Lilith Saintcrow Dead Man Rising

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dead Man Rising“ von Lilith Saintcrow

Lilith Saintcrow's follow-up to WORKING FOR THE DEVIL is a fast-paced supernatural thriller that grabs from the first page. (Quelle:'Flexibler Einband/07.12.2006')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gelungener Band 2 der Dante Valentine Serie

    Dead Man Rising
    annlu

    annlu

    11. May 2015 um 17:12

    I´m about to be swallowed by my past. It wasn´t a comfortable feeling. After all, my past had teeth. And what would I become when it finished digesting me? Das Buch spielt zehn Monate nach den Ereignissen aus Band eins. Dante Valentine will die Vergangenheit vergessen und besonders die Ereignisse aus Nuevo Rio. Daher stürzt sie sich in Kopfgeldjägermissionen um all ihre Gefühle und Gedanken zu unterdrücken. Ihren Beruf und ihre Bestimmung als Necromance übt sie nicht mehr aus. Doch dann wird sie von ihrer Freundin Gabe um Hilfe bei einem ihrer Fälle gebeten. Sie soll eine tote Necromance zur Befragung zurückbringen um Hinweise auf ihren Mörder zu finden. Doch diese führen in eine gemeinsame Vergangenheit – Rigger Hall, die Schule, in der Dante mit den grausamen Seiten des Lebens bekannt gemacht wurde. Das Buch startet mitten in der Geschichte. Eine kurze Erklärung zu Beginn versucht einige der Hintergründe zu den psions zu klären, großartige Wiederholungen und ausführliche Erklärungen der Ereignisse des ersten Bandes fehlen jedoch, sodass der Einstieg in die Geschichte gut gelingt. Die Erwähnungen und backflashs aus Rigger Hall haben mir gut gefallen, da ich bei den Erwähnungen davon schon im ersten Buch sehr neugierig war. Dante hatte sicher eine harte, schwierige Kindheit, somit ist Vergangenheitsbewältigung eines der zentralen Themen im Buch. Sie zeigte die gleiche Charakterstärke, wie im ersten Buch, hatte allerdings auch noch dazugelernt. So zeigten ihr die Ereignisse, wie wichtig Freundschaften sind, was einige ihrer schnippischen Bemerkungen einstellte und sie mir noch sympathischer machte. Eindeutig eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes!

    Mehr