Lillith Korn Shadowcross: Madisons Party

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shadowcross: Madisons Party“ von Lillith Korn

"Lillith spielt mit den Gefühlen des Lesers!"

— Lexy_Koch

Es bleibt spannend

— ILKrauss

Gute Fortsetzung!

— nickypaula

Obwohl ich es schwächer als Episode 1 empfinde, war es überzeugend.

— umivankebookie

Gelungene Fortsetzung der Dark Fantasy-Reihe

— NicoleGozdek
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Shadowcross - Madisons Party, Lillith Korn

    Shadowcross: Madisons Party

    Lexy_Koch

    17. August 2017 um 11:43

    Meine Meinung Man man man man.... Ich glaub ich bin nun emotional auf 180. xD Die zweite Episode schließt Nahtlos an die erste an und befördert den Leser wieder mitten ins geschehen. Bei 45 Seiten Episodenlänge muss das allerdings auch so sein.  Riley muss die Geschehnisse verarbeiten und dazu noch vor seiner Mutter schweigen. Einen Ausgleich schafft da sein Schulfreund Zac der ihn mit auf eine Party schleppt. Dort geschehen dann etwas Mysteriöse Dinge.  Ich war nach zwei Seiten schon wieder vollkommen in der Geschichte um Riley eingetaucht und konnte nicht aufhören zu lesen. Die Story ist einfach unglaublich gut und macht Lust auf mehr. Das Ende hat mich etwas gespalten zurückgelassen und deshalb freue ich mich umso mehr auf die nächste Episode. Das Cover ist übrigens auch wieder super geworden. Mir gefällt es richtig gut.  Mein Fazit: Hat man sicher schon erkannt. Ich stehe total auf Riley und seine Abenteuer. Ich will MEHR! :) 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung!

    Shadowcross: Madisons Party

    LisaSonnenschein

    02. August 2017 um 19:12

    Riley ist also ein Hunter. Trotzdem geht sein Leben außerhalb der düsteren Welt von Shadowcross weiter - und so lernen wir in dieser Episode seine Freunde kennen, denn Riley ist auf Madisons Party eingeladen. Und das ist gar nicht mal so unterhaltsam, wie es jetzt klingt...Wir verlassen also ein bisschen die Welt der Menschenfresser und Doppelgänger. In dieser Episode ist das Tempo reduzierter, die Hintergründe von Riley müssen geklärt werden, damit es mit der Handlung weitergehen kann. Ich fand das eine schöne Abwechslung, freue mich aber auch wieder auf die nächste Episode, die dem Ende nach zu urteilen wieder erheblich rasanter werden dürfte ;).Der Schreibstil ist natürlich gewohnt flüssig, ich hatte das Buch innerhalb eines gemütlichen Stündchens auf dem Balkon durch. Ich kann mir vorstellen, dass das Ende des Buches (eine überraschende Wendung inklusive Cliffhanger) bei einigen für Enttäuschung gesorgt hat, ich habe allerdings schon im Laufe des ersten Teiles damit gerechnet und bin deswegen überzeugt, dass uns da in der dritten Episode noch eine ausführliche Erklärung erwartet. Auf jeden Fall bietet auch dieses Buch, genau wie sein Vorgänger, viel Spielraum für Spekulationen, wie es weitergehen mag.Alles in allem wieder eine spannende Episode - ich freue mich auf den nächsten Teil, der zeitnah bei mir eintrudeln sollte.

    Mehr
  • Madisons Party

    Shadowcross: Madisons Party

    Books-have-a-soul

    23. July 2017 um 10:49

    Nach dem überraschenden Auftakt einer wundervollen neuen Serie, war ich mehr als gespannt wie es weitergeht. Das Cover gefällt mir wahnsinnig gut und finde es allgemein wundervoll, dass diese Kurzgeschichten auch in Buchform erscheinen.Die Geschichte setzt nahtlos an den ersten Teil an und ich konnte sofort und Geschehen eintauchen. Der Schreibstil ist wunderbar locker und das Buch damit in einem Wimpernschlag durchgelesen. Es kommen wieder neue Charaktere hinzu, ebenso neue Geheimnisse und man wird weiter in diese magische Welt hineingezogen. Vieles finde ich absolut undurchschaubar, was mir unheimlich gefällt. Mit diesem Ende hat die Autorin einen ganz fiesen Cliffhanger geschaffen, def mich nicht nur schockiert hat. Nein, ich bin wirklich sehr froh, dass es schon am 5. des nächsten Monats weitergeht.Das ist wie bei einer Fernsehserie, bei der man sich auch regelmäßig auf die neue Folge freut. Ich hätte nie geahnt, dass ich daran so einen Gefallen finden könnte, aber es ist tatsächlich passiert! Ich bin dieser Serie schon jetzt verfallen und freue mich auf den nächsten Teil. Man kann diese auch immer wundervoll einschieben, denn das Büchlein ist in Nullkommanichts gelesen. Fazit: Tolle Fortsetzung mit geheimnisvollen neuen Ideen, die einen in den Bann ziehen und der Fortsetzung entgegenfiebern lassen.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Shadowcross: Madisons Party

    ILKrauss

    18. July 2017 um 22:26

    Auch der zweite Teil bleibt spannend, ich konnte ihn kaum aus der Hand legen. Wir lernen neue Charaktere kennen, und wir dringen tiefer in die Geschichte ein.
    Ich mag den Sprachstil, die Geschichte ist temporeich und die Figuren sind facettenreich. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten!

  • Gute Fortsetzung

    Shadowcross: Madisons Party

    nickypaula

    16. July 2017 um 15:10

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Madisons Party ist der zweite Band der Reihe.   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Nichts ist mehr wie zuvor. Riley versucht seinen Alltag zu meistern. Das ist leichter gesagt als getan – Menschenfresser und Doppelgänger vergisst man nicht so schnell. Trotzdem überreden ihn Zac und sogar Rileys Eltern, auf Madisons Party zu gehen, um sich etwas abzulenken. Eine verheerende Entscheidung. (Amazon)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wieder ein traumhaft schönes Cover :) passt perfekt zu Band 1   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Die Story geht spannend weiter! Teil 2 beginnt genau da, wo Teil 1 endet. Dadurch kommt man wunderbar in die Geschichte wieder hinein. Ich mag Riley, auch wenn ich immer noch irgendwie das Gefühl habe, sein Alter einfach falsch wahrzunehmen. Für mich ist er etwas jünger, als er im Buch ist, was der Geschichte aber keinen Abbruch tut. Nachdem er bisher ein recht normales Leben geführt hat, geschieht bei ihm nun alles Schlag auf Schlag. Hinzukommt, dass er das alles auch noch geheimhalten muss, was sicher nicht einfach ist. Zum Glück hat er seinen Dad, der das schon seit vielen Jahren gegen das Böse kämpft. Ich finde die Familiengeschichte sehr stimmig zwischen Riley und seinem Vater. Mit seiner Ma bin ich noch nicht wirklich warm geworden, aber wer weiß, was Band 3 bringen wird, denn Band 2 endet an einer ganz, ganz üblen Stelle, die für mich völlig unerwartet gekommen ist, da ich den Charakter, um den es zum Schluss geht, ein wenig anders eingeschätzt hatte. Aber gut, lest am besten selbst :) Ich bin gespannt, wo Rileys Geschichte noch hingehen wird.   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Gute Fortsetzung!   Sterne 4,5   Nicky von >Die Librellis< ehemals Nickypaulas Bücherwelt

    Mehr
  • Spannend!

    Shadowcross: Madisons Party

    umivankebookie

    15. July 2017 um 23:04

    Vor etwa zwei Wochen erreichte mich die zweite Episode der Shadowcross-Reihe von der lieben Lillith Korn, auf die ich schon seit der Lektüre des Auftaktes gewartet habe.Episode zwei schließt direkt an ihren Vorgänger an, obwohl zuvor ein kurzer „Was bereits geschah“ – Abschnitt zu finden ist, was ich sehr hilfreich finde. Wieder begegnet der Leser dem Protagonisten Riley und seinem Vater, aber auch neuen Charakteren: Madison, deren Name bereits im Titel Auftaucht sowie einer weiteren Person, die ganz kurz am Ende genannt wird. Die Figuren wirken authentisch obgleich man nicht sehr viel von ihnen erfährt. Aber ich konnte mich in das Misstrauen und die Paranoia Rileys sowie in Madisons Trauer gut hineinversetzen und konnte die Gefühle beider verstehen. Die Handlung kam mir in diesem Teil etwas dürftig vor, da der Protagonist in den Alltag zurückfinden musste und die neuen Personen vorgestellt wurden.Der Schreibstil Lilliths ist schön und lässt sich gut lesen, obwohl sie zeitweise in die Umgangssprache überging, was ich aber nicht schlimm finde. Die Spannung war zu Beginn kaum vorhanden, wurde zum Ende hin aber auf einmal gesteigert und erreichte seinen Höhepunkt in dem gigantischen Cliffhanger. Sehr raffiniert von der Autorin!Shadowcross: Madisons Party empfinde ich als ein wenig schwächer als den Vorgänger, aber trotzdem gelungen. Wieder kann die Autorin mit authentischen Figuren überzeugen, auch wenn die Handlung hier ein bisschen einbüßt. Dennoch war es gute Unterhaltung die mir gefallen hat und der Cliffhanger am Ende mich auf jeden Fall zum Weiterlesen verleitet. Aus diesem Grund würde ich Episode zwei Fans von Dark Fantasy empfehlen.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung der Dark Fantasy-Reihe

    Shadowcross: Madisons Party

    NicoleGozdek

    10. July 2017 um 13:27

    Nachdem mir die erste Folge „Das Vermächtnis“ super gefallen hatte, war ich sehr gespannt auf die zweite Folge von Lillith Korns neuer Dark Fantasy-Serie „Shadowcross“. Doch wer erwartet hat, dass die Handlung in derselben düsteren Stimmung fortfährt, der täuscht sich. Die zweite Episode liest sich anders als die erste.In „Madisons Party“ steht Rileys Leben in der normalen Welt im Vordergrund und wir lernen zwei neue Charaktere kennen: Rileys besten Freund Zac, ein loyaler Freund und Spaßvogel aus schwierigen Familienverhältnissen, und Madison, eine gut aussehende Cheerleaderin aus reichem Elternhaus und eins der beliebtesten Mädchen der Schule. Zac ist in sie verschossen.Der Kontrast zwischen den Ereignissen in Shadowcross in der 1. Folge und dem Alltag in Redwater in der 2. Folge ist eklatant. Riley hat mit normalen Teenagersorgen genauso zu kämpfen wie seinem unerwarteten Familienerbe und der Tatsache, dass seine Nanny Abby tot ist und es eine Parallelwelt gibt, in der es Monster gibt. Dadurch wirkt die Episode jedoch weniger spannend, auch wenn sie wichtig und notwendig ist, um die Figuren und die normale Welt einzuführen. Erst gegen Ende nimmt die Handlung wieder an Fahrt auf und endet mit einem Cliffhanger, der Dramatik und Spannung für die 3. Episode verspricht, die am 5. August erscheinen wird.Ich muss gestehen, ich hatte beim ersten Lesen auch mit den neuen Erzählperspektiven zu kämpfen. Dadurch dass die 1. Episode allein aus Rileys Sicht geschrieben ist, kommen die beiden neuen Erzähler überraschend – und zunächst einmal wollte ich keine neuen Erzähler, schließlich ist das gefühlt Rileys Geschichte. Hinzu kommt, dass ich mit Maddie oder Madison zunächst nicht so recht warm wurde, auch wenn mit ihr ein interessanter neuer Aspekt Einzug in die Geschichte hält: Magie.Beim zweiten Lesen habe ich mich jedoch mit der Veränderung der Erzählweise angefreundet und bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.Fazit: Eine nicht ganz so spannende Episode wie der starke Auftakt, aber nichtsdestotrotz eine gelungene Fortsetzung der „Shadowcross“-Reihe mit einem fulminanten Ende, das den Lesern dem Erscheinungstermin der dritten Episode entgegenfiebern lässt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks