Liliane Funcken Historische Waffen und Rüstungen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Historische Waffen und Rüstungen“ von Liliane Funcken

Das Standardwerk. Jetzt endlich wieder lieferbar Dem Rittertum des frühen bis ausgehenden Mittelalters, einem unglaublich faszinierenden Kapitel der europäischen Geschichte, ist dieses prachtvoll illustrierte Handbuch gewidmet. Auf 150 Tafeln wird das feudale Kriegswesen des 8. bis 16. Jahrhunderts mit all seinen Facetten und in seiner ganzen Vielfalt präsentiert – von der Tracht, Rüstung und Bewaffnung der Ritter und Landsknechte bis hin zum Aufbau der Burganlagen und der Taktik von Infanterie und Artillerie

Ein tolles Buch zum Schmökern und Nachschlagen!

— Sarah_Knorr

Ein guter Einblick in historische Waffenkunde und Rüstung des frühen und späten Mittelalters. Stimmiges Sachbuch!

— Floh

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein tolles Buch zum Schmökern und Nachschlagen!

    Historische Waffen und Rüstungen

    Sarah_Knorr

    12. November 2017 um 12:25

    Zum Cover: Das Cover offenbart direkt, was dieses Buch doch thematisiert. Es ist nicht voll gestaltet worden, aber so, dass es einen dazu einlädt, einen Blick ins Buch zu wagen. Zu sehen sind drei Ritter mit verschiedenen Rüstungen, ein Artilleriegeschoß und eine Armbrust. Zum Inhalt: Dieses Buch gibt einen tollen Einblick in die historische Waffenkunde des frühen und späten Mittelalters (8. bis 16. Jahrhundert). Außerdem werden die Trachten, Rüstungen, das Kriegswesen, die Lebensumstände, Burganlagen und Taktiken auch anhand von Abbildungen, Fotografien und Zeichnungen präsentiert. Die beiden Autoren Liliane und Fred Funcken gewähren sogar einen Überblick über andere Völker, wie zum Beispiel die Türken, Slawen oder Japaner.Zum Schreibstil: Die beiden Autoren haben sehr verständlich, fundiert, und strukturiert gearbeitet. Dieses Buch ist unterteil in sechs Kapitel.Zum jeweiligen Objekt gibt es hintergründigrecherchierte Texte und Illustrationen.  Außerdem überzeugte mich dieses Sachbuch durch ein interessantes Vorwort, durch die Chronologie und die gezielte Struktur, aber auch die selbstgezeichneten Bilder der beiden Autoren.Mein Fazit:Auf schnellem und einfachem Wege lässt sich durch dieses Geschichts- und Sachbuch Wissen aneignen. Die beiden Autoren Liliane und Fred Funcken haben sehr viel Herz hineingesteckt, welches man vor allem an den prachtvoll und detaillgetreue Illustrationen merkt. Mir hat dieses Sachbuch sehr gut gefallen und dementsprechend gebe ich auch 5 von 5 Sterne!Danke an das Bloggerportal und den F. Bassermann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplares!

    Mehr
  • Da hätte ich mir etwas mehr Tiefe und Hintergrund gewünscht. Das Preisniveau ist jedoch fair!

    Historische Waffen und Rüstungen

    Floh

    Historische Waffen und Rüstungen! So lautet der Titel dieses nun wieder verfügbaren Sachbuches. Da ich derzeit sehr viele historische Romane lese, wollte ich mein Hintergrundwissen vertiefen und bin beim Stöbern auf diesen vielversprechenden Titel des Autorenpaars Liliane und Fred Funcken zum Thema Waffen, Rüstungen und Munition des 8. Bis 16. Jahrhunderts gestoßen und war gleich sehr interessiert, da es einen großen zeitlichen Rahmen abdeckt und so viele Einblicke in der Entwicklung und Entstehung bietet. Ein Buch so ertragreich und fundiert wie ein Besuch in einem historischen Museum, so erhofft man sich bei der Beschreibung, dem Cover und den bisherigen Leserstimmen. Erschienen im Bassermann Verlag (http://www.randomhouse.de/bassermann/) Inhalt / Beschreibung: "Dieses prachtvoll illustrierte Handbuch ist einem unglaublich faszinierenden Kapitel der europäischen Geschichte gewidmet: dem Rittertum des frühen bis ausgehenden Mittelalters. Auf 150 Tafeln wird das feudale Kriegswesen des 8. bis 16. Jahrhunderts mit all seinen Facetten und in seiner ganzen Vielfalt präsentiert – von der Tracht, Rüstung und Bewaffnung der Ritter und Landsknechte bis hin zum Aufbau der Burganlagen und der Taktik von Infanterie und Artillerie." Meinung: Ich bin für Geschichte, Historie und Wissen zur längst vergangenen Zeiten und einer längst vergangenen Kampfstrategie des frühen und späten Mittelalters sehr interessiert. Das ist ein Themengebiet, wo ich gern Dokumentationen schaue, Museen besichtige oder Fachliteratur und Sachbücher lese. Dieses Buch hat sofort mein Interesse geweckt, schon allein daher, weil ich sehr gerne historische Romane lese und mich dadurch gern weiterbilde und geschriebenes gern bestätigt und fundiert sehe und erlebe. Das Cover hat mich direkt angesprochen, es lädt regelrecht dazu ein, einen Blick ins Buch zu wagen. Der Inhalt des Buches steht dem ersten Eindruck vom Buch im Nichts nach. Sehr organisiert, strukturiert und verständlich bietet dieses Buch auf übersichtlichen Doppelseiten und Zeittafeln historische Objekte und Meilensteine der Waffenfertigung und Rüstung. Leider wirkt es aber auch schnell langweilig und eintönig, denn es gibt kaum Abwechslung und Variation im Aufbau. Das nimmt dem Buch sehr viel Reiz und entpuppt sich nach einigen durchstreiften Jahrzehnten und Jahrhunderten als monoton und ideenlos. Sehr schade, für die inhaltlichen Werte der Fakten. Hier hätte ich mir mehr Schwung und vor allem mehr Text und Tiefe gewünscht. Es ähnelt sich doch alles sehr und gravierende Neuerungen, Innovationen und Meilensteine kristallisieren sich nur schwer hervor. Großformatige Abbildungen und Fotografien, sollen Veranschaulichen und Auflockern, die Präsentation dieser Grafiken, Zeichnungen und Bilder ist jedoch etwas fad und wenig lebhaft. Zu starr und geordnet. Schade, das hat mir etwas Begeisterung genommen. Mit Bildunterschriften und Textpassagen finden wir stets einen verständlichen, fundierten und hintergründig recherchierten Text zum jeweiligen Objekt. Dieses Buch ist erklärend, besitzt ein interessantes Vorwort als Einleitung und überzeugt durch Chronologie und gezielter Struktur, die man jedoch mögen muss. Durchdacht und stimmig, aber eine Geschmacksfrage. Die Grafiken, Fotografien und Quellen zeugen von großem Interesse des Autorenpaars an seinen Aufführungen. Die Bilder sind klar, hochwertig und beeindruckend. Liliane und Fred Funcken verstehen ihr Gebiet und ihre Ambitionen, man merk ihnen hier ihre Kenntnis und Erfahrung an. Der Preis ist absolut fair und man wird mit dem Kauf sicherlich keinen Fehler begehen. Die Autoren: „Liliane Funcken (* 17. Juli 1927 in Soignies als Liliane Schorils; † 26. September 2015 in Brüssel) und Fred Funcken (* 5. Oktober 1921 in Verviers; † 16. Mai 2013 in Brüssel) waren ein belgisches Künstler-Ehepaar. Ihre Werke umfassen neben Comics auch heereskundliche Veröffentlichungen. Die meisten ihrer Werke haben sie gemeinsam geschaffen und veröffentlicht. (Quelle: Wikipedia)“ Illustrationen / Angaben: Die Fotografien sind unschlagbar. Jede Doppelseite ist mit großen Bildern und Aufnahmen versehen. Die Anordnung gefällt mir leider nach einigen Seiten weniger und wirkt recht langweilig und monoton. Chronologisch aufgebaut reisen wir hier durch die Zeit und die Geschichte der Waffenherstellung und dessen Einsatz und Schutz. Fazit: Dieses Geschichts- oder Sachbuch ist eine wirkliche Bereicherung für interessierte Leser und Historiker, die sich auf schnellem und einfachem Wege Wissen und Hintergrund aneignen wollen. Für tiefere Materie und Fundus ist dieses Werk dann weniger aufschlussreich. Die Oberfläche wird abgedeckt, aber sehr viel tiefer geht es dann nicht. 3 Sterne für dieses preislich faire Sachbuch.

    Mehr
    • 5
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks