Liesa Marin

 4,6 Sterne bei 72 Bewertungen

Lebenslauf

Liesa Marin wurde 1993 im idyllischen Städtchen Teterow geboren und lebt noch heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern dort. 2017 entdeckte sie das Schreiben für sich und bald wurde es zur Leidenschaft. Im Jahr 2019 veröffentlichte sie trotz LRS ihren Debütroman im Genre Jugendbuchfantasy. Zudem wirkte Liesa Marin bei einer Spendenanthologie mit dem Namen „Zwischen Fell und Federn“ mit, welche im Jahr 2022 herausgebracht wurde. Anfang 2023 wagte die Autorin ihren bisher größten Schritt. Zusammen mit ihrem Team, bestehend aus Isabell Bayer und Claudia Fischer, gründete sie den „Lycrow Verlag“.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Aurox (ISBN: 9783989422087)

Aurox

Neu erschienen am 05.12.2023 als Taschenbuch bei Nova MD.

Alle Bücher von Liesa Marin

Cover des Buches Lynouna: Das Erbe der weißen Hexe (ISBN: B081ZF12WS)

Lynouna: Das Erbe der weißen Hexe

 (26)
Erschienen am 20.12.2019
Cover des Buches Aurox (ISBN: 9783755784371)

Aurox

 (22)
Erschienen am 04.03.2022
Cover des Buches Aurox (ISBN: 9783754360804)

Aurox

 (7)
Erschienen am 30.05.2022
Cover des Buches Aurox (ISBN: 9783910791268)

Aurox

 (5)
Erschienen am 08.06.2023
Cover des Buches Lynouna 2: Verbundene Seelen (ISBN: 9783967130126)

Lynouna 2: Verbundene Seelen

 (5)
Erschienen am 13.12.2020
Cover des Buches Lynouna 3 (ISBN: 9783967130355)

Lynouna 3

 (3)
Erschienen am 30.04.2022
Cover des Buches Aurox (ISBN: 9783989422070)

Aurox

 (2)
Erschienen am 25.11.2023
Cover des Buches Aurox: Kaleb und Taavin (ISBN: B0CM6QLSXP)

Aurox: Kaleb und Taavin

 (2)
Erschienen am 25.11.2023

Neue Rezensionen zu Liesa Marin

Cover des Buches Aurox (ISBN: 9783989422070)
Tina-Isabelles avatar

Rezension zu "Aurox" von Isabell Bayer

Band 4 der Aurox-Reihe
Tina-Isabellevor 2 Monaten

Achtung:  Band 4 der Aurox- Reihe. Die Rezension beinhaltet leichte Spoiler zu Band 3.

Bitte unbedingt die Bände 1-3 vorher lesen, da die Bücher aufeinander aufbauen.

Inhalt
Ammey ist allen immer einen Schritt voraus. Der König entsendet eine Truppe auf Mission um sie zu stoppen. Kaleb hätte schon früher etwas gegen Ammey unternehmen müssen. Dieses Geheimnis lastet schwer auf seinen Schultern. Taavin kommt diesem auf die Spur. Doch welche Konsequenzen zieht er daraus?

Meine Meinung
Es geht weiter! Ich habe mich so gefreut auf den nächsten Band. Und hier sind nun Taavin und Kaleb die Hauptcharaktere.

Wie die beiden anfangs miteinander umgehen ist irgendwie lustig. Kaleb hat für Taavin einen genialen Spitznamen der sehr passend ist und Taavin nicht ausstehen kann. Diese Dialoge zu lesen waren ein Genuss und geben der Geschichte den Humor in einer düsteren Welt.

Man erfährt nun einiges über Ammey, Geheimnisse werden gelüftet - auch über den König und die Königin. Neue Charaktere kommen hinzu, manche mit guten Absichten, manche mit bösen Absichten. Ein Plottwist - von mehreren - hat mich besonders überrascht, ich bin so gespannt, was der für die folgenden Bände bedeutet.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist, zu erfahren, wie es mit Ace weitergeht. Dieser musste in Band 3 eine schicksaalshafte Entscheidung treffen und nun erfährt man wie er mit dieser zurechtkommt.

Ich liebe diese Welt, die die beiden Autorinnen erschaffen haben. Und ich finde es einen gelungenen Kniff, dass in jedem Band andere Charaktere im Vordegrund stehen, die die Geschichte tragen, ohne dass der rote Faden verloren geht.

Ach ja und etwas spice ist auch dabei. Nicht hauptsächlich, aber so, dass es gut in die Geschichte passt.

Fazit
Auch Kaleb und Taavin konnten mich überzeugen und ich freue mich schon auf Band 5.

Cover des Buches Aurox (ISBN: 9783989422070)
Rajets avatar

Rezension zu "Aurox" von Isabell Bayer

Der Kampf geht weiter – aber die Leidenschaft auch!
Rajetvor 2 Monaten

Der Schreibstil ist interessant und abwechslungsreich, lässt sich flüssig lesen und ist spannend – von zwei Autorinnen gemeinsam geschrieben.

Das Cover ist dunkel gehalten in schwarz und braun, Blitze (mit denen hat es etwas Besonderes auf sich hat) kommen aus den Wolken und entladen sich, in der Mitte ist ein großes Gebäude – Schloss zu sehen. In großer beherrschender Schrift lesen wir „Aurax“ und im unteren Teil den Titel dieses Bandes „Kalöeb & Taavin“. Es passt wunderbar zum Roman und einem Inhalt.

Fazit:

Das Autorinnen Paar entführt uns in eine Welt voller Magie und auch Gewalt. Blutelfen sind die Herren dieser Welt, Goldkrieger stehen ihnen zur Verfügung und die Aurox. Diese führen ein Leben in Sklaverei – abhängig durch ein „Fluchmal“ auf ihrer Brust - durch den Goldkönig. Die Druiden führen am Rand der Welt Jiltoryas ein hartes Leben und Sterben langsam aus, denn ihre Welt ist so karg, dass sie keine echte Magie entwickeln können, um den König in die Quere zu kommen, aber auch nicht genügend, um zu überleben. In diesem Setting spielt auch der 4.Band der Aurox Reihe.

Diesmal steht Kaleb im Vordergrund – gibt er sich doch die Schuld in der Vergangenheit nicht gehandelt und damit Ammey nicht gestoppt zu haben. Denn es zeigt sich das sie ihr nicht gewachsen sind und der Kampf weiter geht. Das Geheimnis um sein Versagen will er mit ins Grab nehmen. Wäre da nicht Taavin ..

Taavin ist ein gutaussehender Hybrid und Einzelgänger, der sich nur an der Mission wegen seinem Bruder Ace beteiligt. Doch etwas an Kaleb zieht in an obwohl er nie mehr Gefühle an sich heranlassen wollte – doch dieser schleicht sich in sein Herz. 

Als er Kalebs Geheimnis auf die Schliche kommt, muss er sich entscheiden. Hilft er dem gutaussehenden Aurox und nimmt die Empfindungen an, die er in ihm auslöst, oder wendet Taavin sich von ihm ab? 

Ein wunderbarer Roman, ein spannender Genre Mix, der mit viel Gefühl punkten kann, nicht nur zwischen den beiden Hauptprotagonist, auch die Freund- und Kameradschaft der Aurox überzeugt immer wieder. Denn aus Feinden oder anderen Volksgruppen können Freunde und Verbündete werden und mehr …

Wie, das lest ihr mal selbst und kommt in den Genuss eines spannenden Fantasy Romans mit kleinen Erotikanteilen, die aber nicht Hauptbestandteil sind, mehr das Gefühl der beiden (Ace und Jaron) zueinander.

Für mich eine gelungene Zusammenarbeit mit einem wunderbaren Roman als Ergebnis, mit ansprechendem Cover, einem neugierig machenden Klappentext und einem Roman der punkten kann. Von mir 5 Sterne für den 4.Band und ich freue mich schon auf Band 5 der in Planung ist.

Cover des Buches Aurox: Kaleb und Taavin (ISBN: B0CM6QLSXP)
Knabines avatar

Rezension zu "Aurox: Kaleb und Taavin" von Isabell Bayer

Die düstere Mission geht weiter
Knabinevor 3 Monaten

Klappentext:

»Der Kampf gegen Ammey hat der Gruppe deutlich gezeigt, dass sie der Frau nicht gewachsen sind. Und Kaleb weiß, das alles ist allein sein Fehler. Hätte er damals nicht versagt, wäre nichts hiervon je passiert. Dieses Geheimnis will Kaleb mit ins Grab nehmen, doch gerade Taavin kommt der Wahrheit immer näher. Der gutaussehende Hybrid bringt Kalebs eiserne Fassade ins Wanken und Gefühle entstehen, die seine Kontrolle bröckeln lassen. Taavin ist ein Einzelgänger und nur an der Mission beteiligt, um seinem Bruder, Ace, nahezusein. Doch etwas an Kaleb zieht ihn an, und obwohl Taavin sich geschworen hat, keine Emotionen zuzulassen, merkt er, wie der Mann sich in sein Herz schleicht. Als er Kalebs Geheimnis auf die Schliche kommt, muss er sich entscheiden. Hilft er dem gutaussehenden Aurox und nimmt die Empfindungen an, die er in ihm auslöst, oder wendet Taavin sich von ihm ab?«

 

Hierbei handelt es sich um den 4. Band einer Reihe. Ohne Vorkenntnisse aus „Aurox: Liam & Silvan“, „Aurox: Raven & Quinten“ und „Aurox: Ace & Jaron“ sind zwingend erforderlich.

 

Der vierte Band setzt direkt dort an, wo der Vorgänger geendet hat. Die gemischte Truppe aus Blutelfen, Aurox und Druiden sieht ihrer Zukunft eher düster entgegen. In diesem Band lernen wir den Aurox Kaleb und den Aurox-Druiden-Hybrid Taavin besser kennen. Die beiden wirken im ersten Moment wie Feuer und Wasser, können aber eine gegenseitige Anziehung nicht leugnen. Die Annäherung zwischen den beiden Männern beginnt langsam und wird schnell sehr intensiv. Ein Augenmerk liegt auch auf Ace, der einen schweren Verlust verarbeiten muss.

Die Mission gegen Ammey und ihre Schergen geht weiter – ob es ein Happy End geben kann, bleibt weiterhin unklar.

 

Der Schreibstil ist wie von den beiden Autorinnen gewohnt flüssig und gut verständlich. Die Hauptprotagonisten sind zwar beiden aus den Vorbänden bereits bekannt, aber ich hätte mir dennoch zu beiden noch etwas mehr Tiefe gewünscht. Die Charaktere sind beide ziemlich eigen und haben Ecken und Kanten, dennoch verhalten sie sich nachvollziehbar für den Leser. Ich bin schon sehr gespannt, wie es in Jiltorya weitergeht und freue mich riesig auf Blake!


Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Liesa Marin?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks