Lilli Beck Geld oder Liebe

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(10)
(7)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geld oder Liebe“ von Lilli Beck

Mimi ist verzweifelt. Was soll nach Igors Tod aus ihr und den anderen Bewohnern der Seniorenvilla werden? Niemand von ihnen hat genug Geld, um das alte Haus am See zu retten. Doch sie sind alle wild entschlossen, den Traum vom gemeinsamen Lebensabend nicht platzen zu lassen. Bloß woher nehmen, wenn nicht stehlen? Voller Energie starten Mimi & Co ihre Rettungsaktion, aber nichts funktioniert. Im Casino wartet nicht der große Reibach und auch der Verkauf von Antiquitäten lässt zu wünschen übrig. Und schon bald merken sie, dass ehrlich nicht immer am längsten währt ...

Ein humorvolles Buch für gemütliche Stunden.

— NicoleP

Selten bei einem Buch so gelacht.

— Sun-dra

Ganz lustige, kurzweilige Geschichte. Das Ende ist sehr schnell geschrieben. Kann ich mir gut als ARD/ZDF-Film vorstellen.

— roelchen

Wer auf schräge Charaktere und kurzweilige Unterhaltung steht, wird dieses Buch gerne lesen.

— Sick

Eine urkomische Kriminalkomödie mit Hauptpersonen, die beweisen, dass mit 66 Jahren das Leben tatsächlich erst anfängt.

— uli123

Witzig, aber nicht ganz überzeugend.

— jasbr

Ich fand es nicht so richtig witzig, aber die Geschichte hatte schon was, dass ich wissen wollte, wie das Buch ausgeht.

— trollchen

Super und unterhaltsam. Wie immer von Lilli Beck!

— corly_pusch

Ein sehr lustiger Seniorenkrimi!

— MissKiss

DAS Gute-Laune-Buch!

— Monika58097

Stöbern in Humor

Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie, und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen

Ein handliches, süßes und lehrreiches Büchlein mit wahnsinnig tollen Illustrationen.

Niccitrallafitti

Manche mögen's steil

Etwas Romantik, etwas Bergsteigererlebnis und ein vorhersehbares Ende konnten mich dieses Mal nicht völlig überzeugen.

sommerlese

Wie wir Katzen die Welt sehen

Unterhaltsames und lehrreiches Buch, für uns als Katzenpersonal ein muss.

rebell

Fernverkehr

Ein Buch mit einer sehr guten Mischung aus Humor und Emotionen - empfehlenswert!

angi_stumpf

"Schlagen Sie dem Teufel ein Schnäppchen"

Kurzweilig, witzig, unterhaltsam.

Hermione27

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geld oder Liebe

    Geld oder Liebe

    NicoleP

    29. October 2017 um 18:16

    In einer Villa am See haben sich zehn Senioren zu einer Wohngemeinschaft zusammengetan. Diese Villa gehört Igor, dem Lebensgefährten von Mimi. Aber Igor stirbt, und ein bis dahin unbekannter Erbe möchte die Villa verkaufen. Mimi und die anderen Senioren versuchen alles, um die Villa behalten zu können. Auch einige nicht ganz legale Mittel werden ins Auge gefasst.Lilli Beck hat eine lustige Truppe von Senioren geschaffen, von denen jeder einzelne seine kleinen, liebenswürdigen Macken hat. Der Leser begleitet die Villenbewohner bei ihrem Versuch, ihr Dach über dem Kopf zu behalten. Die vielen kleinen Rettungs-Ideen bringen den Leser zum Schmunzeln.Die Hauptfiguren in Lilli Becks Roman „Geld oder Liebe“ sind gut ausgearbeitet. Es macht Spaß, ihnen auf ihrem Weg zur Rettung ihrer Villa am See zu folgen. Dadurch, dass die Geschichte aus Mimis Sicht in der „Ich-Form“ erzählt wird, ist man als Leser direkt im Geschehen.Unerwartete Wendungen sorgen dafür, dass das Buch niemals langweilig oder die Geschichte flach wird. Der lockere Schreibstil macht das Lesen der Geschichte zum Vergnügen. Ein humorvolles Buch für gemütliche Stunden.Weitere Rezensionen unter www.nicole-plath.de

    Mehr
  • Ohne Moos nix los...

    Geld oder Liebe

    Sick

    18. July 2015 um 17:52

    Mimi, Opernsängerin in Rente, ist verzweifelt. Nach dem überraschenden Tod ihrer großen Liebe Igor würde sie sich am liebsten zu ihm in den Sarg legen. Doch da ist noch ihre Cousine Margot, Mimis bester Freund Roderich und die anderen Bewohner der Seniorenvilla. Denn Igor und Mimi wollten ihren Traum verwirklichen und unter menschlichen Bedingungen und zusammen mit geliebten Menschen alt werden. So hat sich im Laufe der Zeit eine ziemlich schräge, aber absolut liebenswerte Truppe zusammengefunden, die jetzt aber einen Weg finden muss, ihr Zuhause behalten zu können. Denn die Villa am Starnberger See hat Igors bis dato abgetauchter Bruder Sergej geerbt und die Ersparnisse der Bewohner reicht nicht, um ihn auszubezahlen. Mit verschiedenen Aktionen versuchen die Senioren an Geld zu kommen, merken aber schnell, dass man auf legalem Wege nur schwer reich werden kann...   "Geld oder Liebe" ist nun also das Motto, das die Freunde diskutieren. Denn während Mimi keine krummen Dinger drehen will um niemanden übers Ohr zu hauen, wären einige andere schon bereit moralische und gesetzliche Grenzen zu überschreiten, allen voran Pistolen-Penny, dreimalige Schützenkönigin und trotz Schießunfall, bei dem sie versehentlich ein Bein verlor, immer noch schießwütig. Doch auch Wastl, der sich in der Villa als Hausmeister und Gärtner verdingt, hat kein Problem damit, wenn nötig Gewalt anzuwenden. Als ehemaliger Boxer ist er immer noch eine eindrucksvolle Erscheinung, nur leider haben ihn die vielen Schläge auf den Kopf ziemlich viele Gehirnzellen gekostet. Roderich bringt hingegen sehr kreative Vorschläge, wie die Gruppe an Geld kommen könnte. Kein Wunder, kann er doch nicht aus seiner Rolle als Theaterregisseur heraus. Mimi ist zwar dankbar, dass ihre Freunde ihr so sehr unter die Arme greifen, aber eine richtige Hilfe ist eigentlich nur Margot, die tatsächlich einige gute Einfälle hat. Und so begleitet man die ungleiche, aber loyale Clique bei dem Versuch, ihr geliebtes Zuhause zu retten. Dabei gerät sie immer wieder in komische, gefährliche oder absurde Situationen, die sie aber mithilfe von Mimis Schauspieltalent und Roderichs Hang zu verrückten Improvisationen gut meistern. Manchmal war es mir etwas zu bunt und auch die vielen Hin- und Herüberlegungen, wie sie wen mit welchen Mitteln übers Ohr hauen können, waren mir ein wenig zu viel. Trotzdem hat mich die Geschichte gut unterhalten, was hauptsächlich an den liebenswerten Charakteren und ihrer guten Gemeinschaft lag. Auch der Lokalkolorit ist schön mit eingebracht, überwiegt aber nicht die Handlung. Im Endeffekt könnte das Buch in vielen kleinen Gemeinden mit einem See spielen. Die Villa und ihre Umgebung ist sehr schön beschrieben, sodass ich verstehen konnte, wieso den Senioren ihr Zuhause so ans Herz gewachsen ist. Die Probleme, die in diesem Alter öfter mal vorkommen können, wurden ebenfalls kurz angerissen, was den Figuren trotz ihrer Skurrilität auch etwas Authentizität verliehen hat. Zur besseren Übersicht werden alle Bewohner am Anfang kurz vorgestellt, wobei keine Macke ausgelassen wird. Die Auflösung hat mir eigentlich recht gut gefallen, sie war clever und nicht bösartig, sondern hätte tatsächlich so passieren können. Letztendlich habe ich das Buch mit einem guten Gefühl geschlossen.   Wer auf schräge Charaktere und kurzweilige Unterhaltung steht, wird dieses Buch gerne lesen.

    Mehr
  • Eine urkomische Kriminalkomödie

    Geld oder Liebe

    uli123

    16. July 2015 um 17:02

    Die Operettensängerin Mimi i.R. und einige alternde Freunde, die meisten von ihnen ehemalige Künstler, bewohnen eine im Eigentum von Mimis kürzlich verstorbenem Verlobten stehende marode Villa am See. Nun allerdings droht der Senioren-WG das Aus, weil das Anwesen verkauft werden soll. Die Freunde starten eine Rettungsaktion. Dabei wenden sie schon einmal halbseidene Tricks an …   Wer bereits andere Bücher der Autorin gelesen hat, wird das Buch schon vom Äußeren her leicht ihrer Feder zuordnen können. Denn Illustrationen von Gerhard Glück, von dem eine gelungen und passend zum Buchinhalt das Cover schmückt, werden vom Aufbau Taschenbuch-Verlag gerne für ihre Bücher verwendet (wie übrigens auch für die ihrer Kollegin Ellen Berg). Ein schöner Wiedererkennungswert ist also vorhanden. Auch inhaltlich handelt es sich um ein typisches Lilli Beck-Buch. Es ist urkomisch geschrieben und hat Züge einer Kriminalkomödie. Auffällig sind lustige Wortschöpfungen. Leider hat genau dieser Stil bei mir dazu geführt, dass ich  das Lesen des mit 283 Seiten ja eigentlich eher dünnen Taschenbuches als etwas anstrengend  empfand. Die komischen Situationen überschlugen sich nur so und  die Story entwickelte sich in rasantem Tempo, so dass ich Mühe hatte, ihr zu folgen. Zu den Romanfiguren, allesamt urige Typen, bleibt zu sagen, dass man sich in ihnen kaum wiederfinden wird, so überzeichnet, wie sie dargestellt sind.   Ein von mir im Mittelfeld angesiedeltes Buch.

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Witzig, aber nicht ganz überzeugend

    Geld oder Liebe

    jasbr

    28. May 2015 um 21:11

    Mimi und ihre Rentnerfreunde wohnen in der Villa ihres Freundes, als dieser plötzlich stirbt, bevor er sein Testament ändern konnte. Und schon fangen die Probleme an: Denn woher das Geld nehmen, um den Erben auszuzahlen? An sich ist die Geschichte ganz witzig: Ein Haufen Rentner, versucht ihren Alterssitz zu retten und gerät dabei in diverse Situationen, die alles nur verkomplizieren oder gehörig schief gehen - oft ohne, dass sie wirklich etwas dafür können. Trotzdem konnte mich die Geschichte nicht ganz überzeugen. Auf der einen Seite ist der Schreibstil sehr flüssig und das Buch schnell zu lesen, auf der anderen Seite wurde hier aber viel zu viel in eine Geschichte gepackt. Es geht wirklich alles schief und immer in letzter Minute wendet sich dann doch wieder alles zum Guten. Allerdings ist keiner der Situationen dann wirklich ausführlich beschrieben, sondern bleibt relativ oberflächlich. Was auch daran liegen könnte, dass sehr viel in wenige Seite gepackt wurde. Die Charaktere sind alle schrullig und haben ihre Macken: Der ehemalige Regisseur, der den Verrückten mimt, ein alter Boxer, der nach zu vielen Schlägen auf den Kopf nicht mehr ganz auf der Höhe ist, eine ehemalige Schützenkönigin, die auf alles und jeden schießen möchte und natürlich die Operettensängerin Mimi, die ohne ihre künstlichen Wimpern nicht aus dem Haus geht. Auch hier war es mir ein bisschen zu viel und vor allem auch zu viel Klischee. Ich wurde deswegen mit keinem der Rentner so richtig warm.  Das Ende kommt dann viel zu schnell, so dass gefühlte 10 Seite nach der riesigen Katastrophe schon alles aufgeklärt und sich zum Guten gewendet hat. Richtig tief ging die Story auch hier nicht - was das Ende sehr unglaubwürdig macht. Insgesamt ist es ein nettes Büchlein für zwischendurch, konnte mich aber nicht wirklich überzeugen. Deswegen 3 Sterne.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Geld oder Liebe" von Lilli Beck

    Geld oder Liebe

    Sunangel

    Huhu!
    Na Lust dieses Buch zu gewinnen?

    Dann guckt bei mir vorbei:
    http://sunangelsbuecherzauber.blogspot.de/2015/03/neue-verlosung.html

    Liebe Grüße
    Sonja

    • 7
  • Schräge Typen, viel Wortwitz

    Geld oder Liebe

    trollchen

    03. April 2015 um 11:22

    Geld oder Liebe Herausgeber ist Aufbau Taschenbuch; Auflage: 2 (18. Juli 2014) und hat 283 Seiten. Kurzinhalt: Ohne Moos nix los! Alles hätte so perfekt sein können: Mimi und ihre alternden Künstlerfreunde haben sich ihren Traum vom gemeinsamen Lebensabend erfüllt und bewohnen zusammen eine Villa am See. Doch dann droht das Anwesen verkauft zu werden. Bei ihrer wilden Rettungsaktion müssen die rüstigen Rentner schon mal zu Tricks greifen – auch jenseits der Gesetze. Denn schon bald merken sie, dass ehrlich nicht immer am längsten währt … Ein urkomischer Roman über nicht ganz korrekte Oldies – nichts für schwache Nerven, aber gut fürs Herz. Meine Meinung: Ich habe von der Autorin noch nichts gelesen und ich weiß noch nicht, ob ich es wieder tun werde, denn ich muss sagen, so richtig begeistert bin ich nicht. Sicherlich ist die Geschichte witzig, aber sie ist mitunter sehr schwach geschrieben und auch manchmal nicht richtig lustig. Die Pointen würden bestimmt besser herüber kommen, wenn sie ein bisschen mehr in Szene gesetzt worden wären. Die Charaktere sind eigentlich auch schräg, aber sie sind mir nicht richtig ans Herz gewachsen ,ich fand sie nicht nachhaltig. Obwohl sie auch sehr bodenständig sind, konnte ich die Geschichte nicht so richtig nachempfinden. Ich habe schon bessere Bücher gelesen. Aber alles in allem ist es ein lustiges, kurzweiliges Buch, was man gern mal zwischendurch lesen kann. Mein Fazit: Ich fand es nicht so richtig witzig, aber die Geschichte hatte schon was, dass ich wissen wollte, wie das Buch ausgeht. Ich vergebe trotzdem 4 Sterne. 

    Mehr
  • Rüstige Rentner mit krimineller Energie

    Geld oder Liebe

    peedee

    28. February 2015 um 21:10

    Eine private Seniorenvilla in München. Mimi, ein ehemaliger Operettenstar, lebt dort mit Igor, ihrem Verlobten, dem auch die Villa gehört, und weiteren Freunden. Igor stürzt ein halbes Jahr vor der geplanten Hochzeit die Treppe runter und erliegt seinen Verletzungen. Zu aller Trauer um Igor kommt nun die Sorge um ihr Zuhause, da Igors Testament seinen bisher nie erwähnten Bruder Sergej als Alleinerben begünstigt. Sergej will zum Preis von 3 Mio. an Mimi verkaufen; wenn sie das Geld nicht hat, müssen Mimi und ihre Freunde innert 3 Monaten ausziehen. Die rüstigen Rentner entwickeln Massnahmen zur Geldbeschaffung – auch kriminelle! Nicht alle Pläne funktionieren… Erster Eindruck: Das Cover ist witzig gestaltet und sorgte dafür, das Buch näher zu betrachten. Die Inhaltsbeschreibung verspricht einen humorvollen Lesespass. Es hat sehr viele Personen im Buch: Die Hausbewohner werden einleitend alle aufgeführt, zusammen mit einer Kurzbeschreibung. Das hat mir gut gefallen. Weitere Personen kommen im Laufe des Buches dazu. Für mich waren diese vielen Personen manchmal etwas schwierig (wer war X nun schon wieder und was wollte Y von Mimi…?). Was mir gut gefallen hat, waren die witzigen Aussagen, wie z.B. „blaublütige Merkwürden“ oder „heisse Kukident-Mäuse abschleppen“. Trotz humorvollen Passagen hatte das Buch für mich zu viele Längen und es war mir zu unrealistisch. Deshalb 3 Sterne.

    Mehr
  • Leserpreis-Autoren über die Fragen, die sie gern mal gestellt bekommen würden

    DieSchwarzeKathatze

    Es ist wieder soweit! Der Countdown für den Leserpreis 2014 läuft! Nachdem ihr in 16 Kategorien eure Lieblingsbücher und -autoren nominiert habt, stehen nun die 35 meistnominierten Bücher und Autoren jeder Kategorie fest. In der nun anlaufenden letzten Phase des Leserpreises habt ihr die Möglichkeit darüber abzustimmen, welche der Kandidaten auf diesen Shortlists Bronze, Silber oder Gold verdient haben. Das ist die ideale Gelegenheit, mehr über die nominierten Autoren zu erfahren und deshalb bitten wir diese an dieser Stelle darum, ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern. Da sich jeder Autor früher oder später den Fragen seiner Leser stellt, möchten wir dieses Jahr von ihnen wissen: Bestimmt bekommst du ständig die gleichen Fragen gestellt. Was ist dein Lieblingsbuch? Wo schreibst du am liebsten? Hast du Rituale? Deshalb fragen wir einfach mal nach der Frage, die dir nie gestellt wird, die du aber gern mal gestellt bekommen würdest. Gibt es eine solche Frage und möchtest du uns vielleicht die Antwort darauf verraten? Oder gab es schon mal eine interessante Leserfrage, auf die du spontan nicht direkt eine Antwort wusstest? Wir sind jetzt schon ganz neugierig! -- Today is the day! The countdown for the LovelyBooks 'Leserpreis 2014' has started! After you have voted for your favourite books and authors in 16 categories the results are now fixed: we have our 35 finalists in every category. As of now, you can vote for those books and authors who, in your opinion, should be awarded with the 'Leserpreis' in Gold, Silver and Bronze. Of course, this final phase is also the perfect opportunity for our appointed authors to betray secrects. As all of them have to face their reader's questions sooner or later, we are curious to know: Certainly, you are often asked the same questions: Which is your favourite book? Do you have the perfect spot or a favourite place for writing? Do you have some kind of writing ritual? For this reason, we would like to know which question has not been addressed to you yet but which you would love to be asked sometime. Is there such a question and would you even like to answer it for us? Or has there already been an interesting question prompted by a reader to which you didn’t know immediately how to reply? We are looking forward to the answers of our shortlist candidates!

    Mehr
    • 92
  • Seniorenkrimi für Alle

    Geld oder Liebe

    MissKiss

    01. October 2014 um 12:08

    Wie soll das Leben weitergehen wenn man plötzlich verwitwet wird? Und was macht eine Witwe mit ihren Senioren-MitbewohnerInnen wenn dazu noch ihr Traumheim, eine Villa am See unerwartet auch in Gefahr ist? Alles um das zu retten!  Es geht um viel Geld, spektakuläre –aber nicht immer legale -Rettungsaktionen, richtige Freundschaften und natürlich auch um die Liebe in dem neuen Roman von Lilli Beck. Das Buch habe ich richtig genossen. Ich habe mich schnell als Teil des lebensfrohen und fitten SeniorenTeams gefühlt, bei der Planung und Durchführung der verschiedenen Aktionen mit ihnen gleich mitgedacht und mitgefiebert.   Ich hätte jedoch gerne mehr über die einzelnen FreundInnen von Mimi, also über die „Nebencharaktere“  des Buches erfahren und sie vielleicht mehr in den Mittelpunkt gestellt.   Das Buch „Geld oder Liebe“ ist ein leichter  Lesestoff, was auch ganz viel Spaß macht. FAZIT: Mit richtigen Senioren-FreundInnen, viel Mut und noch mehr Humor ist alles möglich!

    Mehr
  • Einzigartig!

    Geld oder Liebe

    Sunangel

    Auf Lilli Beck kann man sich einfach verlassen! Mimi erzählt in dieser Geschichte über die Seniorenvilla in der sie mit ihren rüstigen Freunden lebt. Die einzelnen Protagonisten werden gleich am Anfang vorgestellt und eigentlich bin ich da schon nicht mehr aus dem lachen rausgekommen. Da gibt es z.B. Margot, die Cousine von Mimi mit der sie ihre Erinnerungen teilt. Roderich der immer sehr besorgt um Mimi ist. Oder Pistolen Penny die trotz Handicap ihre Freunde nie im Stich lässt. Jeder der einzelnen Protagonisten ist mir sofort ans Herz gewachsen. Es ist wirklich eine lustige Truppe. Alle haben zwar das gewisse Alter erreicht aber erwachsen oder vernünftig  möchte keiner sein. Sie machen alle das was ihnen gerade in Sinn kommt, auch wenn die Situation noch so unpassend ist. Keiner kämpft für sich alleine, sondern alle ziehen an einem Strang. Ist die Lage noch so absurd, sie stehen auf und machen weiter. Meiner Meinung nach kann sich die Autorin voll und ganz in die Protagonisten hineinversetzen. Die Figuren wurden authentisch beschrieben und ausgearbeitet, auch wenn es im realen Leben etwas anders abläuft. Lilli Beck ist eine großartige Autorin, die ein relativ ernstes Thema so humorvoll verpackt, das man sich beim lesen einfach wohlfühlt. Die Geschichte ist wortgewandt und temporeich geschrieben, sodass es gar nicht langweilig werden kann. Oft musste ich laut lachen wenn ich mir die Szenen bildlich vorgestellt habe. Die jeweiligen Kapitel ziehen sich nicht in die Länge, sondern gehen genau zur richtigen Zeit ineinander über, ohne das der Leser viel Nachdenken muss. Die Beschreibungen der Villa waren traumhaft, denn ganz ehrlich wer möchte seinen Lebensabend alleine verbringen, wenn er die Wahl hätte? Fazit: Eine abwechslungsreiche und urkomische Geschichte mit lustigen und zugleich skurrilen Wendungen lassen das Herz des Lesers höher schlagen.

    Mehr
    • 2
  • ein humorvolles Buch

    Geld oder Liebe

    ulla_leuwer

    Meine Meinung: Welch ein Spaß! Zu gerne hätte ich in diesem Haus mal Mäuschen gespielt und mir alle Bewohner angesehen. Lilli Beck hat in dieser Seniorengesellschaft die urigsten Personen untergebracht! Aber es ist nicht alles lustig. Igor der Besitzer des Hauses verstirbt ganz plötzlich und hat kein Testament und auch nicht genügend Geld hinterlassen. An dem Haus müssten dringend Reparaturen vorgenommen werden und es taucht ein bisher unbekannter Bruder auf, der ausgezahlt werden möchte. Woher das Geld nehmen und nicht stehlen, oder vielleicht doch? Mit sehr viel Humor hat  Lilli Beck geschildert, welche Ideen die Senioren haben. Ob und wie sie diese umsetzen verrate ich hier natürlich nicht. Wie ich schon erwähnte, zu gerne würde ich die Truppe mal sehen, denn die Autorin hat allen Personen so tolle Charaktere zugeordnet. An vielen Dialogen und Situationen hatte ich großen Spaß. Der Schreibstil war so flüssig und ich habe das Buch mal wieder verschlungen. Gefallen hat mir auch, dass am Anfang des Buches die Personen kurz vorgestellt wurden, denn bei der Menge hätte ich vielleicht auch den Überblick verlieren können. Ich fand es auch besonders toll, dass im Grunde ein sehr ernster Hintergrund hier humorvoll verpackt wurde. Wohin sollen viele Senioren, die nicht ins Heim möchten aber auch nicht alleine bleiben wollen und vor allem, alles finanzielle sollte immer rechtzeitig geklärt werden. Fazit: Lilli Beck hat ein weiteres humorvolles Buch geschrieben, das ich gerne weiter empfehle.

    Mehr
    • 2

    Floh

    03. September 2014 um 10:36
  • witzig und rasant

    Geld oder Liebe

    Riannah

    01. August 2014 um 21:48

    Mimi Varelli, eine ehemalige Operettensängerin, ist am Boden zerstört. Aus einer alten Villa haben sie und ihr Verlobter Igor eine Seniorenresidenz gemacht, in der ein ganz lustiger Haufen Senioren lebt. Jeder ist wirklich einmalig und die meisten Bewohner sind ganz schön schräg. Alles könnte so schön sein, doch dann stirbt Igor ganz überraschend. In seinem Testament, das er nach der Hochzeit zu Mimis Gunsten ändern wollte, steht als Erbe sein Bruder, von dessen Existenz sie nicht einmal etwas wusste. Sie könnte ihm das Anwesen abkaufen, aber dafür ist sehr viel Geld nötig... Es beginnt eine turbulente, haarsträubende Geschichte, in deren Mittelpunkt diese Gruppe durchgeknallter Rentner steht und in der es hauptsächlich ums liebe Geld geht: um erbeutetes Geld, gefundenes Geld, verlorenes Geld, gestohlenes Geld, verspieltes Geld, gewonnenes Geld, falsches Geld, echtes Geld und erspartes Geld... Aber die Liebe kommt zum Glück auch nicht zu kurz, daher ist der Titel des Buches richtig gut gewählt :) Ich habe dieses Buch sehr genossen und noch Stunden später vor mich hingekichert - es ist eine rasante Geschichte ohne Längen, aber dafür mit ganz viel warmherzigem Humor und interessanten Charakteren. Einen einzigen Kritikpunkt habe ich aber: das Buch war viiiiel zu kurz - ich hätte gerne noch mehr über die einzelnen Figuren, die mir beim Lesen ans Herz gewachsen sind, erfahren. Eine eindeutige Leseempfehlung für alle, die gerne lustige Bücher lesen!

    Mehr
  • DAS Gute-Laune-Buch!

    Geld oder Liebe

    Monika58097

    01. August 2014 um 19:58

    Igor ist tot und Mimi weiß erst einmal nicht mehr weiter. Mimi, einst gefragter Operettenstar und am liebten im Neglige durch die Villa wandelnd, die sie mit ihrem Verlobten Igor zu einem Wohnsitz für Senioren umgestaltet hat, hat ein Problem. Leider ist Mimi nicht die Erbin der heimeligen Villa am See, wie sie mit Bestürzung feststellen muss, als ihr Igos Anwalt die Fakten schildert. Es gibt einen Bruder und der macht dem kunterbunten Haufen an Senioren das Angebot, die Villa zu kaufen - für ein paar schlappe Milliönchen. Was tun? Mimi und ihre Seniorenfreunde halten Kriegsrat. Dabei heraus kommen die aberwitzigsten Ideen und Vorschläge. Legalität scheint im Wortschatz der Gang da nicht immer unbedingt vorzukommen. Das Schicksal nimmt seinen Lauf. Bei Mimis Versuch, auf legale Art und Weise an Geld zu kommen, werden sie und ihre Freunde Zeugen eines Banküberfalls und irgendwie sind sie plötzlich mittendrin und als sich die Chance bietet, überlegt Mimi nicht lange und... Nein, das verrate ich doch nicht! Wie Mimi oder der ehemalige Theaterregisseur Roderich von Haidlbach, Margot, ihre Cousine, Pistolen-Penny oder Rollstuhl-Rudi - um nur einige Personen der quirligen Senioren-Villa zu benennen - das Ganze meistern, ob sie die Villa retten können und was es mit Mimis Vorliebe für rote Männersocken auf sich hat, das müsst Ihr schon selbst lesen. "Geld oder Liebe" - was für ein fulminanter Lese-Spaß! Eine komische Szene jagt die andere. Herrlich, wie Mimi mit ihren rosa getönten Haaren immer noch die Diva gibt, obwohl der Pleitegeier längst über ihr schwebt. Oder Roddy, der in brenzligen Situationen den debilen Alten spielt und so Mimi aus manch tragischer, aussichtslos anmutender Situation zu retten pflegt. "Geld oder Liebe" ist ungemein lustig, witzig, spritzig. Es ist die temporeiche Geschichte um eine Gruppe Senioren, deren Traum es ist, gemeinsam in der Villa am See alt zu werden. Lest dieses Buch von Lilli Beck! Ihr werdet genau so viel Spaß haben wie ich. Ihr werdet lachen und zum Schluss denken: Wie? Schon vorbei? "Geld oder Liebe" - das Gute-Laune-Buch schlechthin.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Geld oder Liebe" von Lilli Beck

    Geld oder Liebe

    aufbauverlag

    Ohne Moos nix los! ... Mimi ist verzweifelt. Was soll nach Igors Tod aus ihr und den anderen Bewohnern der Seniorenvilla werden? Niemand von ihnen hat genug Geld, um das alte Haus am See zu retten. Doch sie sind alle wild entschlossen, den Traum vom gemeinsamen Lebensabend nicht platzen zu lassen. Bloß woher nehmen, wenn nicht stehlen? Voller Energie starten Mimi & Co ihre Rettungsaktion, aber nichts funktioniert. Im Casino wartet nicht der große Reibach und auch der Verkauf von Antiquitäten lässt zu wünschen übrig. Und schon bald merken sie, dass ehrlich nicht immer am längsten währt ... Ein urkomischer Roman über nicht ganz korrekte Oldies - nichts für schwache Nerven, aber gut fürs Herz. Ein Lesespaß ohne Altersbegrenzung. Lilli Beck: Sie lebt zurzeit in München. Ihr größter Traum ist es jedoch, im Alter selbst einmal in einer rosa Villa am See zu wohnen. Mit dem Gesetz ist sie aber noch nie in Konflikt gekommen. Mehr zur Autorin unter www.lilli-beck.de oder auf ihrer Facebookseite https://www.facebook.com/pages/Lilli-Beck/226715994008530 Wer jetzt neugierig geworden ist und eines von 5 Freiexemplaren ergattern möchte, sollte unsere rüstigen Rentner bei ihrem Vorhaben unterstützen: Was meint Ihr, wie könnten sie - legal oder auch nicht - ganz schnell zu viel Geld kommen und die Villa retten? Eure Vorschläge sind gefragt. Einsendeschluss ist der 17.07.2014. Wir freuen uns auf Eure Beiträge! Euer Team vom Aufbau Verlag

    Mehr
    • 140

    Sick

    26. July 2014 um 11:17
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks