Lilu Kestlinger Suchin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Suchin“ von Lilu Kestlinger

Suchins Mutter hat wieder geheiratet, schon vor drei Jahren und das auch noch in Deutschland. Jetzt holt sie die zwölfjährige Suchin aus Thailand nach. Die spricht nicht ein Wort Deutsch und kann den Mann ihrer Mutter nicht ausstehen. Doch dann findet sie neue Freunde und lebt sich immer besser ein. Abgesehen von der lästigen Schule, dem nervigen Stiefvater und der ewig abwesenden Mutter gefällt Suchin ihr neues Leben in Deutschland sogar richtig gut, bis auf einmal alles aus dem Ruder läuft.
Witzig, traurig, liebevoll und frech erzählt SUCHIN, Ein Kolibri in Deutschland die Geschichte von einem jungen Mädchen, das versucht, seinen Platz in der Welt zu finden. Dabei sorgen Familie, Freunde, Schule, die erste große Liebe und das Aufeinandertreffen von Kulturen für immer neue Turbulenzen.

Lebendig, differenziert, zum Aufregen und Schmachten

— mast258

Stöbern in Romane

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Fantasy-Krimi mit viel Spannung und Humor. Fesselnd, skurril, einfach klasse!

elafisch

Lied der Weite

Zeit für romantische Emotionen und Empfindlichkeiten gibt es wenig, Pragmatismus, Realismus – das ist es, was das Leben fordert.

AenHen

Menschenwerk

Was bleibt, wenn die Menschlichkeit abhanden kommt?Schmerzhaft und grausam, eindringliche Lektüre.

ulrikerabe

Der Frauenchor von Chilbury

Tolle Geschichte, mitreißend und berührend

Wuestentraum

Highway to heaven

Eine ziemlich verrückte ganz normale Liebesgeschichte

loly6ify

Sonntags in Trondheim

WE are Family :-)

Ivonne_Gerhard

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berührendes Jugendbuch, das Verständnis für alle Seiten weckt und Spaß macht

    Suchin

    mast258

    15. November 2017 um 08:58

    Suchin ist ein zwölfjähriges thailändisches Mädchen, das von ihrer Mutter nach Deutschland geholt wird. Die Mutter ist schon drei Jahre zuvor zu ihrem neuen Mann nach Deutschland gezogen. Soviel erfährt man schon vom Klappentext. Auch, dass Suchin ihren Stiefvater nicht leiden kann. Tatsächlich wartet man die ganze Zeit darauf, dass der Stiefvater irgendetwas wirklich Schlimmes tut, das die Abneigung von Suchin rechtfertigen würde. Ob das passiert oder nicht, will ich hier nicht spoilern, nur, dass die Sympathien im Buch durchaus wechseln können. Das Buch begleitet Suchin bis zu ihrem 15ten Lebensjahr und damit bis in die Pubertät. Sprache und Ton der Jugendlichen sind lebensnah getroffen und es gibt viele Szenen, die mich sehr zum Schmunzeln gebracht haben. Als Liebesroman-Fan hat mir auch die Liebeshandlung unheimlich gut gefallen - die erste Liebe ist wirklich bezaubernd geschildert und wärmt das Herz.Die Figuren sind durchweg plastisch und authentisch beschrieben und sind mir im Verlauf des Buches sehr ans Herz gewachsen. Die psychologischen Profile sind durchweg stimmig und fein aufeinander abgestimmt. Trotz des flüssigen, lockeren Tons der Erzählung klingen dadurch viele gewichtige Themen an, in deren Mittelpunkt das Thema 'Familie' steht. Mir hat das Buch viel Freude bereitet. Es hat mich zum Nachdenken angeregt und berührt - in diesem Sinne kann ich es uneingeschränkt empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks