Lilo Hoffmann

 3.6 Sterne bei 18 Bewertungen
Lilo Hoffmann

Lebenslauf von Lilo Hoffmann

Lilo Hoffmann studierte Literaturwissenschaft, Germanistik und Soziologie und arbeitete als Lehrerin und Redakteurin für eine Tageszeitung. Sie schrieb Drehbücher für eine TV-Kinderserie, war als Reisejournalistin unterwegs und veröffentlichte zahlreiche Kurzgeschichten und Glossen. Lilo Hoffmann lebt als freie Journalistin und Autorin in Hamburg.

Alle Bücher von Lilo Hoffmann

Das Glück ist selten pünktlich

Das Glück ist selten pünktlich

 (18)
Erschienen am 11.09.2018

Neue Rezensionen zu Lilo Hoffmann

Neu

Rezension zu "Das Glück ist selten pünktlich" von Lilo Hoffmann

Das Glück ist selten pünktlich
Booky-72vor 3 Monaten

Julia wurde grade erst von ihrem Mann verlassen. Der typische Ablauf einer Trennung, Mann verliebt sich in eine Jüngere  und verlässt seine Frau. Diese leidet unter dieser Schmach. Und auch dem Leser tut dies sehr leid. Selber ist sie Psychotherapeutin, doch für sich selbst hat sie nicht das passende Rezept.

Doch schon bald hat Julia einen Interessenten für einen neuen Lebensabschnitt. Sascha, ein ehemaliger Patient möchte sie wiedersehen. Zu Beginn ist es Julia nicht recht, doch dann lässt sie sich auf diese Beziehung ein. Dabei wartet die Liebe an einer ganz anderen Stelle auf sie.

Die Geschichte macht neugierig und ist ganz erfrischend mit viel Zwischenmenschlichem. Hat gut unterhalten.


Kommentieren0
5
Teilen
K

Rezension zu "Das Glück ist selten pünktlich" von Lilo Hoffmann

Protagonistin kann über sich selbst lachen
Karlinavor 3 Monaten

Dieses Buch hat mir eine liebe Freundin geschenkt. Obwohl ich selten Liebesromane lese, war ich von der Story angenehm überrascht. Es geht um die Psychotherapeutin Julia. Ihr Mann trennt sich plötzlich von ihr. So was kommt ja auch im realen Leben oft genug vor. Doch Julia lässt sich dadurch nicht unterkriegen. Mit viel Elan startet sie in ein neues Leben. Was für ein Glück, dass sie manchmal über sich selbst lachen kann. Das gibt ihr Kraft.

Der Roman ist warmherzig geschrieben und kommt ohne Schnörkel aus. Die Dialoge wirken glaubhaft. Man fiebert mit Julia mit. Findet sie ein neues Glück oder nicht? Und was ist dieser Sascha für ein Typ? Ich denke, dass einige Frauen hier Trost finden können. Auch wenn alles aussichtslos scheint, kann sich das Leben zum Positiven wenden. Unter anderem auch deshalb hat mir der Roman sehr gut gefallen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Glück ist selten pünktlich" von Lilo Hoffmann

Man verpasst nichts, wenn man es nicht liest...
MamaSandravor 4 Monaten

Inhalt:

Julia, Anfang vierzig, wird mal eben von ihrem Mann verlassen. Das typische Klischee, denn Stefan hat sich in eine jüngere verliebt, die auch noch seine Sekretärin ist, zudem auch schon schwanger. Er zieht aus und Julia ist erst einmal traurig, frustriert und wütend.

In ihrem Beruf als psychologische Psychotherapeutin hat es Julia mit Problemen anderer zu tun, die ihr im Moment der eigenen großen Probleme auch noch zu schaffen machen. Da wird sie plötzlich von dem 13 Jahre jüngeren Sascha umgarnt, fühlt sich geschmeichelt und überlegt, schwach zu werden.

Der Vermieter ihre Praxis ist der Witwer Hannes. Auch er ist eigentlich ein sehr sympathischer Mensch und durch die neu gewonnene Freiheit hat Julia auch Zeit mit ihm Essen zu gehen. Allmählich weicht der Kummer – bei so vielen Verehrern…

 

Meine Einschätzung:

Das Buch erzählt aus Sicht von Julia und gibt so einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt. Am meisten hat mir der Handlungsort Hamburg gefallen, denn ich liebe diese Stadt einfach. Ansonsten hat mich vom Buch nicht wirklich etwas fesseln können. Die Handlung plätschert so dahin, es passiert in meinen Augen nichts Unvorhergesehenes.

Erst einmal leidet man mit Julia, denn egal wie alt man ist, SO möchte man nicht abserviert werden. Man freut sich auch mit ihr auf das Wagnis ein Abenteuer mit Sascha einzugehen. Schon allein darüber nachzudenken, ist ja aufregend für sie.

Alles andere ist eher Seitenfüller. Das Erbe gibt Julia ein wenig mehr Freiheit. Die Veränderungen ihres Bruders sind angenehmes Beiwerk für den Familienfrieden. Der Stress mit ihrer Tochter und deren Freund hat wiederum nicht dazu gepasst und wirkte gestellt – Hauptsache man bringt auch dieses Thema noch unter.

Die kurzen Anekdoten der Patienten und die Blind Dates waren da noch das Amüsanteste am ganzen Buch. Das Ende war sehr vorhersehbar – auch das letzte „Blind Date“. Insgesamt würde ich aber sagen: wer das Buch nicht liest, hat nichts verpasst. Es war ziemlich langweilig, unspektakulär, gar nicht romantisch und auch wenig witzig oder überraschend. Es war, finde ich, sogar langweiliger als das wahre Leben. Wenn ich ein Buch lese, möchte ich gern etwas mehr Aufregung bei den Protagonisten und mehr Individualität, damit ich eben der „normalen“ alltäglichen Welt für eine Weile entfliehen kann. Das fehlte mir hier total.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Letzter Beitrag von  IPADvor 9 Stunden
Liebe Leute, gerne möchte ich meine Taschenbuch-Neuerscheinung, mein Debüt, bekannt machen: https://www.amazon.de/dp/179750603X Fairbrain - Ein Zeitreisen- Thriller (Roman) Nina und Sophie, Studentinnen der Physik an der Uni Bremen, sollten die Fairbrain'sche Theorie beweisen. Vorlage war das Großvater-Paradoxon: Brächte jemand seinen Großvater in der Vergangenheit um, käme er nie zur Welt, um diesen umbringen zu können. Professor Fairbrain behauptete, eine Zeitreise sei überhaupt nicht notwendig, um ein Paradoxon auszulösen. Ändere sich der Verlauf vorbestimmter Dinge in der Gegenwart, so beeinflusse dies ebenfalls die Zukunft. Würden Dinge geändert, welche sich ohne Eingriff nie geändert hätten, käme es zu einem messbaren Raumzeit-Beben, folglich zu einem Paradoxon, ... und zu einem Paralleluniversum. Henry Steinberg wurde Laborratte 21; der perfekte Proband. Sein Leben, in festen Tüchern verschnürt: Verheiratet, zwei Kinder, eine tolle Frau, … ein fester Job in Fairbrain's Forschungsabteilung. Sophie setzte ihren Dickschädel durch. Der Plan: Henry`s Zukunft mittels einer provozierten Affäre auf ein Nebengleis verfrachten. Unter Zuhilfenahme zweifelhafter Methoden fand sich Sophie mit Henry in einem Stundenhotel wieder. Fairbrain‘s Forschungsprojekt lief aus dem Ruder: Ein Beben der Raumzeit, eine ›gedoppelte‹ Sophie, und Fairbrain‘s Tod. Es galt einiges zu verarbeiten, …und wer hat die Beule in die Erde gemacht? Fairbrain wird's wissen, er kennt die Auflösung eines spannenden Rätsels ...Ein Science-Fiction, ein Thriller? »Der Autor führt den Leser aufs Glatteis. Eine spannende Geschichte mit einem Blick in perfide Abgründe. Sehr lesenswert, mit einem Ende, das mehr als überrascht!« Mehr über die Story und den ‚Blick ins Buch’ findet ihr auf Amazon. Wer lieber Ebooks liest, auch als solches ist dies erhältlich: https://www.amazon.de/dp/B07NQS7LQZ Ich freue mich über Feedback und/oder positive Bewertungen. Viel Spaß beim Lesen! Liebe Grüße
Zur Leserunde
L
Liebe LovelyBooks-Freunde,

nun ist es soweit. In einigen Tagen erscheint mein Roman "Das Glück ist selten pünktlich" im Verlag Tinte & Feder. Deshalb starte ich heute eine Leserunde  und  verlose 10 Print-Exemplare. Wer möchte meinen Roman gerne lesen und darüber diskutieren? Besonders würde ich mich anschließend über Rezensionen (bei Amazon und auf anderen Kanälen) freuen.
Bewerben könnt ich euch bis zum 19. September. Ach ja, eine Frage habe ich noch: Was interessiert euch an der Geschichte?
Und jetzt wird es Zeit, euch mehr zu erzählen.

Zum Inhalt:
Die erfolgreiche Psychotherapeutin Julia fällt aus allen Wolken, als ihr Mann Steffen sie wegen einer anderen Frau verlässt. Plötzlich steht sie vor den Ruinen ihres Hamburger Familienlebens. Aber eine Pause gibt es nicht für Julia - die Patienten brauchen sie, Geld muss verdient werden und ihre pubertierende Tochter Lena findet ganz eigene Wege, um mit der neuen Situation umzugehen.
In all dem Gefühlschaos merkt Julia bald, dass so eine Trennung durchaus gewisse Vorzüge hat, und sie beschließt, ihre neugewonnene Freiheit zu genießen: mit Nachbar Hannes, der überraschend gut tanzen kann, bei einem Glas Whiskey, im Sportstudio... und mit dem charmanten Sascha. Die Frage ist nur: Was will Julia wirklich? Und mit wem?

Am Ende der Verlosung schicke ich den Gewinnern das Buch zu. Gern könnt ihr natürlich auch mit einem eigenen Buch an der Leserunde teilnehmen. 
Eine Leseprobe findet ihr übrigens auf meiner Amazon-Seite. 
Jetzt drücke ich euch die Daumen und freue mich auf einen interessanten Austausch. 

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks