Lilo Göttermann Denkanstöße 2010

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(7)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Denkanstöße 2010“ von Lilo Göttermann

Was muss man über die Weltreligionen wirklich wissen? Wer war der Armenarzt Eduard Bloch, den Hitler einen »Edeljuden« nannte? Was genau fand im deutschen Schicksalsjahr 1989 statt? Was sind die neuesten Erkenntnisse in der Quantenphysik? – Dieses erfolgreiche Lesebuch präsentiert alljährlich und mit großem Erfolg neue Erkenntnisse aus Politik, Wirtschaft, Philosophie und Naturwissenschaften von namhaften Autoren. Übersichtlich nach Themen gegliedert, bringen die Texte Wichtiges und Wissenswertes zur Sprache. Ein Jahrbuch zum Mitdenken, Mitreden und Weiterdenken.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Denkanstöße 2010" von Lilo Göttermann

    Denkanstöße 2010
    Xirxe

    Xirxe

    20. June 2011 um 11:42

    Elf Beiträge aus sechs Themengebieten von namhaften Autoren verfasst - schneller wird man kaum seinen Kenntnisstand vergrößern können, wenn auch die einzelnen Abhandlungen von unterschiedlicher Qualität sind. Während man bei Aufsätzen wie beispielsweise denen über Evolution, Geruchssinn und Stammzellforschung tatsächlich das Gefühl hatte, hier über den (damals) neuesten Kenntnisstand unterrichtet zu werden, liefern die Artikel zu Gerechtigkeit und Tugenden mehr eine Zusammenfassung teils bereits bekannten Wissens. Die Erkenntnisse 'Alter Denker' wie Aristoteles, Platon, Descartes und anderen mehr werden ausführlich dargestellt, wobei die aktuelle Bestandsaufnahme beispielsweise bei Merz leider nicht darüber hinauskommt, dass in unserer Gesellschaft die Frage nach der Verteilungsgerechtigkeit die vorherrschende ist. Die Gründe hierfür werden bedauerlicherweise nicht erörtert. Dennoch alles in allem ein lohnenswertes Buch. Wie Darwin zu seiner Theorie der Evolution kam, Kepler seine Planetengesetze entdeckte oder der Weg des Islamismus in unsere Vorstädte sind interessante und gut zu lesende Beiträge. Mich persönlich begeisterte am meisten das Kapitel von Werner Jens und Hans Küng: Menschenwürdig sterben, die ihre Einstellung zum Thema Euthanasie aus Sicht des überzeugten Christen darstellen.

    Mehr
  • Rezension zu "Denkanstöße 2010" von Lilo Göttermann

    Denkanstöße 2010
    wollsoeckchen88

    wollsoeckchen88

    22. March 2011 um 21:38

    Durch die "Denkanstöße 2010" musste ich mich ein bisschen durchkämpfen. Das Buch besteht aus einer Sammlung von Bucheinleitungen. Bucheinleitungen aus wissenschaftlichen Büchern unterschiedlicher Thematik (Psychologie, Soziologie, Geschichte u. a.), die wohl 2009/2010 erschienen sind und sich mit aktuellen Themen beschäftigen (Islam, Sterbehilfe, soziale Gerechtigkeit usw.). Die Texte sind recht interessant und grob informativ, wenn man sich für das jeweilige Thema begeistern kann (bei mir waren das die naturwissenschaftlichen, biologischen und psychologischen Abhandlungen). Alles andere kommt ein bisschen fad daher. Auch fand ich es schade, dass lediglich Einleitungen verwendet wurden. So wurde ein wenig in das Thema eingeführt, doch bevor es richtig packend wurde, war auch schon Schluss. Bei eins, zwei Sachen regt das an, sich weiter zu informieren, aber längst nicht bei allen. Da hätte mir eine Zusammenfassung des jeweiligen Buches oder zumindest eine umfassendere Abhandlung besser gefallen. Ich denke, aus der Reihe wird dies mein erstes und letztes Buch gewesen sein.

    Mehr