Neuer Beitrag

katja78

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen


Liebesschüchtern

Schüchtern, Schule, Schabernack! 

Eine tiefgründige Story voller ungewöhnlicher, individueller Charaktere und überraschenden Wendungen!

 Penny träumt davon, eine berühmte Journalistin zu werden! Eines Tages entdeckt sie im College zufällig Loveshyforum.com – eine Website für schüchterne Jungs. Einer ihrer Mitschüler hat hier als „PEZZimist“ einen Beitrag gepostet: Er ist bis über beide Ohren verliebt, traut sich aber nicht, es dem Mädchen zu sagen. Penny ist begeistert – endlich hat sie Stoff für einen richtig spannenden Artikel gefunden! Sie ist fest entschlossen, PEZZimist zu finden und ihm zu helfen. Während Penny alle potenziellen liebesschüchternen Jungs ihrer Schule interviewt, gerät sie in so manche peinliche Situation. Doch am Ende ist es ein ganz anderer Junge …

Leseprobe

Lili Wilkinson

Die aus Australien stammende Autorin Lili Wilkinson hat sich schon als Kind gerne Geschichten ausgedacht. Später studierte sie "Kreative Kunst" in Melbourne und lebte danach einige Zeit in Japan. Nach ihrer Rückkehr arbeitete Lili Wilkinson im Zentrum für Jugendliteratur der State of Library of Victoria. Jetzt hat sie bereits mehrere Jugendromane geschrieben und ist erfolgreiche Autorin.

Zur Homepage der Autorin


Pink steht auf jeden Fall für dieses Motto

                 "Mitten im Leben"

                         da wo sich Mädels zwischen 11-14 Jahren befinden.


Ich suche für die Leserunde zu "Liebesschüchtern" von Lili Wilkinson, Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen möchten und anschließend das Buch rezensieren. Gerne auch Leserinnen im entsprechenden Alter!


Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.
Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Beantwortet und doch mal folgende Frage:

Über welches Thema würdet ihr gerne mal in einem Pink Buch lesen?

Pink ist auch bei Facebook , schaut doch mal rein!

Oder schaut euch auf der Homepage von Pink um, und schnüffelt schon mal, was euch interessieren könnte :-)


                       Pink up your life!

                                                                       Eure Katja

Autor: Lili Wilkinson
Buch: Liebesschüchtern

IraWira

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@katja78

Piiiiink! Und dann klingt es auch noch gut! :-)
Ein wunderschönes Thema wäre ein Thema, dass es schaffen würde, entzückende pubertierende Teenager zum Lernen zu motivieren....darüber würde ich gerne mal etwas lesen ;-)

esposa1969

vor 4 Jahren

Ich wollte als junges Mädel auch immer Journalistin werden. Einen Blog habe ich keinen schreibe aber Rezensionen bei buch.de, buecher.de, amazon.de, buch24.de, thalia.de, weltbild.de, ciao.de, dooyoo.de usw.
Gerne hüpfe ich mit in den Lostopf!

Beiträge danach
193 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Leyla

vor 4 Jahren

Kapitel 6-11
Beitrag einblenden

Ich weiß wirklich nicht, was ich von Penny halten soll.
Einerseits gefällt es mir total, dass sie nicht dem 08/15-Schema-Mädchen entspricht und sehr viel feministische Ansichten reinbringt in die Geschichte - sie hat oft einen anderen, frischen Blickwinkel auf die Dinge.
Allerdings nervt es mich tierisch wie sie sich über alle anderen stellt, über sie urteilt und nicht endlich mal freundlich zu irgendwem ist. Rechthaberisch und vorlaut, das ist sie wirklich. Manchmal erscheint sie mir echt gefühlskalt, manchmal betrachtet sie die Dinge schon etwas ZU nüchtern. Ein Glück, dass sich dieser Zustand bei ihr langsam ändert und sie anfängt, an ihrer "Perfektheit" zu zweifeln und ins Grübeln kommt.

Ihre Obsession mit Nick verstand ich aber sehr gut, es ist mega interessant "Liebesschüchternheit" mal erklärt und dann auch noch beschrieben zu bekommen. Ich hab schonmal was davon gehört, aber der Schocker zuhause bei Nick war trotzdem krass. Also, echt, schrecklich. Wer ist da bitte nicht entsetzt, ich wollte auch einfach nur noch aus der Szene da raus! Dass Penny geflohen ist, fand ich gut, weil, eine normale Schülerin kann da doch gar nicht mehr helfen o.O Auf jeden Fall bin ich auf die nächsten Kapitel gespannt!

Leyla

vor 4 Jahren

Kapitel 12-Ende
Beitrag einblenden

Wow. Dieser letzte Abschnitt hat es echt nochmal rausgerissen für mich. Penny wurde endlich mal in den Hinter getreten (von allen möglichen Leuten: Hamish, ihrem Dad, den Lehrern, Nick, Hugh - sie hatte so einiges zu verkraften) und begriffen, dass sie oft sehr verbissen und egoistisch und überheblich und perfektionistisch sein kann. Eigentlich könnte ich diese Adjektiv-Liste noch sehr viel weiterführen, aber am Ende bin ich schon sehr viel besser mit ihr klar gekommen.
Ich fand es wunderbar, sowohl ihre als auch Nicks und Hamish's und Rin's Veränderung mitzubekommen, das ist ein echter Pluspunkt am Buch. Die Charaktere entwickeln sich riiiichtig weiter, von da, wo sie am Anfang waren bis zur letzten Seite ist es ein WEITER Sprung gewesen. Ein richtig spannender Prozess.

Wo ich echt gedacht hab "WOW", war die Stelle, als klar wurde, dass "Liebesschüchtern" absolut kein typisches Buch war, in dem sich die Hauptprota doch in irgendjemanden "Besonderen" verknallt und dann am Ende alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Nein, überhaupt nicht, es geht um die Entwicklung von Penny, wie sie endlich zur - ich sag mal - Erkenntnis gelangt, dass das Leben manchmal schwerer, dafür um so schöner ist, wenn man sich auf mehr einlässt und das nicht alles perfekt sein muss.
Endlich gibt es keinen bestimmten Lover, sondern eben ganz normale Jungs, mit denen sie umgehen muss und wo wir uns vielleicht denken können, das mehr passieren könnte. Aber das Leben ist das, was es ist - das Leben. Und Penny begreift ENDLICH, dass eben nicht alles in perfekten Banen verlaufen muss. Wilkinson hat es geschafft zu zeigen, dass man nicht sofort Instant-Love, perfekte Charaktere oder eine perfekte Lovestory haben muss. Sie bezeiht sich viel mehr auf die vielen Beziehungen, die Penny sich anfangs gar nicht traut aufzubauen und die vielen Konflikte, die durch diese Beziehungen, Freundschaften oder Bekanntschaften entstehen.

Ich war anfangs etwas verwirrt von diesem Buch und wusste nicht, wohin das führen sollte, aber dann am Ende gings nochmal richtig bergauf und ich mochte es total, dass Lili Wilkinson nicht das XY-Schema genommen hat, sondern was ganz frisches, sowohl in der Idee als auch im Plot, verwendet hat.

Naddlpaddl

vor 4 Jahren

Kapitel 6-11
Beitrag einblenden

also es ist krass, ich finde es krass wie nick lebt und wie ers so drauf ist und vor allem wie seine familie so drauf ist. aber irgendwie muss es da doch eine hintergrundgeschichte geben oder?
und wie zu erwarten war ist penny ja wohl eindeutig in ihn verliebt und ich denke er mag sie auch :)
das mit dem vollkotzen war echt eklig. ich glaube ich hättew da nicht so cool reagieren können.
ich bin gespannt wie das ganze jetzt weiter geht aber ich denke penny wird sich wieder um nick kümmern, sie kann gar nicht anders

Leyla

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Geschafft! Danke, es hat total Spaß gemacht =D
book-and-shoppaholics.blogspot.de/2013/12/rezi-liebesschuchtern-lili-wilkinson.html

http://www.lovelybooks.de/autor/Lili-Wilkinson/Liebessch%C3%BCchtern-1069950059-w/rezension/1072565013/

Naddlpaddl

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

vielen dank das ich hier mit lesendurfte!
hier meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Lili-Wilkinson/Liebessch%C3%BCchtern-1069950059-w/rezension/1072842365/

chrissiladeux

vor 4 Jahren

Kapitel 12-Ende

ich hoffe alle von euch hatten einen guten start in neue Jahr? :)

Das Buch hat mir sehr gut gefallen aber ich muss sagen dass mich das Ende ein wenig enttäuscht hat..klar am Ende sind alle Freunde aber trotzdem war es kein richtiges Happy End..

denoch hat mir das Buch richtig gut gefallen und ich habe die Charaktere ins Herz geschlossen.

Ich freue mich schon darauf die Rezension zu verfassen :)

chrissiladeux

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Hier nun auch meine Rezi! (Entschuldigung, dass es solang gedauert hat!!)

Penny träumt davon eine Journalistin zu werden. Daher ist sie auf der Suche nach einer großartigen Story. In der Schule stolpert sie dann um das Thema "Liebesschüchternheit" und widmet diesem all ihre Aufmerksamkeit. Dabei lernt sie den Liebesschüchternen PEZZImist kennen und erfährt auch eine Menge über sich selbst.

Mich hat vorallem, dass Cover gefesselt und als ich den Klappentext gelesen hatte..stand für mich fest:
DIESES BUCH IST MEINS! :D
Es ist eine junge spritzige und abwechslungsreiche Geschichte, die mich immerwieder überrascht und auch gefesselt hat. Besonders die beiden Hauptpersonen sind mir sehr ans Herz gewachsen. Und egal wie traurig ich über das Ende war, (auch wenn es nicht schlimm ist) muss ich sagen, dass ich die Geschichte und die Idee großartig finde. Ich liebe den Schreibstil und die Ironie der Autrorin.
- Mal wieder ein richtig tolles Buch der Pink-Reihe!
WEITER SO! :)

Neuer Beitrag