Maiden Spirit Zakuro 01

von Lily Hoshino 
2,0 Sterne bei1 Bewertungen
Maiden Spirit Zakuro 01
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

JeannasBuechertraums avatar

mir persöhnlich hat es weniger gefallen..

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Maiden Spirit Zakuro 01"

In einer Welt, in der Menschen und magische Wesen namens Yokai koexistieren, ist das Yokai-Ministerium dafür zuständig, den Frieden zwischen den beiden Spezies zu wahren. Um dieses Band zu stärken werden drei Leutnants der menschlichen Armee mit Yokai-Kämpferinnen zu Teams zusammengestellt. Teil dieser Einheiten sind Zakuro und ihr Partner Kei Agemaki, der große Angst vor Yokai wie Zakuro hat …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783842040502
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:TOKYOPOP
Erscheinungsdatum:12.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JeannasBuechertraums avatar
    JeannasBuechertraumvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: mir persöhnlich hat es weniger gefallen..
    Band 1 gelesen und die Reihe damit beendet




    Darum gehts
    Yokai sind magische Wesen, die von den Menschen jedoch verachtet werden. Um den Zusammenhalt zwischen beiden Völkern zu stärken wird ein Yokai-Ministerium eröffnet. Dort werden 3 Teams zusammengestellt, bestehend aus 1-2 Yokai und je einem Menschen vom Militär. Zakuro ist halb Fuchswesen und halb Mensch und wurde Leutnant Kei Agemaki zugeteilt. Doch schnell stellt sich raus das hinter seiner perfekten Fasade eine tiefsitztende Angst vor den Yokai sitzt.


    So hats mir gefallen
    Ich habe diesen Manga von einer Freundin geschenkt bekommen, die ganz begeistert davon war. Mich konnte es leider gar nicht überzeugen. Ich fand die Charaktere unsympathisch und flach und die Welt eher schwierig argumentiert und aufgebaut. 
    Die Unterschiedlichen Protagonisten sind zwar vielfälltig und es ist auch gut gezeichnet (wie ich es von den Shojo Mangas von Tokyopop gewöhnt bin)
    aber mir hat rote Faden gefehlt. Plötzlich gab es nur noch Aufträge die abgearbeitet wurden, die Heldin der Geschichte war dabei nur genervt und das hat sich beim lesen auf mich übertragen. Ich hab auch immer wieder überlegt es einfach zu Seite zu legen, aber es dann doch noch zu Ende gelesen bekommen. Für mich war es nichts. Aber meiner Freundin hatte es gefallen, daher würde ich sagen muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, ob es passt und gefällt oder nicht. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks