Lilly Meerbusch Zuckerstangen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zuckerstangen“ von Lilly Meerbusch

Schokolade ist süß. Chili ist scharf. Aber die Krönung der Genüsse sind die erotischen Leckereien, die Bettina in ihrer Konditorei »Zuckerstangen« anbietet, von den schokoladigen Venusnippeln bis zu Petit Fours der besonderen Art. Aber Backen allein macht noch nicht glücklich – und Bettina ist eine Frau, die nach einer gescheiterten Ehe endlich beginnen will, nicht nur Kekse zu vernaschen ...

Stöbern in Romane

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fernab der Realität ...

    Zuckerstangen
    Kiritani

    Kiritani

    14. November 2013 um 22:23

    Rezension                                                                              . Die Grundstory ist Gott sei Dank nicht so plump, wie ich gedacht habe. Es geht um Bettina, die mit Martin verheiratet ist. Bettina ist kein super schlankes Magermodel, aber auch nicht dick - sie ist kurvig. Martin ist Arzt und hat begonnen sich zu verändern. Er ist nur noch am trainieren und arbeiten ... und er und Bettina schlafen nicht mehr miteinander. Als Bettina merkt, dass ihr Mann sie betrügt, beginnt sie ihr Leben komplett zu verändern.  Sie will nicht mehr nur Hausfrau sein, sondern sich ein neues Leben aufbauen, in dem sie auch unabhängig sein kann. Und sie beginnt zu überlegen, was sie gut kann - Backen. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie die Idee einer erotischen Bäckerei und macht natürlich eine Verwandlung durch. Bettina findet zu mehr Selbstbewusstsein und auch relativ schnell Partner für ihre Geschäftsidee und ihren körperlichen Hunger. Mir geht es ein bisschen zu schnell und reibungslos, was das Geschäft angeht. Bei der Wahl ihrer Beischlafpartner habe ich mich nur gewundert, dass ihr jeder verfällt, der ihr begegnet. Abgesehen von der Story hatte ich ein paar Probleme mit dem Schreibstil. Manchmal war er mir einfach zu hart. Es waren Worte dabei, die ich mal sowas von unsexy fand - da schüttelt es mich immer noch. Leider wurde der Lesefluss auch durch eine große Anzahl an Rechtschreibfehlern ständig unterbrochen. Was ich wirklich toll fand, war das Cover. Es wirkt nicht so billig wie andere Cover von erotischen Romanen. Ich fand es sogar sehr hübsch. Manchmal ist weniger eben mehr. Fazit                                                                                      . Man muss solche Bücher schon gut finden, um Freude daran zu haben und ich denke der richtige Schreibstil macht es auch aus. Fürs lesen zwischendurch ganz nett - Stimmung kam aber nicht auf.

    Mehr