Lieke van der Linden Erdbeerzeit

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erdbeerzeit“ von Lieke van der Linden

Humorvoller Liebesroman mit schrägen Charakteren und viel Herz! Mila Vermeer, unzufriedene Verkäuferin an einem Erdbeerstand, ist auf der Suche nach einer passenden Arbeit und nach einem passenden Mann. Keine große Hilfe ist ihr dabei ihre hypochondrische Freundin Penelope „Pippa“, die sie auf einen erniedrigenden Singleworkshop und zu der Singlereise „Eseltour auf Sardinien“ mitschleppt. Und als ob quälende Dates und Vorstellungsgespräche nicht schon genug wären, soll Mila als Trauzeugin der Tiefkühlkosterbin Helena fungieren und ihrer perfektionistischen Freundin Johanna bei den Planungen rund um ihre Schwangerschaft unterstützen. Und dann ist da ja auch noch Paul, ihr Mitbewohner, der sich plötzlich äußerst seltsam verhält. Nur Zufall? Leseprobe: „Männer sind wie Beagle“, sagt Helena plötzlich und klingt dabei sehr tiefsinnig. Fast so, als hätte sie etwas Bedeutendes über Kant gesagt. „Wie bitte?“ frage ich verdutzt. „Diese englische Hunderasse?“ „Ja, die Hunderasse mit dem ungeheuren Jagdtrieb. Der lässt sich nicht kontrollieren, weshalb man sie am besten immerzu an einer langen Schleppleine laufen lässt. Sie merken dann gar nicht, dass sie an einer Leine sind, aber man kann sie jederzeit zurückholen.“ Helena grinst zufrieden über ihren Vergleich. * Pippa und ich stehen vor einem sehr großen Neubau mit diversen Nebengebäuden in einem kleinen Kaff in der Nähe von Hamburg. Ein goldenes, sehr gut geputztes Klingelschild verkündet, dass hier diverse Seminare, Workshops und Coachings zum Thema „Liebe“ von Bernhard und Marie-Chantal Marquardt abgehalten werden. Pippa drückt auf die Klingel und eine ganze Melodie erklingt. Nur eine Sekunde später wird die Tür schwungvoll aufgerissen und wir stehen einem Paar gegenüber, das die gleichen hellblauen Polohemden trägt und dunkelblaue Pullover über die Schultern gehängt hat. Sie sind gleich groß, gleich blond, gleich gebräunt und lächeln uns mit einem breiten Lächeln an. „Was auch immer die einwerfen, davon hätte ich auch gern etwas“, flüstere ich. Pippa grinst. * „Und? Vom Esel gebissen worden?“ Hendrik Breuer trinkt einen Schluck aus seinem „Fuck Off“-Becher und dreht sich schwerfällig zu mir um. „Äh, nein. Zum Glück nicht.“ „Mann kennengelernt?“ „Äh, meine Freundin hat ein Kreuz falsch gesetzt und wir waren aus Versehen in einer Gruppe von Singles, die auf der Suche nach gleichgeschlechtlichen Partnern waren“, erkläre ich stockend. „Frau kennengelernt?“ ... mehr lesen? Buch herunterladen!

Ein fruchtig leichter Chick-Lit-Sommer-Roman den ich nur weiterempfehlen kann.

— lesefreude_book
lesefreude_book
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wahrer Lesegenuß, der sicher noch länger im Gedächtnis bleiben wird

    Erdbeerzeit
    Buchfeeling

    Buchfeeling

    04. April 2016 um 21:27

    Mila, langjähriger Single, hat es nach ihrem abgeschlossenen Studium immer noch nicht geschafft, den Nebenjob im Erdbeerverkauf gegen einen „echten“ Job einzutauschen. Auch mit der Männersuche hat sie so ihre Schwierigkeiten.Ihre Freundin Pippa ist ebenfalls Single und versucht alles, um DEN Mann für´s Leben zu finden.Johanna dagegen hat ihren Traumprinzen schon gefunden und plant bereits den Nachwuchs.Drei unterschiedlichen Freundinnen, die bei einem Mädelsabend beschließen, Mila in einer Singlebörse im Internet anzumelden. Recht bald bekommt Mila auch Antwort und lernt einen äußerst sympatischen Mann kennen… es scheint fast zu schön um wahr zu sein… und so ist es auch.Nach einem verheerenden Desaster zieht sich Mila zurück. Doch Pippa gibt nicht auf und so nehmen beide an einem unglaublichen Singleseminar teil und als auch dies nicht das ist, was sie sich erhofft hatten, machen sie sogar eine Singlereise nach Sardinien.Einige attraktive und weniger attraktive Männer kreuzen Milas Weg und auch Pippa hat nicht immer Glück mit ihrer Männerwahl. Und Johanna? Johanna hat ganz eigene Probleme…Und dann ist da noch Helena, die reiche, genervte ehemalige Schulkameradin, die Mila plötzlich als Trauzeugin möchte…Mila ist eine absolut sympatische Person. Sie ist nicht perfekt und versucht auch nicht, es zu werden. Sie verarbeitet Rückschläge auf ihre ganz eigene Weise, meistens mit Chips, Eis und Gummibärchen und versucht ansonsten, das Beste aus ihrem Leben zu machen.Und so erlebt der Leser mit Mia und ihren Freundinnen einen witzigen, dramatischen, traurigen und romantischen Alltag und fühlt sich wie ein Teil der Gruppe.Ich konnte mich zu jeder Zeit in die Situationen hineinversetzen, alles wirkt glaubhaft und schlüssig….Das Buch ist nicht reißerisch dramatisch, nicht reißerisch romantisch und auch nicht erzwungen lustig…. und gerade deshalb so wundervoll ehrlich und schön.Für mich war dies ein ein wahrer Lesegenuß und wird mir sicher noch länger im Gedächtnis bleiben.

    Mehr
  • Erdbeerzeit - Fruchtig, leicht, witzig

    Erdbeerzeit
    lesefreude_book

    lesefreude_book

    19. July 2015 um 10:13

    Mila arbeitet nach ihrem Studium als Erdbeerverkäuferin. Nebenbei sucht sie nach einem Job, der ihren Qualifikationen mehr entspricht. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Pippa und Johanna weiß sie wie man das Leben genießt. Dass ihr dabei der Richtige noch nicht über den Weg gelaufen ist, ist nicht so schlimm. Dennoch meldet sie sich an einem feucht fröhlichen Abend bei einer Singleplattform an und unternimmt mit Pippa allerlei amüsante Versuche um Mr. Right zu finden. Das Cover mit den fruchtigen Erdbeeren zeigt schon, dass es sich hier um einen schönen Sommerroman handelt. Der Becher in dem die Erdbeeren gesammelt sind, hat bei mir schöne Kindheitserinnerungen an das Erdbeersammeln im Garten meiner Oma wach gerufen. Mila ist eine sympathische junge Frau mit grandiosen Freundinnen. Ihr Hang zu Alkohol ist allerdings für meinen Geschmack etwas bedenklich. An den schönen Mädelsabenden mit lecker Pizza jeden Mittwoch würde ich nur zu gerne einmal teilnehmen. Die schräge, verwöhnte Helena rundet die Charaktere gekonnt ab und treibt Mila mit ihrer Hochzeit beinahe in den Wahnsinn. Der Schreibstil der Autorin ist locker und witzig. Einfach ein richtig schöner Chik-Lit Roman für entspannte Stunden. Am Ende war ich fast etwas traurig, dass es schon vorbei ist. Umso mehr freute ich mich zu lesen, dass es eine Fortsetzung geben wird, die auch gleich ordentlich angetriggert wird. Fazit: Ein fruchtig leichter Chick-Lit-Sommer-Roman, den ich nur weiterempfehlen kann. Eine tolle Mischung an lustigen, skurrilen, sympathischen und weniger sympathischen Charakteren. Lieke van der Linden hat mir mit ihrem Buch einige wirklich sehr schöne Stunden beschert.

    Mehr