Lily Oliver

 4,3 Sterne bei 434 Bewertungen
Autorenbild von Lily Oliver (©Erol Gurian)

Lebenslauf von Lily Oliver

1980 wurde die Autorin in Süddeutschland geboren. Sie studierte zunächst Tiermedizin, stellte jedoch nach dem Studium fest, dass der Alltag in der Praxis nichts für sie ist. Nachdem sie in ihrer Jugend ein Jahr in den Vereinigten Staaten die Highschool besuchte, spricht sie fließend Englisch und übersetzte eine Weile Liebesromane. Dabei entdeckte sie auch ihre Leidenschaft für die Literatur. Mittlerweile ist sie Berufsautorin und schreibt als Alana Falk Fantasyromane, unter dem Namen Emilia Lucas erotische Bücher und hinter dem Pseudonym Lily Oliver versteckt sich eine New Adult-Autorin. Sie lebt heute noch zusammen mit Mann in München, schaut gerne Serien und Filme und findet unter anderem in Musik ihre Inspiration.

Alle Bücher von Lily Oliver

Cover des Buches Die Tage, die ich dir verspreche (ISBN: 9783426516768)

Die Tage, die ich dir verspreche

 (259)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Träume, die ich uns stehle (ISBN: 9783426518977)

Träume, die ich uns stehle

 (118)
Erschienen am 02.11.2017
Cover des Buches Du und ich ein letztes Mal (ISBN: 9783426523469)

Du und ich ein letztes Mal

 (52)
Erschienen am 01.07.2021
Cover des Buches Du und ich und das Leuchten des Sommers (ISBN: 9783426523476)

Du und ich und das Leuchten des Sommers

 (0)
Erscheint am 01.07.2022
Cover des Buches Die Tage, die ich dir verspreche (ISBN: B07C88WBL4)

Die Tage, die ich dir verspreche

 (3)
Erschienen am 10.05.2018
Cover des Buches Träume, die ich uns stehle (ISBN: B07JVF4LXV)

Träume, die ich uns stehle

 (1)
Erschienen am 11.10.2018
Cover des Buches Du und ich ein letztes Mal (ISBN: 9783732457410)

Du und ich ein letztes Mal

 (1)
Erschienen am 24.09.2021

Neue Rezensionen zu Lily Oliver

Cover des Buches Du und ich ein letztes Mal (ISBN: 9783426523469)V

Rezension zu "Du und ich ein letztes Mal" von Lily Oliver

Extrem rührend
vivian233vor 23 Tagen

Bei 'Du und ich ein letztes Mal' von Lily Oliver handelt es sich um eine extrem rührende und tiefschürfende Geschichte, die augenblicklich mein Herz erreicht hat. Wir begegnen Vivi und Josh zum Zeitpunkt ihres Kennenlernens in einer Rückblende von vor fünf Jahren. Im weiteren Verlauf wechseln sich die Vergangenheits- und die Gegenwartskapitel ab und offenbaren eine schmerzvolle, aber einvernehmliche Trennung zwei Jahre vor dem 'Jetzt' und eine unerwartete und doch irgendwie schicksalhafte Begegnung im 'Heute'. Vivi ist eine Träumerin die schon früh große Pläne hatte und heute ihre Traumkarriere lebt. Und doch scheint sie das allein nicht vollkommen glücklich zu machen. Spätestens als sie Josh wieder begegnet, obwohl sie sich geschworen hatten, sich nie wieder zu sehen, nie wieder zu kontaktieren oder ähnliches, muss sie sich eingestehen, dass sie ihn nie überwunden hat. Auch Joshs Gefühle sind ihm quasi auf die Stirn geschrieben und die Qual der beiden hat mich tief getroffen. So beschließen die beiden all ihre ersten Male nun zum letzten Mal zu erleben, um so endlich über die Trennung hinwegzukommen. Die Fähigkeit der beiden ohne Worte miteinander zu kommunizieren und wie sie intuitiv die Gedanken und Gefühle des anderen erkennen ging mir wirklich unter die Haut. Das beweist nur, wie vertraut sie miteinander sind und macht die Tatsache des Beziehungsende nur noch trauriger. Für mich war diese Story ein absolutes Highlight, weil es mich so unverhofft getroffen hat und ich in dieser Art nicht vergleichbares kenne. Von Anfang an ist völlig ungewiss, was sich im 'Jetzt' zwischen den beiden weiter entwickeln wird, wie sie auf die hochkochenden Erinnerungen und Gefühle reagieren und ob sie es schaffen, einen Abschluss zu finden. Auch die Umstände der Trennung sind völlig unerwartet über mich hereingebrochen und ich war einfach unfassbar ergriffen. Mit ganz viel Feingefühl wird hier eine unglaubliche Handlung aufgebaut, die nicht eine Sekunde lang ihre Emotionalität oder ihre Glaubwürdigkeit verliert. Der Schreibstil und die Wortwahl haben mich völlig in ihren Bann gezogen und diesem herausragenden Plot den perfekten Rahmen geboten. Hier wird sich nicht mit Banalitäten aufgehalten, sondern hier geht es einfach sofort in die Vollen und man wird als Leser mit poetischen Gedanken und krassen Wahrheiten überschüttet. Es reiht sich nach und nach immer wieder ein "neuer" Handlungsstrang ein, eine neue Komponente, die der Story unglaublich viel Fülle verleiht und doch insgesamt stimmig abgerundet ist. Ich habe einfach alles daran geliebt, auch wenn es immer wieder sehr schmerzhaft war. Für mich ein absolutes Lesehighlight! Einen Bestandteil, den ich auch absolut gefeiert habe, ist wie sehr Vivi mit den Städtethemen in ihrem Element ist und wie sehr sie New York vergöttert. Mich hat augenblicklich das Reisefieber gepackt und ich hätte mich am liebsten sofort auf den Weg dorthin gemacht, um die Stadt mit ihren Augen zu sehen. Die abwechselnden Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart puzzeln erst Stück für Stück das Gesamtbild zusammen und zeigen aber auch immer wieder klar die Entwicklung der Charaktere und spiegeln unterschiedliche Stufen von Glück oder eben auch Verzweiflung wider. Ich habe wirklich sehr an den Zeilen gehangen und einfach nur noch gefühlt. Alles. Schonungslos. Die perfekten und empfindsamen Beschreibungen haben dies besonders gestützt. Den Nachhall dessen habe ich noch lange gespürt und eine Zeit lang hat mich die Gedankenfülle stark beherrscht. Diese Geschichte vergisst man nicht so schnell.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Du und ich ein letztes Mal (ISBN: 9783426523469)C

Rezension zu "Du und ich ein letztes Mal" von Lily Oliver

schöne Grundidee, aber irgendwie deprimierend und anstrengend
Claudias-Buecherregalvor 2 Monaten

Vivi und Josh dachten drei Jahre lang, sie wären für einander bestimmt. Dann mussten sie feststellen, dass sie trotz allem sich auf Dauer nicht glücklich machen können und trennten sich. Das ist mittlerweile zwei Jahre her, aber so richtig nach Vorne blicken konnte bisher keiner von ihnen. Als sie sich durch Zufall in New York wiedersehen, stellen sie fest, dass keiner glücklich ist und dass Abstand alleine nicht gereicht hat, um die Beziehung endgültig zu beenden. Daher einigen sie sich darauf alles, was sie gemeinsam erlebt haben, noch ein letztes Mal zusammenzumachen, um sich dabei zu entlieben. 

 

Ich habe mich in das Cover des Romans sofort verliebt. Als New York City Liebhaberin war klar, dass ich diesen Liebesroman gerne lesen möchte und auch wenn ich noch nicht so viele Bücher aus diesem Genre gelesen habe, würde ich behaupten, dass „Du und ich ein letztes Mal“ eher ungewöhnlich ist. Es geht nicht darum, ob sie sich kriegen, sondern ob sie einander endlich loslassen können. 

 

Der Roman wird abwechselnd aus den Perspektiven von Vivi und Josh geschildert. Außerdem springt die Autorin ständig in der Zeit herum. Mal ist man in der Gegenwart, dann beim Kennenlernen, dann gibt es ein Kapitel während ihrer Beziehung, danach aus der Trennungszeit, etc. Es gibt 53 Kapitel bei knapp 425 Seiten und oft geht auch ein Zeitensprung mit einem neuen Kapitel einher, das war irgendwann tatsächlich ein bisschen anstrengend. Vieles wird auch zunächst nur angedeutet und man muss noch ein Kapitel warten, bis gelüftet wird, was dahintersteckt oder eben noch 2 oder 5 etc.

 

Der Roman ist herzzerreißend, manchmal schon fast etwas deprimierend gewesen. Die beiden scheinen so einander zu hängen und trotzdem gab es scheinbar etwas so Gravierendes, dass sie nicht zusammenbleiben konnten. Irgendwie hat das oft ein trauriges Gefühl bei mir hinterlassen. Die Settings waren schön (New York, San Francisco, Japan zur Kirschblütenzeit etc.) und die Vergangenheit der beiden interessant, es war auch stimmig warum die Beziehung nicht geklappt hat, aber irgendwie war die Art, wie dieses dem Leser präsentiert wurde, anstrengend.

 

Fazit: Der Roman hat mich leider eher deprimiert, als dass er mein Herz berühren konnte. An sich ist die Idee toll, die letzten ersten Mal sind ebenfalls schön, aber die Art und Weise des Romanaufbaus war irgendwie anstrengend.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Tage, die ich dir verspreche (ISBN: 9783426516768)F

Rezension zu "Die Tage, die ich dir verspreche" von Lily Oliver

Mit fremden Herz ins Liebesglück
Frenx51vor 3 Monaten

Gwen hat ein Herz von einer anderen Person erhalten und wie alle behaupten, sollte sie doch nun glücklich sein, da alles wieder gut wird. Doch sie empfindet keine Lebensfreude, sondern Schuld gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. Ihr kommt eine Idee und sie bietet ihr neues Herz in einem Internetforum an. Noah, der Moderator in diesem Forum ist, geht zum Schein darauf ein. Doch als Gwen vor ihm steht, merkt er, wie verzweifelt sie wirklich ist.


Ein kaputtes Herz zu haben und auf eine Herztransplantation warten zu müssen, ist wahrscheinlich ein schreckliches Gefühl. Wenn man dann die Möglichkeit hat ein neues zu bekommen, muss man wohl unglaublich glücklich sein. Doch Gwens Gefühle sind anders, sie fühlt sich mit dem neuen Herz nicht wohl und hat Schuldgefühle gegenüber der Person, die dafür gestorben ist. Sie hat nicht das Gefühl, dass sie glücklich werden kann und sucht verzweifelt nach einer Person, die ihr neues Herz haben will.

Die beiden Charaktere Gwen und Noah fand ich sehr authentisch und sympathisch. Gwen wirkte für mich am Anfang sehr kalt und depressiv, ich konnte nicht nachvollziehen, warum sie sich so sehr sträubt. Erst im Laufe des Buchs konnte ich Gwen und ihre Sichtweise besser verstehen, denn ich glaube für diejenigen, die sich damit noch nicht beschäftigen mussten ist es schwer nachzuvollziehen. In manchen Situationen musste ich mir auch in Erinnerung rufen, dass Gwen depressiv sind und sich darum jetzt vielleicht so verhält. Noah hingegen ist eigentlich sehr liebenswert und will nur das Beste für Gwen.

Die Perspektiven wechseln sich immer zwischen Gwen und Noah ab und werden zusätzlich durch frühere Nachrichten aus dem Forum unterstützt. Der Perspektivenwechsel ist an einigen Stellen etwas anstrengender zu lesen, da er an einigen Stellen abschweifend ist und Gwen und Noah sich immer wieder auch missverstehen. Auch die Liebesgeschichte der Beiden hat mir an einigen Stellen zu viel Raum eingenommen. Emotional konnte mich die Geschichte an einigen Stellen packen, jedoch nicht komplett.


Eine besondere Liebesgeschichte, die vor vielen Hürden steht. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wie fühlt es sich an, das Herz eines Fremden in sich zu tragen?

Droemer Knaur und LovelyBooks präsentieren dir – Genau meins! Entdecke gefühlvolle Geschichten, leidenschaftliche Abenteuer und ergreifende Schicksale in einer großartigen Aktion!

In unserer zweiten Leserunde im Rahmen der großen "Genau meins"-Aktion stellen wir euch den Debütroman von Lily Oliver vor. In "Die Tage, die ich dir verspreche" widmet sich die Autorin einem emotionalen und vielschichtigen Thema – Organspende. Gwen hat vor einiger Zeit ein neues Herz erhalten. Aber auch mit diesem funktionierenden Organ kann sie den Weg zurück in ein normales Leben nicht finden. Mit aller Macht wehrt sie sich gegen den Fremdkörper und dem Druck, der dadurch auf ihr lastet und schreckt dabei vor nichts zurück. Sie will ihr Herz verschenken. Wie das ausgeht, erfahrt ihr in unserer gefühlvollen Leserunde zu "Die Tage, die ich dir verspreche".

Mehr zum Buch:
'Du hast Glück, Gwen, alles wird gut, Gwen.' Seit ihrer Herztransplantation hört Gwen nichts anderes mehr. Doch statt überschäumender Lebensfreude fühlt sie nur Schuld gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. Und so fasst sie in einer besonders verzweifelten Nacht einen ungeheuerlichen Plan: Sie will ihr neues Herz verschenken und sterben. Ihr entsprechendes Angebot in einem Internetforum liest dessen Moderator Noah, ein junger Student, der keinen großen Sinn in seinem Leben sieht. Er hält ihr Angebot für einen üblen Scherz, geht aber zum Schein darauf ein. Erst als Gwen am nächsten Tag vor ihm steht, um ihn beim Wort zu nehmen, erkennt er, wie schrecklich ernst es ihr ist. Nur mit einem gewagten Handel und einer furchtbaren Lüge kann er ihr das Versprechen abringen, ein paar weitere Tage durchzuhalten. Tage, in denen Noah alles daran setzen muss, Gwen von etwas zu überzeugen, woran er selbst kaum noch glaubt: Dass das Leben lebenswert ist.

###YOUTUBE-ID=v1nl8_ZW73U###


Mehr zur Autorin:
1980 wurde die Autorin in Süddeutschland geboren. Sie studierte zunächst Tiermedizin, stellte jedoch nach dem Studium fest, dass der Alltag in der Praxis nichts für sie ist. Nachdem sie in ihrer Jugend ein Jahr in den Vereinigten Staaten die Highschool besuchte, spricht sie fließend Englisch und übersetzte eine Weile Liebesromane. Dabei entdeckte sie auch ihre Leidenschaft für die Literatur. Mittlerweile ist sie Berufsautorin und schreibt als Alana Falk Fantasyromane, unter dem Namen Emilia Lucas erotische Bücher und hinter dem Pseudonym Lily Oliver versteckt sich eine New Adult-Autorin. Sie lebt heute noch zusammen mit Mann und Kater in Süddeutschland, schaut gerne Serien und Filme und findet unter anderem in Musik ihre Inspiration.

Gemeinsam mit Droemer Knaur suchen wir 50 begeisterte Leser, die zusammen den neuen Roman von Lily Oliver entdecken möchten.
Du möchtest dabei sein? Dann beantworte bis einschließlich 11.09. folgende Bewerbungsfrage über den blauen "Jetzt bewerben"-Button:

Warum ist "Die Tage, die ich dir verspreche" genau deins? 

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und freue mich auf die gemeinsame Leserunde!

Und aufgepasst! Als besonderes Geschenk verlosen wir unter allen Teilnehmern der "Genau meins"-Aktion ein großartiges Buchpaket von  Droemer Knaur. Was du dafür tun musst? Nimm an einer der drei "Genau meins"-Aktionen bei LovelyBooks teil und schon bist du im Lostopf! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
912 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  Speckelfevor 5 Jahren
Hier kommt dann auch endlich meine Rezension! So richtig gut gefallen hat mir das Buch nicht, trotzdem habe ich mich gefreut, bei der Leserunde dabei zu sein. https://www.lovelybooks.de/autor/Lily-Oliver/Die-Tage-die-ich-dir-verspreche-1237334876-w/rezension/1354269498/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks