etwas skeptisch, hat mir aber am Ende doch gefallen!

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    buecher_bewertungen1

    15. November 2015 um 13:34

    Zusammenfassung: Aus dem Englischen von Irmela Brender. Bislang hatte Takeo nicht gewusst, was Menschen einander antun können, nichts von den wilden Schlachten der Clans. Doch als seine Familie ermordet wird und er selbst dem Tod nur knapp entkommt, verbindet er sein Schicksal mit dem Clan der Otori. Denn Otori Shigeru selbst war es, der ihm mit dem Schlangenschwert das Leben rettete. Von ihm lernt Takeo die Bräuche der Clans. Neben Schwertkampf und Etikette widmet er sich jedoch noch anderen, dunkleren Künsten: seiner Fähigkeit an zwei Orten zugleich zu sein, sich unsichtbar zu machen, seinem außergewöhnlichem Gehör. Ohne diese Fähigkeiten würde er nicht überleben, mit ihnen aber gerät Takeo in eine Welt der Lügen, der Geheimnisse und der Rache. Und seine Liebe zu Kaede, deren Schönheit die Menschen verstummen lässt, zieht ihn noch tiefer hinein in das Ränkespiel der Clans. Meinung: Ich war am Anfang etwas skeptisch, was dieses Buch angeht, doch die Zweifel wurden von der Autorin auf den ersten Seiten ausgeräumt. Das Buch ist unvergleichbar mit anderen, was sowohl die Handlung als auch die Schauplätze angeht. Lian Haern schafft wundervolle Charaktere die zwar vom äußeren nicht wirklich gut beschrieben sind, aber dafür in Sachen Charakter. Man kann sich lebhaft vorstellen wie Lord Otori Shigeru Takeo rettet oder wie die beiden reisen. Die handlungsplätze sind sehr schön beschrieben und die gesamte Landschaft hat ein typisch "klischeehaftes" japanisches Aussehen. Die Charaktere entwickeln sich immens, was ich sehr gut finde und auch sehr bewundernswert; man bekommt wirklich mit, wie aus dem ungebildeten und unbesorgten Jungen ein echter Krieger wird. Ich kann nichts weiter tun, als dieses Buch zu loben aber ich finde keine weiteren Worte 🙈 das Buch hat Gefühle in mir geweckt die wirklich krass sind! ihr müsst dieses Buch einfach lesen, ihr werdet es ganz sicher nicht bereuen! ~sonia

    Mehr
  • Rezension zu "Das Schwert in der Stille" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    Anne24

    Diese Buchreihe hört sich so toll an und mit entsprechenden Erwartungen habe ich zu lesen begonnen. Leider bin ich sehr enttäuscht. Ich musste das Buch abbrechen, weil ich einfach nicht in die Geschichte rein kam. Weiß der Reiher warum! Diese ganzen japanischen Namen von Menschen, Clans und Orten...
    Vielleicht versuch ichs zu einem späteren Zeitpunkt ja nochmal.

    • 2
  • Fesselnder Auftakt

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    tara_tonks

    19. August 2013 um 20:36

    Die Autorin schafft es eine wundervolle Fantasywelt zu erschaffen, die der japanischen sehr ähnlich ist. Von den Namen bis hin zur Kultur band sie alles mit ein. Es erfrischte, mal von einer anderen mittelalterlichen Welt, als der Europäischen, zu lesen. :)
    Die Charaktere sind Autentisch und ihre Schicksale sind fesselnd und leidenschaftlich. Im Allgemeinen eine gelungene Geschichte.

  • War wieder schön

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    Chiawen

    18. July 2013 um 12:54

    "Das Schwert in der Stille - Der Clan der Otori" ist der Auftakt zu einer 5 teiligen Jugendroman-Reihe von Lian Hearn. Die Geschichte spielt im feudalen Japan, in der die Clans und Kriegsherren das sagen haben. Tomasu lebt in einem kleinen Dorf, Mino, mit seiner Mutter bis dieses von dem Tohan-Clan vernichtet wurde. Das Dorf bestand nur aus Verborgenen, eine religiöse Minderheit, und diese sind Lord Ida und den anderen Tohan ein Dorn im Auge. Tomasu entkam der Massaker wurde aber von Lord Ida und einem seiner Anhänger deutlich gesehen, bevor er Lord Shigeru Otori in die Arme lief. Dieser rettete ihn, hab ihm den Namen Takeo und nahm ihn mit sich nach Hause. Dort lernte Takeo alles über den Clan der Otori, schreiben, lesen, einfach alles was ein Junge in seinem Alter können sollte. Denn Shigeru hatte die Absicht Takeo zu adoptieren. Eines Tages kam Meister Kenji und erklärte Takeo, dass er ein Mitglied des Stammes ist. Der Stamm besteht aus 5 Familien mit unterschiedlichen Fähigkeiten, die sie als Attentäter oder Spione einsetzten. Von da an lernt Takeo auch diese Fähigkeiten zu nutzen. Damit Shigeru Takeo adoptieren darf, muss er Lady Kaede Shirakawa heiraten und somit ein Bündnis zwischen den Otori und den Tohan besiegeln. Lian Hearn lässt abwechselnd Takeo und Kaede die Geschichte erzählen. Während Takeo mit der Trauer um seine Familie, die Ehre ein Otori werden zu dürfen, lernen muss ein Krieger zu werden, seine Stammesfähigkeiten nutzen muss und sich mit seinen beiden Lehrern klar kommen muss, hat Lady Kaede ein anderes schweres Los. Sie wurde als Kind als Pfand hergeben und soll bei einem engsten Verbündeten der Tohan ihr Leben fristen. Anstatt aber bei den Frauen zu leben muss sie mit den Dienstmädchen leben und entgeht nur knapp einer Vergewaltigung. Sie kann ihr Los als Frau schwer ertragen. Ihr einziger Lichtblick wird Takeo sein. Etwas störend an der Erzählstruktur ist, dass man von Kaede Sachen erfährt, die Takeo erst im Laufe des nächsten Kapitels in Erfahrung bringt. Ein Beispiel dafür ist die Hochzeit zwischen Kaede und Shigeru. Kaede erfährt es und Takeo berichtet erst von seinem Leben bei Shigeru und kommt dann in den Palast um davon zu erfahren. Sein Leben und auch was er sonst noch im Palast gehört hat ist äußerst wichtig, nur hätte man das vielleicht von der Struktur her etwas ändern können. Hearn hat auch einen anspruchsvollen Schreibstil. Neben niveauvollen Worten kommen viele japanische Bezeichnungen hinzu, wie Tiere, Pflanzen und Uhrzeiten. Auch das Leben der einfachen Menschen und der Kriegerklasse beschreibt sie gut. Sie erzeugt Spannung durch Takeos Flucht, seine Fähigkeiten, die Intrigen in der Kriegerklasse und deren Konflikte, der versteckten Liebesbeziehung zwischen Kaede, Takeo und Shigeru, Lady Maruyama. Auch der Stamm und seine Interessen werfen einen drohenden Schatten auf die ganzen Ereignisse. Die Charaktere sind viel schichtig und deren Gefühle werden gut transportiert. Gerade bei Shigeru merkt man, dass er viel mehr als nur Lord ist. Er kümmert sich um seine Leute, interessiert sich für ihre Sorgen und Probleme und setzt sich für sie ein. Außerdem ist er Hass erfüllt auf Lord Ida der Schuld ist für dein Tod von seinen Vater und seinen Bruder. Er vermag auch Jahre lang seine Liebe zu verheimlichen. Er ist nicht der Mann der er auf den ersten Blick zu seien scheint. Lady Kaedes Gefühle wie Einsamkeit, ihre Ängste und ihre Liebe zu Takeo sind für den Leser empfindbar. Das Ende lädt dazu ein, sich direkt das nächste Buch in die Hand zu nehmen. Ende 2004 habe ich diese Buch geschenkt bekommen und auch gelesen. Um die Rezension zu schreiben, habe ich das Buch jetzt nochmals gelesen. Anfangs musste ich mich etwas an den Schreibstil gewöhnen. Das Problem habe ich allerdings häufig. Damals wie heute bin ich von der japanischen Welt begeistert und kann davon nicht genug bekommen. Auch wenn mich heute teilweise etwas stört, wenn ich nicht weiß wann die Stunde des Affen ist oder welche Pflanze gerade gemeint ist. Es nicht zu wissen, hindert nicht daran das Buch zu verstehen. Nur ist es für mich jetzt nicht so befriedigend ist nicht zu wissen. Damals habe ich da einfach drüber hinweggelesen. Weiterhin faszinieren mich die Charaktere und ich fiebere wieder mit ihnen mit. Einiges hatte ich echt vergessen, so dass das Buch spannend blieb. Aber viele Beziehungen zwischen den Personen wurde mir wieder deutlich als ich nur ihre Namen gelesen habe. Ich bin froh, dass ich das Buch wieder in meine Hände genommen habe, es lohnt sich echt.  Wegen ein paar kleinen Abzügen gebe ich 4 1/2 Sterne.

    Mehr
  • Durchaus lesenswert

    Der Clan der Otori. Das Schwert in der Stille

    Rebel_Heart

    22. May 2013 um 21:29

    Wie schon bei der Vorstellung erwähnt, hatte ich das Buch bereits als Hörbuch auf dem Rechner gehabt. Bereits dort hat es mir vom Erzählstil her gefallen und ich kann auch beim Selbst lesen sagen, dass mich das Buch durchaus angesprochen hat. Takeo wird in jungen Jahren Zeuge, wie seine Familie und manch anderer Dorfbewohner bei einem Überfall ums Leben kommt. Schon fest damit  rechnend, seinen Angreifern nicht zu entkommen, rettet ihm Lord Shigeru das Leben und nimmt sich seiner an. Schon recht bald wird auf eine Adoption spekuliert und Takeo als Lord Shigerus Nachfolger gehandelt. Nach und nach lichtet sich jedoch auch für Takeo sein eigenes Leben und er muss erkennen, dass er nicht der ist, der er bislang dachte zu sein, dass ihm auch von seinem Vater ein völlig falsches Bild vermittelt worden war. Nach und nach lernt Takeo seine bislang nicht bemerkten Fähigkeiten kennen, lernt mit ihnen umzugehen und macht sich zusammen mit Kord Shigeru auf den Weg in ein Abenteuer, was er sich so nie hätte erträumen lassen, bei welchem es nicht jeder, der es gut meint, auch gut meint. Lian Hearn Schreibstil ist flüssig zu lesen und hat zumindest mich nicht richtig losgelassen. Wann immer ich in den letzten drei Tagen Zeit hatte, habe ich mir das Buch zur Hand genommen, um eine weitere Seite zu lesen, um ein weiteres Kapitel in Takeos Leben aufzuschlagen. Ein Teil der Geschichte Japans fließt ebenso mit ein, wie von Lian Hearn ausgedachte Elemente, welche dem Buch einen besonderen Charme verleihen. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und sobald ich mir zusätzlich den zweiten Band besorgt habe, werde ich mich auch mit diesem und den dritten Band beschäftigen, welchen ich bereits hier habe. 5 von 5 Gänseblümchen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks