Neuer Beitrag

thursdaynext

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
Beitrag einblenden

Jericho ist ein 20ger jahre Cyborg ( ohne die dazugehörige (Medizin) Technik, die es schlicht nicht gab. Also doch eher ein magieunterstützter Frankensteinscher Abkömmling ???
Evie hat Naughty John Hobbes ganz auf sich gestellt erledigt
Mit dieser Wendung kann ich mich so gar nicht anfreunden. Zu weit hergeholt, hier fällt die Geschichte mir zu sehr aus der Realität.
Die Diviners sind immer noch nicht versammelt. Ob ich das gut oder schlecht finde weiß ich noch nicht. Momentan ist mir das die Story zu unrund, gewollt und aufgebauscht, obwohl das Lesen unterhaltsam war. Insgesamt eher unbefriedigend. Gut, das Project Buffalo als Lockmittel für Bd. 2 ist nicht der einzige lose Faden , im gegenteil es gibt so viele lose Enden, dass ich mich fühle wie der sprichwörtliche Esel dem man ein Karotte vor der Nase baumeln lässt um ihn zum Laufen zu bringen. Man liest und liest und kommt doch nie an.
Andererseits war es teils spannend und gut zu lesen. Einfach. Mir fast zu einfach. Etwas mehr Raffinesse wäre schön gewesen. Nur neue Wendungen einzuführen und zahlreiches Personal dessen Eigenschaften nur in kleinen Häppchen an den Leser ausgeteilt werden reicht einfach nicht.
Bin sehr gespannt wie die anderen hier das empfinden und lasse die Eindrücke sacken, in der Hoffnung, sie ergeben noch ein Gesamtbild.

Jashrin

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
@thursdaynext

Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Ich habe auch das Gefühl noch nirgendwo angekommen zu sein - und bin mir auch nicht sicher, ob ich es im nächsten Band weiter versuchen will. Mal sehen. Wie viele Teile von "The Diviners" soll es eigentlich geben?

thursdaynext

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
Beitrag einblenden
@Jashrin

Keine Ahnung , aber sie hat genug Personal aufgefahren um George RR martin Konkureenz zu machen . ;)

Beiträge danach
51 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

Fantasie_und_Träumerei

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
Beitrag einblenden

So, ich bin jetzt auch durch und wie viele andere auch hin- und hergerissen.
Das Buch ist doch als Reihe oder Trilogie oder so was angelegt, oder?

kathrineverdeen

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
Beitrag einblenden

Fantasie_und_Träumerei schreibt:
So, ich bin jetzt auch durch und wie viele andere auch hin- und hergerissen. Das Buch ist doch als Reihe oder Trilogie oder so was angelegt, oder?

Soweit ich weiß werden ist die Reihe auf 4 Teile angelegt.
LG

FreydisNeheleniaRainersdottir

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
Beitrag einblenden

Da haben wir Jericho, der so eine Art biomechanisches Experiment ist bzw. als einziger dieses Experiment erlebt hat. Ich fand aber gut, dass Evie ihn nicht für einen Freak hält oder dergleichen. Immerhin ist sie mit ihrer Gabe auch nicht ganz normal.
Der Endkampf mit Naughty John war fast ein wenig zu einfach, muss ich zugeben. Aber da die Geschichte der Diviners noch nicht abgechlossen ist, geh ich mal stark davon aus, dass es noch stärkere Gegner geben wird, weshalb der Bösewicht im Auftakt noch leicht zu besiegen war. Wenn man das als Nerd so sagen darf: der Endboss kommt noch. ;)
Einige Fragen werden woll bewusst für die Fortsetzung offen gelassen. Gut, da bleibt es spannend. Bin mal gespannt, was da noch so auf uns Leser zukommt. Auf zur Rezi!

Buechergarten

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
Beitrag einblenden

Also ich finde es nach wie vor nicht halb so schrecklich wie manch andere, auch wenn ich manche Anmerkungen verstehen kann! ;) Da was ich mir am wenigsten vorstellen kann ist Jerichos Inneres, aber ok – ich muss irgendwie ein bisschen an Hugo Capret denken :) Und ich finde die meisten hier empfinden so als wäre es ein abgeschlossenes Buch, dabei ist es das einfach nicht!! Ich lasse mir lieber noch Zeit bis die Diviner sich treffen, alles andere wäre für MICH unlogisch gewesen!

Dass Evie die Münze opfern musste tut mir selbst richtig weh, aber ich finde es ein gutes Ende für einen ersten Band! Es gibt genügend wirklich interessante Fragen um weiter zu lesen und doch ist der erste Teil gut in sich abgeschlossen!

Ich bin gespannt wie das mit Evie und Jericho weiter geht, wenn sie sich denkt morgen kann sie ja noch alles ändern…ihr Interview zum Schluss hat ja dazu geführt, dass sie dann ganz allein auf der Treppe stand – hier bin ich gespannt ob Will sich von ihr abwendet… Dass es zwischen ihr und Jericho funkt kann ich einfach aus dem Grund verstehen, weil die beiden endlich jemanden gefunden haben der wie sie selbst, anders, ist. Sam habe ich noch nicht vergessen und ich habe jetzt auch nicht das Gefühl, dass die Autorin hier eine GROßE Liebesgeschichte einbauen wollte…

Und klar ist es zum Teil halsbrecherisch in das Haus zu gehen, aber 1. ist das hier eine Geschichte und zweitens muss es manchmal einfach auch Menschen geben die sich für andere opfern würden. Ich sehe es nicht als Dummheit, sondern als ganz gezielt und bewusst an.

Schön fand ich es auch, dass man zum Schluss noch mal zu jedem Charakter gesprungen ist und gesehen hat was die bisherige Geschichte bei ihnen verändert hat!

Ich hatte auch an Wills Namen gedacht, als der Zettel erwähnt wurde den Sam erhalten hat. Da bin ich wirklich mal gespannt! Das mit John Hobbes als Person für den ersten Teil finde ich auch komplett ok, weil Mrs. Walker ja auch bei Will immer wieder andeutet, dass sich in letzter Zeit solche Vorkommnisse einfach häufen und auf etwas Größeres hindeuten! Ich sehe hier irgendwie nichts unlogisches?!
Ich finde es sehr schade hier so zu spekulieren wie die Geschichte in vielleicht zwei oder noch mehr Bänden weiter gehen wird („Evi kriegt sicher Jericho, Mabel wird sicher Gegenspielerin, alles wird langweilig und schrecklich unlogisch“ etc.). Manchmal sollte man Dingen auch einfach Zeit lassen…

Ich freue mich total auf den zweiten Band und werde für einen ersten Teil gute 4 Sterne vergeben!

Schmoekermaedchen

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"

Nun habe auch ich das Buch beendet und auch, wenn ich die teils negativen Stimmen gut nachvollziehen kann, finde ich doch, dass einige von Euch mit "The Diviners" etwas hart ins Gericht gehen.
Mir hat das Buch sehr viel Spaß gemacht und ich fühlte mich durchweg gut unterhalten! Vorallem in Hinblick auf die weiteren Teile dieser Reihe, konnte ich über einige offene Fragen und weniger beachtete Charaktere wunderbar hinwegsehen! Schließlich macht ja gerade diese Ungewissheit Lust auf eine Fortsetzung.

Etwas eigenartig erscheint mir allerdings Jerichos Geheimnis. Ein Roboter-Mensch? Ein lebenserhaltendes Serum? Das passt so gar nicht zu diesem 20er Jahre-Thema und dem Okkultismus. Trotzdem bin ich sehr gespannt, was es mit dem Ganzen auf sich hat und wittere schon fast einen dicken, fetten Plottwist in dieser Richtung...

Das Ende war nach meinem Geschmack ein kleines bisschen schnell abgehandelt, allerdings denke ich, dass das Gegenteil vielleicht dem Buch ein wenig geschadet hätte bzw. dass es einfach den Rahmen völlig gesprengt hätte. Auf der anderen Seite hätte Bray dafür natürlich auf den vorherigen Seiten ein wenig kürzer treten können - doch wer weiß, welchen Umfang die Folgebände noch haben werden? Und mit welcher größeren Gefahr es die versammelten Diviners noch zu tun bekommen werden?

Evies Aktion ganz zum Schluss ließ mich einfach nur den Kopf schütteln. Wie kann sie sich den Reporter nur so offenbaren? Aber dann habe ich innerlich ein wenig Abstand von diesem Geschehen genommen und habe mir bewusst gemacht, dass eine gute Geschichte oder eine (für den weiteren Verlauf) wichtige Gegebenheit, keinesfalls von meiner persönlichen Sympathie gegenüber dem Protagonisten abhängt. Daher bin ich sehr gespannt, zu welchen Wendungen es, aufgrund dieser Enthüllung vor der Presse, noch kommen wird.

Ich bin jedenfalls sehr positiv überrascht von diesem Buch und sehr froh, dass ich mich von den negativen Stimmen vorher, nicht habe beeinflussen lassen.
Den zweiten Band werde ich ganz sicher ebenfalls lesen und mich schon gleich an meine Rezension zu diesem ersten Band setzen :)

sjule

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
Beitrag einblenden

Völlig verpasst ^^
das Finale war superaber ich muss sagen ich hab mich durch die letzten ganzen Geschaenisse nach der Vernichtung von John Hobbes gekaempft .
da merkte man, dass es noch weitere Buecher geben muss
Aber sonst fand ich es ja gany gut das Buch ...Rezenssion und Fazit folgt

Heffa89

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 6: "Brethren" bis "Sitting on the Top of the World"
Beitrag einblenden

Der letzte Leseabschnitt war bis auf das Ende nach dem Showdown der beste Leseabschnitt im ganzen Buch.

Für mich endet das Buch mit der Asche von Naughty John, weil alles danach meine Stimmung trübte. Und ich werde vermutlich nicht weiterlesen, weil mich der Schreibstil richtig genervt hat.

Das beste am ganzen Buch ist also der Showdown beim Grab von John Hobbes und als Evie zu Knowles End ging. Das Ende war an sich auch gut, war mir aber zu viel Vorbereitung auf den Folgeband bzw es war mir zu ausschweifend.

Alles in allem ein schwieriges Buch. Story und Setting an sich wirklich cool, aber durch den Schreibstil und die Art und Weise, wie die Kapitel aufgebaut waren, hätte ich ohne diese Leserunde sehr schnell abgebrochen - auch wenn der Showdown richtig spannend war, kann es die 400 Seiten vorher nicht Wett machen, die teilweise eine echte Qual waren.

Nun bin ich froh, dass das Drama zu Ende ist. Ich werde leider vermutlich auch keine anderen Werke der Autorin lesen, weil mir das zu viel abschweift vom Hauptkern der Geschichte. Was schade ist.

Eigentlich will ich wissen, was noch passiert, weil jetzt am Ende so viel angekündigt und offen gelassen wurde. Aber nochmal so ein zähes Buch lesen von ihr ... nein danke. Schade. Ich setz mich jetzt an die Rezension -

Beiträge danach
4 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.