fischer baumler

Lian Hearn Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

(311)

Lovelybooks Bewertung

  • 353 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 18 Rezensionen
(139)
(126)
(37)
(8)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee“ von Lian Hearn

Takeo, rechtmäßiger Erbe des Otori-Clans, musste sich dem geheimnisvollen Stamm anschließen. Er wird gezwungen, dem Glauben seiner Kindheit, seinem Recht auf Reichtum, Land und Macht abzuschwören, und wird von seiner Liebe Kaede getrennt. Andernfalls wird der Stamm ihn töten. Doch Takeo kann sich den strengen und grausamen Regeln des Stamms nicht beugen, zu stark ist seine Verbindung zu den Otori und zu Kaede. Er flieht und begibt sich mitten im eisigen Winter auf eine gefährliche Reise durch die Berge. Kaede, nunmehr ein wertvolles Pfand in den Händen ruchloser Kriegsherrn, braucht all ihre Intelligenz und Schönheit, um in einer Welt voller machthungriger Männer zu bestehen.

Die ganze Otori-Reihe auf einen Blick:

'Das Schwert in der Stille'

'Der Pfad im Schnee'

'Der Glanz des Mondes'

'Der Ruf des Reihers'

Und die Vorgeschichte: 'Die Weite des Himmels'

Spannend und wunderschön

— Lilith-die-Buecherhexe

Stöbern in Jugendbücher

Und wenn die Welt verbrennt

EIne authentisch romantische Story mit vielschichtigen Charakteren, die auch stark auf persönliche Ängste, Traumas u Handlungsmuster eingeht

*Jessy*

Herrscherin der tausend Sonnen

Actionreiche SciFi mit einigen Defiziten bei den Protagonisten und dem Schreibstil. Dennoch spannend und lesenswert!

Meritamun

Constellation - Gegen alle Sterne

Solider SciFi Reihenauftakt mit tollen Figuren und einem spannenden Setting. Mir fehlen etwas die Emotionen...

Meritamun

Fanatic

"Fanatic" besticht mit seiner außergewöhnlichen Idee, den herzlichen Charaktere und dem rasanten Plot. Must Read 2017!

Meritamun

Tochter der Flut

Der Klappentext vermittelt einen völlig falschen Eindruck. Eine interessante auf Freundschaft beruhende Fantasystory

Lotta22

Der Kuss der Lüge

Guter Auftakt, der jedoch leider auch einige Längen aufweist

Skyline-Of-Books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine solide Fortsetzung

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Casri

    27. November 2017 um 13:30

    Im zweiten Band setzt Takeo seine Reise fort, indem er sich einem geheimnisvollen Stamm anschließt. Dieser stellt ihn vor die Wahl als Otori und mit Kaeda zusammen weiterzuleben und dafür getötet zu werden, oder aber sich für den Stamm zu entscheiden und damit „alleine“ weiterzuleben.Eine gute Fortsetzung, die Charaktere entwickeln sich weiter. Kaede bekommt eine immer größere Rolle und ich fand es sehr spannend ihren Handlungsstrang zu verfolgen und zu sehen, welche Entscheidungen sie treffen wird.Wie in jeder Geschichte, braucht auch diese einen neuen Bösewicht, der kurze Zeit später auftaucht. Dieser war jedoch wenig einfallsreich und von dem vorherigen kaum zu unterscheiden, abgesehen von dem Namen.

    Mehr
  • Gute Fortsetzung

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Papillion

    07. September 2017 um 17:56

    Dieses Buch ist dadurch bestimmt, dass Takeo und Kaede getrennt sind und versuchen wieder selbst auf die Beine zu kommen. Takeo beim Stamme seines Vaters und Kaede in der Heimat. Die Erzählung schwankt zwischen den beiden hin und her. Was mir an dem Buch besonders gefallen hat, ist wie stark Kaede ist sich als Frau in der von Männern dominierten Welt durchzusetzen weiß bzw. was sie für Mittel anwendet um ihre Wünsche zu verwirklichen.Das Buch hatte durch die Trennung ein bisschen an Spannung verloren oder vemutlich für mich persönlich wurde es weniger interessant. Man hofft die ganze Zeit, dass die beiden wieder zueinander finden. Dennoch will man unbedingt weiter lesen und bleibt dran.

    Mehr
  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs

    Luftpost

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur Einschreibung als Tribut ist zudem euer voraussichtliches Leseziel anzugeben. Dies ist bei diesen Lesespielen so wichtig wie noch nie - solltet ihr dies versäumen, dann kann ich leider für nichts garantieren und euch könnte es zum Nachteil werden! Bitte erstellt zudem noch KEINEN Sammelbeitrag. - Präsident Blue  ************************************************************ Es sind keine Kenntnisse zu den Büchern "Die Tribute von Panem" notwendig, um an diesem Lesemarathon teilzunehmen, auch wenn es euch eventuell einen kleinen Vorteil verschafft. Zu unseren Werwolfrunden hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Größtenteils wird es thematisch um "Die Tribute von Panem" gehen, weil dies das Thema unserer kommenden Werwolfrunde ist.Die Wahl euer Lektüre ist absolut euch selbst überlassen und wird nicht vorgegeben. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.************************************************************ ✨ DIE REGELN ✨Wie vielen wahrscheinlich schon von den letzten Lesemarathons bekannt ist, sind unsere Marathons wahrlich abenteuerlich. Und auch diesmal haben wir uns wieder etwas Spannendes ausgedacht. Bitte gebt unbedigt bei eurer Bewerbung an, wie viel ihr vorraussichtlich lesen werdet, da es für uns diesmal planungsrelevant ist. (Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist natürlich nicht ganz so wichtig, hilft uns aber bei der Einschätzung enorm). In den nächsten Tagen werden wir eine Liste mit Waffen in einem Extra-Thread veröffentlichen. Bis Mittwochabend um 21:00 Uhr müsst ihr euch eine von denen ausgesucht haben. Hierbei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht gewählt hat, bekommt zufällig eine Waffe von uns ausgelost. Was ihr für eure gelesenen Seiten erhaltet und welche Auswirkungen es hat, erfahrt ihr allerdings erst später. ✨ DAS ENDE ✨Es kann nur einen geben! (Nein, moment - falscher Film ^^) Aber auch hier gilt: Es gibt nur einen Sieger der Lesespiele. Wie ihr dieser Sieger werdet, erfahrt ihr später. ✨ DER SHOP ✨Auch dieses Mal wird es einen Shop geben, der allerdings nicht immer geöffnet ist. Die genauen Öffnungszeiten und die Bedingungen zum Kauf der angebotenen Ware stehen dann im Startbeitrag des Shops. ✨ FRAGEN ✨Solltet ihr Fragen haben, so schaut doch zunächst im entsprechenden Unterthema nach. Dort könnt ihr eure Fragen, sofern sie noch nicht beantwortet sind, stellen und wir bemühen uns, sie schnellstmöglich zu beantworten.Das FAQ wird zudem regelmäßig geupdatet. Es kann passieren, dass wichtige Infos erst nachträglich dort erscheinen. ************************************************************************Es sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.✨ WANN STARTEN WIR? ✨Der Marathon startet am Donnerstag, dem 25.5.2017 um 10:00 Uhr und endet am Sonntag, den 28.5. um 24:00 Uhr. (Bis wann die gelesenen Seiten gezählt werde wird ebenfalls später noch einmal spezifiziert).Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt.In regelmäßigen Abständen werden wir euch Aufgaben und Rätsel stellen, die ihr beantworten könnt und euch somit eventuell einen Vorteil in der Arena verschafft. ✨ Die Spielleiter ✨Stebectölpel (Stebec)Kathniss Everdeen (katha_strophe)Plutarch Hennysbee (Henny)Präsident Blue (BlueSunset)🙋 Teilnehmerliste: - Snorki | 250- Mitchel | 280- Knorke | 300- LadySamira | 300- Tatsu | 300- elfentroll | 300- Annika | 320- Traubenbaer | 330- sternchennagel | 400- Vucha | 500- Vanillis_world | 500 - mysticcat | 500- papaverorosso | 555- Pippo | 750- Janemely | 777- samea | 800- Melanie | 800- kaytilein | 900- Buchgeborene | 1111 Vergangene Runden:Piraten | Märchenland | Vampire Diaries | Wunderschöne Winterzeit | Supernatural | Game of Thrones | Asterix - Der Gallier | Alice im Wunderland

    Mehr
    • 3552
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Mit weniger Spannung, aber dennoch empfehlenswert.

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Rebel_Heart

    07. July 2014 um 21:34

    Takeo ist eigentlich Erbe des mächtigen Otori - Clans, hat sich jedoch dem geheimnisvollen Stamm angeschlossen. Diese besagt jedoch, dass seiner den Glauben an seine Kindheit, sein Recht auf Reichtum, Land und Macht und vorallem seine Liebe zu Kaede aufgeben muss. Ansonsten wird er Stamm ihn töten. Takeo kann sich den Regel des Stammes nur schwer beugen und fällt schließlich eine Entscheidung, die nicht nur sein Leben verändert.  Er fliegt, um sich mitten im eisigen Winter auf die Suche nach Kaede zu begeben und um das Erbe seines Vaters antreten zu können. Zu stark ist seine Verbindung zu beiden, zu stark die Sehnsucht nach beiden.  Der Schreibstil hat mir hier zwar auch recht gut gefallen, aber ich fand es in diesem Band schon etwas schade, dass die Spannung aus dem ersten Teil etwas nachgelassen hat. Dieser Teil des der Reihe beschreibt lediglich die Reise der beiden Liebenden aufeinander zu und die Hindernisse, die sie zu überstehen haben. Es gab zwar auch einen gewissen Spannungsbogen auf dieser teils sehr erschwerlichen Reise, aber manchmal hat es sich einfach nur total hingezogen und einige Textpassagen fand ich sogar gänzlich überflüssig. Kaede fand ich schon eine recht starke Persönlichkeit, auch wenn mich ein Schicksalschlag, welcher sie getroffen hat doch etwas irritiert hat.  Ich möchte jetzt nicht erwähnen, welchen Part ich meine, aber ich denke, jeder der das Buch gelesen hat oder lesen wird, kann vielleicht erahnen, was ich meine.  Auf der anderen Seite muss ich aber auch sagen, dass man durch diesen fehlenden Spannungsbogen die Möglichkeit hatte, Keade und auch gerade Takeo etwas näher kennenzulernen. Oftmals schweift die Autorin in die Vergangenheit ab, in die Gedanken der beiden Hauptprotagonisten.Ich werde den dritten Teil in jedem Fall auch lesen, denn empfehlenswert sind sie in jedem Fall und ich bin der Meinung - obwohl ich den dritten noch nicht gelesen habe - dass sie einfach in jedes Regal derer gehören, die sich für diese Thematik interessieren und daran ändert auch der ein wenig fehlende Spannungsbogen nichts.

    Mehr
  • Ein Übergang

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    tara_tonks

    19. August 2013 um 20:31

    Fesselnde aber langatmige Weiterführung des ersten Teils. Es passiert nicht viel, in der Geschichte selbst vergehen nur ein paar wenige Monate. Man wird von den Charakteren mit ihrer Ungeduld angesteckt. ich bin gespannt auf die nächsten Teile und Ich finde man hätte kein einzelnes Buch daraus machen müssen.

  • Es war wieder sehr schön

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Chiawen

    02. August 2013 um 18:35

    "Der Pfad im Schnee - Der Clan der Otori" von Lian Hearn ist der 2. Band der Reihe um Takeo Otori. Takeo hat sich dem Stamm verschrieben und lernt von ihnen. Das Oberhaupt der Kikuta hat veranlasst das Aiko und Yuri sich um seine Ausbildung kümmern sollen. Er lernt zuerst jonglieren, damit sie als Schausteller getarnt durchs Land reisen können. Auf der Reise lernt er mehr über den Gehorsam im Stamm, seine Fähigkeiten zu nutzen und Yuri besser kennen. Als er die gesammelten Daten Shigerus über den Stamm suchen und ihnen aushändigen soll, verlässt er der den Stamm und wird gejagt. Kaede muss lernen in der Männerwelt zu bestehen, denn ihr Vater ist nach der Niederlager der Tohan stark geschwächt. Des Weiteren muss sie ihr Kind mit Takeo verheimlichen und gibt es als das Kind Shigerus aus. Denn sie angeblich heimlich geheiratet hat bevor dies offiziell geschehen sollte.  Lian Hearn schafft es mal wieder einen in die japanische geprägte Welt eintauchen zu lassen. Auch in diesem Buch lässt sie abwechselnd Takeo und Kaede ihre Geschichte erzählen. Kaede selber hat eine unglaubliche Stärke gewonnen. Wenn man sie noch als Geisel der Nugochi sieht, wo sie verängstigt war und sie sich jetzt anschaut. Die lernt alles um ihre Domäne und die Maruyama wirtschaftlich halten zu können. Zeigt Stärke gegen über den Lords und schließt Handel hab, damit ihre Leute durch den Winter kommen. Gleichzeitig muss sie sich aber auch im ihre beiden Schwestern kümmern. Takeo kommt mit dem strikten Gehorsam im Clan nicht zurecht. Dort kann er zwar seine Fähigkeiten verbessern und lernt sie zu kontrollieren, aber er merkt, dass das Leben im Stamm nichts für ihn ist. Seine Loyalität gehört den Otori. Er muss jetzt lernen in Krieger zu werden, um das Erbe Shigerus einfordern zu können. Auch habt hat Takeo Freunde, die ihm helfen wie Jo-An, Makoto und sein Lehrer Ichiro. Die Spannung wird zum einen durch die tragische Liebesgeschichte gehalten und zum anderen durch die Ereignisse, die sie jeweils einzeln durchlaufen. Sobald ein Ereignis eingetreten ist, schwebt das nächste drohend über ihnen. Selbst am Ende ist die Spannung nicht raus und man ist gespannt wie es weiter geht. Das Cover und der Titel passen auch gut zum Ganzen. Der Winter naht und später ist es Winter. Takeos Weg vom Stamm zu seinen Wurzeln liegt im Schnee. Auch Kaede muss sehen wie sie und ihr Volk durch den Winter kommen. Auch bei diesem Buch bin ich froh es nochmal gelesen zu haben. Die Liebesgeschichte und auch Takeos Lehrzeit beim Stamm fand ich sehr schön. Die Affäre mit Yuri haben das ganze noch aufgepeppt. Kaede die sich Lord Fujiwara hingeben muss. einfach Klasse erzählt. Es gibt 4 Sterne.

    Mehr
  • Lian Hearn: »Der Clan der Otori - Der Pfad im Schnee«

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Yurelia

    22. April 2013 um 22:46

    Das Buch steigt tiefer in die Story um Takeo, Kaede und den Clan der Otori ein, als im ersten Band. Die Geschichte vertieft sich und verflechtet sich immer weiter. Mehrmals habe ich mich gefragt, wohin das alles führen soll. Allerdings im positiven Sinne. Die Autorin macht es total spannend durch ihren Charaktersichtwechsel, der auch in diesem Band wieder existent ist. So weiß man zB lange nicht, ob Kaede und ihr Kind die Geburt überleben, bis Takeo davon erfährt. Den ganzen Band fieberte ich total mit... So war ich total erleichtert, als Takeo sich endlich aus den Klauen des Stammes befreien konnte... Und ich war auch verdammt froh, als Kaede endlich eigenständig agieren konnte. In gewisser Weise haben sowohl Kaede als auch Takeo endlich ihre Fesseln ablegen können. Takeo plant nun, sein Erbe anzutreten und sie mit Arai zu verbünden - und außerdem Kaede zu heiraten... Doch ich denke, so einfach wie sich das anhört, wird das bestimmt nicht vonstatten gehen... Irgendeine Katastrophe wird bestimmt noch passieren.. Ich bleibe gespannt auf den nächsten Band. :)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Pfad im Schnee" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Lyiane

    21. January 2013 um 17:06

    Inhalt: Otori Shigeru und Iida Sadamu sind tot. Araii Daiichi hat das Chaos genutzt und die Macht über die drei Länder übernommen. Takeo hat sich dem Stamm verpflichtet und muss Kaede zurücklassen. Diese ist nun die Erbin von Maruyama und Shirakawa und möchte ihr Erbe auch antreten. Doch niemand darf wissen, dass sie Takeos Kind unter ihrem Herzen trägt. Während sie versucht, ihre Machtansprüche durchzusetzen, kann sich Takeo dem Gehorsam des Stammes nicht unterordnen und flieht. Im eisigen Winter schlägt er sich durch die Berge, immer verfolgt von Stammesangehörigen, die ihn töten wollen. Meine Meinung: Das Cover von „Der Pfad im Schnee“ gefällt mir, nach „Die Weite des Himmels“, am besten, da es perfekt zu der Geschichte passt. Das Blau und der Schnee weisen auf einen großen Teil der Handlung hin. Auch der Klappentext, wieder ein Ausschnitt aus dem Buch, ist aus diesem Abschnitt entnommen. Der Titel rundet dies perfekt ab. Im zweiten Teil geht die Geschichte aus „Das Schwert in der Stille“ nahtlos weiter. Die Geschichte wird dieses Mal nicht nur aus der Ich-Perspektive von Takeo, sondern auch sehr aus der Sicht von Kaede erzählt, da die beiden jetzt getrennt sind. Kaede, die jahrelang als Geisel gelebt hat, muss nun die Macht über zwei Clans übernehmen und sich in der Welt der Männer durchsetzen. Ihre Schönheit hilft ihr dabei sehr. Doch sie sehnt sich immer noch nach Takeo und lässt sich zu sehr von ihrer Leidenschaft lenken. Takeo, der nun dem Stamm angehört, muss Gehorsam lernen und wird nicht sehr gut behandelt. Eine Affäre in dieser Zeit wird ihm in den weiteren Büchern zum großen Verhängnis. Man muss die Geschichte sehr aufmerksam lesen, um die vielen Personen, die in der Geschichte vorkommen, auseinander zuhalten und sie richtig zuordnen zu können. Die japanischen Namen machen dies etwas schwer. Der Schreibstil ist wie in den vorherigen Teilen einfach nur großartig. Sehr schön ist auch die perfekte Aufteilung in die Kapitel. Sie sind nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz. Für mich ist das immer wichtig, da ich oft unterwegs lese und dann auch mal schnell aufhören muss. Dann wären extrem lange Kapitel nicht so optimal. Außerdem befindet sich am Anfang des Buches eine Karte der drei Länder. So kann man immer die Wege der Personen sehr gut verfolgen und sich einen Überblick verschaffen. Ich konnte mich in die Hauptpersonen Kaede und Takeo gut hineinfühlen und habe sie auch schon sehr lieb gewonnen. Genauso wie viele andere Personen, die eine große Rolle spielen. Mein Fazit: Im zweiten Teil gibt es zwar nicht so viele Geschehnisse wie im ersten, aber die Entwicklung der Personen steht hier viel mehr im Hintergrund. Es gibt viele Schicksalsschläge und die Personen werden reifer und lernen aus ihren Fehlern. Da von der Autorin eigentlich nur drei Teile geplant wurden, weiß man, dass der dritte Teil „Der Glanz des Mondes“ der Höhepunkt der Hauptgeschichte ist und auf diesen habe ich die ganze Zeit hingefiebert.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Pfad im Schnee" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Sevotharte

    18. November 2012 um 19:21

    Es hat zwar wirklich bis zur Hälfte des Buches gedauert, bis ich wieder wusste, warum mir der erste Band so gefallen hat, aber dann war ich auch wieder voll drin und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Was mich schon am Vorgänger so begeistert und fansiniert hat ist ganz klar Lian Hearns unfassbar toller Schreibstil. Ich habe immer das Gefühl, dass dieses Werk eine Japanerin geschrieben hat und ich mich im alten Japan der Sengoku Jidai befinde. Sie beschreibt ihre Umgebungen und Gefühle so wunderschön, dass ich oft Absätze zwei oder dreimal gelesen habe, um sie wirklich zu genießen. Ich glaube, dieses Buch wäre wieder ein Highlight, wäre da nicht Kaedes Part gewesen, der mir dann doch etwas zu langatmig und eben stellenweise auch langweilig war. Sie ist mir leider nicht ans Herz gewachsen, ganz anders Takeo. Sein Part ist wirklich genial, mitreißend und spannend. Außerdem gibt es eben dann noch den kleinen Minuspunkt, dass man einfach merkt, dass es der Zwischenband einer Trilogie ist. Vieles, was im ersten Teil passiert ist, wird aufgegriffen und einiges wird eben für den dritten und letzten Teil vorbereitet, deswegen fehlt es eben oft an Spannung, aber dafür macht das Ende extrem viel Hunger auf den letzten Band und ich freue mich schon darauf. Ich kann die „Clan der Otori“ Reihe nur jedem ans Herz legen, der das Land Japan und ihre Kultur mag, oder wie ich, liebt und sich auch für die Samurai Zeit interessiert. Diese Leser kommen nämlich auf jeden Fall auf ihre Kosten. ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Pfad im Schnee" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    TigorA

    21. June 2012 um 21:16

    Nachdem Iida besiegt wurde und Otori Shigeru den Tod fand hat sich Arai an die Spitze gesetzt. Takeo schließt sich den Kikuta an um seine Fähigkeiten weiter auszubauen, doch er kann nicht bleiben. Es zieht ihn zurück ins Land der Otori, dass ja eigentlich rechtmäßig ihm gehört. Dem Stamm gefällt dies natürlich nicht, fortan jagen sie ihn und wollen ihn tot sehen ob seines Verrats. Kaede flüchtet sich mit Takeos Kind unter dem Herzen auf den Sitz ihres Vaters, wo sie aber schon bald merkt, dass es mit ihrem Land, bedingt durch eine Hungersnot, und auch mit ihrem halb wahnsinnigen Vater bergab geht. Der Erste Band war ja noch ganz gut aber bei diesem hier hatte ich irgendwie das Gefühl, dass es fast nur um Belanglosigkeiten geht und die Geschichte gar nicht richtig an Fahrt aufnimmt. Klar ist es eine tolle Story und die Autorin hat einen gute Schreibstil und nette Ideen, doch irgendwie haben mich ein paar Dinge gestört. Wie bereits erwähnt braucht die Story noch länger als vorher schon um ins Rollen zu kommen, was spannendes passiert kaum und wenn man denkt, dass jetzt endlich der Punkt erreicht ist, flaut der Moment auch schon wieder ab. Die Teile in der die Autorin über Kaede berichtet fand ich ganz okay weil mir Kaede von den ganzen Charakteren mit einer der Liebsten ist (neben Makoto und Jo-An) und ich es ganz interessant fand zu verfolgen, wie sie versucht wie ein Mann zu handeln und Macht auszuüben. Takeo hingegen ist mir nach wie vor unsympathisch, klar er hats nicht leicht und steht vor einigen schwierigen Entscheidungen, aber gleichzeitig finde ich ihn auch etwas 'arrogant und eingebildet'. Ich finde, wenn man schon Takeo selber seine Geschichte erzählen lässt (also aus der Ich-Perspektive schreibt) sollte man darauf verzichten ihn sich als was Besseres hinstellen zu lassen und ihn sich so oft loben zu lassen. Niemand würde über sich selber so schreiben, es sei denn man ist eben eingebildet... Auch hat mich gestört, dass die Autorin oft Dinge wiederholt hat, die der Leser aber schon weiß bzw. wissen sollte wenn er aufmerksam den 1. Band gelesen hat. Dafür hatte ich aber wieder nicht auf dem Schirm das Takeo was mit Makoto hatte... Ich bin mir auch nicht sicher ob ich nur 3 oder doch 4 Sterne vergeben soll. Da mich das Buch aber im Vergleich zum Vorgänger schon etwas enttäuscht hat, gebe ich mal 3. Diese Reihe wird für mich immer seltsamer, mal schauen ob ich mich mal traue den 3. Band zu lesen. Vielleicht schon, aber nicht so bald.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Pfad im Schnee" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. May 2012 um 10:36

    Rezension folgt...

  • Kein Jugendbuch mehr

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Stefan83

    23. October 2011 um 10:45

    Lian Hearns zweiter Band ihrer mittlerweile vierbändigen Reihe "Der Clan der Otori" knüpft sowohl in Form als auch im Inhalt direkt an seinen Vorgänger an. Was die Qualität angeht: Mit "Der Pfad im Schnee" hat sie sich meiner Auffassung nach sehr gesteigert. Wirkte die stark an das feudale Japan angelegte Welt in "Das Schwert in der Stille" noch arg steril und die Figuren irgendwie steif und blass, so gelingt es ihr hier den Leser von Seite eins an in den Bann zu ziehen. Dies ist insofern erstaunlich, da der zweite Teil im Erzählstil sehr ruhig daherkommt. Große Schlachten, Schwertkämpfe oder Attentate bleiben eher die Ausnahme. Dafür nimmt sich Hearn jetzt Zeit näher auf die einzelnen Figuren eingehen, die einem mitsamt ihren Fehlern, Wünschen und Zielen nun endlich ans Herz wachsen. Und auch die Story liest sich trotz bereits genannter fehlender Actionelemente wie aus einem Guss. Der Inhalt ist schnell erzählt: Nach Lord Shigerus Tod wird Takeo gezwungen seinem rechtmäßigen Erbe abzuschwören und sich dem geheimnisvollen Stamm anzuschließen. In Matsue wird er in einem speziellen Training zum Assassinen ausgebildet und in die tiefsten Geheimnisse der Gilde eingeweiht. Doch die von ihm ausgeführten Morde an wehrlosen Bauern und deren Familien lasten schwer auf seinem Gewissen. Als er nach Hagi geschickt wird, um dort Lord Shigerus Schriftstücke über den Stamm zu stehlen, gerät seine Überzeugung ins Wanken. Soll er sein Leben weiterhin der kalten, gnadenlosen Gilde widmen oder den Schwur gegenüber seinem toten Stiefvater erfüllen? Sollte er aus der Gilde austreten, droht ihm und seiner Liebe Kaede ein Leben in ständiger Angst vor dem Tod. Kaede selbst ist nach der großen Schlacht in ihre Heimat Shirakawa gereist, die sie in desolatem Zustand vorfindet. Gegen alle Vorurteile über das Unvermögen einer Frau, versucht sie sich ihr Erbe zu erkämpfen und lernt langsam das Spiel um Macht zu spielen. Ihr größtes Geheimnis, Takeos Kind, trägt sie direkt unter ihrem Herzen. Auch im zweiten Band gehen die beiden Hauptfiguren Takeo und Kaede getrennte Wege, was eine Vielzahl an Schauplatzwechseln zur Folge und damit stetige Spannung zur Folge hat. Während sich Takeo im klirrenden Winter durch die japanische Bergwelt kämpft, verfolgt man auf der nächsten Seite Kaedes Aufbauversuche ihrer Heimat. Hearn geling dieser Ausgleich wunderbar und die Story lässt bis zum Ende genug Fragen offen, um auch den dritten Band lesen zu wollen. Insgesamt ist "Der Pfad im Schnee" um einiges besser als sein Vorgänger, da Hearn nicht nur ausgewogener und abgeklärter schreibt, sondern trotz ruhiger, melancholischer Schreibweise, der Leser vom Plot stets weiter in den Bann gezogen wird. Ein faszinierendes Buch mit epischen Zügen, das als Lektüre für Jüngere allerdings aufgrund vieler drastischer Szenen nicht mehr geeignet ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Pfad im Schnee" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

    Selene87

    21. October 2011 um 16:10

    Habe mir den zweiten Band der Reihe voller Vorfreude gekauft, war jedoch ein wenig enttäuscht. Die Story bleibt gut, aber einige Passagen waren wir einfach zu langatmig. Werde trotzdem noch einen weiteren Band der Reihe versuchen und danach entscheiden, ob ich mehr will - oder eben auch nicht.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks