Lily Ashby

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Lily Ashby

Lebenslauf von Lily Ashby

Lily Ashby wurde im Juli 1986 in Sachsen-Anhalt geboren. Nach dem Abitur verschlug es sie nicht nur beruflich in verschiedene Richtungen. Das Leben ist zu kurz, um nur an einem Ort zu verweilen. Die schönen Künste haben es Ashby genauso angetan wie die rauen Seiten, die das Leben bereithält. Schon von klein auf war sie nicht nur fasziniert von Literatur und Theater, sondern auch vom Wilden Westen, der Seefahrt und den Dingen, die uns immer wieder straucheln lassen. »Pfefferbüchse« ist Lily Ashbys Debütroman und der erste von drei Western. Ashby lebt mit Mann und Hund in Nordrhein-Westfalen.

Alle Bücher von Lily Ashby

Lily AshbyPfefferbüchse: Western
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pfefferbüchse: Western
Pfefferbüchse: Western
 (2)
Erschienen am 17.08.2017

Neue Rezensionen zu Lily Ashby

Neu
Enyaks avatar

Rezension zu "Pfefferbüchse: Western" von Lily Ashby

Bedeutet Rache auch Gerechtigkeit?
Enyakvor einem Jahr

Eigentlich sind Western nicht mein bevorzugtes Genre.
Aber der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht.
„Pfefferbüchse“ ist ein besonderer Western, kein Cowboy-und-Indianer-Spiel, kein „Weiße beuten die Indianer aus“.
Es ist ein Western, in dem es darum geht, ob man Gerechtigkeit durch Ausüben blinder Rache erreichen kann.

Cole Parker ist auf der Suche nach seinem Bruder Harry, genannt Pepperbox-Harry, der gemordet und mit seiner Bande sein Unwesen getrieben hat. Coles Vater hat die Schande, die sein Sohn über die Familie gebracht hat, nicht verkraftet und Selbstmord begangen.
Cole ist gefangen von seinem Drang nach Rache und verfolgt die Spur des Bruders. Er muss sich durchschlagen und ist dem eigentlich kaum gewachsen.
Atmosphärisch dicht schildert die Autorin seinen Weg, seine Zweifel, seine Ängste, seine Wut und immer wieder sein Bestreben nach Rache.

Am Ende aber ist alles ganz anders. Cole muss sich fragen, ob er das Recht auf Rache überhaupt hat. Seine Wahrheit ist nicht unbedingt die seines Bruders. Ich als Leserin frage mich genauso: Gibt es – unabhängig vom Gesetz – ein moralisches Recht auf Rache?
Sowohl Umgebung als auch Charaktere sind authentisch gezeichnet in einer sehr schönen Sprache, man hat Bilder im Kopf, fühlt die Atmosphäre des Westens und taucht ein in diese Welt.
Fazit: Ein Western, der mich begeistert und überzeugt hat, auch wenn ich mir das Ende vielleicht anders gewünscht hätte.
Die Autorin lässt es bewusst offen. Somit habe ich aber die Möglichkeit, mir meine eigenen Gedanken zu machen.
Absolute Leseempfehlung.
Enya

Kommentieren0
3
Teilen
Elsa_Riegers avatar

Rezension zu "Pfefferbüchse: Western" von Lily Ashby

Spiel mir das Lied vom Tod
Elsa_Riegervor einem Jahr

Spiel mir das Lied vom Tod
Und genauso höre ich Ennio Morricones Mundharmonikaklänge zu diesem gelungenen Western-Epos über die Prärie wehen, zusammen mit der flirrenden Hitze auf Cole Parkers Weg der Rache. Kain und Abel, Bruderzwist und eine Pfefferbüchse. Beeindruckend die Erzählsprache vo Lily Ashby, langsam und hitzegeschädigt wie die Weite des Landes schreitet der Roman fort bis zur Geisterstadt, in der es dann wild zur Sache geht, vorbei ist es mit der Trägheit, nun folgt Schlag auf Schlag, hin zum Finale, das uns zeigt, wie Hass Menschen verändert. Tolles Buch eines Genres, das leider heute kaum mehr zu finden ist in der Buchlandschaft.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
LilyAshbys avatar
Western war gestern? Weit gefehlt! 

Hiermit möchte ich euch zu einer Leserunde meines Debütromans "Pfefferbüchse" einladen. 

Klappentext: 
Cole Parker will Rache, doch jahrelang bleibt sein verhasster Bruder unerreichbar für ihn. Dann werden Gerüchte laut, über einen Mann im Norden und eine Waffe, wie es nur eine unter Tausenden gibt. Die Reise ist lang und bald muss sich Cole eingestehen, dass der Westen hässlichere Gesichter trägt als das seines Bruders.

»Es gab kein Entkommen. Jeden Ort, den er erreichte, und jeden Menschen, den er traf – immer war sein Bruder ihm voraus gewesen. Harry William Parker. Er warf einen Schatten auf das Leben seines kleinen Bruders, und dieser Schatten hatte die Weite einer endlosen Wüste. Wie viele Schritte Cole auch zu gehen vermochte, es gab keinen Weg hinaus.«

Eine Leseprobe könnt ihr hier auf Amazon finden.

Es ist viel mehr als nur ein Western, es ist ein Familiendrama und ein Buch, das sich mit den Dingen beschäftigt, die uns immer wieder straucheln lassen. Gerechtigkeit, Moral, Gewissen. Nicht nur Cole wird auf eine Probe gestellt, sondern auch der Leser. Denn nicht immer sind die Dinge so einfach, wie sie scheinen. 

Ich verlose 10 eBook-Exemplare in eurem Wunschformat. Dafür wünsche ich mir aktive Teilnahme an der Leserunde und eine Rezension bei Amazon und Lovelybooks. Wer das nicht garantieren kann, sollte von einer Teilnahme absehen.

Um mitzumachen, müsst ihr mir nur sagen, woran ihr beim Wort "Western" denkt. Die Gewinner werden von mir am 10. September benachrichtigt.

Neugierig?
Mehr Infos zu mir und meinen Büchern findet ihr hier:
https://www.facebook.com/LilyAshby.info

Ich freue mich schon darauf, Coles Geschichte mit euch zu teilen und zu erleben! 
Enyaks avatar
Letzter Beitrag von  Enyakvor einem Jahr
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Lily Ashby im Netz:

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks