Lily Oliver

 4.4 Sterne bei 345 Bewertungen
Lily Oliver

Lebenslauf von Lily Oliver

1980 wurde die Autorin in Süddeutschland geboren. Sie studierte zunächst Tiermedizin, stellte jedoch nach dem Studium fest, dass der Alltag in der Praxis nichts für sie ist. Nachdem sie in ihrer Jugend ein Jahr in den Vereinigten Staaten die Highschool besuchte, spricht sie fließend Englisch und übersetzte eine Weile Liebesromane. Dabei entdeckte sie auch ihre Leidenschaft für die Literatur. Mittlerweile ist sie Berufsautorin und schreibt als Alana Falk Fantasyromane, unter dem Namen Emilia Lucas erotische Bücher und hinter dem Pseudonym Lily Oliver versteckt sich eine New Adult-Autorin. Sie lebt heute noch zusammen mit Mann in München, schaut gerne Serien und Filme und findet unter anderem in Musik ihre Inspiration.

Alle Bücher von Lily Oliver

Die Tage, die ich dir verspreche

Die Tage, die ich dir verspreche

 (241)
Erschienen am 01.09.2016
Träume, die ich uns stehle

Träume, die ich uns stehle

 (103)
Erschienen am 02.11.2017
Du und ich ein letztes Mal

Du und ich ein letztes Mal

 (0)
Erschienen am 01.12.2019
Die Tage, die ich dir verspreche

Die Tage, die ich dir verspreche

 (1)
Erschienen am 10.05.2018

Neue Rezensionen zu Lily Oliver

Neu
Tini_Ss avatar

Rezension zu "Träume, die ich uns stehle" von Lily Oliver

Kein Mainstream, kein Kitsch, keine Klischees, sondern einfach nur besonders und beeindruckend! <3
Tini_Svor 3 Monaten

Meine Meinung: Eigentlich erweckt das Cover, auch wenn es wirklich hübsch und zart aussieht, ein wenig falsche Erwartungen. In der Buchhandlung hätte ich es wohl nicht in die Hand genommen, weil es nach dem typischen romantischen Frauenroman aussieht. Doch das ist es nicht. „Träume, die ich uns stehle“ ist so viel mehr und fernab vom Mainstream. Deshalb bin ich froh, dass ich Lily Oliver alias Alana Falk schon kannte und aus dem Grund zu diesem besonderen Schätzchen gegriffen habe. Auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse wurde es sogar in die Shortlist des „DELIA-Litertaturpreises“ aufgenommen und wie ich finde, völlig zu recht! Warum ich das finde und was die Geschichte so außergewöhnlich macht, möchte ich euch jetzt erzählen …

Die Grundidee der Story ist schon ziemlich mutig und ungewöhnlich: Eine junge Frau mit einer Zwangsstörung und Gedächtnisverlust trifft auf einen Komapatienten, dem sie eine/ihre (?) Liebesgeschichte erzählt, weil es ihm anscheinend hilft, ihre Stimme zu hören. Dabei hat die Autorin besonders viel Wert auf authentische Charaktere gelegt. Lara und ihr Klinikalltag werden so lebendig und vielseitig beschrieben, dass ich sofort mittendrin war.

Überhaupt waren die ersten Seiten der Knaller! Ich habe nichts erwartet und so viel bekommen: düster, mysteriös und dramatisch mit leichten thrillerartigen Zügen. Genauso sind die Gedanken und Träume von Thomas, unserem Komapatienten. Sie waren am Anfang recht wirr und verloren sich, was ich gerade deshalb so beeindruckend und realistisch fand. Denn wenn wir träumen, folgt das auch keiner Logik und keinen Naturgesetzen. Hut ab allein für diese Darstellung der Gedanken eines Patienten im Koma!

Lara wuchs mir auch immer mehr ans Herz, da sie trotz ihrer Probleme, die sie hemmen und ausbremsen, ein liebenswerter, humorvoller Mensch ist. Ich habe stets mit ihr mitgefiebert und gecheerleadet, dass sie ihre Erinnerungen zurückerlangt und ihre Krankheit besiegt. Bei einigen Erinnerungen aus ihrer Kindheit wurde mir ganz anders und auch bei einer gewissen Szene mit einem gewissen Mann in ihrer Vergangenheit wurde mir echt mulmig zumute …

Die Nebencharaktere waren ein bunt gemischter liebenswert-schrulliger Haufen. Ob der Psychiater, der Pfleger, die Zimmergenossin, die Physiotherapeutin oder der mysteriöse Fremde, sie alle brachten die Stoy voran und waren unverzichtbar. Vor allem die Mitglieder in Laras Therapiegruppe und Olga, ihre russische Zimmergenossin mit dem youTube-Kanal, brachten mich oft zum Schmunzeln. :D

Ich war durchweg gefesselt, auch wenn die Geschichte eher ruhig verläuft. Trotzdem herrschte die ganze Zeit eine unterschwellige Spannung, weil viele Fragen beantwortet werden wollten … Da wurden Spuren gelegt, Hinweise gesät und mysteriöse Figuren eingeführt. Clever durchdacht von Lily Oliver. Man merkt, dass sie sich viele Gedanken um die Story gemacht hat und nicht den einfachen, geradlinigen Weg gegangen ist, um ihre Leser zu überraschen. So etwas schätze ich immer sehr. <3

Ich litt und rätselte mit und ließ mich von Lara komplett in ihre eigene, ungewöhnliche Welt ziehen. Solch eine authentische und mitreißende Darstellung einer psychischen Krankheit habe ich selten gelesen. Es fiel mir unglaublich leicht, mich mit Lara zu verbinden. Und das, obwohl sie einige Aussetzer hat und teilweise naive, impulsive und merkwürdige Verhaltensweisen an den Tag legt. Aber das musste einfach so sein und war absolut passend.

Besonders zum Ende hin zog die Spannungsschraube an, es hagelte überraschende Enthüllungen und ich habe vieles davon nicht wirklich kommen sehen … Ich wurde geschickt in die Irre geführt und am Ende wieder auf den richtigen Pfad geleitet, zusammen mit Lara. Alle Fäden lösten sich logisch auf und es gab keine losen Enden.

Ein wunderschöner, poetischer Schreibstil trug die eher dramatisch-düstere Stimmung – eine absolut gelungene Mischung! Auch das Ende war, wie die ganze Geschichte, realistisch-tragisch-bittersüß und ich mochte es genau deshalb. Es passte perfekt und erzeugte einen Nachhall, weil ich das Gelesene erstmal verdauen musste …

Fazit: Wer bei dem Cover einen fluffig-romantischen Frauenroman erwartet, könnte nicht weiter daneben liegen! Denn „Träume, die ich uns stehle“ ist so viel mehr und das ist auch gut so! Die Figuren wurden nie in ein Schwarz-Weiß-Schema gepresst, sondern waren bunt und echt und lebendig. Die Autorin ging nie den einfachen Weg und hat Kitsch und Klischee komplett vermieden – Hut ab! Dafür streute sie geschickt mysteriöse Hinweise und psychologische Raffinessen ein, die mich begeistert miträtseln ließen …

Wer sich darauf einlässt und in der richtigen Stimmung für eine bittersüße Geschichte ist oder wen der Klappentext auch nur im Entferntesten anspricht, der sollte es unbedingt lesen! Kein Mainstream, dafür Charaktere, die man ins Herz schließt und eine realistische Darstellung psychischer Krankheiten, ohne zu verharmlosen, zu romantisieren oder zu überdramatisieren. Lily Oliver meistert die Gratwanderung mit Bravour und ließ mich überrascht und berührt zurück.

Kommentieren0
0
Teilen
SanNits avatar

Rezension zu "Die Tage, die ich dir verspreche" von Lily Oliver

Die Tage, die ich dir verspreche
SanNitvor 3 Monaten

Bei diesem Buch handelt es sich um eine zarte Liebesgeschichte, die auf sehr ungewöhnlichem Weg entsteht.
Gwen ist ein junges Mädel von 19 Jahren und hat schon, gesundheitsbedingt viel durchgemacht. Ihr größtes Problem liegt allerdings in der Zukunft, die für sie nicht zu existieren scheint. Sie fühlt sich nicht so wie man sich fühlen "sollte" , denn ihr neues Herz ist nicht mehr ihres.
Noah, war einfach nur WOW.
In seiner Haut wollte ich oft so gar nicht stecken. Er ist sehr stark und nutzt " Die Tage, die ich dir verspreche" , auch wenn er sich kaum selber noch in die Augen sehen kann, weil er aus der einen Notlüge nicht mehr herauskommt und jeden Moment das Kartenhaus zusammen zu brechen droht.
Das Thema Organspende in dieser Geschichte ist sehr gut und auch realistisch dargestellt worden. Ich kann es mir genauso vorstellen, dass die betroffenen Menschen die unterschiedlichsten Empfindungen haben, und keine davon falsch ist.
Und trotzdem ist die Geschichte nicht komplett zu mir durchgedrungen. Woran es gelegen hat kann ich gar nicht festmachen. Vielleicht habe ich mit einem anderen Ende gerechnet, obwohl das wirklich zur Geschichte passte. Vielleicht habe ich es mir noch dramatischer vorgestellt, obwohl ein neues Herz ansich schon dramatisch genug ist.
Zum Schluss muss ich noch erwähnen, dass ich mich für das Hörbuch entschieden habe und noch ein paar Zeilen dazu schreiben möchte. Das beeinflusst allerdings die Geschichte nicht.
Für dieses Buch wurde eine Sprecherin ausgesucht, die perfekt zu Gwen passt. Auch bei Noahs Perspektive hat sie es sehr gut vorgetragen. Allerdings hätte es für das Hörbuch , eine männliche Stimme für mich perfekt abgerundet um noch besser bei Noah zu sein.
Insgesamt war es ein sehr schönes Buch das zum Nachdenken anregt und auch mal wieder in sich selbst hinein schauen lässt. Ich gebe sehr gerne eine Lese und Hörempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen
-Tine-s avatar

Rezension zu "Träume, die ich uns stehle" von Lily Oliver

Die Autorin spielt mit der Wahrnehmung der Leser
-Tine-vor 3 Monaten

Lara hatte einen Unfall und befindet sich nun im Krankenhaus in  der Psychiatrie, da sie zwanghaft redet um die Wörter aus ihrem Kopf zu bekommen, und sich an die letzten beiden Jahre nicht mehr erinnern kann. Thomas hatte ebenfalls einen Unfall und liegt seitdem im Koma. Lara findet zu Thomas‘ Zimmer und spürt eine Verbindung zwischen sich, weshalb sie ihm Geschichten über sie beide erzählt.

Abwechselnd erzählen die beiden Protagonisten wie es ihnen ergeht. Lara berichtet von ihren Treffen mit dem Therapeuten, der Qual, ihre Worte nicht im Kopf behalten zu können, und ihren Kontakt zu anderen Kranken und dem Krankenhauspersonal. Sie kommt wesentlich öfter zu Wort als Thomas, was aber angesichts ihrer beiden Erkrankungen nachvollziehbar ist. Thomas liegt im Koma und hat beklemmende Träume. Anfangs fand ich diese Szenen sehr wirr und musste sie aufmerksam lesen, aber eben weil man nichts über Thomas weiß, habe ich mich auf diese Kapitel am meisten gefreut. Seine Träume waren oft symbolisch, enthalten aber auch stets einen wahren Gehalt, den Thomas beschäftigt.

Der Anfang war sehr spannend, da man unbedingt wissen möchte, in welche Unfälle oder gar welchen Unfall die beiden verwickelt waren. Außerdem fragt der Leser sich auch, warum sich Lara an die letzten beiden Jahre ihres Lebens nicht erinnern kann. Schnell kommt auch die Frage auf, ob die beiden sich vor dem Unfall bereits kannten. Hier streut Lily Oliver geschickt entsprechende Details, durch die man einmal glaubt, die beiden würden sich schon kennen und oftmals, dass sie sich vorher noch nie begegnet waren. Man kann sich auch nie sicher sein, ob bzw. wie viel von Laras Erzählungen wahr sind. Dies fand ich sehr gelungen, denn man hat immer darüber nachgedacht und nach Hinweisen gesucht, wodurch man sich eine Theorie aufgebaut hat. Aber glaubt mir, man kommt nicht so schnell darauf, ob die beiden sich vor dem Krankenhaus schon kannten und ich habe auch oftmals meine Meinung darüber geändert. Lily Oliver spielt hier geschickt mit dem Leser.

Lily Oliver hat Laras Charakter sehr gut aufgebaut und ihren derzeitigen psychischen Zustand gut umgesetzt. Anfangs konnte ich damit nicht viel anfangen, aber mit jeder Therapiesitzung und jedem Redeschwall wurde mir das Krankheitsbild klarer. Beim Lesen hat sich ihre Unruhe und Ungeduld auch total auf mich übertragen, sodass ich das Buch mal kurz zur Seite legen musste oder ein anderes Mal gar nicht mehr aufhören konnte, den Geschehnissen auf den Grund zu gehen – was mir besonders am Schluss passiert ist, um zwei Uhr war ich dann durch.

Im ersten Drittel gab es eine kleine Durstrecke, in der die Spannung abgeflaut ist. Aber man ist durchweg völlig gespannt und von der Geschichte eingenommen, wodurch man dem Ende entgegenfiebert. Rückblickend rücken die einzelnen Geschehnisse ins richtige Licht und man erkennt sehr viele geschickt platzierte Puzzleteile, die sich perfekt zusammenfügen.

Fazit:

Lily Oliver schrieb hier nicht nur eine emotionale Geschichte über Lara und Thomas, die beide einen Unfall hatten und mit den Folgen zu kämpfen haben, sondern spielt auch geschickt mit der Wahrnehmung der Leser. Man fragt sich immer, ob sich die beiden vor dem Zusammentreffen im Krankenhaus kannten oder nicht. Auch der Wahrheitsgehalt von Laras Geschichten und die Geschehnisse hinter Thomas' wirren Träumen, waren lange unklar. All die vielen Details fügen sich am Ende zu einem absolut passenden und überraschenden Gesamtbild zusammen, wodurch sich ein schönes und nachvollziehbares Ende ergibt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Hanna" von Sandra Jungen (Bewerbung bis 12. November)
- Leserunde zu "Das Schutzengelprogramm" von AR Walla (ebook, Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Augenschön - Das Ende der Zeit (Band 1)" von Judith Kilnar (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Ich im Sternenmeer" von Lomason (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 15. November bzw. bis 17. November)
- Leserunde zu "Kira: Bedrohung oder Rettung?" von Ive Marshall (ebook, Bewerbung bis 16. November) 
- Leserunde zu "Das Schicksal der Banshee" von Alina Schüttler (Bewerbung bis 18. November)
- Buchverlosung zu "Eva" von Lilian Adams (Bewerbung bis 19. November)
- Buchverlosung zu "Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht." von Rainer Neumann (Bewerbung bis 20. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Krieger64s avatar
Letzter Beitrag von  Krieger64vor 15 Stunden
Zur Leserunde
Marina_Nordbrezes avatar

Wie fühlt es sich an, das Herz eines Fremden in sich zu tragen?

Droemer Knaur und LovelyBooks präsentieren dir – Genau meins! Entdecke gefühlvolle Geschichten, leidenschaftliche Abenteuer und ergreifende Schicksale in einer großartigen Aktion!

In unserer zweiten Leserunde im Rahmen der großen "Genau meins"-Aktion stellen wir euch den Debütroman von Lily Oliver vor. In "Die Tage, die ich dir verspreche" widmet sich die Autorin einem emotionalen und vielschichtigen Thema – Organspende. Gwen hat vor einiger Zeit ein neues Herz erhalten. Aber auch mit diesem funktionierenden Organ kann sie den Weg zurück in ein normales Leben nicht finden. Mit aller Macht wehrt sie sich gegen den Fremdkörper und dem Druck, der dadurch auf ihr lastet und schreckt dabei vor nichts zurück. Sie will ihr Herz verschenken. Wie das ausgeht, erfahrt ihr in unserer gefühlvollen Leserunde zu "Die Tage, die ich dir verspreche".

Mehr zum Buch:
'Du hast Glück, Gwen, alles wird gut, Gwen.' Seit ihrer Herztransplantation hört Gwen nichts anderes mehr. Doch statt überschäumender Lebensfreude fühlt sie nur Schuld gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. Und so fasst sie in einer besonders verzweifelten Nacht einen ungeheuerlichen Plan: Sie will ihr neues Herz verschenken und sterben. Ihr entsprechendes Angebot in einem Internetforum liest dessen Moderator Noah, ein junger Student, der keinen großen Sinn in seinem Leben sieht. Er hält ihr Angebot für einen üblen Scherz, geht aber zum Schein darauf ein. Erst als Gwen am nächsten Tag vor ihm steht, um ihn beim Wort zu nehmen, erkennt er, wie schrecklich ernst es ihr ist. Nur mit einem gewagten Handel und einer furchtbaren Lüge kann er ihr das Versprechen abringen, ein paar weitere Tage durchzuhalten. Tage, in denen Noah alles daran setzen muss, Gwen von etwas zu überzeugen, woran er selbst kaum noch glaubt: Dass das Leben lebenswert ist.

###YOUTUBE-ID=v1nl8_ZW73U###


Mehr zur Autorin:
1980 wurde die Autorin in Süddeutschland geboren. Sie studierte zunächst Tiermedizin, stellte jedoch nach dem Studium fest, dass der Alltag in der Praxis nichts für sie ist. Nachdem sie in ihrer Jugend ein Jahr in den Vereinigten Staaten die Highschool besuchte, spricht sie fließend Englisch und übersetzte eine Weile Liebesromane. Dabei entdeckte sie auch ihre Leidenschaft für die Literatur. Mittlerweile ist sie Berufsautorin und schreibt als Alana Falk Fantasyromane, unter dem Namen Emilia Lucas erotische Bücher und hinter dem Pseudonym Lily Oliver versteckt sich eine New Adult-Autorin. Sie lebt heute noch zusammen mit Mann und Kater in Süddeutschland, schaut gerne Serien und Filme und findet unter anderem in Musik ihre Inspiration.

Gemeinsam mit Droemer Knaur suchen wir 50 begeisterte Leser, die zusammen den neuen Roman von Lily Oliver entdecken möchten.
Du möchtest dabei sein? Dann beantworte bis einschließlich 11.09. folgende Bewerbungsfrage über den blauen "Jetzt bewerben"-Button:

Warum ist "Die Tage, die ich dir verspreche" genau deins? 

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und freue mich auf die gemeinsame Leserunde!

Und aufgepasst! Als besonderes Geschenk verlosen wir unter allen Teilnehmern der "Genau meins"-Aktion ein großartiges Buchpaket von  Droemer Knaur. Was du dafür tun musst? Nimm an einer der drei "Genau meins"-Aktionen bei LovelyBooks teil und schon bist du im Lostopf! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 535 Bibliotheken

auf 132 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks