Lilly Summerfield

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(5)
(8)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Das Jahr der Feder

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Jahr der Feder: Historischer Liebesroman" von Lilly Summerfield

    Das Jahr der Feder

    TinaZang

    zu Buchtitel "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    In meiner Funktion als Verlegerin starte ich eine Leserunde für einen hinreißenden historischen Liebesroman. Oft sind es die kleinen Verlage, die literarische Entdeckungen machen. So erging es uns mit Lilly Summerfield und ihrem Debütroman "Das Jahr der Feder". Lilly Summerfields Stil erinnert an Jane Austen, ist dabei frisch und charmant und macht Lust auf Mehr. Es werden e-Books wahlweise im Format mobipocket (für Kindle) oder epub (für alle anderen Reader) verlost. Zum Inhalt: Die junge Amelia hegt eine gefährliche ...

    Mehr
    • 156
  • Das Jahr der Feder

    Das Jahr der Feder

    AmberStClair

    12. January 2016 um 15:18 Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    Klappentext: Ein hinreißender Debütroman über Geheimnisse und die große Liebe Die junge Amelia hegt eine gefährliche Leidenschaft – eine, die englischen Frauen Anfang des 19. Jahrhunderts nicht gestattet ist. So ist Amelia gezwungen, sich Tag für Tag zu verstellen, und alles wird noch komplizierter, als sie den attraktiven Mr. Howell kennenlernt. Denn schon bald wird Amelia klar: Wenn ihr Geheimnis entdeckt wird, verliert sie nicht nur ihre Familie und ihre Stellung in der Gesellschaft, sondern auch den Mann, den sie liebt. Doch ...

    Mehr
  • Das Jahr der Feder

    Das Jahr der Feder

    elmidi

    Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    Mit 185 Seiten ist das Debüt von Lilly Summerfield schnell zu lesen – und das habe ich auch getan. Die Geschichte dreht sich um eine wunderschöne Liebesgeschichte und die Leidenschaft einer Frau im England des 19.Jhrdts. für Geschriebene und fürs Schreiben von Romanen! Für Amelia, die aus der höheren Gesellschaftsschicht stammt, bedeutet das Romanschreiben alles, aber eben das ist ein Skandal, gilt als exzentrisch und verrucht. Einen Mann findet man so jedenfalls nicht, denn der braucht die Ehefrau im Hintergrund, die sich ganz ...

    Mehr
    • 2

    Alchemilla

    01. January 2016 um 17:48
  • Moderne Jane Austen

    Das Jahr der Feder

    Ann_E_Hacker

    29. November 2015 um 07:24 Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    Die Autorin liebt mit Sicherheit Jane Austen's Bücher! Da ich sie ebenfalls liebe, ist das natürlich ein großer Vorteil! "Das Jahr der Feder" lässt sich flott lesen. Die Charaktere sind gut und nachvollziehbar gezeichnet, die Spannung bleibt dank diverser Verwicklungen bis zum Ende erhalten. Okay, ich gebe zu, dass das Happy End nicht überraschend kam, das tut dem Lesegenuss aber keinen Abbruch! Stil und Sprache sind der Zeit, zu der der Roman spielt, angepasst, nur manchmal entkommt der Autorin ein modernes Wort, das nicht so ...

    Mehr
  • Das Jahr der Feder

    Das Jahr der Feder

    mgolla

    23. November 2015 um 07:54 Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    Das Buch überzeugt durch den Schreibstil der Autorin, welche einen mitnimmt in eine vergangene Zeit. Einfühlsam und detailgetreu berichtet sie über das damalige Leben und der damit verbundenen Problemen. Ansprechend ist auch der Handlungsort der ganzen Geschichte geschrieben. Amalia ist eine junge Frau, die nicht offen aussprechen darf, dass ihre Leidenschaft den Büchern gehört und trotz der ganzen Problemen sich am Ende doch alles positiv entwickelt. Als Fazit lässt sich sagen, dass es ein Buch für einen Nachmittag ist, das ...

    Mehr
  • Man erkennt den Autor aus der Schrift vielleicht deutlicher als aus dem Leben.

    Das Jahr der Feder

    Sick

    Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    England, Anfang des 19. Jahrhunderts: Die junge Sophy ist überglücklich darüber, dass sie bald heiraten wird und auch ihre Eltern sind stolz auf die vorteilhafte Partie, die ihre Älteste gemacht hat. Die 19-jährige Amelia macht sich dagegen so gar nichts aus Männern, sondern verbringt die meiste Zeit mit Büchern. Ihre Familie kann das nicht verstehen und auch Amelias beste Freundin Laura hält Bücher für eine schlechte Kopie der Realität. Als der attraktive Junggeselle James Howell mit seiner Schwester Mary aus London in die ...

    Mehr
    • 2
  • Der mutige Kampf einer Frau, die für ihre Leidenschaft eintritt ...

    Das Jahr der Feder

    Emotionen

    11. November 2015 um 17:00 Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    „Der Name der Feder“ ist der Debütroman der Autorin Lilly Summerfield und ich finde es ist ein sehr gelungenes Buch geworden. Ich durfte das Buch im Zuge einer Leserunde kennen lernen und es hat mir schöne Stunden beschert. Ich habe mir sagen lassen, dass anscheinend viele Stellen sehr ähnlich mit Jane Austen Büchern ist und einige Leser meinten, dass es sich teilweise zu sehr an diesen Büchern orientierte. Ich selber habe noch nichts von der Autorin gelesen und kann das deshalb nicht beurteilen. Der Leser wird mitten ...

    Mehr
  • Amelia nimmt ihr Leben in die Hand

    Das Jahr der Feder

    thora01

    26. October 2015 um 20:55 Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    Inhalt/Klappentext: Die junge Amelia hegt eine gefährliche Leidenschaft – eine, die englischen Frauen Anfang des 19. Jahrhunderts nicht gestattet ist. So ist Amelia gezwungen, sich Tag für Tag zu verstellen, und alles wird noch komplizierter, als sie den attraktiven Mr. Howell kennenlernt. Denn schon bald wird Amelia klar: Wenn ihr Geheimnis entdeckt wird, verliert sie nicht nur ihre Familie und ihre Stellung in der Gesellschaft, sondern auch den Mann, den sie liebt. Doch was, wenn das innere Feuer stärker brennt als die ...

    Mehr
  • ♥ wunderbare Leseperle in Jane-Austen-Manier ♥

    Das Jahr der Feder

    suggar

    23. October 2015 um 09:27 Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    Nach anfänglichen Startschwierigkeiten im Schreibstil und offensichtlichen Parallelen zu Jane Austens Büchern hat es die Autorin Lilly Summerfield geschafft ihre ganz eigene Handschrift der Geschichte zu verpassen ♥ Zart und verletzlich wie eine Feder erzählt sie die Geschichte von Amelia, die ihr langweiliges Dasein in der hiesigen Gesellschaft des 19. Jh. durch ihre Leidenschaft zu Büchern zu entfliehen versucht. In den Jahren, in denen lesende Frauen als unsittsam und anrüchig galten und wenig Chancen auf einen Ehemann hatten. ...

    Mehr
  • Etwas zu sehr an Jane Austen orientiert

    Das Jahr der Feder

    Jashrin

    21. October 2015 um 13:12 Rezension zu "Das Jahr der Feder" von Lilly Summerfield

    Die junge Amelia liest lieber anstatt nach einem Ehemann Ausschau zu halten. Etwas, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts in England eher unschicklich, in jedem Fall aber untypisch war. Ihre Schwester Sophy ist reich verlobt, ihre Freundin Laura ist auch stets auf der Suche nach einem Heiratskandidaten und ihre Eltern sähen ihre zweite Tochter ebenfalls gerne verheiratet. Daher gibt es niemanden, mit dem sie ihre Leidenschaft teilen kann oder der sie auch nur ansatzweise versteht, dass sie eigentlich selbst gerne schreiben würde. ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks