Lili Mossbauer

Lebenslauf

Lili Mossbauer studierte Buchgestaltung mit dem Schwerpunkt Illustration an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Sie arbeitet als freischaffende Illustratorin und zeichnet für Bücher, Zeitungen, Magazine und allerlei Drucksachen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lili Mossbauer

Cover des Buches Was uns der Wind erzählt (ISBN: 9783903408142)

Was uns der Wind erzählt

 (3)
Erschienen am 15.09.2023
Cover des Buches Bling Bling Sachen tauschen (ISBN: 9783903408265)

Bling Bling Sachen tauschen

 (0)
Erscheint am 06.10.2024
Cover des Buches Iwein & Laudine (ISBN: 9783903408043)

Iwein & Laudine

 (0)
Erschienen am 28.06.2022

Neue Rezensionen zu Lili Mossbauer

Cover des Buches Was uns der Wind erzählt (ISBN: 9783903408142)
evafls avatar

Rezension zu "Was uns der Wind erzählt" von Anita Buchart

Wind wirbelt auf, macht Pirouetten.
evaflvor 2 Monaten

Was würde der Wind erzählen, wenn man ihn verstehen würde? Lou darf genau das erleben, denn gemeinsam mit dem Wind fliegt das Kind los, lernt dabei, wie durch den Wind das Wetter und die Temperaturen verändert werden und auch, welche Erklärungsversuche der Menschen es dazu schon gab.

Da auch das Wetter immer wieder Thema bei uns zu Hause ist, fand ich es interessant, dieses durchaus poetische Buch lesen zu können. Interessanterweise ist es im Buch so, dass bei Lou lediglich vom Kind die Rede ist, kein Geschlecht bestimmt ist. Für Kinderbücher finde ich das bislang noch ungewöhnlich, aber nicht wirklich schlecht. (Im Endeffekt ist das Geschlecht des erzählenden Kindes ja auch völlig egal.)

Die dünnen Papierseiten kommen mit ausdrucksstarken Bildern daher. Man kann auf den Zeichnungen gut erkennen, wo sich Lou gerade befindet und welche Rolle der Wind dabei spielt. Verwehte Blätter kann man da sehen, den Regen wahrnehmen, die Wirkung des Windes auf ein Schiff.

Die Texte sind gut verständlich, erzählend und wirklich beschreibend. Durchaus poetisch, für Kinder, vielleicht nicht direkt greifbar, beim zweiten Vorlesen dann aber schon mehr.

Empfehlen würde ich dieses Buch für Kinder ab vier oder fünf Jahren, darunter ist es doch vielleicht etwas schwierig, manches zu verstehen. Es ist interessant, was man über Wind und somit Wetter erfährt und wie wunderbar dies mit Bildern dargestellt ist.

Von mir gibt es hier 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

Cover des Buches Was uns der Wind erzählt (ISBN: 9783903408142)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Was uns der Wind erzählt" von Anita Buchart

Eine unglaublich faszinierende, inspirierende, atmosphärische einfach absolut fantastische Geschichte mit sehr bildstarken Eindrücken
Kinderbuchkistevor 4 Monaten

Bildstark, fantasievoll, poetisch,

all das beschreibt dieses wundervolle Bilderbuch, dass einen auf eine ganz wunderbare Weise mit dem Wind auf die Reise nimmt

für alle Buchbegeisterten ab 4 Jahren

"Der Wind, der Wind, das himmlische Kind", wer kennt diesen Spruch aus dem Märchen Hänsel und Gretel der Gebrüder Grimm nicht.
Der Wind ist nicht nur etwas, was uns eigentlich ständig draußen umgibt und auch in die Häuser hineinzieht, der Wind hat auch von je her etwas mystisches, etwas unberechenbares, etwas geheimnisvolles. Der Wind ist aber auch das Element, dass mit viel Emotionalität verbunden wird. Viele Menschen vertrauen dem Wind ihre Sorgen an, die er mit sich forttragen soll. Wir geben dem Wind Grüße für liebe Menschen mit auf den Weg und von Zeit zu Zeit singt er uns ein Lied.
Wir können den Wind nicht einfangen, wir können ihn nicht festhalten, wir können uns aber auf ihn einlassen und zum Freund machen. Wir können uns vorstellen mit ihm auf die Reise zu gehen, wir können uns vorstellen, wie wir auf einer Wolke sitzen und uns mit ihr vom Wind von Ort zu Ort treiben lassen. Wir können uns vorstellen mit ihm die Welt aus seiner Perspektive zu beobachten.
In Anita Buchart und Lili Moosbauers Geschichte "Was uns der Wind erzählt“, dürfen wir all das und noch viel mehr aus der erzählenden Perspektive des Windes erleben. Er entführt uns in seine Welt, nimmt uns mit auf seine Reise, die zu unserer wird. Wir erleben viel Alltägliches, vieles davon nehmen wir gar nicht mehr bewusst war, weil es uns ständig umgibt, weil wir achtlos sind. Der Wind lässt Regentropfen an unsere Fenster klopfen, er lässt uns Gerüche wahrnehmen, die er mit sich weht, er lässt Straßenschilder klappern und zerzaust unsere Haare, doch wissen wir wie Wind entsteht, spüren wir ihn immer, sind wir neugierig auf seine Welt?
Die kleine Lou ist es.
Der Wind beobachtet sie. Lou spielt an einem Springbrunnen. Sie hat ein Schiffchen gebaut, dass sie auf dem Wasser treiben lassen möchte, doch es ist kein Windhauch zu spüren. Ihr fehlt der Wind und deshalb ruft sie:
"Wind! Wiinnnnd!! Ich seh dich nicht, aber du bist doch trotzdem da?"(Zitat) und der Wind antwortet: "Ja, ich bin genau vor dir! Ich geb dem Schiffchen einen kleinen Schubs, so werde ich sichtbar."(Zitat)
Aus dieser kleinen Konversation entsteht bei Lou der Wunsch mit dem Wind auf die Reise zu gehen und genau das geschieht. Der Wind nimmt Lou auf seinen Rücken und sie ziehen los. Was die beiden gemeinsam erleben, ist so unglaublich faszinierend und vielfältig, dass man ständig mit großen Augen und offenen Ohren ihre Geschichte begleitet.
Wir erfahren so viel über den Wind. Sachliche Informationen, wie zum Beispiel Wind entsteht, wie der Wind die Temperaturen und das Wetter beeinflusst, aber auch von poetischen Interpretationen, Mythen und Sagen, über Sprüche, Lieder und Geschichten, über Ängste der Menschen, über die Urgewalt, über einfach alles, was Wind ausmacht und das wunderbar eingebettet in eine Geschichte, die der Wind erzählt und Lili Mossbauer in absolut fantastischen, sehr ausdrucksstarken, sprechenden, mitfühlen-lassenden Zeichnungen einfängt. Ihre Bilder sind es, die uns visuell mit auf die Wind-Reise nehmen und ein Gefühl für alles vermitteln, was wir mit seiner erzählenden Geschichte erfahren.
Es ist eine unglaublich atmosphärische Geschichte, die uns den Wind auf sehr faszinierende, intensive und besondere Weise erleben lässt.
Wir sind so wahnsinnig verliebt in dieses großartige Bilderbuch, dass man es kaum in Worte fassen kann.
Ihr müsst es euch unbedingt selbst anschauen, es ist wirklich unglaublich schön und ungemein bereichernd.
Jüngere Kinder können sich ewig in der Bilderwelt verlieren und dank der sprechenden Bilder auch ganz ohne erzählende Geschichte auf eine besondere Reise gehen.
Mit Anita Bucharts leichter, lebendiger erzählender Geschichte wird es dann zu einer poetischen Wissensreise, die einfach jeden, egal welchen Alters in den Bann zieht. Ihr Erzählstil trägt einen von Station zu Station und fesselt uns in jedem Augenblick.
Wer mit auf die Reise geht und am Ende das Buch schließt, wird danach bewusster durchs Leben gehen und bewusster den Wind erleben.
Diese Geschichte ist eine derer, die man nie vergisst und immer weitererzählt, egal ob mit oder ohne Buch.
Sie ist so intensiv, so wundervoll und auch so inspirierend.
Vielleicht nutzt ihr sie ja für ein kleine eigene Windentdeckung.
Und allen, die hin und wieder Angst vor Sturm oder heftigem Wind haben, sein gesagt, auch für sie hat der Wind eine Botschaft, die vielleicht ja sogar Angst nimmt.
Wir, die an der See leben haben häufig mit starken Winden, Sturm- und Orkanböen zu tun. Manchmal machen sie Angst, dass ging mir nicht anders. Diese unglaubliche Gewalt, die vom Wind ausgehen kann, ist zuweilen beängstigend, kann aber auch faszinieren und wundervoll sein.
Warmer Wind auf der Haut, sich mal so richtig durchpusten lassen, dass kann wirklich guttun.
Was gefällt dir an Wind?
Sammelt doch einmal, was ihr mit dem Wind verbindet.
Was findet ihr toll an ihm, was tut euch gut, und was mögt ihr nicht so sehr an ihm?
Kennt ihr Windlieder?
Wie wäre es einmal ein Windspiel zu basteln?
Könnt ihr auch Wind machen?
Lasst euch von dieser Geschichte tragen und geht selbst auf euere ganz persönliche Windreise. Spielt mit dem Wind, er wartet nur darauf mit euch zu spielen.
In diesem Sinne wünsche ich euch windigen, wundervollen Lese- und Entdeckerspaß.

Cover des Buches Was uns der Wind erzählt (ISBN: 9783903408142)
L

Rezension zu "Was uns der Wind erzählt" von Anita Buchart

sehr informatives Bilderbuch
Lesensundspielenddurchslebenvor 7 Monaten

In dem Buch begleiten wir Lou, wie sie den Wind traf. Sie lässt sich von Wind viel erzählen. Und dabei lernt sie eine Menge über den Wind: Welche Mythen es um den Wind gibt, was die Leute alles getan haben, um den Wind zu beeinflussen, aber auch sehr viele Fakten. Etwa über Windkraft, verschiedene Winde, den Zusammenhang von kalter und warmer Luft und dem Wind und vieles, vieles mehr.

Das Buch ist sehr informativ. Ich fand es eindrücklich, alleine schon, weil aus der Perspektive des Windes erzählt wird. Manches wird durch diese Ich -Perspektive mehr angedeutet (etwa die Aussage Samen warten auf neue Orte - hier braucht es manchmal vielleicht nochmal die Erklärung eines Erwachsenen, wenn man alle Sachinformationen vermitteln will). Gerade aber durch die narrative Sprache wirkt das Buch auch gar nicht wie ein Sachbuch, sondern in Bilderbuch, wo man den Wind auf seiner Reise begleitet. Da stehen die Sachinformationen dann auch im Hintergrund, die poetische Sprache und die eindrücklichen Bilder wirken dafür umso mehr. Die Bilder sind eindrücklich und einprägsam. Nicht alle keiner Kinder möchten die Bilder, ein Kind fand sie wunderschön, 2 so mittel. Ich denke, sie sind jedenfalls einprägsam und in einem klaren Stil. Insgesamt hat es uns jedenfalls sehr gut gefallen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks