Lilo Tissen Mutterzwist im Hause Habsburg

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mutterzwist im Hause Habsburg“ von Lilo Tissen

Die Hofburg in Wien. Untergangsstimmung. Trotz aller Gebete, Beschwörungen, quälender Empfängnis- und Gebärmaßnahmen gibt es keinen männlichen Erben im Erzhaus. Österreichs Zukunft liegt im Ungewissen. Von der dynastischen Bedrohung tief niedergedrückt, stirbt 1740 Karl VI., der letzte seines großen Geschlechtes.
Drei Frauen rücken ins Blickfeld: Elisabeth Christine (1691–1750), Karls Frau. Durch seinen Tod wird die geborene Welfin von der Rolle der regierenden Kaiserin in den Witwenstand herabgestuft. Maria Theresia (1717–1780), ihre älteste Tochter. Sie folgt ihrem Vater auf den Thron als erste und einzige weibliche Herrscherin des Hauses Habsburg. Maria Anna (1738–1789), die älteste Tochter Maria Theresias. Vom nachgeborenen Bruder bald als Thronerbin verdrängt, fu¨hrt die künstlerisch Begabte und naturwissenschaftlich Interessierte bis zum Tod der Mutter ein zurückgezogenes Leben am Wiener Hof.
In Lilo Tissens erzählendem Sachbuch geht es um die zentralen Fragen: Was bedeutete es damals, als Mädchen geboren zu werden? Wie gestaltete sich unter dem gemeinsamen Dach der Burg die Beziehung zwischen Müttern und Töchtern?
In Selbstgesprächen, Dialogen, Briefen und Tagebüchern lässt die Autorin nach einfühlsamer Anverwandlung der Quellen die drei Generationen zu Wort kommen. Dabei wird deutlich, dass das Verhältnis der Frauen geprägt war von Dominanzstreben, Ehrgeiz, Eifersucht, Liebeswünschen und Lieblosigkeit. Mutterliebe oder Mutterzwist im Hause Habsburg?

Stöbern in Biografie

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

Banas Geschichte geht unter die Haut-öffnet die Augen und gibt einem viel Stoff zum Nachdenken

katrin297

Wir sagen uns Dunkles

Eine sachliche und textnahe Biographie, die aufzeigt, was Lyrik auch und gerade in der Nachkriegszeit war und schaffen konnte

ronja_waldgaenger

Die amerikanische Prinzessin

Lebendig erzählte Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens!

mabuerele

Das Leben, Zimmer 18 und du

Ein interessantes Buch.

evafl

Harte Tage, gute Jahre

Eigentlich sehr interessante Lebensgeschichte, nur mochte ich den Schreibstil nicht so bzw. dass wohl einiges fiktiv war. 3-4*

Apfelgruen

Nicht direkt perfekt

Eine Ode an das Selbstbewußtsein der Frau! Toll!

Tine_1980

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks