Chili und Schokolade

von Lilli Beck 
4,0 Sterne bei23 Bewertungen
Chili und Schokolade
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (17):
Monika58097s avatar

Verführerisch gut!

Kritisch (2):
Cleo15s avatar

Ich bin sehr enttäuscht von diesem Buch. Es war extrem vorhersehbar.

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Chili und Schokolade"

Süß! Scharf! Verführerisch!

Evelyn hat ihr tristes Hausfrauendasein satt. Die Kinder sind längst ausgezogen, für Ehemann Konrad ist sie quasi Luft, und dann stirbt auch noch ihr geliebter Terrier Oscar. Erst als sie die flippige Ulla kennenlernt, kommt wieder Bewegung in Evelyns grauen Alltag. Die beiden Frauen sind so verschieden wie Chili und Schokolade. Ulla ist alles, was Evelyn nie war: selbstbewusst, aktiv und sexy. Trotzdem freunden sie sich an, denn sie teilen eine große Leidenschaft: das Kochen. Doch gerade als Evelyn aufblüht, macht sie eine bittere Entdeckung: Konrad hat eine Geliebte! Evelyn holt zum Gegenschlag aus. Und hat dafür ein ganz besonderes Rezept. Denn Rache ist ja bekanntlich süß.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499252082
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.10.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Solide Unterhaltung ohne Überraschungen


    InhaltEvelyn Meyer ist das, was man eine glückliche Hausfrau und Mutter nennt - zumindest nach außen hin. Einen erfolgreichen Ehemann, zwei erwachsene Kinder, ein großes Haus. Doch der Schein trügt, Evelyn hat ihr Hausfrauendasein satt. Der Abhängigkeit von ihrem Mann, der sie kaum noch beachtet, will sie entfliehen, indem sie sich einen Nebenjob sucht - die erste selbstständige Entscheidung seit vielen Jahren. Ihre Leidenschaft für das Kochen führt sie in ein Seniorenstift, in dem eine Aushilfsköchin gesucht wird. Dort trifft sie auf die junge, flippige, extrovertierte Ulla, die ihr Leben in den nächsten Wochen und Monaten gehörig auf den Kopf stellen wird.

    Gerade als Evelyn ihr Leben in die eigenen Hände nimmt, verdichten sich die Hinweise, dass ihr Ehemann Konrad eine Geliebte hat. Die nun selbstbewusstere Evelyn folgt der Spur und zeigt, dass sie nicht länger die brave Hausfrau ist.

    Meinung
    Das Buch bietet kaum Überraschungen. Recht schnell ist klar, worauf die Handlung hinausläuft. Besonders erwähnenswert ist der Anhang, der einige der im Buch erwähnten Rezepte beinhaltet - eine nette Idee. Wer das Buch in die Hand nimmt, weiß was er zu erwarten hat und dürfte nicht enttäuscht werden. Eine solide, unspektakuläre, unterhaltsame Geschichte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Monika58097s avatar
    Monika58097vor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Verführerisch gut!
    Verführerisch gut!

    Lilli Beck Chili und Schokolade Verführerisch gut! Evelyn, eine Hausfrau in den besten Jahren, ist langweilig. Die Zwillinge studieren, sind längst aus dem Haus, Hund Oscar wurde gerade überfahren. Evelyn hat nichts mehr zu tun. Für ihren geizigen, jedoch gut verdienenden Ehemann Konrad, ist sie nur noch eine billige Haushälterin und Vorzeige-Ehefrau. Was tun? Eine sinnvolle Aufgabe muss her, ein Job, eine Arbeit. Evelyns große Leidenschaft ist das Kochen. Als sie sich in einem Seniorenstift als Aushilfsköchin bewirbt, lernt sie zwischen Tür und Angel Ulla kennen. Ulla, jung, attraktiv, agil und witzig. Über die gemeinsame Leidenschaft, das Kochen, freunden sich die beiden ungleichen Frauen an. Der Job im Seniorenstift ist nur von kurzer Dauer. Evelyn, die unbedarfte Hausfrau, weiß einfach nicht, wie sie an eine Steuerkarte kommen soll, doch Ulla hat eine Idee. Ihr Onkel Bertram ist Eigentümer eines Kochbuchverlages und um die Umsatzzahlen anzukurbeln, kommt ihm Evelyn gerade recht. Doch bevor Ulla die beiden zusammen bringt, muss Evelyn erst einmal umgestylt werden. Als aus dieser gerade ein komplett neuer Mensch wird, muss sie feststellen, dass ihr biederer Ehemann sie betrügt. "Chili und Schokolade" - eine Komödie, ja, temperamentvoll, witzig, rasant und voller Charme. Man möchte Evelyn schütteln, ihr zurufen, dass sie nicht so blind sein soll, dass sie sich nicht alles von ihrem Mann gefallen lassen soll und man freut sich diebisch mit ihr, als sie die Verwandlung zu einer modernen, selbstbewussten Frau durchmacht. "Chili und Schokolade" - das ist Unterhaltung pur, frisch und wahnsinnig lebendig. Unheimlich verführerisch auch die Rezepte im Anhang!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Claudias-Buecherregals avatar
    Claudias-Buecherregalvor 6 Jahren
    Rezension zu "Chili und Schokolade" von Lilli Beck

    Liebe geht durch den Magen - das ist nichts Neues. Auch Evelyn weiß das, aber wen soll sie noch groß bekochen? Ihre Kinder sind aus dem Haus und ihr Ehemann nimmt sie kaum noch wahr, zumindest nicht mehr als Frau. Er sieht höchstens noch eine Haushaltshilfe in ihr und Evelyn ist mittlerweile überzeugt, dass er sie außerdem auch noch betrügt. Erst Ulla bringt wieder Schärfe in ihr Leben. Evelyn entdeckt sich neu und die beiden Frauen, die für ihr Leben gerne kochen, schmieden einen feurigen Plan, bei dem es unter anderem um Chili, Schokolade und erotische Gerichte geht.

    Lilli Beck habe ich durch ihren Roman Liebe auf den letzten Blick entdeckt und bevor ich mich erneut auf ihre älteren Protagonisten stürzen wollte, wollte ich gerne diesen Roman lesen. Frauenliteratur trifft leider nicht immer meinen Geschmack, aber einen Versuch war es bei diesem Buch auf jeden Fall wert, denn ich mag Becks Schreibstil. Dieser konnte mich auch in diesem Roman erneut überzeugen. Beck weiß wie man kurzweilige Unterhaltung bietet und hat dabei einen flüssigen Schreibstil, der ein schnelles und einfaches Lesen ermöglicht.

    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Manches Mal etwas extrem in ihrer Art, aber das passt einfach gut zu den Figuren und wirkt somit unterhaltsam. Ich fand das Buch nur leider nicht so humorvoll, wie ich es mir gewünscht hätte. Humor in Büchern ist bei mir aber auch immer so eine Sache. Ich bin da sehr kritisch und ich weiß, dass viele Leser das Buch sehr amüsant fanden. Von daher bin ich da wahrscheinlich kein Maßstab. Des Weiteren fehlten mir ein paar Überraschungen oder unerwartete Szenen. Eigentlich war recht offensichtlich, was passieren würde und das Buch konnte mich leider nie verblüffen oder erstaunen.

    Der Titel ist übrigens perfekt für dieses Buch, denn er passt genau zum Inhalt und was wäre das Leben ohne eine gewisse Schärfe und etwas Süßes! Am Ende warten noch 10 leckere Rezepte auf den Leser, denn wie bereits erwähnt spielt das Kochen in diesem Buch eine große Rolle.

    Fazit: "Chili und Schokolade" bietet kurzweilige Unterhaltung, die für mich leider nur dahin plätscherte. Ich werde mich wohl doch wieder auf Becks ältere Protagonisten konzentrieren. Wer jedoch leicht zu lesende Frauenliteratur sucht und dabei keinen gesteigerten Wert auf überraschende Wendungen legt, dem könnte dieses Buch sicherlich besser gefallen, als mir.

    Taschenbuch: 256 Seiten
    Verlag: Rowohlt (1. Oktober 2009)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3499252082
    ISBN-13: 978-3499252082

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Tanzmauss avatar
    Tanzmausvor 6 Jahren
    Rezension zu "Chili und Schokolade" von Lilli Beck

    Chili und Schokolade war das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe. Die Geschichte beginnt, als bei Evelyn alles zusammenbricht. Die Kinder sind ausgezogen, ihr Gatte ignoriert sie und ihr geliebter Terrier Oscar wird überfahren.

    Doch Evelyn lässt sich nicht unterkriegen und versucht, mit dem was sie am besten kann, neu durchzustarten: Kochen!
    Und so lernt sie Ulla kennen. Eine sehr lebensbejahende Frau, die Evelyn aus ihrem Mauerblümchendarsein herausreißt und wieder ins Leben katapultiert.

    Das Cover passt thematisch zum Titel und dem Verbindungsglied zwischen den beiden Frauen. Am Ende des Buches sind einige Rezepte von Evelyn abgedruckt und der Leser kann diese problemlos nachkochen – sofern er dies möchte.
    Die Autorin schafft es, den Leser nach einigen Seiten so an das Buch zu fesseln, dass man es im Nu ausgelesen hat. Dabei ist es nicht nur ein Lesegenuss, sondern ein Genuss für die Sinne. Durch die beschriebenen Rezepte, bekommt man Lust, bei Evelyn mal aus dem Kochtopf zu naschen. Ich habe mich daher sehr gefreut, als die Rezepte im Anhang des Buches entdeckt habe. So kann man problemlos alles nachkochen, zumal die Rezepte einfach und leicht verständlich geschrieben sind.

    Die Handlungsweisen von Evelyn und Ulla lassen sich gut nachvollziehen und die Handlung ist in sich logisch und schlüssig. Die Handlung selbst ist dabei so komisch und bizarr, dass man manchmal nicht weiß, ob man den Kopf schütteln oder lachen oder gleich beides zusammen soll.
    Auch wenn man das Ende der Geschichte ab der Hälfte in etwa erahnen kann, ist doch der Weg dorthin immer noch ein Genuss.

    Sprachlich ist das Buch in der heutigen Sprachgebung geschrieben und daher einfach und leicht lesbar.
    Fazit:

    Ein spritziger und spannender Roman, der den Leser dem Leser ein paar schöne Entspannungsstunden schenkt und ihn anschließend noch zum Kochen verführt.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    christin_rottes avatar
    christin_rottevor 6 Jahren
    Rezension zu "Chili und Schokolade" von Lilli Beck

    Durch unsere FB-Seite bin ich auf die Autorin, Lilli Beck aufmerksam geworden und hab mir als erstes "Chili und Schokolade" von ihr gekauft, denn der Umschlagtext hat mich schon sehr neugierig gemacht.

    Das Buch handelt von der Hausfrau und zweifachen Mutter Evelyn Meyer, die auf 25 Ehejahre und ein nicht ganz so wundervolles Leben zurückblickt, wie es vorerst den Anschein macht. Da die Ehe mit ihrem Mann Konrad nicht so perfekt ist, wie ihr Kochkünste, beschliesst die Protagonistin bald auf eigenen Beinen zu stehen.
    Ihre neugewonnen Freundin Ulla unterstützt sie dabei und spielt in dem Buch eine sehr entscheidene Rolle.
    Die Geschichte der beiden Freundinnen ist so belebend und lustig geschrieben, das man einige Lachfältchen mehr im Gesicht bekommt und das Buch kaum aus den Händen legen kann!! Eine Geschichte, mitten aus dem Leben gegriffen.

    Hinzu kommt noch das man wirklich mit jedem Kapitel mehr Lust bekommt sich an den Herd zu stellen und auch einfach mal drauf los zu kochen. Bei wem das dann nicht so gut gelingt, der kann auch auf die mitabgedruckten Rezepte aus dem Buch zurückgreifen! ;)

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Alexandra_vom_Buecherkaffees avatar
    Alexandra_vom_Buecherkaffeevor 6 Jahren
    Rezension zu "Chili und Schokolade" von Lilli Beck

    "Süß! Scharf! Verführerisch!"
    Inhalt:
    Nach fünfundzwanzig Ehejahren nagen die Zweifel an Evelyn. Ihre Kinder sind mittlerweile ausgezogen und selbstständig und ihr Ehemann Konrad - ein erfolgreicher und angesehener Architekt - sieht in ihr nur noch eine unscheinbare Haushälterin, die nicht wiederspricht, nicht auffällt und nur genau das tut, was er mag.
    In dem ultramodernen Haus, in dem alles nach Konrads Wünschen in puristischem weiß-grau eingerichtet ist, fühlt sie sich schon lange nicht mehr wohl. Und als dann auch noch ihr treuer und geliebter Terrier Oscar stirbt, wird Evelyn klar: So kann es nicht weiter gehen!
    Kurzerhand beschließt sie, sich eine Arbeit zu suchen - natürlich ohne Konrad etwas davon zu sagen. Er würde es ja sowieso nicht verstehen, geschweige denn erlauben. Veränderungen mag Konrad nicht...
    Evelyns große Leidenschaft gehört dem Kochen. In der Küche ist sie in ihrem Element, hier kann sie sich entfalten und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Als sich ihr die Möglichkeit bietet, in der Küche eines Altersheimes eine Arbeit zu beginnen, greift sie spontan zu. Durch einen kleinen Unfall auf dem Parkplatz des Altersheimes lernt Evelyn die junge, schöne und quirlige Ulla kennen. Grundverschieden, wie sie sind, haben sie doch eines gemeinsam: Ihre große Leidenschaft für das Kochen. Und so freunden sich die beiden an. Durch Ulla blüht Evelyn regelrecht auf und sie lässt sich sogar dazu begeistern, zusammen ein erotisches Kochbuch zu kreieren - denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen!
    Was die beiden Frauen aber nicht ahnen:
    Sie teilen leider nicht nur ihre Kochleidenschaft ... "Merde!"

    Handlung & Charaktere:
    Lilli Beck hat mit "Chili und Schokolade" einen vor Witz und Charme sprühenden Chick-Lit-Roman erschaffen, den man nicht aus der Hand legen kann, bevor nicht auch die letzte Seite gelesen ist. Aus der Sicht der bezaubernden Evelyn erzählt, erlebt der Leser die Höhen und Tiefen ihrer plötzlich sehr turbulenten Zeit mit. Evelyn ist in ihrer Charakteristik geradezu liebevoll und facettenreich dargestellt. ihre Gedanken, ihre Gefühle, aber auch ihr Witz und ihre gesunde Portion Ironie und Sarkasmus machen sie zu einer äußerst angenehmen Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt.
    Ihre Begeisterung für das Kochen ist so schön beschrieben, dass es regelrecht ansteckend wirkt und man am liebsten sofort die Kochtöpfe aus dem Schrank holen mag.
    Ihre Verwandlung vom einst unscheinbaren grauen Mauerblümchen Evelyn in die sexy femme fatale Eve (die übrigens ausgesprochen gut französisch fluchen kann...) mitzuerleben, ist eine reine Lesefreude, die auch immer wieder für Lacher sorgt.
    Ihr Ehemann Konrad erscheint gleich zu Beginn an unsympathisch - und das bleibt auch so. Egoistisch und von sich selbst überzeugt ist er der klassische Macho, den man am liebsten sofort in die Wüste schicken mag. Mehr als einmal beschleicht einen das Verlangen, ihn kräftig zu schütteln und wachzurütteln.
    Aber Evelyn beweist in diesem Buch mal wieder: "Der Mensch ist ein Gewohnheitstier."
    Sich langsam verändernde Prozesse / Situationen nehmen wir kaum wahr im Alltag und merken es erst, wenn es meist schon zu spät ist. Viele Jahre hat sich Evelyn die Machenschaften ihre Mannes gefallen lassen, so dass es zur Routine und Gewohnheit wurde.
    Erst wenn es einmal "Klick" im Kopf macht und man akzeptiert, dass etwas grundlegend schief läuft - dann kommt der Stein ins Rollen. Plötzlich öffnet man die Augen und sieht die Dinge aus einem anderen Blickwinkel.
    Ich als Leser freute mich daher diebisch, als es bei Evelyn plötzlich "Klick" machte und sie den Mut packte, etwas zu ändern - und gleich einmal zur verschwenderischen Shopping-Queen wurde. Und plötzlich beginnt auch sie, sich wieder als sexy und begehrenswert anzusehen.

    Mein Fazit:
    "Chili und Schokolade" bietet ein leichtes und witzig-erotisches Lesevergnügen. Ein kurzweiliges, voller guter Laune steckendes Buch, dass für viele Schmunzler sorgt.
    Und als i-Tüpfelchen hält Lilli Beck am Ende des Buches ihre traumhaften und verführerisch-erotischen Rezepte parat - von Chili-Schoko-Pralinen über Garnelen auf Mango-Carpaccio bis hin zu den Honeymoon-Feigen. Süß-scharfe Kreationen, die sofort zum Nachkochen einladen!
    Ein schönes Buch für ein paar unbeschwerte und leichte Lesestunden. Ein Buch, bei dem man einfach mal abschalten und genießen kann!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    B
    buchwurm50vor 7 Jahren
    Rezension zu "Chili und Schokolade" von Lilli Beck

    Auch wenn man hinter dem Herd nicht so fit ist wie die Hauptfigur Evelyn macht das Buch sehr großen Spaß und die Rezepte im Anhang sind durchwachsen von simple bis anspruchsvoll. Locker geschrieben, witzig und spannend zu gleich, und das ideale Geschenk!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Cleo15s avatar
    Cleo15vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich bin sehr enttäuscht von diesem Buch. Es war extrem vorhersehbar.
    Kommentieren0
    Maus71s avatar
    Maus71vor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Süß ja, scharf eher nicht - außer vielleicht die Rache der betrogenen, vernachlässigten Ehefrau. Auf jeden Fall lustig und sympathisch!
    B
    Babe_9vor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks