Liane Moriarty

 4.1 Sterne bei 526 Bewertungen
Autorin von Vergiss ihn nicht, Drei Wünsche frei und weiteren Büchern.
Liane Moriarty

Lebenslauf von Liane Moriarty

Temporeich, abgründig und voller Humor: Liane Moriarty wurde 1966 in Sydney geboren. Mit international erfolgreichen Bestseller-Romanen und Kinderbüchern erwarb sie weltweite Aufmerksamkeit. Bereits als Kind war sie nach eigenen Angaben eine Leseratte und fasziniert vom Schreiben. Für ihren allerersten Roman bot ihr Vater ihr einen Vorschuss von 1 Dollar. Nur für den väterlichen Mentor schrieb sie daraufhin ein drei Bände umspannendes Epos. Bevor sie tatsächlich als Schriftstellerin durchstartete, arbeitete Moriarty jedoch als Werbetexterin. Erst als ihre Schwester Jaclyn einen Roman veröffentlichte, packte auch sie der schriftstellerische Ehrgeiz. Wie im Rausch schrieb Liane Moriarty ihr erstes Kinderbuch, das in Australien ein großer Erfolg wurde. Für den Debütroman „Three Wishes“ (2004; deutsch: „Drei Wünsche frei“, 2005) erhielt sie den Fred Rush Convocation Prize. Viele ihrer Bücher, wie die abgründige und messerscharfe Gesellschaftssatire „Big Little Lies” (2015; deutsch: „Tausend kleine Lügen“, 2017) standen über Wochen auf den internationalen Bestsellerlisten. Auch in der filmischen Umsetzung als HBO-Miniserie mit Nicole Kidman und Reese Witherspoon in den Hauptrollen wurde „Big Little Lies“ international gefeiert. Liane Moriartys Bücher wurden bislang in 39 Sprachen übersetzt und weltweit über sechs Millionen Mal verkauft. Mit Mann, Sohn und Tochter lebt sie in Sydney.

Alle Bücher von Liane Moriarty

Sortieren:
Buchformat:
Vergiss ihn nicht

Vergiss ihn nicht

 (96)
Erschienen am 15.10.2010
Tausend kleine Lügen

Tausend kleine Lügen

 (72)
Erschienen am 25.08.2017
Drei Wünsche frei

Drei Wünsche frei

 (74)
Erschienen am 25.04.2007
Ein Geschenk des Himmels

Ein Geschenk des Himmels

 (53)
Erschienen am 18.06.2015
Truly Madly Guilty

Truly Madly Guilty

 (41)
Erschienen am 25.05.2018
Das Geheimnis meines Mannes

Das Geheimnis meines Mannes

 (41)
Erschienen am 14.11.2014
Alles aus Liebe

Alles aus Liebe

 (37)
Erschienen am 17.08.2012

Neue Rezensionen zu Liane Moriarty

Neu
Freakajuless avatar

Rezension zu "Tausend kleine Lügen" von Liane Moriarty

Nicht so gut wie erwartet.
Freakajulesvor 4 Tagen

"Tausend kleine Lügen" ist mein erstes Buch der Autorin Liane Moriarty und befasst sich mit den drei Vorschulmüttern Madeline, Jane und Celeste. Alle drei haben so ihre verschiedenen Problemchen, finden aber schließlich zueinander und schließen eine Dreier-Freundschaft (zumindest Jane stößt dazu; Madeline und Celeste kennen sich schon eine Weile und sind bereits Freundinnen). Das spannende an diesem Buch ist definitiv der Quizabend, der allerdings nicht so im Vordergrund des Buches steht, wie es der Klappentext hinstellt. Der Quizabend ist zwar der rote Faden in dem Buch, nimmt aber definitiv keinen großen Teil in „Tausend kleine Lügen“ ein. Man weiß relativ schnell, dass sich etwas Schreckliches an diesem Abend zutragen wird und einer der Protagonisten um's Leben kommen wird – doch man weiß nicht, wer oder warum oder unter welchen Umständen. Das bleibt durch das Buch hinweg ein Geheimnis und wird erst in einer der letzten Kapitel aufgelöst.

Mir hat der Aufbau von "Tausend kleine Lügen" trotzdem sehr gut gefallen. Man selbst stellt als Leser andauernd Vermutungen an und mit jedem Kapitel werden neue Informationen geliefert, die diesen Abend in einem neuen Licht erscheinen lassen. Die Geschichte ist wie eine Art Countdown aufgebaut ("Zwei Monate vor dem Quizabend", "Drei Wochen vor dem Quizabend", usw.) und enthält immer mal wieder kleine Statements der verschiedenen Figuren zu den Vorkommnissen an jenem Abend. Es bleibt dem Leser überlassen, mit diesen Statements etwas anzufangen und sie in eine richtige oder sinnvolle Reihenfolge zu bringen. So entsteht nach und nach ein klares Bild davon, was wohl passieren wird, wer beteiligt sein könnte und warum sich dies alles so entwickelt. Im Zusammenhang mit dem Todesfall wird während des ganzen Buches durch kleine Einschübe und Andeutungen die Spannung unglaublich hochgehalten.

Die Spannung während der kleinen Episoden von Celestes, Madelines und Janes Leben hat mich dagegen nicht so wirklich fangen können. Ich finde die Geschichte der drei Damen wirklich ausgesprochen interessant. Mir persönlich war allerdings zu wenig Tempo und Dynamik in der Erzählung, so dass ich mich etwa nach zwei Drittel des Buches anfing zu langweilen. „Tausend kleine Lügen“ hat zwar einen kleinen "Desperate Housewives"-Touch (durch die Hausfrauen-Thematik und das ominöse Geheimnis um den Quizabend), aber im Grunde sind es dann eben doch nur Hausmütter, die mit häuslicher Gewalt (was natürlich nie irgendjemand mitbekommt), mit einer Teenagerin, die unerwartet bei der Mutter auszieht, um beim (in einer neuen Ehe lebenden) Vater zu wohnen, betrügenden Ehemännern, Mobbing in der Schule, Vorschulmütter-Kriegen oder den Hürden einer Alleinerziehenden zu kämpfen haben. Das war mir persönlich stellenweise zu viel aus der Klischee-Kiste gegriffen oder schlichtweg zu vorhersehbar.

Dabei haben mich die verschiedenen Charaktere und die drei Hauptfiguren im Großen und Ganzen überzeugen können. Celeste, Jane und Madeline sind auf ihre jeweils eigene Art und Weise zu bemitleiden und konnten mich aufgrund ihrer Unterschiedlichkeit meist ganz gut unterhalten. Denn Jane ist die Stille und Unsichere, Celeste die Perfekte und Reiche und Madeline die „Normale“ und immer auf Krawall aus. Aber identifizieren konnte ich mich mit ihnen nicht und auch eine Charakterentwicklung konnte ich nicht feststellen. Jane versucht zwar hartnäckig, ihre Probleme in den Griff zu bekommen und am Schluss stellt sich bei ihr auch eine Besserung ein, aber so wirklich überzeugt hat mich das am Ende leider nicht.

Dennoch hat mir der Schreibstil ganz gut gefallen. Zum einen sind die Kapitel meistens recht kurz aufgebaut, was den Eindruck vermittelt, dass man bei den 496 Seiten schnell vorankommt. Zum anderen finde ich, dass die Autorin mich gerade am Ende mit ihren Schilderungen doch ganz gut einfangen konnte. Deshalb wird "Tausend kleine Lügen" wohl auch nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein.

Fazit
"Tausend kleine Lügen" ist im Grunde ein gut durchdachtes Werk, dessen Spannung sich meiner Meinung allerdings nur alleine durch ein einziges Ereignis aufbaut, das erst ganz am Ende aufgelöst wird. Mir hat einfach die Dynamik in dem Buch gefehlt, was die weiteren Schwächen des Buches nur noch verdeutlich hat. Trotzdem hat mir das Ende gefallen und auch die Buchidee war überzeugend. Ich werde auf jeden Fall noch ein weiteres Buch der Autorin lesen, um mir einen besseren Eindruck von ihr machen zu können.

Kommentieren0
0
Teilen
T

Rezension zu "Tausend kleine Lügen" von Liane Moriarty

Daily Soap mit Supermüttern
Tagorvor 7 Tagen

Als Jane mit ihrem Sohn Ziggy in eine Kleinstadt am Meer, Pirriwee, zieht, ahnt sie nicht, wie sich ihr Leben in den folgenden Wochen ändern wird. Dort lernt sie zwei Frauen, auch sie Mütter, kennen und freundet sich mit ihnen an, macht sich aber aufgrund eines Vorfalls in der Vorschule auch schnell ungewollt Feinde. Die Emotionen kochen hoch und aus einer Mücke wird ein Elefant, der eine Lawine an Ereignissen lostritt, die einen Menschen das Leben kosten wird.

Ein erfrischend subtiles und humorvolles Buch, das eine regelrechte Sogwirkung entwickelt, der man sich kaum entziehen kann.  Wer auf Rätselraten, Geheimnisse und kleine Intrigen, attraktiv verpackt in eine Vorstadt-Vorschul-Hölle steht, ist mit diesem Buch definitiv perfekt beraten.

Kommentieren0
0
Teilen
PeytonSs avatar

Rezension zu "Drei Wünsche frei" von Liane Moriarty

Leichte Sommer Lektüre
PeytonSvor 19 Tagen

Ich habe das Buch über die drei Kettle Schwestern und ihre Familie schon vor über 10 Jahren gelesen. Ich weiß noch wie ich als 15 jährige schon von dem Buch begeistert war. Es geht um Drillinge wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Eine Karrierefrau, eine glückliche Chaotin und eine tief verletzte Rommantikerin.

Damals wie heute kann ich in jeder Romanperson parallelen zu meinem Leben ziehen und kann mich gut mit ihnen identifizieren. Einen roten Faden gibt es nicht wirklich. Die Geschichte zielt allein auf ein im Prolog beschriebene Ereignis ab. 

Das Buch ist sehr leicht und locker geschrieben. Der Inhalt ist herzlich und warm. Ich habe gelacht und geweint. Ein sehr schönes Buch zum mitfühlen und mitfiebern.

Ich gebe zu, dass das Ende etwas lang ist, jedoch wenn man Fan ist, darf das Buch eigentlich nie aufhören. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
V
wer interesse hat an einen ganz tollen roman kann sich hier bewerben.frage zu dem buch wäre-wie gefällt euch der klappentext?-wünsche allen viel glück
Zur Buchverlosung
PenguinRandomHouseUKs avatar
Auf der New York Times Bestsellerliste ist ihr neuer Roman bereits Nummer 1 und wir möchten gern mit Euch eine Leserunde starten mit der englischen Originalausgabe LITTLE LIES. 

Zur Einstimmung gibt es unsere englische Zusammenzusammenfassung.

Liane Moriarty, million copy selling author of The Husband's Secret brings us another addictive story of secrets and scandal.

Jane hasn't lived anywhere longer than six months since her son was born five years ago. She keeps moving in an attempt to escape her past. Now the idyllic seaside town of Pirriwee has pulled her to its shores and Jane finally feels like she belongs. She has friends in the feisty Madeline and the incredibly beautiful Celeste - two women with seemingly perfect lives . . . and their own secrets behind closed doors.

But then a small incident involving the children of all three women occurs in the playground causing a rift between them and the other parents of the school. Minor at first but escalating fast, until whispers and rumours become vicious and spiteful. It was always going to end in tears, but no one thought it would end in murder . . .


###YOUTUBE-ID=hTMqFBxXCa8###

Zur Leseprobe geht’s hier!


Sophie Hannah hat Liane Moriarty’s ersten Roman verschlungen und wir sind uns sicher, dass Ihr von LITTLE LIES nicht enttäuscht sein werdet!

'The Husband's Secret is a staggeringly brilliant novel. It is literally unputdownable' Sophie Hannah


Unsere Gewinnfrage:

Sicher habt ihr schon einige Bücher gelesen, die so spannend waren, dass man sie einfach in einer Sitzung lesen musste. Was hilft Euch dabei, bis zum Ende durchzuhalten, wenn man schon einen langen Tag/Woche in der Schule, an der Uni oder auf Arbeit hinter sich hat? Ist es Tee/Kaffee, Schokolade im Bett, Musik im Hintergrund, social sharing mit Freunden, …


Bewerbt Euch jetzt und der Lostopf wird wie immer entscheiden. Viel Glück!

Viele Grüsse aus London,
Ulrike @ Penguin Random House UK
missmisterslands avatar
Letzter Beitrag von  missmisterslandvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Liane Moriarty wurde am 15. November 1966 in Sydney (Australien) geboren.

Liane Moriarty im Netz:

Community-Statistik

in 722 Bibliotheken

auf 85 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks