Cats Bestimmung (Bd. 1): Die Wächter von Sisong

von Lily Konrad 
4,8 Sterne bei16 Bewertungen
Cats Bestimmung (Bd. 1): Die Wächter von Sisong
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

W

Einfach eine super spannende Story

junias avatar

Cat entdeckt ihre Welt

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Cats Bestimmung (Bd. 1): Die Wächter von Sisong"

„Wir haben etliche Eigenschaften und Fähigkeiten, die den Menschen hier auf der Erde fremd sind.“
Catriona Thalmann ist Kriminalbeamtin bei der Frankfurter Polizei. Als sie zu ihrem ersten Mordfall gerufen wird, überschlagen sich die Ereignisse, die ihr bisheriges Leben völlig auf den Kopf stellen. Denn Cat entdeckt Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts wusste. So kann sie plötzlich Gedanken lesen und mehrmals tauchen Personen in ihrer Nähe auf, die auf unerklärliche Weise wieder verschwinden. Und dann sind da noch die merkwürdigen Schriftzeichen auf der Tatwaffe, die nur ihr aufzufallen scheinen.
Doch je mehr Cat versteht, wer und was sie ist, desto bedrohlicher wird es für sie. Kann sie überhaupt noch jemandem trauen? Oder spielt selbst der Mann, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat, ein gefährliches Spiel mit ihr?
Lily Konrad verbindet in diesem Roman Thriller mit Fantasy und würzt mit Romance nach. Cats Bestimmung ist der erste Band der Reihe "Die Wächter von Sisong".
Mehr Informationen zu Lily Konrad und ihren Projekten, findet ihr auf ihrer Website: http://www.lily-konrad.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07B52M5JP
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:28.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    W
    wildberryvor einem Monat
    Kurzmeinung: Einfach eine super spannende Story
    Super spannende Story

    Wunderschönes Cover sehr passend zur Story

    Dies war mein erstes Buch das ich von der Autorin gelesen habe und ganz sicher auch nicht das letzte .
    Mit diesem Roman hat mich Lily Konrad voll und ganz abgeholt .
    Eine Story wie diese habe ich bisher noch nicht gelesen . Der Mix der Genre aus Krimi , Fantasy und Romance hat mir total gut gefallen .
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig locker
    Die Handlungsorte und Protagonisten wurden sehr gut beschrieben.
    Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung mit Band 2 .

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Su_Sanne1vor einem Monat
    Cats Bestimmung

    Das Cover hat mich neugierig gemacht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich gut lesen. Ich wurde von der ersten Seite mitgenommen und ich würde bis zur letzten Seite an das Buch gefesselt. Cat hat mir sehr gut gefallen, wie sie ihre Bestimmung annimmt und sich weiterentwickelt. Auch die Mischung aus Fantasy, Krimi, Erotik und Romantik wo es an nichts fehlt, konnte mich überzeugen. Ein absolut lesenswertes Buch

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    junias avatar
    juniavor einem Monat
    Kurzmeinung: Cat entdeckt ihre Welt
    Cat entdeckt ihre Welt

    Wie kam ich zu diesem Buch?
    Durch eine Leserunde wurde ich auf die Autorin aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Lily Konrad gelesen.

    Wie finde ich Cover und Titel?
    Das Cover ist klassisch, wie man es für einen modernen Fantasyroman erwartet. Der Titel passt auch. Cat wird in ihre neue Rolle bzw. Bestimmung geschubst.

    Um was geht’s?
    Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Lasst euch aber gesagt sein, dass so einiges passiert in der Welt der Kriminalbeamtin Cat, deren Welt völlig auf den Kopf gestellt wird.

    Wie ist es geschrieben?
    Es handelt sich um den 1. Teil einer Reihe und ich war gleich angefixt und will wissen, wie es weiter geht. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein.

    Wer spielt mit?
    Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe die Charaktere kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Cat findet sich meiner Meinung nach aber ziemlich schnell damit ab und nimmt es als gegeben hin, dass sie nun Gedanken lesen kann und eigentlich von einem anderen Planeten stammt. Sie erlebt und empfindet den Tod ihrer Mutter mit. Das sind Dinge, die andere Menschen in die Klapse bringen, aber Cat nickt es mehr oder weniger nur ab und ist völlig gefasst in dieser eigentlich unmöglichen Situation.

    Wie steht es mit der Fehlerquote?
    Das Buch war meines Erachtens sehr gut korrigiert und dementsprechend eine Wohltat für die Augen beim Lesen.

    Mein Fazit?
    Das Buch hat mir (bis auf die Tatsache, dass die Protagonistin irgendwie alles so locker wegsteckt) ganz gut gefallen, somit erhält es von mir 4 von 5 Sternchen. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese, auch wenn die Reihe bislang nicht zu meinen Lieblingsbüchern von ihr zählt. Dennoch werde ich sie weiterverfolgen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Meereszeilens avatar
    Meereszeilenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine gelungene Mischung aus Fantasy, Thriller und Romance.
    Eine gelungene Mischung aus Fantasy, Thriller und Romance.

    Inhalt:
    Catriona ist eine Kriminalbeamtin bei der Frankfurter Polizei und als sie dann zu einem Einsatz gerufen wird, überschlagen sich die Ereignisse. Plötzlich wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Auf einmal kann sie die Gedanken eines Kollegen lesen und es tauchen Menschen auf, die gleich wieder verschwinden. Und dann kann sie auch noch merkwürdige Schriftzeichen auf der Tatwaffe entdecken, die scheinbar nur ihr auffallen.
    Doch langsam versteht Cat wer sie eigentlich ist und genau deswegen wird es immer gefährlicher für sie. Kann sie noch jemandem trauen oder spielen alle ein gefährliches Spiel mit ihr? Vielleicht sogar der Mann, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat?

    Cover:
    Ich habe mich bereits auf den ersten Blick in das Cover verliebt. Die grüne Farbe sieht unglaublich schön aus und wurde in alles perfekt eingebaut. Der Titel, sowie der Autorenname, haben eine schöne Größe und Position. Das einzige, was mich ein wenig stört, ist die Frau. Echte Menschen mag ich auf Covers nicht so gerne sehen. Aber auch schön finde ich, dass der Weltraum und Planeten zu sehen sind, welche sehr gut ins Gesamtbild passen.

    Meine Meinung:
    Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da es eine Mischung aus Thriller und Fantasy ist, mit ein wenig Romance. Eine sehr interessante Mischung, die mich neugierig gemacht hat. Dabei habe ich eine spannende Geschichte erwartet, die mich an die Seiten fesseln und überzeugen würde.
    Das Buch war am Anfang etwas langatmig und konnte mich nicht so recht packen. Doch nachdem ich immer weiter gelesen habe, wurde es immer spannender. Es war auch sehr interessant die Welt Sisong näher kennenzulernen. Dabei hat mich das Buch dann auch definitiv an die Seiten gefesselt.
    Catriona (Cat) fand ich am Anfang ein bisschen komisch. Ihre Gefühlslose Art hat mich ein wenig genervt und auch verwundert. Doch je besser ich sie kennenlernte, desto mehr mochte ich sie auch. Ich habe sie immer mehr in mein Herz geschlossen, obwohl es immer noch Momente gab, in denen ich ihre Art und Handlungen nicht ganz verstanden habe.
    Die Freunde von Cat mochte ich eigentlich alle. Sie hatten ihren eigenen Charakter und waren auch gut ausgearbeitet. Ich habe gerne von ihnen gelesen. Die Feinde von ihr mochte ich hingegen nicht. Sie waren einfach die bösen und deswegen nicht meine liebsten. Aber so richtig kennengelernt hat man eigentlich keinen von ihnen, was ein bisschen schade war.
    Der Schreibstil war wirklich sehr schön, da dieser flüssig geschrieben war. Man konnte sich auch alles sehr gut vorstellen und ich bin förmlich über die Seiten geflogen. Dabei wurde aber nicht zu detailliert geschrieben. Die Schriftgröße war auch sehr schön und passte perfekt zum Gesamtbild des Buches.
    Da ich wusste, dass es mehrere Teile gibt, habe ich mir keine großen Gedanken über das Ende gemacht. Es war aber auf jeden Fall gut, hat nur leider nicht wirklich Lust auf mehr gemacht. Ich habe also nicht das Verlangen, gleich den nächsten Teil in den Händen halten zu müssen. Dennoch wird der nächste Band definitiv folgen.

    Fazit:
    Der Anfang war zwar ein bisschen langatmig, doch der Rest konnte mich definitiv überzeugen. Das Buch war flüssig geschrieben und konnte mich an die Seiten fesseln. Es war auch sehr interessant die Welt Sisong kennenzulernen. Zwar war das Ende nicht allzu spannend, dennoch wird der nächste Band folgen müssen.

    ' Vielen Dank an bookcommunication und der Autorin, die mir dieses Exemplar kostenlos zur Verfügung gestellt haben.'

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SilVia28s avatar
    SilVia28vor 4 Monaten
    Gelungener Auftakt

    Als Cat zu einem Mordfall gerufen wird, stellt sie auf einmal fest das sie Gedanken lesen kann. Dann überschlagen sich auf einmal die Ereignisse, sie muss den Tod ihrer Mutter verkraften und sie soll kein Mensch sein.

    Ein gelungener Auftakt zu einer Reihe, die Autorin hat eine gute Mischung aus Realität und Fantasy geschaffen, die den Leser in eine wundervolle Welt entführt und sowie die Geschichte in der realen Welt beschreibt. Die Handlungen und Gedanken der Protagonisten fällt es leicht zu folgen und man kann sich sehr gut in diese hinein versetzten. der Stil ist flüssig und leicht, dadurch wird es zu einem tollen Leseerlebnis.

    Mich hat dieses Buch von der ersten Seite an gefesselt, konnte es kaum aus der Hand legen, wollte unbedingt wissen wie es mit Cat weitergeht.
    Sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rajets avatar
    Rajetvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Gewagt Kombination von Thriller, Fantasy, Romantik – allerdings gut abgestimmt u. gewürzt so das einer interessanter Roman entstanden ist!
    Spannender Auftakt einer Fantasy Reihe

    Die Autorin entführt uns in das Frankfurt im hier und heute. Sie verbindet die Genre Thriller (zu Anfang) mit den Genre Fantasy und einer gehörigen Romantik.
    Vor allen Cat (Catriona) ist eine sympathische und taffe Protagonistin. Aber such die anderen Protagonisten sind interessant, vor allem die männlichen laden zum träumen ein (sag nur Sahneschnittchen).

    Der Schriftstil ist flüssig und ab einem bestimmten Punkt im Buch viel es mir schwer es aus der Hand zu legen.

    Das Cover zeigt Cat groß und im unter drittel ein Bild eines Planeten. Passt voll zum Inhalt auch wenn nicht auf den ersten Blick. Auch der Roman Titel fügt sich gut in Cover ein – und bildet zusammen eine gute Komposition.

    Der Klappentext war zu anfangs nicht so meines durch die Thriller Komponente aber es wurde ja auch Fantasy versprochen.

    Fazit:
    Gewagt Kombination von Thriller, Fantasy und Romantik – allerdings gut abgestimmt und gewürzt so das einer sehr interessanter Roman und Reihen Auftakt entsteht. Gerade das erschaffenen von eigenen Welten in Romanen über mehrere Bände wird sich spannend werden. Ich persönlich freue mich schon auf Band 2.

    Zum Inhalt:
    Alles beginnt in Frankfurt mit der Kriminalbeamtin Catriona Thalmann. Als si zu ihrem ersten Mordfall gerufen wird und durch die Ereignisse ihr bisheriges Leben auf den Kopf gestellt wird. Denn sie entdeckt an sich Fähigkeiten von denen sie vorher keine Ahnung hatte. Sie kann plötzlich Gedankenlesen und mehrmals tauchen Personen auf, die auf unerklärlich Weise genauso schnell wieder verschwinden. Dann auch noch die merkwürdige Tatwaffe aus dem Mordfall – die merkwürdigen Schriftzeichen die nur sieht.
    Doch je mehr Cat versteht, wer und was sie ist, desto bedrohlicher wird es für sie. Kann sie überhaupt noch jemandem trauen? Oder spielt selbst der Mann, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat, ein gefährliches Spiel mit ihr?

    Zitat:
    „Wir haben etliche Eigenschaften und Fähigkeiten, die den Menschen hier auf der Erde fremd sind.“

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    VilleWus avatar
    VilleWuvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Fantasyroman, der Krimi, Liebesroman und fantastische Elemente in einem vereint. Tolle Mischung!
    Toller Auftakt!

    Dies ist der erste Band einer neuen Fantasyreihe und mir hat er sehr gut gefallen.

    Wir lernen Catriona Thalmann kennen, die als Kriminalbeamtin ihren ersten Mordfall lösen soll. Dabei stellt sie jedoch fest, dass irgendetwas merkwürdig ist. Plötzlich scheint Cat fähig, die Gedanken ihrer Kollegen zu lesen; sie sieht Zeichen, die kein anderer lesen kann; und sie hört die Stimme eines Fremden, der beruhigend auf sie einredet. Zudem kommt es dann auch noch zu einer Tragödie in der Familie, die das Chaos perfekt macht. Cat erfährt Unglaubliches aus ihrer Vergangenheit und muss schnell lernen, dass auch ihre Zukunft plötzlich ganz anders verlaufen wird als gedacht. Und zu dem ganzen Kuddelmuddel gesellen sich dann auch noch ein paar Männer, die sehr undurchsichtig erscheinen und die eigentlich für Cats Sicherheit sorgen sollen, doch irgendwie hängen sie auch in ihrem aktuellen Mordfall mit drinnen. Wie soll Frau da noch die Ruhe bewahren?

    So ein erster Teil muss einen ja auch erst mal von sich überzeugen. Doch für mich ist das Lily Konrad sehr gut gelungen. Sie präsentiert uns einen spannenden Kriminalfall und entführt uns gleichzeitig in eine neue Welt. Auch wenn man Sisong noch nicht so richtig kennenlernt, wird doch schon genug erzählt und beschrieben, um mich auf die Fortsetzung neugierig zu machen.

    Cat ist eine spannende Protagonistin. Sie ist taff und selbstbewusst. Als Frau bei der Mordkommission und dann auch noch bei ihrem ersten Mordfall stellt sie sich beinahe routiniert, der Herausforderung. Sie ist klug und einfallsreich und hinterfragt auch ihre eigenen Entscheidungen und Empfindungen. Als ihr ihre Vergangenheit offenbart wird, war sie zwar schockiert, aber sie hat sich auch direkt Gedanken gemacht, wie sie ihrer neuen Rolle irgendwann gerecht werden kann. Mir ist sie sehr sympathisch und ich werde ihr sehr gerne ins Ungewisse folgen.

    Auch ihre Kollegen und die weiteren Nebencharaktere sind schön ausgearbeitet und sind nicht flach geblieben, sondern haben schon die ein oder andere Eigenheit offenbart. Das finde ich sehr wichtig!

    Besonders gelungen fand ich die Verbindung des Fantastischen mit dem Kriminalfall. Der rätselhafte Mordfall und die Tatumstände, die Bezug zu Cats neuer Realität zu haben scheinen, lassen mich mit Spannung auf Teil 2 warten.

    Mich konnten Inhalt, Schreibstil und die Protagonisten von sich überzeugen und ich freue mich auf eine baldige Rückkehr zu Cat, den Wächtern und den neuen Herausforderungen, die sie erwarten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    T
    Tanja_Buchgartenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: schöner Auftakt der Fantasy-Reihe mit Elementen eines Krimis - eine gelungene Mischung
    Fantas-Reihe und Krimi - eine gelungene Mischung

    Meine Meinung:

    Die rational denkende Catriona, kurz Cat, wird zu einem mysteriösen Mordfall gerufen und bemerkt, dass sie plötzlich die Gedanken ihres Kollegen lesen kann.

    Kurz darauf erfährt sie, dass sie kein Mensch ist. Die Ereignisse überschlagen sich und sie wird immer mehr in diese ihr neue Welt hineingezogen. Mit Cat zusammen erfuhr ich als Leser immer mehr über Cats Herkunft und ihrer Bestimmung. Cats Reaktionen und Gefühle in Bezug auf die Veränderungen werden von Lily Konrad sehr schön und für mich nachvollziehbar beschrieben. Zu Beginn ist sie verständlicher Weise noch etwas verunsichert und passiv. Schnell kommt aber ihr Wesen wieder zum Tragen und sie fragt nach, trifft ihre Entscheidungen, setzt sich durch und übernimmt Verantwortung.

    Die männlichen Protagonisten erscheinen alle etwas undurchsichtig und geheimnisvoll. Immer wieder stellte ich mir die Frage, was sich hinter ihren den Handlungen verbarg.

    Lily Konrads Schreibstil empfand ich als leicht und flüssig zu lesen. Ich konnte mich gut in die Gedanken und Gefühlswelt der Charaktere hineinversetzten, und mitempfinden. Die Schauplätze waren anschaulich beschrieben, so dass ich sie mir gut vorstellen konnte.

    Ich liebe es, mir beim Lesen den weiteren Verlauf der Geschichte vorauszuahnen/vorauszudenken. Einige meiner Gedankengänge wurden bestätigt, andere nicht und immer wieder gelang es Lily Konrad mich zu überraschen, indem sie neue Handlungsstränge andeutete/einführte oder neue Tatsachen bekannt wurden und sich der von mir erdachte Handlungsverlauf änderte.

    Lily Konrad verknüpft für mich gekonnte die Elemente eines Krimis mit denen einer Fantasy-Geschichte, wobei auf dieser das Hauptaugenmerk liegt. Die Lösung des Kriminalfalls zieht sich durch die ganze Geschichte, so dass auch reine Krimifans ihre Freude an dieser Geschichte haben.

    Fazit:

    Ein gelungener Reihenauftakt für Fantasy-Liebhaber. Reine Krimifans dürften ebenfalls ihre Freude an dieser Geschichte haben. wenn sie bereit sind - das "Fantastische" zuzulassen.


    Ich habe das ebook im Rahmen einer Leserunde von der Autorin erhalten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    TanjaChristmanns avatar
    TanjaChristmannvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Mega toller Auftakt zu der Reihe. Das Verbinden der realen mit der fiktiven Welt ist Lily Konrad mehr als gelungen.
    Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)

    Titel: Die Wächter von Sisong - Band 1 Cats Bestimmung

    Autorin: Lily Konrad

    von mir gelesenes Format: ebook


    Cover:

    Ich muss vorab gestehen, dass ich das Buch mir gekauft habe wegen dem Cover... diese Grüntöne... Das Gesicht... die Erde und doch noch leicht ein anderer Planet... Dieses Cover allein war für mich so mysteriös, dass ich gleich dachte „dieses Buch möchte ich unbedingt haben und lesen“.


    Zum Inhalt mit meinen Worten:

    Catriona kurz Cat genannt arbeitet bei der Polizei. Ein Mord ist ihr erster Fall... Und ab dem Zeitpunkt geht bei Cat alles drunter und drüber. An dem Tatort hört sie plötzlich was ihre Kollegen denken... sie tut dies ab mit dem Vermerk ich bin etwas überlastet... Doch als sie auch Stimmen hört zweifelt sie langsam an ihrem Verstand.

    Mehr und mehr klärt sich dies auf, doch je mehr sie in Erfahrung bringt, desto größer wird die Gefahr in der Cat schwebt.

    Sie wird das Gefühl nicht los, dass es in ihrer Umgebung jemanden gibt, dem sie nicht vertrauen kann, aber kann sie ihrem Gefühl trauen?

    Mein Fazit:

    Ein absolutes Wow Erlebnis für mich als Leserin. Lily Konrad hat es geschafft dass ich voll in die Geschichte eintauchen konnte und auch dort abgetaucht bin. Zumindest während des lesens. Somit ein gelungener Auftakt für die Reihe „Die Wächter von Sisong“.

    Ich lerne Cat so gut kennen, dass ich stellenweise dachte, dass ich selbst sie sei. Ob nun bei ihrer Arbeit oder in ihrem Privatleben... ich war immer ein Teil der Geschichte.

    Was mich am meisten fasziniert hat... der Kriminalfall und das gemischt mit Fantasyanteil. Für mich so ganz neu zu lesen und doch so faszinierend und mitreißend. Genau diese Mischung war der Grund was mich beim lesen so sehr gefesselt hat. Denn (soviel kann ich verrraten) der Kriminalfall bleibt bei der Geschichte um das Fantasy nicht auf der Strecke, sondern gelangt auch zu einem Abschluss...

    Aber auch die Gefühle von Cat, hier kam es mir vor, als würde ich diese Gefühle miterleben... vor allem als sie in den Unbekannten hineinrennt... und diesen nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

    Ich möchte ja nicht zuviel verraten... vorallem aus dem Fantasybereich möchte ich jetzt nichts verraten, aber nur so viel... mega und Fragen, die ich während dem Lesen hatte, haben sich mir auch mit den weiteren Zeilen beim lesen dann wieder in ein Ganzes gefügt.

    Ich freue mich so sehr auf die weiteren Teile, wie es mit Cat und den anderen weitergehen wird.

    Von mir bekommt dieses für mich besondere Leseerlebnis 5 von 5 Sternen.


    Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

    „Sie merkte nur, dass sie ihn nicht zu intensiv anschauen durfte, sonst würde sie sich im Grau seiner Augen verlieren wie ein Schiff im Sturm.“

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Brunhildis avatar
    Brunhildivor 5 Monaten
    Nach kurzen Startschwierigkeiten hat es mich gepackt

    Meine Meinung:
    Eigentlich finde ich das Cover auf Anhieb ansprechend. Es passt sehr gut zum Inhalt und auch zum Genre allgemein. Nicht so gut gefällt mir allerdings, dass die untere Hälfte fast nur von der Schrift eingenommen wird.

    Der Schreibstil von Lily Konrad hat mir sehr gut gefallen. Er ist locker flockig zu lesen, so dass ich schnell in meinem gewohnten Lesefluss war. Immer wieder haben sich automatisch Bilder in meinem Kopf gebildet, weil alles ziemlich bildgewaltig war. Ich konnte mir alles immer sehr gut vorstellen.

    Wir begleiten hier die 28-jährige Catriona, die ich von Anfang an sympathisch fand. Sie wirkte auf mich sehr selbstbewusst, was sie als Kriminalbeamtin natürlich auch sein muss. Hier hat mich lediglich ein wenig gestört, dass sie alles viel zu selbstverständlich hingenommen und sofort alles geglaubt hat, was ihr erzählt wurde. Mir fehlten besonders zu Beginn des Buches bei ihr ein paar Emotionen. Von ihren Handlungen und Entscheidungen her konnte ich meist alles gut nachvollziehen.
    Das Buch ist aus der Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben, so dass man immer alles gut überschauen kann. Die weiteren Charaktere waren gut gestaltet und konnten mich alle überzeugen.

    Die Handlung hat mir - nach kurzen Startschwierigkeiten - immer besser gefallen. Zu Beginn fehlte es mir einfach an Emotionen. Es dauert nicht lange, bis unsere Protagonistin Cat nach einem Todesfall in der Familie in eine neue Welt eintaucht. Ich möchte hier nicht zu viel vorweg nehmen, möchte euch aber dennoch mehr verraten, weil der Klappentext nicht so viel preis gibt. Es gibt einen fremden Planeten, der sich Sisong nennt und dessen Einwohner sowie deren Feinde befinden sich ebenfalls au der Erde. Cat soll hier eine tragende Rolle einnehmen, die für den Planeten Sisong wichtig ist - mehr verrate ich an dieser Stelle allerdings nicht. Alles hat sich immer weiter zugespitzt, so dass ich das Buch am Ende gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Es gibt spannende Momente, aber auch eine Liebesgeschichte hat Lily Konrad hier eingebaut. Die starke Liebe der beiden konnte mich bis zum Ende nicht ganz begeistern, weil mir da alles einfach zu schnell ging. Ich glaube zwar an Liebe auf den ersten Blick, aber dann ging es mir aber wirklich einfach zu schnell.

    Am Ende ist die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt und ich warte nun neugierig auf die Fortsetzung.

    Fazit:
    "Cats Bestimmung: Die Wächter von Sisong" von Lily Konrad hat mich letztenlich doch noch mitreißen können. Zu Beginn kamen die Emotionen der Protagonistin nicht so ganz bei mir an und auch die schnelle große Liebe konnte mich nicht ganz überzeugen, aber dafür die interessante Story mit ihren spannenden Wendungen.

    4/5 Punkte
    (Sehr gut)

    Vielen Dank an Lily Konrad zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks