Lilian Jackson Braun

 4.1 Sterne bei 431 Bewertungen

Alle Bücher von Lilian Jackson Braun

Sortieren:
Buchformat:
Die Katze, die in den Ohrensessel biss

Die Katze, die in den Ohrensessel biss

 (29)
Erschienen am 13.05.2008
Die Katze, die das Licht löschte

Die Katze, die das Licht löschte

 (25)
Erschienen am 13.05.2008
Die Katze, die rückwärts lesen konnte

Die Katze, die rückwärts lesen konnte

 (27)
Erschienen am 13.05.2008
Die Katze, die rot sah

Die Katze, die rot sah

 (21)
Erschienen am 13.05.2008
Die Katze, die Brahms spielte

Die Katze, die Brahms spielte

 (19)
Erschienen am 13.05.2008
Die Katze, die Postbote spielte

Die Katze, die Postbote spielte

 (17)
Erschienen am 13.05.2008
Die Katze, die Geister beschwor

Die Katze, die Geister beschwor

 (14)
Erschienen am 29.06.1993
Die Katze, die Domino spielte

Die Katze, die Domino spielte

 (14)
Erschienen am 26.09.1995

Neue Rezensionen zu Lilian Jackson Braun

Neu
kointas avatar

Rezension zu "Die Katze, die für Käse schwärmte" von Lilian Jackson Braun

Die unbekannte Frau
kointavor 23 Tagen

Wieder einmal ermittelt Journalist Qwilleran mit Hilfe seiner siamkatzen koko und Yum Yum. Leider fand Ich Hatte die Geschichte zu viele Längen und unwichtige Details. Die Katzen versuchen ihm Tipps zu geben, welche er aber meist erst im Nachhinein versteht als der Fall schon gelöst war und das obwohl Qwill immer wieder deren spürsinn lobt. Ein netter Krimi der mit weniger Seiten auskommen würde 

Kommentieren0
3
Teilen
Annejas avatar

Rezension zu "Die Katze, die rot sah" von Lilian Jackson Braun

Im Haus Maus geht etwas vor
Annejavor 7 Monaten

Diese Reihe steht schon solange in meinem Regal, das es Zeit wird, sie nach und nach zu lesen. Was hier nach Zwang klingt, ist eigentlich pure Freude auf jedes einzelne Buch. Denn gerade als Katzenbesitzerin schmunzelt man um so mehr wenn Koko und Yum Yum wieder einmal etwas total unerwartetes machen, was so überhaupt nicht Katzen typisch ist. Trotzdem würde ich die Cleverness einer Katze nie in Frage stellen, wer weiß schließlich schon was hinter den großen Augen für Wissen steckt. 

Auch wenn die Bücher stellenweise als Einzelwerke angesehen werden können, empfehle ich es die Reihe beim ersten Band zu beginnen, um zu erleben wie Qwill zu Koko und Yum Yum kam.

Nachdem die erste Seite gelesen war, spürte ich sofort, warum ich diese Reihe so mag. Die Story hält keine langen Vorreden und man kommt direkt zum Punkt und so auch zum Fall. Diesmal haben wir es mit einem Haus zutun, welches einem gewissen Herrn Maus gehört und der nur Künstler aufnimmt. Man merkt sofort das dies ein chaotischer Haufen, der unterschiedlichsten Empfindungen und Meinungen ist, aber sie scheinen miteinander aus zu kommen. 

Man wird immer wieder hin und her gerissen, da man immer das Gefühl hat einen Verdächtigen zu haben, aber so richtig greifbar möchte einfach nix sein. Am Ende ist es Zufall, das der Täter geschnappt werden kann.

Neben dem Fall zeichnen sich die Bücher dafür aus, stets eine Berufsgruppe näher zu beleuchten. In dem Fall war es die Sparte der Künstler, wobei es diesmal um die Künste des Kochens und die des Töpferns geht. Letzteres wird besonders nah beleuchtet und vermittelt so einige interessante Fakten, die ich bisher nicht kannte.

Wenn man eines sagen kann, dann das es Lilian Jackson Braun schaffte, auf wenigen Seiten eine tolle Story zu verfassen, die unterhält, spannend ist und stets überrascht. Obwohl man stets ein neues Metier gezeigt bekommt, hat man das Gefühl es danach fast schon zu beherrschen, da die Beschreibungen so eindeutig und klar sind. Ich spürte beim Lesen, fast schon den Ton auf der Haut, was eindeutig für das Buch spricht.

Wer die Vorbände gelesen hat, der wird Jim Qwilleran mittlerweile ein Begriff sein. 

Qwill, wie er stets genannt wird, arbeitet für eine Zeitung und schreibt die Texte für die Kunstsparte, er hat ein bewegtes Leben hinter sich, welches man nach und nach in den einzelnen Büchern der Reihe erfährt. Er steht zu seinen Vorlieben in Sachen Frauen und überlasst, zumindest dem Leser, stets seine Meinung zu Personen. Diese sind zwar manchmal etwas hart, aber meist auch fair und manchmal leider einfach nur wahr. Ich mag ihn trotzdem als Figur, da er ein tolles Gespür hat und man im Falle des Falles stets auf ihn bauen kann. Sein charmanter Schnauzer erledigt hierbei den Rest.

Koko und Yum Yum, die beiden Siamkater, sind natürlich wieder mit dabei und schaffen es der Geschichte eine humorvolle Seite zu geben. Die beiden Kater sind nicht auf den Kopf gefallen und erlauben sich Streiche bei denen man selten noch von Zufall zu reden kann. Mit Qwill haben sie ihr perfektes Herrchen gefunden. 

Die Bewohner des Haus Maus, sind schräg, schräger, am schrägsten, aber trotzdem wieder allerliebst. Sie haben alle unterschiedliche Wesen, aber passen doch irgendwie zusammen.

Die von Lilian Jackson Braun erstellten Persönlichkeiten sind auch diesmal wieder ein Fest für die Sinne. Sie haben so viele liebenswürdige Eigenschaften, die jeden einfach einzigartig machen. Es gibt stets nur einen kleinen Kreis an Personen im Buch, weshalb eine Unterscheidung stets sehr leicht fällt. 

Ich persönlich mag die alten Cover, da sie als Reihe einfach sehr schön aussehen. 

Außer ihrer Farbe, ändert sich nicht besonders viel bei den Büchern, was aber auch ok ist, da man das Wichtigste sofort erkennt. Dazu gehört, das Gesicht mit den Augen einer Siamkatze und das darunter befindliche Bild, welches den Titel bestätigt.

Dieser Fall wird dafür sorgen, das man rote Keramik mit anderen Augen sieht. Spannend erzählt, mit viel Charme und Humor, aber auch mit einem Gefühl von Grauen.

Kommentieren0
5
Teilen
Annejas avatar

Rezension zu "Die Katze, die das Licht löschte" von Lilian Jackson Braun

Antiquitätenhändler und andere Mörder
Annejavor 9 Monaten

Endlich kam ich wieder einmal dazu einen meiner geliebten Katzenkrimis zu lesen. Lange habe ich sie liegen lassen um andere Bücher vorzulassen, aber so ganz aus meinem Blickfeld habe ich sie nicht verloren. 
Diesmal war es für mich ein re-read, denn mit diesem Band wurde ich auf die Reihe aufmerksam. Schön war dabei auch, das ich mich nicht mehr an den Täter erinnern konnte und so das Buch noch einmal als ganzes genießen konnte. 

Die Geschichten rund um Jim Qwilleran und seine beiden Katzen Koko und Yum Yum, gehören mittlerweile mit zu meinen Lieblingsreihen, da sie interessante Fälle und noch interessantere Lösungen besitzen. 
Die diesmalige Geschichte führt uns nach Junktown wo sich etliche Antiquitätenhändler nieder gelassen haben und dort alles verkaufen was alt ist. Hierbei erfahren wir wie Leute ihr Leben in diesem Viertel meistern, welches der Stadt ein Dorn im Auge ist, da es einfach schon sehr verfallen ist. 
Durch eine Versteigerung erfahren wir dann auch vom Unfall eines Händlers, den Jim einfach nicht als Unfall abtun kann. Er fängt an zu ermitteln und kämpft sich dabei durch sämtliche Läden. Allerdings ist es schwer, da niemand so recht reden möchte. Eine verzwickte Lage, die ihn jedoch nur noch mehr anstachelt. 
Als Katzenbesitzerin ist es natürlich ein Vergnügen darüber zu lesen, wie sich die Tiere im schlagen und wie sie ihrem Besitzer helfen. Dabei bleibt stets offen ob es Zufälle sind oder ob die beiden Katzen tatsächlich gerissene und clevere Ermittler sind. 
Bei gerade einmal 221 Seiten darf man nicht lange fackeln, weshalb man sehr schnell auf den Punkt kommt, um sich auf den restlichen Seiten komplett auf die Lösung zu konzentrieren. Wer jetzt denkt, das man dafür auf Feinheiten verzichten muss, der irrt, denn im Buch erlebt man einen Fall wie auch in anderen Büchern. 
Der Schreibstil im Buch, ist locker, gewitzt aber auch mit spannenden Punkten versehen. Ich persönlich, fühle mich sehr wohl in ihnen, da das Komplettpaket einfach stimmt. Besonders faszinierend finde ich, das man trotz der geringen Seitenzahl etliche Details erlesen darf, die das ganze nur noch runder machen und das Kopfkino wie von selbst anspringt.
Dies ist erst der dritte Band von Jim Qwilleran und seinen Katzen und trotzdem hat man das Gefühl sofort in bekannte Gefilde zu kommen. 
Jim ist weiterhin ein sympathischer Charakter und das nicht nur weil er die 2 Katzen aus seinem beiden vorherigen Fällen adoptiert hat. Er ist freundlich und man merkt das ihm seine frühere Arbeit als Polizeireporter sehr fehlt, weshalb er sich in seine Fälle auch so verbeißt. 
Die beiden Siamkatzen werden stets wie wirkliche Tiere beschrieben und machen deswegen auch fast nur Sachen die Katzen eben tun. Sie sind neugierig, miauen wenn sie Hunger haben und fliegen als kämpfende Wollknäuel schon einmal durch die Luft. 
Diesmal lernen wir viele neue Charaktere kennen, die meist Antiquitätenhändler sind. Sie sind alle verschieden und ob sie sich wirklich alle mögen, bleibt eine offene Frage. Trotzdem sind sie zum Teil sehr spannende Personen, die Sachen verkaufen, mit denen zumindest ich meist nix anfangen konnte. Trotzdem war es schön ihren Zusammenhalt zu spüren wenn es um ihr Viertel geht, das sie über alles lieben und schätzen und das sie vor dem Abbruch bewahren wollen. 
Die paar schrulligen Personen im Buch geben der Geschichte ihren wahren Touch, da sie unterhalten, aber auch aufklären.
Tatsächlich habe ich im Regal ein eine andere Ausgabe stehen, als die oben gezeigte. Meine ist aus einer Weltbild-Edition und etwas moderner gestaltet. Da ich aber den Rest der Bücher in dieser Form habe, wie sie oben gezeigt wird, möchte ich auch gerne dabei bleiben.
Natürlich ist das Design nicht mehr das Neuste, aber es passt, da ich weiß welches Alter die Bücher bereits haben.
Die neuste Auflage der Bücher gibt es übrigens bei dotbooks, allerdings nur als E-Books.
Ein spannender Fall, in einem interessanten Milieu und mit vielversprechenden Charakteren. Was will man mehr? 

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Hanna" von Sandra Jungen (Bewerbung bis 12. November)
- Leserunde zu "Das Schutzengelprogramm" von AR Walla (ebook, Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Augenschön - Das Ende der Zeit (Band 1)" von Judith Kilnar (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Ich im Sternenmeer" von Lomason (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 15. November bzw. bis 17. November)
- Leserunde zu "Kira: Bedrohung oder Rettung?" von Ive Marshall (ebook, Bewerbung bis 16. November) 
- Leserunde zu "Das Schicksal der Banshee" von Alina Schüttler (Bewerbung bis 18. November)
- Buchverlosung zu "Eva" von Lilian Adams (Bewerbung bis 19. November)
- Buchverlosung zu "Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht." von Rainer Neumann (Bewerbung bis 20. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Lilian Jackson Braun wurde am 01. Januar 1916 in Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 158 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks