Lilyan C. Wood

 4.1 Sterne bei 110 Bewertungen

Lebenslauf von Lilyan C. Wood

Lilyan C. Wood wurde 1985 im schönen Saarbrücken geboren. Nach einem mehrere Jahre umfassenden Zwischenstopp in Baden-Württemberg, bedingt durch ihr Studium und das Referendariat, lebt sie heute wieder im kleinen und beschaulichen Saarland. Hauptberuflich hat sie sich der Aufgabe verschrieben, Kindern als Grundschullehrerin u. a. das Rechnen, Lesen und Schreiben beizubringen. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihrer größten Leidenschaft, dem Schreiben.

Alle Bücher von Lilyan C. Wood

Cover des Buches Sturmmädchen (ISBN:9783946955184)

Sturmmädchen

 (40)
Erschienen am 30.11.2018
Cover des Buches Devil's Daughter - Königreich der Unterwelt (ISBN:9783646300321)

Devil's Daughter - Königreich der Unterwelt

 (27)
Erschienen am 26.05.2017
Cover des Buches Die Nacht gehört mir (ISBN:9783646300802)

Die Nacht gehört mir

 (21)
Erschienen am 22.02.2018
Cover des Buches Devil's Daughter - Thron der Verdammnis (ISBN:9783646300604)

Devil's Daughter - Thron der Verdammnis

 (10)
Erschienen am 26.10.2017
Cover des Buches Githeá (ISBN:9783959914260)

Githeá

 (7)
Erschienen am 22.08.2019
Cover des Buches Githeá: Göttin der Erde (ISBN:9783959914277)

Githeá: Göttin der Erde

 (3)
Erschienen am 22.08.2019
Cover des Buches Das Traumportal (ISBN:9783946534235)

Das Traumportal

 (2)
Erschienen am 03.02.2017

Neue Rezensionen zu Lilyan C. Wood

Neu

Rezension zu "Githeá" von Lilyan C. Wood

eine schöne und nachdenkliche Geschichte
Letannavor 22 Tagen

Eine junge Frau wacht in den Bergen Norwegens auf ohne Erinnerung und völlig nackt. Gustav und sein Großvater Hakoon finden sie so und nehmen sie bei sich auf. Die Unbekannte bekommt von Gustav den Namen Tarja und auch Gutavs älterer Bruder Frederick, der Medizin studiert, kümmert sich ebenfalls Tarja und die beiden kommen sich näher. Gleichzeitig spielt die Natur in der ganzen Welt verrückt und irgend jemand bedroht Tarja. Gemeinsam versuchen sie hinter das Geheimnis von Tarja zu kommen.

In ihrem neuen Roman entführt uns die Autorin irgendwo in die Berge von Norwegen. Das Thema der Geschichte ist sehr aktuell, es geht um Natur und wie die Menschen damit umgehen. Mutter Natur in Form der Göttin Githeá spielt eine sehr wichtige Rolle in der Handlung. 

Hauptfigur ist Tarja, eine junge Frau, die ihr Gedächtnis verloren hat. Insgesamt ist die Handlung eher ruhig, es gibt viele Gespräche zwischen Charakteren und die Annäherung zwischen Tarja und Frederick spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Die Stimmung ist sehr familiär, aber auch nachdenklich. Für so eine Geschichte muss man in der richtigen Stimmung sein, wer hier Aktion und eine Kick-Ass-Heldin erwartet, wird enttäuscht. 

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich vergebe 4 von 5 Punkte. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Githeá: Göttin der Erde" von Lilyan C. Wood

schöne Göttergeschichte - über den Umgang des Menschen mit der Natur und den Tieren - kleine Schwächen
Tanja_Buchgartenvor 3 Monaten

Meine Meinung:


Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Geschichte wird aus Tarjas Sichtweise erzählt, sodass ich einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekam. Ihre Handlungen nachvollziehen konnte.


Die Protagonisten waren gut ausgearbeitet. Ihre Handlungen nachvollziehbar. Tarja sowie die familiäre Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen.


Die Geschichte selbst lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Die Grundidee ist klasse, die aufgezählten Umweltaspekte, derUmgang dersMenschen mit den Tieren und der Natur – sehr gut ausgearbeitet, detailliert geschildert. Und derzeit aktueller und wahrer denn je. Mir war es nach einiger Zeit aber zu viel. Zu sehr der erhobene Zeigefinger/ zu belehrend.

Hier hätte ich mir weniger an „Aufzählung“ – sondern ein mehr an „Tarjas Geschichte“ gewünscht. Bis zur Hälfte hatte ich das Gefühl, sie geht von einem Fehlverhalten des Menschen, zum Nächsten. Hier wäre weniger mehr gewesen.

Zur Mitte der Geschichte wurde sie dann in meinen Augen spannender, actionreicher. Der erhobene Zeigefinger verschwindet fast vollständig, und die Geschichte um Tarja wird fantasiereicher und spannender.


Fazit:


Eine aktuelle Geschichte, die wachrütteln soll, den Umgang des Menschen mit den Tieren und der Natur hinterfragt. Von dem ich mir gewünscht hätte, den erhobenen Zeigefinger am Anfang nicht zu deutlich zu spüren – entweder weniger – oder mehr in die Geschichte verpackt -. Vielleicht liegt es aber auch an der derzeitigen Situation „Friday for Future“, das dieser Eindruck entstand.

Insgesamt eine schöne Geschichte.




Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Githeá" von Lilyan C. Wood

Bedeutend in seiner Thematik, wunderschön
Natalie2886vor 3 Monaten

Rezension „Githeá: Göttin der Erde“ von Lilyan C. Wood




Meinung 


Da ich bereits Werke der Autorin Lilyan C. Wood gelesen, gefeiert und geliebt habe, war ich sehr gespannt auf ihr neues Buch. Götter Geschichten finden immer einen Weg zu mir. Ich liebe Mythologie und musste daher direkt in dieses Buch eintauchen. 


Die Gestaltung des Covers ist einfach traumhaft schön. Die Farben, Details, diese Harmonie, es zog mich magisch in seinen Bann. Auch die Inhaltsangabe versprach mir eine wundervolle Geschichte die mich aber auch bewegen und zum nachdenken anregen sollte. Leider konnte mich die Geschichte nicht in allen Punkten überzeugen. 


Bereits auf den ersten Seiten merkte ich den ernsten Ton, die Thematik ist aktueller denn je und niemand sollte bei diesem Thema die Augen verschließen. Umweltschutz, die Zerstörung der Erde und Natur, all das sind Dinge über die wir nicht bloß nachdenken sondern auch handeln sollten. Egal ob es kleine Dinge sind. 


Lilyan C. Wood geht insbesondere mit diesem wichtigen Aspekt sensibel, feinfühlig und respektvoll um, ohne etwas zu verschönen. Damit imponierte sie mir sehr denn gerade heutzutage ist es wichtig das wir alle unseren Beitrag leisten. Mich konnte sie mit diesem Punkt vollkommen überzeugen, bewegen und meine Gedanken anregen, alles noch einmal in einem anderen Licht zu sehen. 


Auch die Charaktere gefielen mir von Anfang an sehr sodass ich mich vollkommen in sie hineinversetzen, mitfühlen, mitfiebern und ihre Gedanken, Eindrücke und Gefühle nachempfinden sowie greifen konnte. Ich war in der Geschichte drin als würde ich sie hautnah aus erster Reihe erleben. Das Gefühl ein Teil davon zu sein, geschaffen durch Lilyans Art, ist unbeschreiblich schön. 


Doch von Anfang an war eine Sache für mich klar. Wer oder was Tarja ist. Die Erkenntnis dazu traf mich bereits nach dem Prolog und wurde mit zunehmenden Seiten mehr und mehr bestätigt. Auch bis zum Ende hin änderte sich meine Vermutung nicht. Dies war etwas enttäuschend da es für mich in dem Punkt keine Überraschungen gab oder unerwartete Wendungen auftraten. 


Die Handlung sowie die Charaktere sind einzigartig, besonders, bedeutend und wichtig. Ich empfand speziell diese Punkte als phantastisch und faszinierend. Doch ich hätte mir mehr gewünscht, Momente des „ahhh“ „ohhh“ und „wow“ zu haben. Ich wurde von Lilyan mitgerissen und in den Bann gezogen, doch es fehlte das Tüpfelchen auf dem I für mich. 


Nichtsdestotrotz hat Lilyan ein unglaubliches Werk geschaffen das in meinen Augen, allein schon durch seine Thematik, ein kleines Highlight ist. Eben nur nicht vollkommen und perfekt in jeder Hinsicht für mich, aber einschlagend und fulminant. 


Insbesondere da Lilyan mit ihren Worten allein eine Gänsehaut bereitet. Berührend, wortgewaltig und bildhaft, zauberte sie mir stets ein Lächeln auf die Lippen und ließ mich jede Emotion fühlen und spüren, gewaltig, wie ich es nicht oft erlebe. Zudem haftet auf dieser Geschichte stets eine gewisse Melancholie und Traurigkeit, da es unzähliges gibt das mich tief erschütterte. 


Doch obwohl dies oft der Fall war, fand ich ebenso freudige, glückliche und vor allem herzliche Momente, in denen wertvolle Werte vermittelt wurden. Wie zum Beispiel Freundschaft, Familie, Liebe, Vertrauen und anderes, dass mir zeigte, wie wichtig es ist, an sich selbst, eine Sache oder andere zu glauben. Kraft und Stärke wachsen nur wenn wir es erlauben. 



Fazit 


Mit „Githeá: Göttin der Erde“ hat Lilyan C. Wood ein bedeutendes, wichtiges und bewegendes Werk geschaffen, dass den Leser zum nachdenken anregt und durch seine Magie in den Bann zieht. Ein Werk das aktueller denn je ist und eine wichtige Botschaft vermittelt. 


Einzigartige Charaktere und lebhafte Bilder schaffen eine perfekte Atmosphäre beim lesen die man so schnell nicht aus der Hand gibt. Einziger Punkt, zu vorhersehbar im Bereich des wer oder was, bringen keine überraschenden Momente oder Wendungen. 




Bewertung 4/5 Sterne 🌟🌟🌟🌟

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Sturmmädchen (ISBN:undefined)
Ihr habt Lust der Kälte zu entfliehen und Abenteuer zu erleben? Dann lasst euch von Lilyan C. Wood und Liv in eine Welt voller Gefahren, feuerspeienden Bestien und knuddligen Fleischfressern entführen. Traut ihr euch, auf unsere Reise mitzukommen? 

Inhalt:

Ru’una
endlose Weiten
endlose Gefahr

Als Liv durch einen magischen Strudel in die Welt Ru’una katapultiert wird, ahnt sie nicht, welche Gefahren dort lauern. Feuerspeiende Ungeheuer, getrieben von einem machtgierigen Hexer, terrorisieren die Bewohner. Ist Liv die lang ersehnte Rettung, die die Widerständler herbeisehnen oder doch nur ein einfaches Mädchen in einer fremden Welt? Während sie selbst noch an sich zweifelt, legen die Bewohner Ru’unas ihr Schicksal in Livs Hände. Gelingt es ihr, über sich hinauszuwachsen, oder ist die Welt dem Untergang geweiht?


Autoren oder Titel-Cover




Zur Leseprobe geht es hier entlang (Link führt zu Amazon)







Seid ihr neugierig geworden und habt Zeit für einen regen Austausch in den nächsten Wochen? Dann bewerbt euch jetzt und werdet Teil einer phantastischen Leserunde! Unter allen Bewerbern verlosen wir 10 eBooks im Wunschformat und 5 Taschenbücher.

Um euch zu bewerben, beantwortet bitte folgende Frage:


Was erwartest du dir nach dem Lesen des Klappentexts?


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.


Kleingedrucktes:    
Die Bewerbung verpflichtet euch automatisch zur  zeitnahen Teilnahme an der Leserunde, welche das Bearbeiten der Leseabschnitte und eine Rezension umfasst . Erwiesene Nichtleser werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls werden keine Profile berücksichtigt, die nicht min. 3 Rezensionen enthalten und/oder nicht öffentlich einsehbar sind.    
Es gelten die allgemeinen Richtlinien für  Leserunden !    

267 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Lilyan C. Wood wurde am 01. Februar 1985 in Saarbrücken (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 119 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks