Neuer Beitrag

LEXI

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen.

Der Brunnen-Verlag stellt drei Exemplare des Romans „Stärker als der Tod“ von Lidia Czyz zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!



„Der Bestseller aus Schlesien. Und eine wahre Geschichte! Der auf wahre Tatsachen basierende Bestsellerroman bewegt durch seine Tiefe und Intensität die Menschen im Osten und ist überall im Gepräch: Der junge Radek erzählt einem Pfarrer alles über die Dramen seines Lebens. Und über Julia, seine unvergessliche große Liebe, die er so hingebungsvoll gepflegt hat. Der Verlust dieser Beziehung will nun alles überschatten. Und doch bricht unvermittelt Hoffnung durch. – Ein Buch, das man in einem einzigen Zug durchliest! Dynamisch, überraschend, kraftvoll. Dem Leben abgerungen. Und extrem berührend“




Bitte bewerbt euch bis zum 27. Mai 2014, 24 Uhr hier im Thread und erzählt, was ihr mit Polen verbindet bzw. was ihr von diesem Land wisst, und was ihr euch von diesem Buch erwartet.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Bewerbt euch deshalb bitte nur, wenn ihr dazu bereit seid, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.)

Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde innerhalb von vier Wochen zum Austausch in jedem einzelnen Leseabschnitt, wobei nicht einfach der Inhalt zusammengefasst, sondern auch auf die anderen Testleser eingegangen und diskutiert werden soll. Die Zurverfügung-stellung eines Exemplars beinhaltet zugleich auch die Verpflichtung zum Schreiben einer Rezension im genannten Zeitraum, die nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage…) veröffentlicht wird.

Beachtet außerdem, dass es sich um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.


Autor: Lidia Czyz
Buch: Stärker als der Tod

gusaca

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Mein Vater stammt aus Schlesien , was heute zu Polen gehört.
Er erzählt manchmal von der Vertreibung seiner FAmilie von dort und ist früher auch öfter dorthin gereist.
Ich seblber war nur kurz in POlen als wir von einigen JAhren in USedom Urlaub gemacht haben.
Aber die Umgebung dort , zumindest das was ich gesehen habe , hat mir nicht besonders gefallen.
Die Häuser waren ziemlich heruntergekommen und die Leute nicht grade nett.
DAs Buch hört sich interessant an und ich würde gerne mitlesen.

Curin

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

In Polen selbst war ich bisher noch nicht, aber habe schon viel Gutes z.B über Kolberg gehört.
Außerdem kenne ich aus der Schulzeit einige Leute, die aus Polen stammen und immer wieder gerne dort hin fahren, um Verwandte zu treffen.
Bisher habe ich noch kein Buch von einer polnischen Autorin gelesen, aber würde gerne bei dieser Leserunde mitmachen!

Beiträge danach
23 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

lesebiene27

vor 4 Jahren

Prolog – Kapitel 6
Beitrag einblenden
@Curin

Ich stimme euch beiden zu. Seine Kindheit muss für ihn die wahre Hölle gewesen sein. Er hat einfach keine Liebe erfahren und muss sich dabei ziemlich überflüssig vorgekommen sein. Ich hätteden kleinen Radek beim Lesen gerne manchmal in den Arm genommen um ihn zu trösten. Er tut mir wirklich leid.

lesebiene27

vor 4 Jahren

Wie gefällt euch das Cover?

Als ich das Cover gesehen habe, was ich recht schön finde, habe ich mir etwas ganz anderes unter dem Buch vorgestellt. Ich finde es wirklich gelungen, aber ich habe bisher den Eindruck, dass es nicht so ganz zu dem Buch passen will...

lesebiene27

vor 4 Jahren

Kapitel 7 - 15
Beitrag einblenden

In diesem Buchabschnitt geht es ziemlich turbolent zu. Radek und Julia scheinen ein ziemlich süßes Paar zu sein und entscheiden sich dazu, dass sie später einmal heiraten und solange noch auf Sex verzichten werden.
Doch grade Julia, die am Anfang sehr darauf gepocht hat, möchte irgendwann doch nicht mehr warten und versucht Radek zu verführen. Dieser hält an ihren gemeinsamen ursprünglichen Plan fest, auch wenn es ihm sehr schwer fällt. Doch durch seine Standhaftigkeit und seiner Liebe zu ihr verliert er sie nach und nach, bis sie sich in die Hände eines Vergewaltigers begiebt. Als dann auch noch die Diagnose HIV kommt, habe ich einfach nur noch entsetzliches Mitleid mit Radek, der Julia nach wie vor innig liebt.

Die Alkoholkrankheit der Mutter wird nach vielen Jahren nun auch vom Vater entdeckt, der nun dagegen vorgehen will, selbst aber hilflos ist.

Das Buch ist so dramatisch und spannend geschrieben, dass ich sehr gut mit Radek mitfühlen kann. Der Junge hat es in seinem gesamten Leben bisher nicht einfach gehabt, sodass ich ihm wirklich alles Glück der Welt wünsche...

lesebiene27

vor 4 Jahren

Kapitel 16 - 20
Beitrag einblenden

Wie viel Unglück kann ein junger Mensch ertragen? Es ist echt grausam, was Julia wiederfahren ist und sie tut mir so leid. Ich kann es zwar nicht gutheißen, aber ich kann nachvollziehen, dass sie so nicht mehr leben möchte und versucht sich umzubringen.
Aber das alles, vor allem am Ende ihr Tod, reißt auch Radek in ein tiefes Loch, sodass auch er sein Leben zu beenden versucht. Allerdings bin ich froh, dass die Geschichte um ihn noch weitergeht und hoffe so sehr, dass er vielleicht bald sogar wieder ein bisschen Hoffnung kriegt. Auch wenn das dem Epilog nach zu urteilen so schnell nicht der Fall sein wird.

Auch von seiner Mutter erfahren wir, dass sie sich weigert eine Therapie gegen ihre Alkoholsucht zu machen. Ich kann mir vorstellen, dass das Radek noch zusätzlich belastet.

Ich wünsche diesem armen Menschen wirklich alles Gute und bin schon gespannt, was ich im nächsten und damit letzten Abschnitt erfahren werde...

Bisher gefällt mir das Buch übrigens sehr gut!!

lesebiene27

vor 4 Jahren

Kapitel 16 - 20
Beitrag einblenden
@gusaca

Ich glaube, solche Gedanken hatten schon viele Menschen und ich muss sagen, dass ich sie sehr gut nachvollziehen kann. Auch ich frage mich häufig, ob Gott einen Plan für uns alle hat und warum dieser, wenn es denn einen gibt, ausgerechnet so aussehen muss, dass man die wichtigsten Menschen in seinem Leben verliert... Vieles von dem, was auf unserer Welt passiert, ist nicht fair und man wünscht sich häufig genug, dass man die Zeit zurückdrehen oder den Verlauf der Zeit beeinflussen könnte...

lesebiene27

vor 4 Jahren

Kapitel 16 - 20
Beitrag einblenden

Curin schreibt:
Ich finde, dass Radeks Gefühle in diesem Abschnitt sehr stark zum Ausdruck kommen. Man leidet richtig mit ihm mit.

Das finde ich auch. Nicht nur in diesem Teil ist mir bisher aufgefallen, wie ausdrucksstark die Autorin schreibt. Mir gefällt ihr Schreibstil auch wirklich sehr gut!

lesebiene27

vor 4 Jahren

Fazit / Rezension

So, nach einigen Tagen Bedenkzeit habe ich jetzt meine Rezension verfasst.

Ich kann leider nur ansatzweise zum Ausdruck bringen, wie gut mir das Buch gefallen hat und habe dabei das Gefühl bei meinem Versuch dem Buch nich gerecht zu werden.

Dieses Buch ist hiermit ganz klar das beste, das ich bis zum heutigen Tage je gelesen habe. Und ich möchte mich herzlich dafür bedanken, dass ich es lesen durfte!

http://www.lovelybooks.de/autor/Lidia-Czyz/St%C3%A4rker-als-der-Tod-1096999338-w/rezension/1101304700/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.