Liaty Pisani Der Spion und der Analytiker

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Spion und der Analytiker“ von Liaty Pisani

Gefährlich, wenn ein Psychoanalytiker die Standesregeln verletzt und zu sehr ins Leben seiner Patienten eindringt. Fatal auch, wenn ein internationaler Spitzenagent unter einem Kindheitstrauma leidet, das im falschen Moment aufbricht. Agent Ogden auf der Couch und ein Psychoanalytiker, der zum Spion wird: Von klarem Kalkül und eiskalter Logik kann in diesem Spionageroman nicht die Rede sein.

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Leider ein enttäuschender Auftakt

Ginger1986

Nach dem Schweigen

streckenweise langatmig, aber tolle Wendungen

Rebecca1120

Dunkel Land

Ein guter Krimi mit ungewöhnlichem Ermittler-Team, aber insgesamt mäßig spannend und vorhersehbar

AnnieHall

Origin

Gut geschrieben und recherchiert, großteils spannend, aber trotzdem fehlte mit hier das gewisse Etwas.

tinstamp

Untiefen

Unrealistisch und nicht nachvollziehbara Handlungen!

Naden

Flugangst 7A

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wieder mal super recherchiert.

Schneeeule129

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Spion und der Analytiker" von Liaty Pisani

    Der Spion und der Analytiker

    martina_turbanisch

    28. August 2011 um 09:04

    Der Wiener Psychoanalytiker Guthrie macht sich Sorgen um seine Patientin Alma Lasko. Von heute auf morgen hat sie ihre Termine nicht mehr wahrgenommen und ist weder telefonisch noch sonst wie zu erreichen. Er fragt sich ob ihr Verschwinden irgendetwas mit dem seltsamen, plötzlichen Tod ihres Mannes zu tun hat. Aber nicht nur Guthrie möchte die junge Frau finden, sondern auch der Agent Ogden ist auf der Suche nach Alma Lasko, denn ihr Mann hatte den Schlüssel zu einem Gegenmittel gegen eine weltweit grassierenden Seuche. Guthrie lässt sich von Ogden zur Mithilfe bewegen und gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach Alma. Dabei erleben sie nicht nur abenteuerliche Verfolgungsjagden, sondern freunden sich auch immer mehr an. Dabei therapiert Guthri hin und wieder seinen neu gewonnen Freund und mutiert im Gegenzug selbst zum Spion. Mein Fazit: Der Roman hat alles was eine spannende Spionagegeschichte ausmacht…viele Geheimnisse, viel Spuren, viel Verwirrungen und Verwicklungen, die eine oder andere Leiche und natürlich einen Spion. Dieser Spion ist kein James Bond, soviel ist ziemlich schnell klar, er ist kein Frauenheld,eigentlich ist er gar kein Held…das will er auch nicht sein. Ogden sieht seinen Berufstand eher nüchtern und hat sich mit allem was damit zusammenhängt irgendwie arrangiert. Behauptet er zumindest …. Für mich war aber in diesem Band die Geschichte um Ogden selber und das Verhältnis zwischen ihm, Guthrie und Alma Lasko viel spannender, oder zumindest genauso spannend, wie die eigentliche Spionagegeschichte, denn man erfährt vieles aus Ogdens Vergangenheit und wie er zu seinem Beruf kam. Ich fand diesen ersten Band der Reihe gut zu lesen, ich mag den Erzählstil der Geschichte – nicht reißerisch und trotzdem spannend, so dass ich immer wieder weiterlesen wollte. Ich finde es für mich wichtig, wenn ich den Protagonisten mag und ich in Lesepausen ( z.B. beim Spülen gg ) darüber nachdenke, wie die Story weitergeht und genau das habe ich im “Der Spion und der Analytiker” gefunden. Da es mit und um den Spion Ogden noch weitere Bände gibt, habe ich außerdem die Hoffnung … aber das würde zuviel vom Inhalt verraten :-) Jedenfalls freue ich nun auf Ogdens zweiten Fall – Der Spion und der Dichter!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks