Lily Konrad Staub von den Sternen

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(17)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Staub von den Sternen“ von Lily Konrad

In Robins Armen schmelzen die Frauen dahin. Scheinbar kann er sie alle haben, wie es ihm beliebt. Doch dann stoßen er und die Frauen an die Grenzen, die das Leben ihnen vorgibt. Robins Vater hat seine eigenen Pläne für die Zukunft seines Sohnes. Silvia hofft, sich neu zu verlieben. Ulrike sehnt sich nach einer eigenen Familie. Und die besonders hübsche Jenny hegt offensichtlich den unmöglichen Plan, Robin zu einem ruhigen Leben zu bewegen. Allerdings haben die anderen Frauen noch nicht vollkommen mit ihm abgeschlossen. Ein Roman mit Witz, Liebe und erotischen Momenten.

Super buch

— Nina82
Nina82

Ein absolut toller Roman 👍

— Fgoebke
Fgoebke

Ein absolut toller Roman 👍

— Fgoebke
Fgoebke

Ein absolut toller Roman 👍

— Fgoebke
Fgoebke

In meiner bodenlosen Sternekiste liegt zwar kein Staub von Sternen, aber fünf ganze riesengroße für die vielen schönen Stunden, ....

— GabiR
GabiR

Am Anfang ein wenig schwer hineinzufinden, aber danach super!

— Linda_Schipp
Linda_Schipp

Rezension kommt demnächst. Eines sei gesagt, so viele Stränge ohne Knoten oder Kitsch sind schon bemerkenswert. Meine Hochachtung.

— TanjaJahnke
TanjaJahnke

Das Buch ist spannend und gefühlvoll und man mag es eigentlich gar nicht mehr weglegen.

— Kerstin73
Kerstin73

Jetzt verstehe ich es !!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

gelungener Auftakt

— Sonnenbluemchen67
Sonnenbluemchen67

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

interessante Einblicke in eine Familie, ein Buch mit kleinen Schwächen

Kaffeetasse

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

Der Brief

Gute Idee, oberflächliche Umsetzung

skaramel

Töte mich

Nicht zu empfehlen.

verruecktnachbuechern

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viele verschiedene Fäden werden zu etwas Ganzem...

    Staub von den Sternen
    Buecherheike

    Buecherheike

    20. January 2017 um 20:48

    Wäre diese Geschichte ein Strickmuster, hätte ich nach dem letzten Wort entweder einen wunderschönen Pullover oder (was bei mir wahrscheinlicher wäre) total verknotete Hände. Lily Konrad springt in ihrer Geschichte von einer Person zur anderen und wieder zurück, lässt uns dabei aber nie den Faden verlieren. Alles ist miteinander verwoben, verbindet sich, löst sich wieder und wird an anderer Stelle neu geknüpft. Ich liebe es.

    Mehr
  • Staub von den Sternen....

    Staub von den Sternen
    die_anika

    die_anika

    19. January 2017 um 13:46

    Seiten: 494    Preis TB: 11,90  KIndle: 2,99Klappentext: In Robins Armen schmelzen die Frauen dahin. Scheinbar kann er sie alle haben, wie es ihm beliebt. Doch dann stoßen er und die Frauen an die Grenzen, die das Leben ihnen vorgibt. Robins Vater hat seine eigenen Pläne für die Zukunft seines Sohnes. Silvia hofft, sich neu zu verlieben. Ulrike sehnt sich nach einer eigenen Familie. Und die besonders hübsche Jenny hegt offensichtlich den unmöglichen Plan, Robin zu einem ruhigen Leben zu bewegen. Allerdings haben die anderen Frauen noch nicht vollkommen mit ihm abgeschlossen.Meine Meinung:Zunächst einmal was zum Cover. Es ist hauptsächlich in der Farbe weiß gehalten und eigentlich relativ schlicht, dennoch bin ich nur wegen dem Cover auf das Buch aufmerksam geworden und habe mich natürlich auch sehr gefreut als das Buch ankam. Dadurch das ich zuvor Bücher gelesen habe, die eine etwas größere Schrift hatten und nicht so viele Seiten hatten, kam mir diese Schrift natürlich ziemlich klein vor und anfangs dachte ich, ich komme einfach nicht voran. Das lag aber nicht an den Inhalt, sondern wie gesagt an der Schriftgröße. Zu Beginn hatte ich ein klein wenig Schwierigkeiten die weiblichen Charaktere (Jenny, Ulrike, Silvia, Nora) auseinander zu halten. Aber das hat sich schnell gelegt. Die sympatschischte hier war mir Ulrike. Silvia liegt knapp dahinter. Das sind beide Frauen, die nicht unnötig schlecht gelaunt oder zickig sind. Da dies aber nicht fehlen darf, gibt es halt die Nora =) Nora mochte ich nicht allzu gerne. Eine ziemliche Dramaqueen, möchte hier auch nicht wirklich ins Detail gehen, aber sie hat einiges da geleistet. Tja und Jenny weiß was sie will und schnappt es sich dann auch. Robin mochte ich eigentlich ganz gerne. Die Firma ist sein Ein und Alles, dafür stehen Beziehungen oder die Familienplanung nicht wirklich in seinem Sinn. Zu den Frauen ist er immer ehrlich. Das mochte ich sehr. Ich fand es toll, wie die einzelnen Geschichten zu einer großen Geschichte zusammen gefügt worden ist. Der Schreibstil ist flüssig. Alles in allem hat es mir sehr gut gefallen. Fazit: Neue Freundschaften, Liebe, Sex und Drama. Flüssiger Schreibstil. Keine langweiligen/langatmigen Kapitel, nachvollziehbare Entscheidungen (zumindest die meisten ;)) und ein Happy End. Von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ungewöhnlich, lesenswert, unterhaltsam...

    Staub von den Sternen
    Buecherheike

    Buecherheike

    08. December 2016 um 22:56

    Wäre diese Geschichte ein Strickmuster, hätte ich nach dem letzten Wort entweder einen wunderschönen Pullover oder (was bei mir wahrscheinlicher wäre) total verknotete Hände. Lily Konrad springt in ihrer Geschichte von einer Person zur anderen und wieder zurück, lässt uns dabei aber nie den Faden verlieren. Alles ist miteinander verwoben, verbindet sich, löst sich wieder und wird an anderer Stelle neu geknüpft. Ich liebe es.

    Mehr
  • Witzig, liebevoll und erotisch

    Staub von den Sternen
    GabiR

    GabiR

    21. June 2016 um 15:56

    Robin ist ein Arsch ... er muss nur gucken und schmelzen alle Frauen dahin und wollen nur eines --> mit ihm in die Kiste. Mehr will er auch nicht, keine feste Bindung und am liebsten jeden Tag eine andere Frau, bis er sie nicht mehr sehen kann. Sein Vater hat allerdings Pläne mit ihm und für ihn, die absolut nicht seinem Lebenswandel entsprechen, daran hat Robin eine Zeitlang zu knabbern. Silvia, alleinerziehend und liiert mit einem Kinderarzt, fällt auf ihn herein, wünscht sich aber etwas dauerhaftes. Ulrike wünscht sich einen lieben, treuen Ehemann und Kinder, landet aber trotzdem mit Robin im Bett. Nora möchte ihren Ehemann verlassen und mit Robin leben. Jenny, die Jüngste im Bunde, ist nicht nur von Robin selber fasziniert, sondern auch von seinem Geld. Irgendwie lernen sich die Frauen alle kennen und werden sogar Freundinnen, natürlich ohne zunächst von der Gemeinsamkeit, diesie verbindet, zu wissen. Ob es eine der Vier schafft, Robin nach den Wünschen des Vaters zu formen? Das hat Lily in einer wundervollen, liebevollen Art und Weise dargestellt, die mich in diesem 494 Seiten dicken Erstlingswerk versinken ließ, so dass ich in jeder freien Minute das Buch zur Hand nahm um *mal schnell* ein Kapitel zu lesen. Ich habe mit allen Frauen gelitten, gekämpft, mich gefreut ... war wütend, hingebungsvoll und verliebt. Und wurde total neugierig auf die Fortsetzung zurückgelassen :( In meiner bodenlosen Sternekiste liegt zwar kein Staub von Sternen, aber fünf ganze riesengroße für die vielen schönen Stunden, die Lily mir bereitet hat.

    Mehr
  • 4x Sternenstaub für ein tolles Debüt!

    Staub von den Sternen
    Linda_Schipp

    Linda_Schipp

    20. February 2016 um 12:04

    Vorab: Ich habe diesen Roman als Rezensionsexemplar erhalten - vielen Dank dafür an dieser Stelle! - habe aber keinerlei persönlichen Draht zur Autorin und äußere hier meine ehrliche Meinung. :) Cover + Titel Ich habe aufgrund der guten Bewertungen darum gebeten, das Buch testlesen zu dürfen. Da ich nicht zu viel vorab wissen wollte, habe ich die Rezensionen nicht ausführlich gelesen und erwartete bei Cover, Klappentext und Titel deshalb etwas ganz anderes. Was mit High Society, Luxus und zickigen Mädchen, etwas Magisches vielleicht - gab es teils auch, aber nicht überwiegend. Aus meiner Sicht zeigen Cover und Titel nur bedingt, dass es sich hierbei eigentlich um einen kurzweiligen Liebes- und Lebensroman handelt, der einen mit viel Witz, Humor und kreativen Einfällen leicht unterhält! Aufbau + Inhalt Die Struktur ist ein ganz großer Pluspunkt dieses Romans: Die Autorin schafft ein riesiges Netz von Personen im Raum Frankfurt, die alle irgendwie miteinander zusammen hängen. Die meisten sind über ihren Arbeitgeber, einen Hersteller von Beauty-Artikeln, miteinander verbunden. Dort spielt ein Teil der Geschichte. Überwiegend begleitet die Autorin aber fünf völlig verschiedene Charaktere durch die Höhen und Tiefen ihres Alltages, sei es beim Sport, im Kurzurlaub, auf einer Party, einer Dienstreise oder Zuhause. Lily Konrad erzählt ihre Geschichte im ständigen Perspektivwechsel. Alle paar Seiten springen wir zu einem anderen der fünf Protagonisten. Ich brauchte ein wenig, um die Charaktere kennen zu lernen, die Perspektivwechsel gingen mir anfangs etwas zu schnell. Im weiteren Verlauf sind es aber gerade diese schnellen Perspektivwechsel, die dafür sorgen, dass man am Ball bleibt. Man möchte "nur noch eben schnell lesen, wie es denn nun bei Person xy weiterging". Und ein paar Seiten weiter denkt man das Gleiche wieder - sehr schön! :) Hut ab vor der Leistung, so viele Handlungsstränge so geschickt miteinander zu verknüpfen. Schreibstil Der Schreibstil passt zum Inhalt und ist ausgesprochen angenehm zu lesen, "leicht und luftig", sofern man letzteres Adjektiv einem Schreibstil zuordnen kann. ;) Die Autorin hat in jedem Fall Humor und fädelt die Entwicklungen ihrer Figuren subtil in die Geschichte ein, ohne sie dem Leser auf dem Silbertablett servieren zu müssen. Beispielsweise merkt man an der Sprache, wie eine anfangs eher zurückhaltende Person mutiger wird. Bewertung Es dürfte aus obigen Punkten schon heraus gekommen sein, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat und ich es für eine äußerst gelungene, kreative Unterhaltungslektüre halte, das mich nach jeder Lesesession mit einem positiven Gefühl zurück gelassen hat - den zweiten Band nehme ich wahrscheinlich mit in den Urlaub. Dennoch ziehe ich aufgrund mehrerer Kleinigkeiten einen winzigen Stern ab: Zum einen wären da Cover und Klappentext, die nicht so recht zum Inhalt passen wollen. Zum anderen hat mich ein wenig gestört, dass der Roman keinen richtigen Höhepunkt hat, an dem sich alle Spannung ballt und man unbedingt weiterlesen muss. Jede der Hauptfiguren hat ihren Höhepunkt an einer anderen Stelle des Buches, wir haben also viele kleine Gipfel, aber keinen großen Berg. Mir persönlich hat der Wow-Effekt gefehlt. Der dritte Kritikpunkt ist, dass ich am Anfang enttäuscht von den Charakteren war: Sie erschienen mir wie die personifizierten Klischees. Das graue Mäuschen, der Sexgott, die Karrierefrau, die High-Society-Lady... Das legte sich im Verlaufe des Buches, da jede Figur rückblickend eine große Entwicklung durchgemacht hat und mehr Charakter erhielt. Trotzdem war ich im ersten Viertel aufgrund der scheinbar (!) flachen Protagonisten und der vielen Perspektivwechsel nicht ganz angetan. Diese Kritikpunkte sollen allerdings die positiven Aspekte nicht in den Schatten stellen: Ich bleibe nach kleineren Startschwierigkeiten bei einer klaren Leseempfehlung und bin freue über die schönen Lesestunden, die mir "Staub von den Sternen" bereitet hat!

    Mehr
  • Lily Konrad -> ein aufgehender Stern ❤️

    Staub von den Sternen
    Kiwii

    Kiwii

    11. October 2015 um 13:41

    Zum Buch: Hauptatraktion im Buch ist "Robin" ein sehr atraktiver Mann der alle Frauen dahinschmelzen lässt. Doch er ist weder auf der Suche nach der großen Liebe noch will er eine feste Beziehung, er lebt im hier und jetzt und will das Leben in vollen Zügen genießen. Das seine Art nicht bei jedem gut ankommt ist klar, aber wird er so glücklich? Dann gibt es noch Silvia, Nora und Ulrike - 3 Frauen und alle haben eins gemeinsam 😁 !?? Als Robins Vater ihm einestages ein Ultimatum stellt was das Erbe der Firma angeht, in der Robin seid jeher arbeitet und für ihm eigentlich klar war das sie irgendwann ihm gehört - muss er sich entscheiden.... Meine Meinung: ich finde die Geschichte richtig richtig gut, nah am Menschen sehr realitätsnah, dadurch ist man schnell in dem Buch drin und vergisst alles um sich herum. Wie soll ich sagen eine Geschichte aus dem wahren Leben wie sie das Leben schreibt, einfach toll umgesetzt man ist sofort mittendrin statt nur dabei 😍 Auch der Schreibstil von Lily Konrad heizt die Geschichte an - die Sätze sind gut und flüssig geschrieben, es wird nicht alles zehnmal durchgekaut und Sie kommt sofort auf den Punkt. Das die Kapitel unterteilt sind, ich meine mal Robin dann Silvia, Nora...finde ich gut auch die Aufteilung, dadurch wurde meiner Meinung auch die Spannung nochmehr aufgebaut - und dabei bin ich doch so neugierig 😂😍. Da ist für jeden was dabei ob Liebe, Erotik, Emotion, Humor oder Spannung das Buch lässt bei jedem das Leser Herz höher schlagen. Ein Tipp an alle Leser fangt an zu lesen und um Himmelswillen schaut das ihr Zeit habt, nicht zwischendurch - das werdet ihr bereuen, denn ihr seit mit eurem Kopf dann sowieso nur beim Buch 😀 Das Buch ist einfach super genial und hat Suchtportionzial ❤️ Leeeeessseeeeeeennnnnnn 😍 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

    Mehr
  • Ein ganz bezaubernder Roman

    Staub von den Sternen
    themagicalworldofbooks

    themagicalworldofbooks

    05. October 2015 um 21:08

    In Robins Armen schmelzen die Frauen dahin. Scheinbar kann er sie alle haben, wie es ihm beliebt. Doch dann stoßen er und die Frauen an die Grenzen, die das Leben ihnen vorgibt. Robins Vater hat seine eigenen Pläne für die Zukunft seines Sohnes. Silvia hofft, sich neu zu verlieben. Ulrike sehnt sich nach einer eigenen Familie. Und die besonders hübsche Jenny hegt offensichtlich den unmöglichen Plan, Robin zu einem ruhigen Leben zu bewegen. Allerdings haben die anderen Frauen noch nicht vollkommen mit ihm abgeschlossen. Ein Roman mit Witz, Liebe und erotischen Momenten. Der Klappentext beschreibt das schon Buch perfekt. Wundervoller, flüssiger Schreibstil. Sehr humorvoll, aber auch mit sehr tiefgreifenden Worten gefüllt. Einzigartige Charaktere füllen das Buch mit einem besonderem Witz und Charme. Ich finde das Buch sehr gelungen, ein Roman für starke Frauen die Mitten im Leben stehen und sich vielleicht in der ein oder anderen Protagonistin wiederfinden. Das Cover sieht auch wunderschön aus und spiegelt einen Teil der Geschichte wider. Meine Lieblingstextstelle möchte ich euch nicht vorenthalten. 📖 Zitat:"Es tut eben weh, wenn unsere Hoffnungen und Träume sterben, bevor sie eine Chance hatten, Wirklichkeit zu werden. Es ist, als ob die Sterne an unserem Himmel nicht mehr leuchten und zu Staub zerfallen."💗

    Mehr
  • Geschichte dreier Frauen, die verschiedener schwerlich sein könnten

    Staub von den Sternen
    TanjaJahnke

    TanjaJahnke

    30. September 2015 um 20:48

    Wenn ich ehrlich sein soll, war ich ja bei dem Klappentext schon skeptisch. Wie soll denn eine Geschichte u. a. eine Lovestory funktionieren, wenn kein klares Paar zu erkennen ist? Und ja, Fakt ist, dass auch kein direktes Paar zu erkennen ist. Denn im Grunde handelt es sich bei "Staub von den Sternen" nicht um eine EINFACHE Geschichte, sondern eher darum wie verwoben verschiedene Leben miteinander sein können...mit einer Person in deren Zentrum, ohne dass sich wirklich alle Personen dessen bewusst sind. Geschweigedenn, dass der zentralen Person (hier Dieter "Robin" Huth) auch nur einen Deut sich für das Leben anderer interessieren würde. Im großen und ganzen kann man "Staub von den Sternen" auf zwei Arten deuten. Einmal die Geschichte dreier Frauen, die verschiedener schwerlich sein könnten ...oder die Geschichte vieler verschiedener Personen (egal ob Mann oder Frau), deren Leben auf die skurrilsten Weisen mit dem von Robin Huth (Playboy, Casanova und Lebemann wie ihn Hollywood nicht besser gestalten könnte) verbunden sind. Egal wie man es nun für sich deuten will, eines steht fest: Lily Konrad wartet mit durchaus abwechslungsreichen, erstaunlich verschiedenen Charakteren und zahlreichen Handlungsträngen und roten Fäden auf, die einen nur staunen lassen können. Besonders, weil diese ganzen Fäden und Stränge in keinster Weise sich verheddern, verknoten oder unrealistisch wirken. Auch finde ich es sehr erfrischend, dass gänzlich auf zu detaillierte Erotik oder Liebesgesäusel verzichtet wird. Natürlich ist klar, dass die Protas gewiss kein Mau-Mau spielen und das die Shopping-Touren in den Dessousgeschäften einen durchaus "höheren Zweck" dienen, aber Lily kaut uns nicht vor was da geschieht...vielmehr sind wir wie kleine Mäuschen am Rande der Szene und werden quasi aus dem Raum geführt, wenn es halt zur Sache geht :)  Ferner zaubert Lily uns sehr sehr authentische und realistische Charaktere aufs Papier, die man entweder direkt lieben oder hassen muss...oder in denen man den ein oder anderen Mitmenschen aus seinen eigenen Umfeld (Beruf, Bekanntenkreis oder ähnliches) wiedererkennen kann. Kurzum mit diesem Buch hatte ich sehr viel Lesespaß und wurde stets gut unterhalten und überrascht. Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sternschnuppen und freue mich schon auf Teil 2 und 3 dieser Reihe.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Staub von den Sternen" von Lily Konrad

    Staub von den Sternen
    anra1993

    anra1993

    27. May 2015 um 21:57

    Hallo ihr Lieben <3 Auf meinem Blog könnt ihr einen signierten Ebook Gutschein von Staub von den Sternen von Lily Konrad gewinnen. Was müsst ihr dafür machen? Meinem Blog folgen und das Formular ausfüllen und schon seit ihr im Lostopf. http://annaskleinebuecherwelt.blogspot.de/2015/05/gewinnspiel-und-ein-groes-dankeschon.html   Inhalt In Robins Armen schmelzen die Frauen dahin. Scheinbar kann er sie alle haben, wie es ihm beliebt. Doch dann stoßen er und die Frauen an die Grenzen, die das Leben ihnen vorgibt. Robins Vater hat seine eigenen Pläne für die Zukunft seines Sohnes. Silvia hofft, sich neu zu verlieben. Ulrike sehnt sich nach einer eigenen Familie. Und die besonders hübsche Jenny hegt offensichtlich den unmöglichen Plan, Robin zu einem ruhigen Leben zu bewegen. Allerdings haben die anderen Frauen noch nicht vollkommen mit ihm abgeschlossen. Ein Roman mit Witz, Liebe und erotischen Momenten. Viel Glück <3

    Mehr
  • einfach schön

    Staub von den Sternen
    Sunny7

    Sunny7

    08. April 2015 um 21:04

    Klappentext: In Robins Armen schmelzen die Frauen dahin. Scheinbar kann er sie alle haben, wie es ihm beliebt. Doch dann stoßen er und die Frauen an die Grenzen, die das Leben ihnen vorgibt. Robins Vater hat seine eigenen Pläne für die Zukunft seines Sohnes. Silvia hofft, sich neu zu verlieben. Ulrike sehnt sich nach einer eigenen Familie. Und die besonders hübsche Jenny hegt offensichtlich den unnötigen Plan, Robin zu einem ruhigen Leben zu bewegen. Allerdings haben die anderen Frauen noch nicht vollkommen mit ihm abgeschlossen. Im Rahmen einer Leserunde wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Der Titel ist passend zum schönen Cover und taucht immer mal wieder in der Geschichte auf. Die Autorin hat einen angenehmen und leichten Schreibstil, sodass man Kapitel um Kapitel einfach so weg liest. Die Charaktere sind glaubhaft dargestellt und die ein oder andere Person kann bestimmt jeder irgendwo in seinem Umfeld wiederfinden, sowohl positiv als auch negativ. Man erlebt die Höhen und Tiefen von Silvia, Ulrike, Nora, Jenny und Stella mit, egal ob es das Älterwerden, den Job oder das Liebesleben betrifft. Die Damen sind größtenteils so sympathisch, dass man sich vorstellen könnte zu deren Freundeskreis zu gehören. Zudem sind es Probleme, die jeder nachvollziehen kann. Robin zieht sich als roter Faden durch die Geschichte. Er ist der "Traummann", der mit jeder der Damen was am Laufen hatte. Eigentlich würde man nun einen Zickenkrieg erwarten, dieser bleibt aber glücklicherweise aus. Alles in allem ist ein Roman mit Witz, Freundschaft, Liebe und einem Hauch Erotik. Jede der Damen erlebt eine persönliche Wandlung und muss ihr Leben allein richten. Es bleibt das Wissen, dass es immer weiter geht und man die Veränderung selbst in der Hand hat, wenn man es will. Mir persönlich hat das Buch gut gefallen und es wird nicht mein letztes von Lily Konrad sein.

    Mehr
  • Wow, das war spitze......

    Staub von den Sternen
    Kerstin73

    Kerstin73

    14. March 2015 um 15:46

    Robin Huth sieht gut, ist ein Frauenschwarm und weiß genau, wie er die Frau, die er haben will, ins Bett bekommt. Und er schafft es! ...auch wenn die Auserwählte eigentlich gar nicht will.... Meistens hat er sogar mit mehreren Frauen gleichzeitig was am Laufen. Doch binden oder gar heiraten - im Leben nicht!!! Oder etwa doch? Der Autorin ist es gelungen, mich in den Bann dieser Geschichte zu ziehen. Das Buch ist spannend und gefühlvoll und dadurch, dass Robin's "Frauen" charakterlich komplett verschieden waren und sich größtenteils auch untereinander kennen, wird es natürlich richtig interessant... Das Buch war toll, man mag es irgendwann einfach gar nicht mehr weglegen und ich habe mich immer wieder dabei ertappt, dass ich es doch wieder in der Hand hatte,um es zu lesen,obwohl eigentlich gerade andere Dinge an der Tagesordnung waren.... Jetzt mache ich mich an den zweiten Teil - ich muss wirklich wissen, wie es weitergeht!

    Mehr
  • Dies, ist der beste Beweis dafür, dass eine zweite Chance, sich durchaus lohnen kann !

    Staub von den Sternen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. March 2015 um 01:30

    Mit diesem Buch, Staub von den Sternen, von Lily Konrad, verbindet mich meine ganz eigene Geschichte. Und zwar eine, die sich schon einige Monate hinzieht. Ich hab es von Lily geschenkt bekommen. Ich meine, es war im Oktober letzten Jahres. Ich habs angefangen zu lesen und merkte sehr schnell, dass es eigentlich garnicht meins war. Denn ich kam weder in die Story rein, noch konnte ich mich mit Lilys Schreibstil anfreunden. Ich hab ihr das auch genau so gesagt. Allerdings hab ich ihr versprochen, dass ich es erneut versuche, sobald ich den ersten Versuch habe sacken lassen. Und jetzt zeigt sich, dass es definitiv, die richtige Entscheidung war. Und zwar aus folgendem Grund: Zuerst einmal muss ich sagen, dass allein das Cover, mich von vorn herein überzeut hat. Aufgrund dessen, habe ich Lily gebeten, es mir zu schicken. Ich war der Meinung, dass Cover spiegelt schon, die Unglaublichkeit dieser Geschichte wieder. Tat es auch, allerdings brauchte ich einen zweiten Anlauf um es zu verstehen und zu würdigen zu wissen. Beim ersten Anlauf hab ich mich dran gestört, dass mitten in den Kapiteln, die Perspektiven gewechselt wurden, verstand aber beim nächsten Versuch, dass es genau das ist, was diese Geschichte so außergewöhnlich macht. Außergewöhnlich gut eben. Außerdem war mir Anfangs alles zu abgehackt und ich war damals der Meinung, dass ich nie wieder diesen Lesefluss finden würde, der mich in der einen Szene gerade so gepackt hatte. Und dann kam plötzlich was ganz anderes. Es war hat ein ewiges hin und her, was mich dann einfach abgetsoßen hat. Auch hier hat sich aber gezeigt, dass es manchmal nur einen zweiten Anlauf braucht, um sich eines besseren belehren zu lassen. Auf den Inhalt werde ich an dieser Stelle garnicht mehr eingehen, stattdessen kopiere ich den Klappentext hier rein, der meiner Meinung nach, gerne noch einen ticken Aussagekräftiger und somit, weniger verwirrend sein dürfte. KT: In Robins Armen schmelzen die Frauen dahin. Scheinbar kann er sie alle haben, wie es ihm beliebt. Doch dann stoßen er und die Frauen an die Grenzen, die das Leben ihnen vorgibt. Robins Vater hat seine eigenen Pläne für die Zukunft seines Sohnes. Silvia hofft, sich neu zu verlieben. Ulrike sehnt sich nach einer eigenen Familie. Und die besonders hübsche Jenny hegt offensichtlich den unmöglichen Plan, Robin zu einem ruhigen Leben zu bewegen. Allerdings haben die anderen Frauen noch nicht vollkommen mit ihm abgeschlossen. Ein Roman mit Witz, Liebe und erotischen Momenten. Viele Protas, eine Geschichte. Alles dreht sich um Robin, in den man sich eigentlich ziemlich schnell verguckt. Mein Fazit: Ich bin gerade mehr als froh, über meinen eigenen Schatten gesprungen zu sein und „Staub von den Sternen“, nicht abgeschrieben , sondern eine zweite Chance gegeben zu haben. Jetzt im Nachhinein weiß ich, ich hätte es bereut, es nicht gelesen zu haben und mir hätte definitiv was gefehlt. Bis zum Schluss, war ich mir nicht sicher, wieviele Sterne ich vergeben soll, doch alleine dafür, dass ich mich, nach langem hin und her, doch noch habe, gefangen nehmen lassen, werden es 5. Das alles, gepaart mit diesem wunderschönen Cover, bestärkt mich in dieser Entscheidung. Dankeschön an Lily Konrad

    Mehr
  • Staub von den Sternen

    Staub von den Sternen
    TineBuecherparadies

    TineBuecherparadies

    09. March 2015 um 20:12

    In Robins Armen schmelzen die Frauen dahin. Scheinbar kann er sie alle haben, wie es ihm beliebt. Doch dann stoßen er und die Frauen an die Grenzen, die das Leben ihnen vorgibt. Robins Vater hat seine eigenen Pläne für die Zukunft seines Sohnes. Silvia hofft, sich neu zu verlieben. Ulrike sehnt sich nach einer eigenen Familie. Und die besonders hübsche Jenny hegt offensichtlich den unmöglichen Plan, Robin zu einem ruhigen Leben zu bewegen. Allerdings haben die anderen Frauen noch nicht vollkommen mit ihm abgeschlossen. Der Schreibstil ist sehr leicht und angenehm, die Protagonistin sind sehr gut dargestellt und man kann sich in deren Lage versetzen. Die Probleme, Sorgen, Storys der Damen kann man richtig gut nachvollziehen und man hat einfach das Gefühl man gehört zu der Clique, weil es einfach so Probleme sind, die jeder aus seinem oder anderen Leben kennt. Es ist ein Roman der mit Liebe, Witz, Freundschaft und etwas Erotik eine wundervolle Geschichte von Robin und seinen ganzen Damen erzählt. Ich kann das Buch wirklich nur allen Lesern empfehlen, es ist wirklich ein tolles Buch und man verpasst was wenn man es nicht gelesen hat. Ich freue mich schon riesig auf Teil 2.

    Mehr
  • So sollte ein Debütroman sein

    Staub von den Sternen
    Sonnenbluemchen67

    Sonnenbluemchen67

    04. February 2015 um 08:02

    Inhalt: Vier Frauen und ein Mann. Robin liegen alle Frauen zu Füssen und er nutzt dies auch schamlos aus. Dann jedoch muss er umdenken und die Frauen wenden sich erst einmal von ihm ab…   Mein Fazit: Dies ist nun mein erstes Buch (ihr Debütroman) der Autorin Lily Konrad. Nachdem ich bisher nur gutes von ihren Büchern gehört hatte, war klar, dass ich unbedingt auch einmal eines lesen muss. Lily suchte über FB einige Rezensenten und da konnte ich nicht anders und habe mich beworben. Damit hatte ich auch ihr Buch.  Zum Inhalt der Geschichte, am Anfang war ich ein wenig verwirrt, da sehr schnell sehr viele neue Protagonisten erschienen. Doch beim Weiterlesen ergab schnell alles einen Sinn. Denn alle haben miteinander zu tun und nur so, meine Meinung, funktioniert die Geschichte auch. Ich konnte jedenfalls sehr schwer das Buch weglegen, ich musste wissen, wie sich alles weiter entwickelt. Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil, man kommt stets gut mit und kann sich sehr gut in die Figuren einfühlen. Nie wird es zu aufdringlich, zu unrealistisch oder gar zu schnulzig. Lily hat eine gute und gesunde Mischung von allem in ihren Roman einfließen lassen, so dass mir das Lesen richtig Spaß gemacht hat und ich Lust auf neue Bücher der Autorin.

    Mehr
  • Hoffnungen ,Träume und was am Ende bleibt

    Staub von den Sternen
    Selest

    Selest

    03. February 2015 um 14:27

    Zitat »Es tut eben weh, wenn unsere Hoffnungen und Träume sterben, bevor sie eine Chance hatten, Wirklichkeit zu werden. Es ist, als ob die Sterne an unserem Himmel nicht mehr leuchten und zu Staub zerfallen.« Dieses Buch dreht sich um Robin erfolgreich, schön ,charmant und hinter jeder Frau her die nicht bei drei auf den Bäumen ist. Doch das versucht nicht nur sein Vater zu ändern der ganz klare Vorstellungen hat wie Robins leben auszusehen hat sondern auch die Damen Welt.Insbesondere drei der Damen allen voran die junge Jenny legen ihre Netze aus.Dieses Buch könnte ich mir schön als Telenovela vorstellen . Es hat der Stoff aus dem die gemacht werden. Starker Prolog danach etwas schwächer um dann stark wieder zu kommen. Am Ende von Staub von den Sternen will man wissen Was andere nicht haben. Auf zum zweiten Band

    Mehr
  • weitere