Weihnachten auf Samtpfoten

von Lili Hayward 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Weihnachten auf Samtpfoten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buchstabenwurms avatar

Ein wunderschöner Roman, nicht nur für Katzen Liebhaber, der den Leser verzaubert und über sein eigenes Leben nachdenken lässt.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Weihnachten auf Samtpfoten"

Um ihren Roman bis Weihnachten fertigzustellen und die Trennung von ihrem Freund zu verarbeiten, mietet sich die junge Autorin Jess ein kleines Cottage in Cornwall. Tagsüber stöbert sie durch das Haus und seine Vergangenheit, nachts schreibt sie ihren Roman. Dabei leistet ihr Stubentiger Perrin Gesellschaft, der im Cottage residiert und wie ein König durch die Räume stolziert. Doch seine Zukunft ist in Gefahr, denn um das Cottage und seine Ländereien tobt ein alter, erbitterter Streit. Jess kämpft für Perrins Zuhause – und bekommt tatkräftige Unterstützung von einem sehr attraktiven Nachbarn …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492312554
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:02.10.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buchstabenwurms avatar
    Buchstabenwurmvor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wunderschöner Roman, nicht nur für Katzen Liebhaber, der den Leser verzaubert und über sein eigenes Leben nachdenken lässt.
    Weihnachten auf Samtpfoten - von Lili Hayward

    „Weihnachten auf Samtpfoten“ ist der erste Roman von Lili Hayward und ich wurde von dieser ungewöhnlichen Geschichte wunderbar unterhalten.
    Das  weihnachtliche Cover ist wunderschön und hat meine Aufmerksamkeit sofort geweckt.

    Jessamine, eine junge Schriftstellerin aus London, hat sich entschieden, die Stadt hinter sich zu lassen und sich ein Cottage in Cornwall zu mieten. Dort hofft sie, sich ganz aufs Schreiben konzentrieren zu können ohne abgelenkt zu werden und um mit der Trennung von ihrem Freund fertig zu werden.
    Nach ihrer Ankunft muss sie allerdings feststellen, dass das Cottage Enysyule zwar wunderschön mitten in der Natur liegt, sich aber in keinem guten Zustand befindet. Einige Fenster sind kaputt, es gibt keinen Strom und dafür ganz schön viel Schmutz. Aber nicht nur dieser Umstand erschwert Jess das Leben.
    Der alte Mel Roscarrow hat eine Wette darüber abgeschlossen, wie lange Jess dort bleibt und versucht nun alles, um sie aus Enysyule zu vertreiben. Doch trotz und gerade wegen der Hindernisse ist Jess fest entschlossen sich nicht vertreiben zu lassen. Nach und nach freundet sich sie immer mehr mit der Katze Perrin an, die im Cottage wohnt. Die verstorbene Thomasina Roscarrow wollte der Katze Perrin das Haus vererben. Da dies nicht möglich war, hat sie bestimmt, dass Enysyule nicht verkauft, sondern nur vermietet werden darf, solange Perrin lebt. Jedoch mit der Prämisse, dass der Mieter sich um die Katze kümmert. Je mehr Zeit Jess in dem Cottage verbringt, desto mehr intensive und realistische Träume hat sie von Personen, die einst ebenfalls dort gelebt haben und bekommt Einblicke in längst vergangene Schicksale. Als Jess auf Alexander trifft, ahnt sie nicht, dass sie in einen Jahrhunderte alten Streit zweier Familien um das Land bei Enysyule hineingerät und schon bald muss sie um ihr neues Zuhause fürchten. Wird es ihr gelingen, das Land zu verteidigen und Perrin weiterhin ein warmes und gemütliches Zuhause bieten zu können?

    Das Buch ist sehr flüssig zu lesen, aufgrund des lockeren Schreibstils und sorgt für ein entspanntes Lesen.
    Geschrieben aus der Sicht von Jess erhält man Einblicke in die Gefühlswelt der Protagonistin, die absolut authentisch und nachfühlbar sind. Die Landschaft sowie die Umgebung werden besonders bildhaft mit viel Liebe zum Detail, dargestellt.
    Immer klarer wird im Verlauf des Buches, dass es einige Geheimnisse um das Land gibt, die Jess Stück für Stück aufdeckt und als Leser kann man gar nicht anders als gespannt weiter zu lesen, um immer wieder aufs Neue überrascht zu werden. Passend zu Weihnachten liegt der Geschichte ein Hauch Magie zugrunde, die sich ganz selbstverständlich in die Landschaft rund um das Cottage Enysyule legt. Eine mystische Stimmung und eine geheimnisvolle Katze, welche Geheimnisse umgeben das Cottage?

    Fazit: Ein wunderschöner Roman, nicht nur für Katzen Liebhaber, der den Leser verzaubert und über sein eigenes Leben nachdenken lässt. Dieser Roman ist absolut lesenswert.
    Vielen Dank für die wundervollen Lesestunden!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks