Lili St Crow

 3.4 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Defiance (Strange Angels), Nameless und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lili St Crow

Defiance (Strange Angels)

Defiance (Strange Angels)

 (3)
Erschienen am 01.04.2011
Nameless

Nameless

 (2)
Erschienen am 06.02.2014

Neue Rezensionen zu Lili St Crow

Neu
Monkbergs avatar

Rezension zu "Nameless" von Lili St Crow

Schneewittchen sehr, sehr anders erzählt
Monkbergvor 4 Jahren

Wie der Titel bereits verrät: Die Vorlage für Nameless von Lili St. Crow ist das Märchen der Brüder Grimm. Motive daraus - und auch solche aus anderen Erzählungen der bekannten Sammlung leuchten im Verlauf der Handlung auch immer wieder auf.

So wird die Heimnatstadt der Heldin Cami von den Sieben beherrscht,
und ihre beiden besten Freundinnen sind Ruby, deren Haar feuerrot ist - ihre magiemächtige Großmutter lebt in einem Haus im Wald - und Ellie Sinder, die schwer unter ihrer Stiefmutter leidet (lieber Leser, Du ahnst etwas ...) Ich verrate auch gleich hier und jetzt, dass Nameless Teil 1 einer Trilogie ist, deren weitere Bände Wayfarer und Kin natürlich die beiden anderen Märchen thematisieren.

Damit hören die Gemeinsamkeiten mit den Vorlagen der Grimms aber auf. Die Autorin entwirft eine dicht gepackte Anderswelt, in der ein Magie-Ausbruch kurz nach dem 1. Weltkrieg dazu geführt hat, dass mächtige Vampir-Clans die Stadt beherrschen, und Menschen mit Magie eine Elite bilden. Cami, St. Crows junge Heldin gehört nicht dazu, und doch dazu.
Sie wurde als Sechsjährige unklarer Herkunft vom Oberhaupt des mächtigstens Clans der Sieben verletzt im Schnee gefunden, und praktisch adoptiert.

Mit diesem Auftakt nimmt, klischeehaft ausgedrückt, das Unheil seinen Lauf. Cami hat durch das Ereignis, das sie in die Winternacht hinaustrieb, die Sprache verloren, und kann sich auch 10 Jahre danach nur heftig stotternd mitteilen. Der Leser nimmt auf diese Weise starken Anteil an ihrer Innenwelt ... und das tut dem Roman nur in Grenzen gut.

Wir erfahren nur innerhalb dieser Beschränkung, aus Camis naturgemäß eingeeengter Sicht, was in ihrer Welt geschieht. Sie hat keine Chance, beziehungsweise diese wird ihr verweigert, alle Hintergründe des Handelns ihres Pflegevaters zu erfahren.

Und damit tappt auch der Leser im Dunkeln.

Es macht zwar alles im Nachhinein Sinn, sobald man das Buch zuende gelesen hat, ist dem (erfahrenen) Fantasyleser ziemlich klar, wie alles so kommen musste, wie es kam. Trotzdem bleiben Lücken, Stellen, an denen St. Crows Welt nur dünn gewebt ist. Man würde über die eine oder andere Figur gern mehr erfahren, und die Lösung, wie Cami zuletzt ihren Platz im Leben findet, wirkt bei aller Liebe reichlich mit Gewalt aufgepropft.

So hat mich das Ende zwar nicht ratlos zurückgelassen, aber doch unbefriedigt. Nameless hätte das Zeug gehabt, ein großartiger Roman zu werden. Geworden ist er es nicht.

Kommentieren0
4
Teilen
annikkis avatar

Rezension zu "Defiance (Strange Angels)" von Lili St Crow

Rezension zu "Defiance (Strange Angels)" von Lili St Crow
annikkivor 7 Jahren

Inhalt:

Einige Wochen sind vergangen seit dem Anna aus der Schola geflohen ist nachdem sie offen gegen Dru vorgegangen ist. Aber nicht nur Anna ist verschwunden auch Drus bester Freund Graves ist nicht mehr auffindbar, doch im Gegensatz zu Anna wurde dieser Entführt.

Dru verbringt daher ihre Nächte damit ihre Fähigkeiten zu trainieren, denn sie steht kurz davor endlich zu erblühen und damit eine vollwertige Svetocha zu werden. Somit ist sie auch nicht mehr so verletzlich und ihr Blut ist das pure Gift für Vampire. Und sie kann gegen Sergej vorgehen der Vampir der ihren Freund entführt hat.

Auch wenn Dru durch Nathalie eine Freundin an ihrer Seite hat die sie auch gleichzeitig beschützt, so wird sie doch immer unruhiger und hofft jede Nacht auf Neuigkeiten die sie zu ihrem Freund führen könnten. Auch wenn Christophe ihr versichert alles in seiner Macht stehende zu tun um ihn zu finden so kann sie ihr Misstrauen gegen ihn nicht abschütteln.

Und das obwohl gleichzeitig ihre Gefühle für ihn Achterbahn fahren, einerseits vertraut sie ihm, trainiert mit ihm und fühlt sich zu ihm hingezogen. Andererseits hat sie den Verdacht das er ihr nicht alles gesteht was er weiß.

Als ein Brief für Dru auftaucht mit Graves Ohrring macht sie ihrem Ärger endlich Luft und hält das Council an endlich etwas zu unternehmen um ihren Freund zu befreien. Gleichzeitig stellt sie Nachforschungen auf eigene Faust an und findet heraus das sie wieder einmal hintergangen wurde.

Sie erfährt wo Graves zu finden ist und begibt sich auf den Weg ihren Freund zu retten auch wenn sie damit ihn eine Falle laufen sollte und sie ihr Leben riskiert. Sie kann Graves einfach nicht zurück lassen, nach allem was die beiden miteinander durchgestanden haben, ist sie nun diejenige wo für ihn kämpft.

Meine Meinung:

Ich muss einfach sagen wie froh ich bin mich dazu entschlossen zu haben die Reihe in englisch zu lesen. Natürlich kenne ich nicht jedes Wort genau aber wenn man den Kindle bereit hält kann man da mit dem Wörterbuch schnell nachsehen. Aber ich bin deswegen so froh, weil ich zum einen nicht lange warten muss bis eine Übersetzung auf den Markt kommt und weil ich den Schreibstil der Autorin einfach wunderbar finde.

Natürlich muss man hier auch sagen das die Übersetzung dem englischen Original sehr nahe kommt. Aber das Original haut mich einfach um. Sehr schön finde ich dabei das polnisch und deutsch mit eingebunden sind. Also lese ich 3-4 Wörter in deutsch was irgendwie komisch ist.

Dru begeistert mich einfach wieder ihr Kampfgeist ist ansteckend und sie ist auch nicht auf den Mund gefallen was ich einfach an ihr liebe, so verletzlich sie manchmal auch ist. Einen bissigen Kommentar mit einer Spur Sarkasmus kann sie sich manchmal einfach nicht verkneifen da ist sie mir wohl ähnlich und deswegen so sympathisch.

Es kommt keine Langeweile auf in dieser Reihe, manche Reihen tendieren ja dazu gewissen Längen zu haben. Bei der Strange Angels Reihe habe ich da nicht dieses Gefühl. Es gibt keine Wiederholungen in der Story im Gegenteil Dru scheint nicht einmal ruhig durch atmen zu können sie strauchelt einfach von einem Ungewissen ins nächste und da wird der Leser einfach mitgerissen.

Zudem ist die Story auch nicht vorhersehbar, dass Ende hat mich wirklich überrascht und ich musste die letzten 80 Seiten einfach in einem Rutsch lesen.
Wenn euch also schon die ersten beiden Bände in deutsch begeistert haben und eurer englisch gut genug ist dann fangt an die Reihe auf englisch zu lesen denn von Band zu Band ziehen einen die Bücher mehr in ihren Bann.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Havenys avatar
Hey ihr Lieben ;)
Mein Blog wird heute 1 Jahr alt und das muss natürlich gefeiert werden! Aus diesem Grund veranstalte ich nun auf meinem Blog ein Gewinnspiel für alle meine Leser ;)
Schaut doch einfach mal vorbei und versucht euer Glück ;)
Falls ihr das Buch noch nicht kennt hier (*klick*) gelangt ihr zu meiner Rezi ;)
Ich kann nur so viel sagen: Es ist ein VERFLUCHT gutes Buch ;)
Mein Blog: www.buecherhimmel.blogspot.de

LG
LaLeLu26
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks