An meinen Liebhaber 2 | Erotischer Roman

von Lily Hunt 
4,1 Sterne bei14 Bewertungen
An meinen Liebhaber 2 | Erotischer Roman
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (11):
sddsinas avatar

Kurzweiliger Roman mit viel Erotik und jeder Menge heißer Szenen.

Kritisch (2):
StMoonlights avatar

nette erotische Szenen

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "An meinen Liebhaber 2 | Erotischer Roman"

Eineinhalb Jahre hat sie sich um ihrer Familie willen von ihrem Geliebten ferngehalten. Hat versucht, das Gefühl seiner Hände und Lippen auf ihrer Haut, die Kraft seines Schwanzes in ihrem Inneren zu vergessen – doch das Verlangen bleibt.
Dann ist da noch ihr verdammt heißer neuer Kollege Chris, der ihr mit seiner dominanten Art gehörig einheizt und unermessliche Lust verspricht.
So findet sich Anna zwischen drei Männern wieder. Wird ihre unstillbare Gier den Kampf gegen ihr Gewissen gewinnen und ist ihr Mann in dieser Konstellation wirklich nur das »Opfer«?

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783862777570
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:blue panther books
Erscheinungsdatum:31.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Butis avatar
    Butivor 3 Monaten
    Leider nichts für mich

    Dies war mein erster Roman in dem Genre und ich muss gestehen, es ist nicht wirklich was für mich. Das mag gar nicht an der Autorin selbst liegen, sondern eher, dass mir persönlich ein bisschen Geplänkel drum herum doch lieber ist. 


    Die Geschichte selbst ist schnell erzählt, sie hat auch wenig Tiefgang. Sie startet ohne großes Vorspiel, im wahrsten Sinne des Wortes. Wer allerdings Wert auf gut und ausführlich geschilderte Sexszenen legt, ist mit diesem Buch gut beraten. Langweilig wird es definitiv nicht. Von Sex unter Frauen bis zum Dreier, alles dabei. Die Szenen sind wirklich gut ge- und beschrieben, mir war es allerdings zu viel. 

    Zu empfehlen ist das Buch definitiv denjenigen, die dieses Genre mögen und schätzen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 3 Monaten
    Nachvollziehbar

    Stell dir vor, du bist Mutter von zwei Kindern und eigentlich glücklich verheiratet. Dann triffst du auf einen Mann, der dich so sehr verführt, dass du all deine moralischen Grundsätze über Bord wirfst und dich kopfüber in eine Affäre mit ihm stürzt. Fünf Jahre danach triffst du erneut auf ihn. Die alten Gefühle kommen wieder hoch und obwohl du weißt, dass es falsch ist, beginnt das Spiel von vorn. Dieses Mal aber noch heißer, noch verführerischer. Mit neuen, heimlichen, sexuellen Abenteuern und unbekannten atemberaubenden Spielgefährten ...
    könntest du da Nein sagen?

    Ein Buch was man als Frau mit Mann und Kind gut nachvollziehen kann. Wenn man mit jemanden schon lange zusammen ist, dann reizt das Unbekannte doch ungemein und man freut auf so viel Aufmerksamkeit. Mir gefiel das Buch sehr gut, denn es ist aus der Perspektive der Frau geschrieben und man kann das knistert richtig zwischen den beiden spüren.

    Das Buch durfte ich während einer Leserunde lesen und möchte mich dafür sehr bedanken.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    sddsinas avatar
    sddsinavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweiliger Roman mit viel Erotik und jeder Menge heißer Szenen.
    Kurzweiliger Roman mit viel Erotik und jeder Menge heißer Szenen.

    Ich lese normalerweise eher wenig erotische Romane, weshalb ich dieses Buch nicht wirklich mit anderen aus seinem Genre vergleichen kann. Auf das Buch bin ich eigentlich nur aufmerksam geworden, weil ich mal etwas anderes ausprobieren wollte - und ich bin definitiv nicht enttäuscht worden.

    "An meinen Liebhaber" ist bereits der zweite Band, man kann ihn aber auch gut lesen ohne das erste Buch zu kennen. Alle wichtigen Zusammenhänge werden im 2. Buch kurz erklärt, sodass man auch gut ohne Vorkenntnisse starten kann.
    Ich habe hier genau das bekommen was ich erwartet habe: viel Erotik und jede Menge Sex. Natürlich gibt es auch eine Geschichte um die das ganze gesponnen wird, diese verläuft aber wirklich im Hintergrund. Man muss auf jeden Fall nie lange lesen, bis es zum nächsten heißen Abenteuer kommt. Die Szenen sind für mich genau richtig beschrieben, detailliert genug, damit man sich voll hineinversetzen kann, aber trotzdem mit einer noch angenehmen Sprache, sodass man sich nicht wie im Porno fühlt.

    Einen Stern ziehe ich nur dafür ab, dass ich manchmal das Gefühl hatte, es wurde etwas zu viel gewollt. Hier ist nämlich wirklich für absolut jeden Geschmack was dabei: "normal", oral, lesbisch, Selbstbefriedigung beim Spannen, Gang Bang, eher dominant, Sex mit viel Dirty-Talk, Sex in der Öffentlichkeit, mit Fremden usw.
    Die Protagonistin ist wirklich dauernd erregt. Das ist bei genauerer Betrachtung ziemlich übertrieben, sie kann nämlich wirklich immer und steht eigentlich auf absolut alles. Zwischendurch kriegt man wirklich das Gefühl, sie muss nicht essen oder schlafen, und schon ein Gang zum Bäcker würde reichen, damit sie unbedingt wieder Sex braucht.

    Man sollte also nicht zu viel Wert auf die Story dahinter legen, denn die ist wirklich nicht erwähnenswert.
    Das Buch ist perfekt für alle, die sich selbst in Stimmung bringen wollen, denn die Szenen werden dafür auf jeden Fall sorgen. Und sollte einem etwas davon nicht so zusagen, muss man halt auch nur ein paar Seiten weiterblättern um was anderes zu bekommen. Ich finde es empfehlenswert. Wenn man mit den richtigen Erwartungen an dieses Buch geht, kann man hier auf jeden Fall Spaß haben.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mannomanias avatar
    mannomaniavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein hoch-erotischer Roman, Teil 2
    Ein hoch-erotischer Roman, Teil 2

    An meinen Liebhaber 2 - von Lily Hunt

    Ein erotischer Roman von blue panther books mit 167 Seiten, einem Epilog sowie 20 Kapiteln
    Das Cover ist sehr ansprechend und passt perfekt zum Inhalt

    Bedanke mich erneut bei bpb für die Möglichkeit dieses Lese- und Rezensionsexemplares im Rahmen einer aktuell noch andauernden Leserunde.

    Fazit:
    Der Inhalt liess mich öfters Schmunzeln, da er für mich persönlich sehr viele Parallelen, aber auch aha-Effekte aufwarf.
    Von daher wurde ich hier keinesfalls enttäuscht.
    Ich kannte den Vorgängerband nicht, konnte der Story aber problemlos folgen.

    Die Autorin verwendet einen angenehmen Schreibstil, man ist als Leser sofort gebannt, gar gespannt und extrem mittendrin im heißen Geschehen, wo es keine Tabus gibt.

    Ein unverblümtes, kurzweiliges Buch voller erotischer Lesemomente, was spannender nicht sein kann - mein Kopfkino war sofort aktiviert und ich hatte definitiv viele intensive Lesestunden.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    momo11s avatar
    momo11vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr erotisches Buch.
    Es wird aufregend erotisch

    Zum Inhalt schreibe ich nichts, lest einfach den Klappentext durch.
    Wie man es von blue panther books gewöhnt ist, wird es wieder verdammt heiß. Mich hat das Buch überhaupt nicht kalt gelassen. Die erotischen Szenen sind unverblümt und genau beschrieben. Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig.
    Das Cover gefällt mir richtig gut und passt sehr gut zu der Geschichte.
    Ich habe das Buch regelrecht verschlungen,obwohl ich mir die Handlung für mich nicht ganz so vorstellen kann.
    Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung mit voller Sternenzahl.
    Man muss aber wissen, dass es unverblümt um "das Eine" geht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Pagina86s avatar
    Pagina86vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder ein kurzweiliges Lesevergnügen! Sehr erotisch und abwechslungsreich! Schreibstil flüssig!
    An meinen Liebhaber 2 - kurzweiliges erotisches Lesevergnügen

    Da ich schon den ersten Teil "An meinen Liebhaber" lesen durfte, wollte ich natürlich den zweiten Teil auch lesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Ich finde diesen Teil ein bisschen besser, als der Vorgänger. "An meinen Liebhaber 2" war spannender. 



    Anna, die Hauptprotagonistin war diesmal viel menschlicher und sympathischer. Ich konnte sie mit ihren Gedankengängen und ihrem Gewissen gut durch 169 Seiten begleiten. Ihren Ehemann konnte ich diesmal besser kennen lernen. Er war viel präsenter. Ihre Geliebter, der mich im ersten Teil überzeugen konnte, konnte ich in diesem Teil weniger leiden. Seine Haltung war unnötig und konnte ich nicht nachvollziehen. Der neue Protagonist Chris gefiel mir sehr gut. Er war unnahbar, dennoch sympathisch. 

    Die Autorin Lily Hunt weiß, wie man erotischer Literatur schreibt, sehr ausführlich und detailliert, sodass man meint, als wäre man dabei und beobachtet die Szenen. Der Schreibstil ist flüssig und wunderbar einfach zu lesen.

    Auf jeden Fall möchte ich noch weitere Romane von Lily Hunt lesen, denn sie sind ein Genuss für kurzweilige erotische Lesestunden. 

    Fazit
    spannend, sehr erotisch, abwechslungsreich & kurzweilig





    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Monices avatar
    Monicevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Erotische, Sex Geschichte rund um Geheimnis und Affären
    Aus der Affäre

    "An meinen Liebhaber 2" von Lily Hunt,

    ein sehr erotischer Roman. Die Autorin lässt uns Leser an verschiedenen Sex-Beziehungen teilhaben, mit sehr erotischen Beschreibungen. Der Schreibstil ist einfach, aber dennoch gut, so lässt sich das Buch sehr gut und zügig lesen.  Der Einblick in Leidenschaften der Protagonisten ist sehr gut dargestellt.  Auf die erotischen Erzählungen sind auch für leihen verständlich, für mich wurde eine Gesunde Mischung zwischen den Normalen Handlungen und den Sexuellen Handlungen gefunden. Auch an die Gefühle und Gedanken wurde ein Großteil gewidmet, was mich begeistert hat, so hat das Buch nicht nur nach Schema f die Körper hervorgehoben.
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

    Zum Inhalt:
    Eine Affäre, das hätte sie nie von ihrem Mann gedacht, doch warum sollte sie ihre dann nicht wieder aufnehmen. Als sie sich plötzlich zwischen drei Männern und immer noch vielen Geheimnissen wieder findet, muss sie sich entscheiden wie es weiter gehen soll und ob sie nicht doch reinen Tisch macht.

    Kommentieren0
    54
    Teilen
    StMoonlights avatar
    StMoonlightvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: nette erotische Szenen
    Liebelei

    Bei diesem Exemplar handelt es sich um den Nachfolger zu „An meinem Liebhaber“. Ich selbst kenne den Vorgänger nicht, doch ich hatte auch nicht das Gefühl, dass mir hier etwas an Vorwissen fehlt, um die Handlung zu verstehen.

    Anna fängt mit ihrem alten Liebhaber wieder eine Affäre an - und auch mit ihrem Chef. Doch einer weiß vom anderen Nichts und als sie dann mit ihrem Chef zu einem Seminar muss steht ihr Liebhaber plötzlich vor ihr. Als würde das Dilemma nicht schon groß genug sein, hat sie auch noch einen heißen neuen Kollegen…

    Ich hatte leider etwas Schwierigkeiten in das Buch hinein zu finden, was vor allem an dem Schreibstil liegt. Er ist einfach, teils etwas zu einfach. Der Roman lässt sich flüssig lesen, aber immer wieder bin ich über merkwürdige Satzbauten (Kommasetzung, Wörter falsch gesetzt oder fehlen) gestolpert. Irgendwann nervte es dann leider nur noch. Normalerweise hätte ich das Buch abgebrochen, doch da es sich um eine Leserunde handelte, biss ich die Zähne zusammen und kämpfte mich bis zum Ende durch. Zumindest die erotischen Szenen sind ganz nett zu lesen. Sie haben genau die richtige Mischung aus dem was und eben was nicht beschrieben wird.

    Zusammengenommen war die Idee der Geschichte gut und die erotischen Szenen Lustversprechend. Durch den Schreibstil/ die Grammatik wurde dem Ganzen leider ein Dämpfer aufgesetzt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Y
    Yvonne76vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr schönes Buch
    Lohnt sich zu lesen





    Sie hat eine Familie. Als Ihr Mann Mathias meint, dass sie einen Liebhaber hat, beendet sie das Ganze. Als sie einen neuen Kollegen bekommt, der natürlich super aussieht und sie auch so schon anmacht, geht sie erst einmal raus um sich wieder ein wenig zu fangen. Dann entdeckt sie zwei, die es hinter den Bäumen treiben, doch dass es sich dabei um Mathias handelt, bekommt sie erst später mit. Sie beendet ihr Verhältnis und er, er fängt eines an. Sie ist schon ein wenig sauer, aber sie weiss auch, dass er ihr nicht genügt. Sie bekommt mit ihrem neuen Chef, welcher Ihr Kollege war eine neue Change in der Firma. Mathias bestärkt sie darin, dich weiss er auch nicht, dass Chris auch andere Dinge mit Ihr vorhaben wird. Als Mathias immer und immer wieder länger arbeiten muss, fängt sie wieder ein Verhältnis mit ihrem damaligen Liebhaber an, er konnte sie nicht vergessen, daher freut er sich sehr. Dann kommt ein Seminar an der Ostsee, ausgerecht im Hotel taucht ihr Liebhaber auf und das verkompliziert so einiges für einige Zeit. Es ist ein schön geschriebenes Buch.  


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    120_miless avatar
    120_milesvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine ziemlich pornographische Geschichte, deren Haupthandlung sich nur um sexuelle Machenschaften dreht.
    Naja...

    Ich habe mich hier für eine Leserunde beworben und ein Rezensionsexemplar gewonnen. Bisher habe ich keine Bücher dieser Kategorie gelesen.

    Dieses Buch ist der Nachfolger des Romans "An meinen Liebhaber" und kann unabhängig von seinem Vorgänger gelesen werden.
    Der Klappentext verspricht viel Erotik und das wird auch eingehalten, dennoch konnte mich dieses Buch nicht überzeugen.
    Was mich am Buch am meisten gestört hat, war, dass weder die Protagonistin, noch ihr Liebhaber beim Namen genannt werden. Das empfinde ich als total unpersönlich und wenn ich über die sexuellen Abenteuer einer Frau lese, würde ich schon gern wissen, wer mir das erzählt und mit wem sie diese Dinge erlebt hat. Im Gegensatz dazu wird aber der Name des neuen Chefs ständig genannt, obwohl ihr der ursprüngliche Liebhaber viel wichtiger ist. Das wirkt auf mich sehr befremdlich.
    Positiv zu nennen ist die rasante Entwicklung des Konflikts. Die Protagonistin erzählt ihrem Liebhaber, mit dem sie wieder eine Affäre angefangen hat, nicht, dass sie zeitgleich auch eine Affäre mit ihrem Chef hat. Sie kommt in ein scheinbares Dilemma. Abgesehen davon gibt es allerdings kaum eine Handlung beziehungsweise ist die Handlung grundsätzlich absolut auf sexuelle Ereignisse ausgelegt. Die Beschreibungen der körperlichen Akte waren relativ ausführlich (aber für mich teilweise sehr unrealistisch). Bewundernswert ist, dass die Autorin trotz der vielen Sexszenen ideenreich bleibt und dass keine Wiederholungen auftreten. Die Dialoge fand ich recht gut, obwohl es davon eher weniger gab. Sonst empfand ich die Sprache überhaupt nicht als gut, weil ich für dieses kurze Buch (unter 200 Seiten) auf zu viele Fehler gestoßen bin, die zumindest meinen Lesefluss erheblich gestört haben. Besonders nervig war für mich die durchgehend sporadische Verteilung der Kommata. Oftmals haben sie an relevanten Stellen gefehlt, sodass die Sätze missverständlich und unlogisch wurden und teilweise gab es dann aber (vor allem gegen Ende) auch Sätze, bei denen einzelne Wörter wie "ich" sinnloserweise zwischen Kommata gesetzt wurden. Vor allem beim ersteren musste ich die Sätze dann mindestens noch ein zweites Mal lesen, um zu verstehen, was mir gesagt werden soll. Dazu kommt dann noch, dass an einigen Stellen falsche Wörter eingesetzt wurden und teilweise haben auch einfach welche gefehlt. Mir sind auch noch ein paar Tempusfehler aufgefallen, die zwar weniger tragisch sind, aber das Gesamtbild meiner Auffassung nicht gerade verbessern. Kleine sprachliche Fehler sind sicherlich in Ordnung, aber wenn sie sich so auffällig durchs Buch ziehen, finde ich das dann doch erwähnenswert, weil es für mich extrem unprofessionell wirkt.
    Die Sprache ist außerdem wirklich vulgär, dafür aber eben auch sehr direkt. Begriffe wie "Schwanz" und "Fotze" tauchen im Buch häufig auf. Damit habe ich persönlich kein Problem, aber sogenannte "erotische" Literatur habe ich mir weniger pornographisch vorgestellt.

    Mein Fazit:
    Dieser Roman geht für meine Begriffe schon stark in die pornographische Richtung. Für jemanden, der wirklich auf Sexgeschichten aus ist, kann ich dieses Buch durchaus empfehlen. Für Viel-Leser, die Wert auf ein gutes Deutsch (im Sinne von Interpunktion und eben genannten Ausdrucksformen) legen, kann ich dieses Buch definitiv nicht empfehlen. Ich finde es schade, dass die sexuellen Szenen so stark dominieren, weil die eigentliche Handlung (Entwicklung der Ehe, Aufstieg zur Standortleiterin) darunter leidet und an Qualität verliert.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    blue_panther_bookss avatar

    Wird ihre unstillbare Gier den Kampf gegen ihr Gewissen gewinnen?

    Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde mit Lily Hunt!
    Mit ihrem 2. Band blickt Lily Hunt zurück zu Anna. Wie es ihr wohl ergangen ist?
    Bist du neugierig? Dann bewerbe dich direkt für ein Rezensionsexemplar zur Leserunde


    EAutoren oder Titel-Coverineinhalb Jahre hat sie sich um ihrer Familie willen von ihrem Geliebten ferngehalten. Hat versucht, das Gefühl seiner Hände und Lippen auf ihrer Haut, die Kraft seines Schwanzes in ihrem Inneren zu vergessen – doch das Verlangen bleibt.
    Dann ist da noch ihr verdammt heißer neuer Kollege Chris, der ihr mit seiner dominanten Art gehörig einheizt und unermessliche Lust verspricht.
    So findet sich Anna zwischen drei Männern wieder. Wird ihre unstillbare Gier den Kampf gegen ihr Gewissen gewinnen und ist ihr Mann in dieser Konstellation wirklich nur das »Opfer«?


    Lily Hunt ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Geboren und aufgewachsen in der Eifel, zog es die aufgeschlossene und experimentierfreudige Frau vor einigen Jahren in die weite Welt hinaus. Dabei begleitete sie stets die Lust, neue Menschen kennenzulernen und ihre Geschichten zu hören. Nach langer Zeit des Reisens bringt sie nun ihre zwischenmenschlichen Erfahrungen zu Papier und begeistert damit ihre Leser. Vieles davon hat sie selbst erlebt oder hat man ihr in dunklen Nächten bei einem Glas Wein erzählt. 

    Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust auf diesen erotischen Roman haben. Wir vergeben dafür 10 Bücher in Print als Rezensionsexemplar.

    Aufgabe: Schreibe uns warum du gerne mitlesen möchtest!

    Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks            
    LilyHunts avatar
    Letzter Beitrag von  LilyHuntvor 3 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks