Lily King

 4,2 Sterne bei 184 Bewertungen
Autorin von Euphoria, Writers & Lovers und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Lily King

Die us-amerikanische Schriftstellerin Liliy King wurde 1962 geboren. Ihre bisher erschienenen Romane wurden u.a. mit dem New England Book Award for Fiction ausgezeichnet. Auch ihr aktueller Roman "Euphoria" erschienen bei C.H. Beck erhielt den Kirkus Prize und landete auf der Bestsellerliste der New York Times. King lebt mit ihrer Familie in Maine.

Alle Bücher von Lily King

Cover des Buches Euphoria (ISBN: 9783406682032)

Euphoria

 (109)
Erschienen am 18.12.2015
Cover des Buches Writers & Lovers (ISBN: 9783406756986)

Writers & Lovers

 (46)
Erschienen am 02.03.2021
Cover des Buches Vater des Regens (ISBN: 9783406698057)

Vater des Regens

 (18)
Erschienen am 29.08.2016
Cover des Buches Ein Hausboot in Paris (ISBN: 9783518399507)

Ein Hausboot in Paris

 (1)
Erschienen am 23.10.2002
Cover des Buches Euphoria (ISBN: 9780802123701)

Euphoria

 (4)
Erschienen am 14.04.2015
Cover des Buches Writers & Lovers (ISBN: 9780802148537)

Writers & Lovers

 (3)
Erschienen am 03.03.2020
Cover des Buches Writers & Lovers (ISBN: 9781529033113)

Writers & Lovers

 (2)
Erschienen am 05.03.2020
Cover des Buches Writers & Lovers (English Edition) (ISBN: B07ZD1NCJQ)

Writers & Lovers (English Edition)

 (1)
Erschienen am 05.03.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Lily King

Cover des Buches Writers & Lovers (ISBN: 9783406756986)bluesjjs avatar

Rezension zu "Writers & Lovers" von Lily King

Meine Erwartungen waren größer
bluesjjvor 3 Monaten

Wie hatte ich mich auf dieses Buch gefreut? Und wie sehr habe ich mit dieser Geschichte gehadert. Völlig unerwartet fand ich nur sehr schwer Zugang zu der Protagonistin, konnte zu Beginn zunächst nicht einmal wirklich Sympathie ausmachen. Ich kann sogar behaupten, dass ich die ersten 100 Seiten mit „deprimierend“ beschreiben würde. Ein Unheil toppte das vorherige. Und schnell war mir diese geballte Ladung einfach zu viel, zu erzwungen, zu negativ.

Mehr Spaß beim Lesen entwickelte sich dann erst in der zweiten Hälfte des Romans, in dem Caseys Leben und ihre Gedankenwelt wieder mehr zu bieten haben als Stress im Restaurant, Geldsorgen, Existenzangst, Selbstzweifel, Schreibblockade, Trauer, Verlust, Einsamkeit, diverse Krankheiten… Seltsamerweise scheint sich ihr Blatt erst zu wenden, als zwei Männer in ihr Leben treten. Und obwohl sie in dieser Zeit selbst für den Perspektivwechsel und neue Chancen kämpft, schwang da ein fader Beigeschmack mit.     

Großartig finde ich die gute Beobachtungsgabe der Autorin, zwischenmenschlich Konfliktpunkte zu schildern, Abhängigkeiten und Alltagsdiskriminierungen einzufangen. Ebenso die Fähigkeit, den Kern der Sache manchmal nur mit einer Aussage/ einer Frage auf den Punkt zu bringen -auch wenn sich hinter diesem einen Satz Welten und Abgründe auftun.       

Gegen Ende ging es dann Schlag auf Schlag. Probleme lösten sich in Luft auf, schlugen ins Positive um, wurden therapiert (in drei Sitzungen). Männer, die eine zentrale Rolle im Buch spielen, verschwanden nahezu aus ihrem Leben, ohne dass eine Konfrontation stattfand, ohne dass wirklich eine Selbsterkenntnis einsetzte, warum sie sich so von ihnen behandeln lassen hat.

Am Ende der Geschichte war es für mich nichts Halbes und nichts Ganzes. Und ich fragte mich, hat sich wirklich so viel für Casey verändert? Denn auch wenn Sie beruflich Erfolg hat, ihre Schulden los ist und eine Liebe gefunden hat, hat sie dann doch auf mich den Eindruck gemacht, dass tief in ihr eine gewaltige Depression schlummert, die es zu bewältigen gilt. Denn eine kurze Phase, in der es mal nicht so gut läuft, sieht anders aus. Und die wirklich tiefgehenden Probleme und Selbstzweifel sind noch lange nicht gelöst.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Euphoria (ISBN: 9783406682032)MaternaKuhns avatar

Rezension zu "Euphoria" von Lily King

Eine Reise nach Papua-Neuguinea – Lily King's EUPHORIA
MaternaKuhnvor 3 Monaten

„Spannend... intensiv, verführerisch, erotisch…“, so überschlagen sich Literaturkritiker diverser renommierter Medien bei ihren Rezensionen zu Euphoria. Kombiniert mit dem Wortklang des Titels und dem nach einem fiktiven Pseudonym klingenden Namen der Autorin verführen spätestens Keywords aus der Inhaltsangabe wie „Dreiecksbeziehung in exotischem Setting“ zu völlig unzutreffender Kategorisierung. Also Vorsicht vor voreiligen Schnellschlüssen, denn das Buch bietet aus diesem Genre relativ wenig, aber dafür viel mehr Höherkarätiges.

So wenig wie Euphoria auch nur im Geringsten in die Sparte Fifty Shades of Grey gehört, so wenig ist Lily King eine E.L. James. Lily King ist amerikanische Hochschullehrerin für Literatur, die mit ihren Büchern bereits diverse Literaturpreise gewonnen hat und mit Euphoria von der New York Times unter die fünf besten literarischen Bücher des Jahres 2014 gewählt wurde.

Der Roman selbst hat viele Ebenen und Facetten, die jede für sich einen Spannungsbogen garantiert und im gemeinsamen Einklang die Qualität des Romans ausmachen.


Die Handlung. Lily King lehnt sich an die reale Forschung von Margaret Mead in Papua-Neuguinea an, diesem landschaftlich und kulturell wilden Inselkonglomerat zwischen Indonesien und Australien. Die Autorin erschafft für ihren Roman die Figuren von drei Ethnologen, die sich in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts in den Tiefen des kaum erschlossenen Regenwaldes kennenlernen und ihre Forschungen teilweise in Konkurrenz mißtrauisch beäugen, aber teilweise auch in ungestümer Fusion ihrer gemeinsamen wissenschaftlichen Leidenschaft fast schon zur ekstatischen Euphorie vorantreiben.


Das Zwischenmenschliche. Nell und ihr Mann Fen sind mehr Konkurrenten als Ehepaar. Hier Nell, die strukturierte, engagierte und schon deutlich berühmtere Wissenschaftlerin, die für neue Erkenntnisse und Erfahrungen alles gibt. Da Fen, der Maskuline und eher Raubeinige, dem es im Schatten seiner Frau mehr um den schnellen Erfolg geht, sei es sogar durch Diebstahl von Kulturgütern heiliger Zeremonien. Und dann taucht da der sensible Konterpart Andrew auf, ein Wissenschaftler mit Empathie, wobei sich sein Einfühlungsvermögen nicht nur auf die Sitten und Riten der Ureinwohner beschränkt, sondern sich auch auf Nell auswirkt. Soweit, so gut oder so klischeehaft in der Kürze, aber ehrlicherweise gekonnt ins Buch eingewoben.


Die Erzählperspektive. Davon gibt es nicht nur eine, sondern gleich drei. Zum Einstieg und immer wieder sporadisch im Verlauf des Buches übernimmt der auktorial-neutrale Erzähler. Danach wechseln sich Andrew und Nell als Ich-Erzähler ab, wobei Nells Part als Tagebuch präsentiert wird. Ein am Anfang leicht irritierender Wechsel der Erzählstile, nach kurzer Einlese-Zeit aber sehr interessant und auflockernd.


Die Rolle der Ethnologie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das ist die mit Abstand bedrückendste Ebene des Romans. King gelingt es hervorragend darzustellen, wie falsch und fehlerhaft der Ansatz der ethnologischen Wissenschaft dieser drei Forscher ist, die aber nur repräsentativ für die gesamte Anthropologie der damaligen Zeit stehen. Und ich hoffe inständig, dass das Präteritum an dieser Stelle gerechtfertigt ist. Die drei Vertreter eines ganz anderen Kulturkreises betreten ein fast unberührtes Land, um die Ureinwohner zu studieren, verändern aber alleine durch ihre Anwesenheit mit ihrem Eintreffen alle Abläufe und jegliches Verhalten. Sie lassen sich eigene Hütten und Häuser bauen, greifen in uralte Riten ein und leiten aus all den fehlgesteuerten und verfälschten Beobachtungen schliesslich auch noch unzulässig verallgemeinernde Schlüsse ab. Sie schaffen schliesslich Menschentypen und Rassenkategorien, die wenige Jahre später in nationalsozialistische Strömungen rund um die Welt, aber bekannterweise vor allem in einem Staat in der Mitte Europas begeisterten Widerhall finden.


In Summe also kein Erotikroman, aber auch kein Abenteuerroman, natürlich auch kein ethnologisch-anthroposophisches Sachbuch, sondern einfach sehr unterhaltsame Belletristik mit Lerneffekt und dem wohltuenden Schauer von Ferne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Writers & Lovers (ISBN: 9783406756986)cosima73s avatar

Rezension zu "Writers & Lovers" von Lily King

Die Suche nach dem eigenen Weg
cosima73vor 5 Monaten


„Alles, was ich will, ist, Geschichten schreiben. Nur dafür schleppe ich mein Gepäck aus Schulden und Träumen herum und liege der Gesellschaft zur Last. Mir war nie etwas anderes wichtig. Und jetzt schaffe ich nicht einmal das.““


Nach ihrem Masterabschluss in kreativem Schreiben steht Casey da mit einem Haufen Schulden, einem angefangenen Manuskript, ein paar gescheiterten Beziehungen und einem Job, der nur notdürftig reicht zum Überleben. Dass vor kurzem auch noch ihre Mutter gestorben ist, hebt ihre Welt völlig aus den Angeln.


„Ich schreibe nicht, weil ich glaube, ich hätte etwas zu sagen. Ich schreibe, weil sich ohne das Schreiben alles noch trostloser anfühlt.“


Die Arbeit am Roman geht nicht voran, der Job als Kellnerin wird immer belastender und auch in Liebesdingen wird alles kompliziert, als sie plötzlich zwischen zwei Männern steht. Casey merkt, dass sie sich den Dingen stellen und eine Entscheidung fällen muss. Was kann sie vom Leben erwarten? Wo will sie wirklich hin? Ist das Leben als Schriftstellerin nur ein Traum, aus dem sie aufwachen und erwachsen werden müsste?


„Das Einzige, was mir in den letzten sechs Jahren halt gegeben hat, das Einzige, was in meinem Leben konstant war, ist der Roman, an dem ich geschrieben habe. Er war mein Zuhause, mein Zufluchtsort. […] Der Ort, an dem ich am meisten ich selbst war.“


Lily King schreibt in „Writers and Lovers“ mit viel Feingefühl, aber auch mit der nötigen Leichtigkeit und Humor die Geschichte einer verletzlichen und doch mutigen jungen Frau, die sich ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten und Selbstzweifeln stellen muss, um den eigenen Weg zu gehen.


„Wie viel Kraft es gekostet hat, etwas in sich zu verbergen, merkt man erst, wenn man es wieder ans Licht holen will.“


Von der ersten Seite bis zur letzten sieht man sich als Leser in die Geschichte einer Frau verwoben, die einem mehr und mehr ans Herz wächst, mit der man mitfühlt, mithofft, mitfiebert. Obwohl die Lebensgeschichte von Casey durchaus mit vielen Tiefen und Schwierigkeiten gepflastert ist, wird das Buch nie schwermütig, nie erdrückend, sondern schafft es, immer wieder auch eine Spur Hoffnung zu bewahren. Entstanden ist ein wunderbar menschliches Buch über eine junge Frau, die trotz allen Hindernissen an ihre Träume glaubt und diese verfolgt.

Fazit:
Ein wunderbares Buch über das Leben einer verletzlichen und auch mutigen Frau, die allen Widrigkeiten zum Trotz an ihre Träume glaubt und diese leben will. Sehr empfehlenswert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

   

Liebe Lovelybookerinnen und –booker,


habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen?

Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen!

Die Aufgabe besteht darin...

-  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;
-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);
-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.

-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;
-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;
-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!

-   Eure Beiträge werde ich verlinken;
-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;
-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:
-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!


Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).
Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.

Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!

Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. 
Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen.

Dann wünsche ich uns allen...
Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездки
Счастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -
旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-
Gute Reise!



TeilnehmerInnen:

aba
AberRush
AmayaRose
Arietta
Arizona
arun
ban-aislingeach
Bellastella
BellisPerennis
Bibliomania
black_horse
Bonniereadsbooks
Buchraettin
Bücherwurm
Buchina
Caroas
Code-between-lines
ConnyMc 
Corsicana
CosmoKramer
DaniB83
DieBerta
Dunkelblau
Elke
elmidi
Gelinde
Ginevra
Gingko
Gruenente
gst
Gwendolina
hannelore259
hexepanki
Insider2199
IraWira
jasbr
jeanne1302
kopi
krimielse
KruemelGizmo
leiraselene
leseratteneu
leselea
LeonoraVonToffiefee
lesebiene27
leucoryx
Lexi216189
lieberlesen21
LibriHolly
littleowl
louella2209
MaritaGrimke
MinnaM
minori
miss_mesmerized
moziread
naninka
Nightflower
Oanniki
Orisha
parden
Petris
PMelittaM
Postbote
Ryffy
samea
Schlehenfee
schokoloko
serendipity3012
Sikal
snowi81
StefanieFreigericht
stefanie_sky
sursulapitschi
Svanvithe
Talathiel
TanyBee
Tatjana89
Thaliomee
vielleser18
wandablue
Wanderduene
Wedma
werderaner
Wolly
wunderfitz
1702 Beiträge
Zum Thema


Weihnachtszeit ist Buchschenkzeit!

Kennt ihr das auch? Auf einmal sind die Regale der Supermärkte voll mit Lebkuchen, Stollen und Zimtsternen. Plötzlich sind die Straßen in der Stadt hell erleuchtet und wie durch ein Wunder steht der Weihnachtsmarkt da. Mal wieder ist die Zeit ganz schnell vergangen, Weihnachten steht plötzlich vor der Tür und man hat noch nicht alle Geschenke besorgt!

Wir von LovelyBooks möchten dazu beitragen, dass die Vorbereitungen auf das schönste Fest des Jahres noch schöner und entspannter werden. Deshalb verlosen wir während der ganzen Vorweihnachtszeit Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder!

Und so kannst du mitmachen:
Sag uns bis zum 13.12.2015, wem du das zu verlosende Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch genau dieses Buch bekommen muss. Du bist dabei, Indem du dich einfach über den blauen "Jetzt-bewerben"-Button bewirbst und uns deine Geschichte erzählst.
Gib im Adressfeld bitte unbedingt die Adresse der Person an, die beschenkt werden soll und nicht deine eigene.

Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckereien, kleinen Überraschungen und einer Grußbotschaft in deinem Namen auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.

Zusammen mit C.H.Beck verlosen wir 5 Exemplare des grandiosen, spannenden und sinnlichen Romans "Euphoria" von Lily King.

Zum Buch:
Begierde, Entdeckung und Macht, Liebe und Herrschaft.
Neuguinea, Anfang der 1930er Jahre. Drei junge Ethnologen – die schon berühmte und faszinierende Amerikanerin Nell Stone, ihr Mann Fen und der Brite Andrew Bankson – stoßen nach Jahren einsamer Feldforschung aufeinander und entwickeln eine leidenschaftliche Dreiecksbeziehung. Erschöpft von den Versuchen, etwas Verwertbares über die Stämme am Sepikfluss herauszufinden, gelangen die drei Forscher zu den Tam, einem weiblich dominierten Stamm mit ungewohnten Ritualen. Während sie immer tiefer in das Leben der Tam eindringen, werden auch ihre unterschiedlichen Wünsche und Interessen immer deutlicher, die erotische Anziehung zwischen Nell Stone und Andrew Bankson immer intensiver. Schließlich schreitet Fen zu einer dramatischen Aktion mit tragischem Ausgang für alle.

93 BeiträgeVerlosung beendet


Der LovelyBooks Lesesommer geht in die vorletzte Runde und auch diese Woche heißt es wieder: Buchtipps bekommen, Aufgabe lösen, Zusatzpunkte sammeln und Buchpakete gewinnen! In der 9. Woche hat der Verlag C.H.Beck auf unserer Übersichtsseite fünf brandaktuelle Buchtipps für euch - lasst euch diese Chance auf Zusatzpunkte und phänomenalen Lesestoff nicht entgehen! 

Zusammen mit dem Verlag C.H.Beck verlosen wir diese Woche 3 Buchpakete bestehend aus:
"Euphoria" von Lily King
"Rucksackkometen" von Stefan Ferdinand Etgeton
"Sungs Laden" von Karin Kalisa
"Der Himmel über Paris" von Bregje Hofstede
"Der Kalligraph von Isfahan" von Amir Hassan Cheheltan


Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier! 

Wenn ihr euer Glück versuchen möchtet, beantwortet uns einfach folgende Frage: 

Welche aufregende, großartige, besondere oder überraschende Entdeckung habt ihr während eures Sommers gemacht? Warum ist diese Entdeckung so für euch außergewöhnlich, besonders oder überraschend?

Für diese Aufgabe gibt es beim LovelyBooks Lesesommer 100 Punkte! 
Wenn ihr nicht am Lesesommer teilnehmt, könnt ihr natürlich trotzdem gerne hier bei der Verlosung mitmachen! Bewerben könnt ihr euch wie immer über den blauen "Jetzt bewerben"-Button.

Bitte gebt in eurer Antwort an, ob ihr auch Punkte für den LovelyBooks Lesesommer sammeln oder nur an der Verlosung der Buchpakete teilnehmen möchtet. Und wenn ihr nur die Punkte für den Lesesommer sammeln, aber nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, schreibt das ebenfalls dazu.
221 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks