Lili Hahn Bis alles in Scherben fällt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bis alles in Scherben fällt“ von Lili Hahn

In den Tagebuchblättern wird die Nazizeit aus Sicht einer jungen Journalistin in Frankfurt lebendig. Ein authentisches Zeitdokument, packend wie ein Roman, wahrhaftig wie eine gute Reportage, eindringlich wie gelebtes Leben. – Lili Hahn erhält als junge Journalistin 1936 Berufsverbot. In ihrem Tagebuch notiert sie Veränderungen, Ereignisse, Erfahrungen, Gespräche. Dabei entsteht mosaikartig ein dichtes Zeitgemälde. Lilis Vater, angesehener Arzt in der Tuberkuloseforschung, klammert sich wie viele Deutsche an die Hoffnung, dass unbescholtenen Bürgern nichts Böses droht. – Lilis Mutter, der Herkunft nach Jüdin, aber dem Glauben nach glühende Christin, hält sich für immun gegen die Judenverfolgung. Lili sieht das Unheil kommen, denn immer mehr Freunde werden kaltgestellt, verhaftet, deportiert. Die Zeichen stehen auf Krieg, die Repressalien nehmen zu.

Stöbern in Biografie

Farbenblind

Humorvoll, ergreifend und wissenswert sind die Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas.

sommerlese

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen