Neuer Beitrag

Uli_B

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Auch, wenn das Buchcover hier auf lovelybooks noch nicht zu sehen ist, so eröffnet der UB-Verlag eine Leserunde zu "Seacrest House" von Lilach Mer.

Jeder darf sich bewerben. Voraussetzung ist nur, dass eine Rezension (innerhalb von 3 Wochen) auf amazon eingstellt wird. Natürlich dürfen auch auf anderen Plattformen Rezensionen erscheinen ;-)
Die Leserunde beginnt am 05.11.2013 und endet drei Wochen später.
Diese Zeit wurde festgesetzt, weil das Buch nicht allzu dick ist. Da bitte ich um Verständnis.

Nach der Anmeldefrist werden die Leser ausgelost.
Ich wünsche viel Glück!

----
Info:
Die Novelle "Seacrest House" ist das dritte Buch einer Reihe.
Insgesamt werden 10 Novellen erscheinen. Jede ist von einem anderen Autor geschrieben und jede Geschichte steht für sich allein. Die Vorgabe an die jeweiligen Autoren war: "... schreibt etwas phantastisches ..."
Die erste Novelle wurde von Thilo Corzilius geschrieben "Der Herr der Laternen: Die traurige Geschichte vom glücklichsten Mann der Welt".
Die zweite Novelle ist von Stephan R. Bellem "Die Ballade von Tariln".
Jede Novelle hat seinen ganz eigenen Stil.

Autor: Lilach Mer
Buch: Seacrest House
1 Foto

Uli_B

vor 4 Jahren

Hier noch der Klappentext:
"Die Lichter von Blackpool, heißt es, sind nachts über Meilen zu sehen; bis in die leere Dunkelheit, die das Leben umgibt. Wer sieht sie von dort?’ Joseph Nash, Frauenfreund, Kriegsheld und vom Glück verlassener Herumtreiber, ist dabei, es herauszufinden – ob er es will oder nicht. Als er morgens fröstelnd und ohne einen Penny in der Tasche an einer Blackpooler Straßenbahnhaltestelle aufwacht, sitzt eine fremde Katze auf seiner Brust, die ihn nachdenklich betrachtet. Wenig später taucht sie wieder auf, diesmal auf den Stufen eines wunderlichen alten Hauses, das den Nachbarn in der Straße nicht ganz geheuer ist: “Seacrest House” steht auf dem abgefallenen Schild. Wie es scheint, werden dringend Handwerker gebraucht. Josh findet sich mit einer Werkzeugskiste wieder, aber die Pension ist nicht der sichere Unterschlupf, auf den er gehofft hatte. Eine schaurige Vergangenheit liegt wie ein Spinnennetz über den verstaubten Räumen. Bald ist auch Josh in den unsichtbaren Fäden gefangen."

Buchliebhaberin

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Guten Morgen!

Die Inhaltsangabe klingt superspannend! ich liebe Geschichten um alte Häuser, und Lilach Mer wollte ich schon immer mal lesen. deshalb bewerbe ich mich um das Buch und hoffe auf mein Glück. Eine Rezension ist selbstverständlich.

Herzliche Grüße
Buchliebhaberin

Beiträge danach
55 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Rezensionen

Hier meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Lilach-Mer/Seacrest-House-1064385027-w/rezension/1064633843/

http://www.amazon.de/review/RDCO0KP25DMKL/ref=cm_cr_pr_viewpnt#RDCO0KP25DMKL

Danke, dass ich mitlesen durfte!

Kitayscha

vor 4 Jahren

zweite Hälfte
Beitrag einblenden

Gurke schreibt:
Ohne die Liebelei zwischen Rosalie und Joss wäre es für mein Empfinden stimmiger gewesen. Der Hauskauf war abzusehen und in Ordnung, aber nun wird dem traurigen und einsamen Protagonistin eine Geisterfreundin an die Seite gestellt- wieso denn? Er hätte besser für die Familie oben auf dem Dachboden ein eigenes Reich aufbauen können und unten mit einer richtigen Frau aus dem Dorf glücklich werden müssen, die ihm echten Lebensmut gibt.

Meinst du, die Geister wollen in ihrem Haus nur auf dem Dachboden wohnen und lassen sich da "einsperren"? Und ich glaube auch nicht, dass je eine Frau aus dem Dorf in das Haus gezogen wäre, schließlich wird es ja von den Dorfbewohnern geächtet. Außerdem ging es ja schlussendlich auch um das Einhalten von Versprechen. Nicht das er Rosalie eines gegeben hätte, er ist zurückgekommen und hat seine Versprechen den anderen Frauen in seinem Leben stellvertretend an Rosalie nachträglich eingehalten.

Rilana

vor 4 Jahren

zweite Hälfte
Beitrag einblenden
@Kitayscha

und @ Gurke
Außerdem gibt es doch viele Möglichkeiten, wie das mit den beiden ausgehen kann. Beispielsweise könnte es sein, dass sie erlöst wird, sobald er stirbt, einfach dadurch, dass sie nicht mehr auf den früheren Mann wartet, sonders Joss folgen möchte. Oder aber er wird nach seinem Tod auch zum Geist und sie spuken gemeinsam bis ans Ende der Welt ^^, oder, oder, oder. Ich finde das Ende daher sehr interessant.

Blaustern

vor 4 Jahren

erste Hälfte
Beitrag einblenden

Den ersten Teil hab ich nun auch gelesen. Es hat sich schnell gelesen, auch wenn der Schreibstil etwas ungewöhnlich ist. All die kurzen Sätze, aber das passt gut zu der Geschichte. Joseph landet in der Pension Seacrest House. Lilach Mer ist wirklich sehr geheimnisvoll und teils auch unheimlich. Ich kann sie noch gar nicht einschätzen. Außerdem gibt es hier so viele offene Fragen, mal schnell weiterlesen.

Blaustern

vor 4 Jahren

zweite Hälfte
Beitrag einblenden

Die Perspektivwechsel am Ende der Geschichte waren eine gelungene Idee. So hat man es hautnah miterlebt. Auf dem Dachboden war es schon sehr gruselig. ;) Einiges war absehbar, aber doch sehr mysteriös bis zum Ende. Meine Rezension folgt bald.

Kitayscha

vor 4 Jahren

Rezensionen

Danke, dass ich mitlesen durfte =)

Meine Rezension ist hier und unter meinem LB Nick auch bei Amazon zu finden.

http://www.lovelybooks.de/autor/Lilach-Mer/Seacrest-House-1064385027-w/rezension/1065965137/

Blaustern

vor 4 Jahren

Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier ist auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Lilach-Mer/Seacrest-House-1064385027-w/rezension/1072971807/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Meine Rezension stelle ich auch noch bei Amazon rein.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks