Lian Hearn Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

(170)

Lovelybooks Bewertung

  • 196 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 4 Leser
  • 11 Rezensionen
(74)
(54)
(33)
(8)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers“ von Lian Hearn

Seit sechzehn Jahren herrschen Takeo und Kaede gemeinsam über die Drei Länder und haben ihnen Frieden und Wohlstand beschert. Das bleibt auch dem Kaiser im fernen Miyako nicht verborgen und er fordert Takeo heraus. Ein schwerer Verrat droht schließlich all das zu zerstören, wofür Takeo sein Leben lang gekämpft hat.

Einfach fantastische Fortsetzung!

— Lilith-die-Buecherhexe

Episch!

— Tatsu

Gut geschrieben aber die Vorgängerbücher haben mich mehr gepackt.

— Dani_S

Leider etwas enttäuschend. Kann nicht mit der voran gegangen Trilogie mithalten und hat deshalb einen etwas faden Beigeschmack...

— KisaChan

Ein tolles Buch das ich immer wieder lesen kann 😀

— GinaFelisha87

Stöbern in Jugendbücher

Constellation - Gegen alle Sterne

Sehr interessant....

Bjjordison

Aquila

Sollte im Set mit Kühlpads und Concealer gegen Augenringe nach durchlesener Nacht verkauft werden.

Buchverrueggt

Die Gabe der Auserwählten

Wie kann ein Buch an so einer Stelle enden? Wie soll ich denn jetzt bis nächstes Jahr warten?

live_between_the_lines

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Enthält alles, was das anspruchsvolle Leserherz sich wünscht. Ein wichtiges und sehr authentisches Buch, das zum Nachdenken anregt.

Schassi

Erwachen des Lichts

Ich glaub, die Autorin hat das Genre verfehlt.

Sternennebel

Als wir fast mutig waren

Wunderschön

Simi_Nat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine solide Fortsetzung, welche leider zu oft in die Länge gezogen wurde

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    Casri

    27. November 2017 um 13:37

    In dem vierten Band wird Takeos und Kaedes Geschichte nach 16 Jahren fortgesetzt. Beide sind beliebte Herrscher und haben 3 Töchter. Die Geschichte verfolgt weiterhin Takeos Prophezeiung und wie er sein Schicksal abwenden will. Zusätzlich sieht man die drei Töchter aufwachsen und verfolgt deren Schicksal, sowie Kaedes weitere Schwangerschaft und wie diese sie verändert. Die Geschichte nimmt ihren tragischen Verlauf und bleibt spannend bis zur letzten Seite.Die Fortsetzung ist etwas unerwartet, jedoch wird diese gut erzählt. Die Geschichte der Töchter tritt in den Vordergrund und es macht so viel Spaß zu sehen, wie jede der Mädchen sich entwickelt und ihre eigene Rolle annimmt. Die älteste Tochter, Shigeko, hat ein ähnliches Schicksal wie Kaede zuvor. Sie soll das Erbe der Mayurama antreten und sich der vielen Bewerber behaupten, die sie wegen ihrer Schönheit heiraten wollen. Die Zwillinge Maya und Miki werden von dem Volk und Kaede gemieden, da sie als Unglückbringend gesehen werden. Ich war etwas überrascht, dass Kaede ihre Kinder meidet und unbedingt einen Sohn haben will. Sie hatte selbst ein schweres Schicksal und dann solche Vorteile und egoistische Handlungen vollführt, die für mich nicht nachvollziehbar waren. Es gab auch einige politische Situationen die sich unnötig in die Länge gezogen haben, und viel zu komplex gestaltet wurden. Zum einen machte sich Takeo auf seine Reise gegen sein Schicksal auf und Kaede vertrat ihn als Herrscher, was jedoch irgendwie seltsam erzählt wurde. Dann hatten wir Shigekos Perspektive, die der der früheren Kaede ähnelte und wenig einfallsreich wirkte.Takeos wirkte dann zum Schluss wie ein altes, verwundetes Tier welche eingekeilt wird und nicht mehr weiß was er tun soll. Keiner Stand im wirklich zur Seite. Kaede war insgesamt sehr unsympathisch. Sie war nur noch egoistisch, misstrauisch und wie bereits erwähnt, außer Shigeko liebte sie niemanden. Es gibt noch viele weitere Verluste in diesem Band, was ich sehr traurig und unnötig empfand. Ich mag es nicht, wenn Charaktere getötet werden, um die Handlung einfach voranzubringen oder damit andere Charaktere sich „entfalten“ können.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Leserunde zu "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    Wünsch dich ins Märchen-Wunderland

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Märchen“ - 03.3.-05.03.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr keine Märchenkenner zu sein oder Märchen zu mögen. Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um "Märchen" gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Und auch diesmal gibt es wieder eine kleine Neuerung, die euch zum lesen motivieren soll. Und zwar: Durch einen ganz blöden Zufall habt ihr die Märchengeschichten durcheinander gebracht. Nun müsst ihr versuchen alles wieder in Ordnung zu bringen. Hierzu stellen wir euch in regelmäßigen Abständen Fragen und Aufgaben, die ihr erfüllen könnt, um den Märchenfiguren zu helfen. Um die Aufgaben zu bestehen, müsst ihr euren Charakter entwickeln, damit dieser immer besser wird, solltet ihr regelmäßig in unserem Shop vorbeischauen und euch mit allerlei nützlichen Items eindecken. Hierzu könnt eure bereits gelesenen Seiten in Knöpfe umtauschen. Die offizelle Währung des Märchenlandes. Natürlich bekomtm ihr für die erfüllten Aufgaben auch Knöpfe als Belohnung. ♦DAS ENDE♦ Um ein Märchen-Happy End zu erreichen, müsst ihr eure Ziele schaffen. Je mehr Seiten ihr schafft, desto besser wird das Ende für euch. ♦DER SHOP:♦ Im Shop könnt ihr wieder fleißig zuschlagen und eure Knöpfe ausgeben. Aber wartet nicht zu lange! Einige Items sind nur in geringer Stückzahl auf Lager. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." und erstellt einen Sammelbeitrag. Wir bitten euch zudem Sammelbeiträge zu erstellen, in denen Ihr eure gelesenen Seiten, eure Knopfanzahl und eure Sammelaufgaben postet. Damit alles etwas übersichtlicher ist für die Auswertung. ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu Märchen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.0.2017 um 15 Uhr und endet am 05.03.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: gut:AnnikaLeu => Der eiserne HeinrichMitchel06  => Peter Panböse:stebec => Die MeerhexeBlueSunset => Die Schneekönigin ******************************************************* 👫Teilnehmerliste:  ✽ Nelebooks  ✽ katha_strophe ✽ Henny ✽ mysticcat ✽ Jezebelle ✽ papaverorosso ✽ pinucchia ✽ MissSnorkfraeulein ✽ Pippo ✽ Sanjewel ✽ Vucha✽ Tatsu✽ kattii✽ KnorkeVergangene Runden: Vampire Diaries (03.02-05.02 Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 803
  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    Lyiane

    21. January 2013 um 17:07

    Takeo und Kaede herrschen seit sechzehn Jahren über die Drei Länder. Die Beiden haben drei Töchter: Shigeko, die Älteste, die das Erbe ihrer Eltern annehmen soll, Miki und Maya, die Zwillinge, die Takeos Fähigkeiten vom Stamm übernommen haben. Doch es drohen Gefahren. Zum Ersten von Araii Zenke, der die Macht an sich reißen will und zum Zweiten vom Kaiser und seinem General Saga Hideki. Meine Meinung: Das Cover passt wieder zu den anderen Teilen, obwohl dieses Buch eher ein Zusatzteil ist. Der Klappentext ist sehr wehmütig und lässt darauf schließen, dass der Frieden nicht gewahrt ist. In diesem Teil sind Takeo und Kaede erwachsen und Eltern. Kaede ist unglücklich, da sie Takeo keinen Sohn schenken kann. Doch er ist aufgrund der Prophezeiung, dass er nur von seinem Sohn getötet werden kann, sehr froh, dass Kaede keinen Sohn gebärt. Schließlich hat er einen Sohn, von dem seine Frau nichts weiß. Ihre Tochter Shigeko bereitet sich darauf vor Schritt für Schritt die Macht über die Drei Länder zu übernehmen. Sie hat die beste Ausbildung genossen und handelt sehr beherrscht und überlegt. Im Gegensatz dazu stehen ihre Schwestern Miki und Maya, die als Zwillinge geboren wurden und von der Gesellschaft gemieden werden. Sie besitzen die Stammesfähigkeiten und nutzen diese aus. In diesem Teil passiert ziemlich viel. Der Kaiser ist nicht damit zufrieden, dass Takeo über die Drei Länder herrscht und Araii Zenko will immer noch seinen Vater rächen. Außerdem besteht auch noch die Gefahr von Takeos Sohn. Dadurch, dass ziemlich viel passiert, gibt es nicht so viele detaillierte Beschreibungen der Umgebung und der Atmosphäre. Trotzdem schafft es die Autorin die Atmosphäre immer gut rüberzubringen. Es ist aber eine Umstellung, da in diesem Teil alles aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt wird und nicht mehr aus der Ich-Perspektive von Takeo. „Der Ruf des Reihers“ ist komplett abgeschlossen und lässt keine offenen Stellen mehr für eine Fortsetzung. Mein Fazit: Lian Hearn versetzt den Leser noch ein weiteres Mal in ihre japanisch angehauchte Welt und erzählt die Geschichte von Takeos und Kaedes Zukunft und ihren Kindern. Das Buch ist noch einmal ein schöner Abschluss der Geschichte und für alle, die nach dem eigentlichen Schluss („Der Glanz des Mondes“) noch nicht genug haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    Musegirl90

    02. September 2012 um 15:29

    16 Jahre nach dem großen Erdbeben, dass für Otori Takeo den Sieg bedeutete, regiert er mit seiner Frau Kaede die 3 Länder in Frieden und Wohlstand. Die 3 Länder blühen dank des Handels regelrecht auf. Es herrscht Reichtum und Wohlstand. Doch dann bekommt Takeo durch einen gewissen Lord Kono die Nachricht, dass der Kaiser seine Herrschaft nicht anerkennt und er entweder ins Exil gehen oder sich das Leben nehmen soll und das Unglück nimmt seinen Lauf. Intrigen werden gesponnen und langsam zieht sich das Netz um Takeo zu. Wie schon bei den ersten 3 Bänden war ich gefesselt von der Geschichte. Es ist interessant die Charaktere, die in den ersten 3 Bänden teilweise noch Kinder waren, nun als Erwachsene zu erleben. Manchmal ist es bei den ganzen Intrigen ein bisschen schwer mit zu kommen, zumal auch immer wieder die Sichtweise wechselt und man dadurch um Monate zurück geworfen wird in der Geschichte. Das einzige was ich wirklich enttäuschend fand, war das Ende des Buches. Es war viel zu kurz und einfallslos.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    SalomeWoodhouse

    05. August 2010 um 21:40

    Eine etwas überraschende Fortsetzung der Trilogie "Der Clan der Otori". Zeitlich setzt die Handlung sechzehn Jahre nach Ende der ursprünglichen Saga ein und greift die Prophezeiung wieder auf, die Takeo im zweiten Band der Reihe gegeben wurde. Anfänglich skeptisch gegenüber dieser unerwarteten Fortsetzung (roch sie doch schon nach reinem Kommerz ohne Bücherseele), schaffte es Hearn trotzdem mich über weite Strecken des Buches zu fesseln und zertrümmert gleichzeitig mit diesem Band das wohlgeschaffene Happy End aus "Der Glanz des Mondes". Dabei gelingt es ihr jedoch nur teilweise den Zauber, den die ersten Bände versprühten, wieder aufzugreifen. Dieses Buch ist sicherlich nur etwas für Kenner der ersten drei Bände, und auch nur dann, wenn sie ihren Drang Weiteres über Takeo und Co. zu lesen über den Wunsch nach einem guten Ausgang stellen. Allen anderen sei geraten: Lest die Trilogie beginnend mit "Das Schwert in der Stille" und erfreut euch an einer schön erzählten Fantasy- Liebes- Geschichte situiert in einem mystischen, fernöstlichen Land voll Schwertkämpfe und Intrigen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    Familina

    08. December 2009 um 19:07

    clan, geschichte, japan, mittelalter, rivalitäten, vergangenheit, otori, tohan, arai, takeo, shigeru, stamm, fähigkeiten, hören, gehör, Zweites Ich, Ich, 2. ich, liebe, krieg,

  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    Margo

    31. August 2009 um 17:41

    Auch meine Erwartungen konnte der vierte Band der Reihe nicht erfüllen. Die Handlung setzt 16 Jahre nach dem letzten Band ein. In den Drei Ländern herrscht Frieden und Kultur und Handel florieren. Takeo und Kaede regieren das Land als glückliches Paar. Sie haben 3 Kinder. Doch schon bald werden Glück und Frieden bedroht ... von der eigenen Familie, einem skrupellosen Heerführer und dem Kaiser. Diesmal hat es Lian Hearn nicht geschafft, mich so zu begeistern, wie in den ersten drei Teilen. Die Handlung zieht sich anfangs sehr schleppens hin. Gegen Ende hat man dann das Gefühl, das Hearn bewusst wird, wieviel Seiten sie schon zu Papier gebracht hat. Plötzlich verläuft die Handlung sehr schnell, abgehackt und nicht sehr ausgefeilt. Auch den Charakteren scheint Lian Hearn weniger Liebe und Gedult gewidmet zu haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    Luxiliph

    17. April 2009 um 18:48

    Hmmm. Das Ende ist doch sehr traurig, mir wäre es lieber die Autorin hätte nach dem dritten Band einfch einen Schlussstrich gezogen, denn mit dem Ende des dritten Bandes war ich mehr zufrieden. Zwar bleibt im dritten Teil noch die Frage offen, wie wahr die schlechte Prophezeiung für Takeo ist, doch nach dem vierten Band bleiben noch viel mehr Fragen offen. Es soll zwar noch einen fünften band geben, das ist jedoch die Vorgeschichte des ersten Bandes. Die Autorin hat auch ihre Erzählweise geändert, es wurde nicht mehr so genau alles beschrieben, wie in den letzten drei Bänden. Wer schon mit dem Ende des dritten Bandes zufrieden war, sollte sich das vierte Buch sparen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    Samaire

    05. December 2008 um 10:32

    Das ist er also, der endgültige Abschluss der Geschichte um Takeo und Kaede. Seit 16 Jahren herrscht Frieden in den drei Ländern, doch Takeo hat all die Jahre seiner Frau den letzten Rest der Prophezeiung verheimlicht, dass er von der Hand seines Sohnes sterben wird. Dieser Sohn ist nunmehr 16 Jahre alt und hat in seiner Kindheit gelernt Takeo zu hassen. Dazu mischt sich nun auch der Kaiser in die Politik der drei Länder ein und Takeo droht alles zu verlieren, was er aufgebaut hat. Ein toller Abschluss, sehr emotional und grossartig geschrieben! Dieses Mal nicht mit einem Ich-Erzähler, was ich sehr angenehm fand, da so keine der Figuren in den Vordergrund gerückt wird. Mein persönlicher Lieblingscharakter Makoto hat leider etwas wenig Auftritte im letzten Band, was ich doch sehr schade finde! Aber dennoch ein durch und durch gelungener Abschluss, den man, wenn man die vorhergegangene Trilogie gelesen hat, unbedingt auch lesen sollte!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    ling_ling

    27. September 2008 um 15:38

    Seit sechzehn Jahren herrschen Takeo und Kaede gemeinsam über die Drei Länder. Ihre Liebe und Harmonie, aber auch die perfekte Balance zwischen männlicher und weiblicher Kraft haben ihrem Land dauerhaften Frieden und großen Reichtum beschert. Das bleibt auch dem Kaiser im fernen Miyako und seinem obersten General, Saga Hideki, nicht verborgen. Der General fordert Takeo zu einem Wettkampf heraus: Wenn er verliert, muss er nicht nur abdanken und sein Land verlassen, sondern auch in eine Heirat seiner schönen Tochter Shigeko mit Saga einwilligen. Mit seinen treusten Gefolgsleuten reist Takeo nach Miyako. Und schon bald überschlagen sich die Ereignisse, denn ein schwerer Verrat droht das zu zerstören, wofür Takeo sein Leben lang gekämpft hat …

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    JuliaO

    21. July 2008 um 08:07

    Immer noch gut - aber ich muss sagen Takeo jammert mir etwas zu viel rum wie ACH SO alt er doch jetzt ist....

    Band 1: Das Schwert in der Stille
    Band 2: Der Pfad im Schnee
    Band 3: Der Glanz des Mondes
    Band 4: Der Ruf des Reihers
    Einzelband - über Otori Shigeru(bisher nur auf englisch!) Heavens Net Is Wide

  • Rezension zu "Der Ruf des Reihers" von Lian Hearn

    Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers

    Saphira

    07. September 2007 um 22:44

    Nun hab ich den 4. Band der Otori-Reihe auch beendet und bin vollauf begeistert! Meiner Meinung nach kann er locker mit den anderen Bänden mithalten und übertrifft sie am Ende auch noch. Am Anfang hatte ich ein paar Probleme mit den ganzen Personen und hab die Namen andauernd vertauscht, aber durch die Namensliste ist das dann auch gegangen. Schade finde ich dieses mal, dass es keine Landkarte gibt, das wäre super gewesen, denn in diesem Band kommen viele neue Orte außerhalb der drei Länder vor. Und noch ein negativer Punkt für mich ist, dass es nicht in der Ich-Sicht geschrieben ist, sondern abwechselnd von verschiedenen Personen erzählt wird. Dadurch kann man sich nicht wirklich auf eine Hauptperson konzentrieren. Im Laufe des Buches nimmt das dann aber auch ab und es wird unglaublich spannend! Die Autorin kann sich sehr gut ausdrücken und beschreibt jede Kleinigkeit genau, so dass man sich alles perfekt vorstellen kann. Das Ende ist die Krönung überhaupt, spannend und sehr traurig. Die Reihenfolge: 1) Das Schwert in der Stille 2) Der Pfad im Schnee 3) Der Glanz des Mondes 4) Der Ruf des Reihers

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks