Lilyan C. Wood

 4.5 Sterne bei 56 Bewertungen

Lebenslauf von Lilyan C. Wood

Lilyan C. Wood wurde 1985 im schönen Saarbrücken geboren. Nach einem mehrere Jahre umfassenden Zwischenstopp in Baden-Württemberg, bedingt durch ihr Studium und das Referendariat, lebt sie heute wieder im kleinen und beschaulichen Saarland. Hauptberuflich hat sie sich der Aufgabe verschrieben, Kindern als Grundschullehrerin u. a. das Rechnen, Lesen und Schreiben beizubringen. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihrer größten Leidenschaft, dem Schreiben.

Neue Bücher

Sturmmädchen

 (4)
Neu erschienen am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Zeilengold Verlag.

Alle Bücher von Lilyan C. Wood

Devil's Daughter - Königreich der Unterwelt

Devil's Daughter - Königreich der Unterwelt

 (23)
Erschienen am 26.05.2017
Die Nacht gehört mir

Die Nacht gehört mir

 (18)
Erschienen am 22.02.2018
Devil's Daughter - Thron der Verdammnis

Devil's Daughter - Thron der Verdammnis

 (10)
Erschienen am 26.10.2017
Sturmmädchen

Sturmmädchen

 (4)
Erschienen am 30.11.2018
Das Traumportal

Das Traumportal

 (1)
Erschienen am 03.02.2017

Neue Rezensionen zu Lilyan C. Wood

Neu
Emmas_Bookhouses avatar

Rezension zu "Sturmmädchen" von Lilyan C. Wood

Voller magischer Momente
Emmas_Bookhousevor 11 Tagen

Sturmmädchen - Lilyan C. Wood
Verlag: Zeilengold
Taschenbuch: 14,90 €
Ebook: noch nicht bekannt
ISBN: 9783946955184
Erscheinungsdatum: 30. November 2018
Genre: Fantasy
Seiten: 424
Inhalt:
Ru’una
endlose Weiten
endlose Gefahr
Als Liv durch einen magischen Strudel in die Welt Ru’una katapultiert wird, ahnt sie nicht, welche Gefahren dort lauern. Feuerspeiende Ungeheuer, getrieben von einem machtgierigen Hexer, terrorisieren die Bewohner. Ist Liv die lang ersehnte Rettung, die die Widerständler herbeisehnen oder doch nur ein einfaches Mädchen in einer fremden Welt? Während sie selbst noch an sich zweifelt, legen die Bewohner Ru’unas ihr Schicksal in Livs Hände. Gelingt es ihr, über sich hinauszuwachsen, oder ist die Welt dem Untergang geweiht?
Mein Fazit:
Zum Cover:
Das Cover passt hier gut zur Geschichte, gerade der Draóga der das Bild einnimmt, sieht wirklich schön aus. Besonders gut gefallen mir hier die Farben, die sehr gut aufeinander abgestimmt sind.
Zum Buch:
Liv fühlt sich schuldig an den Tod ihrer besten Freundin Donna, denn mitten in einen dummen Streit, wird sie von einem Blitz getroffen und stirbt. Ihre Eltern fahren mit ihr in den Urlaub um sie abzulenken.
Liv hört mysteriöse Stimmen und träumt immer wieder von dem Tod von Donna. Als plötzlich ein Tornado auftaucht, der auch noch in den schillerndsten Farben strahlt, wird sie einfach von ihm mitgerissen. Sie kommt an einen Ort an, wo sie von einem Drachenähnlichen Wesen gejagt wird. Ein junger Mann auf einem geflügelten Pferd rettet sie.
Ihr wird gesagt, sie sei das Sturmmädchen und sie sollte dieses auch annehmen. Doch Liv wäre nicht Liv wenn sie sich dem so einfach hingeben würde.
Also hier ist doch schon einmal alles vorhanden was eine gute Geschichte braucht, findet ihr nicht.
Das es gleich am Anfang ziemlich rasant zugeht, ist man eigentlich auch gleich voll in der Geschichte drin. Liv ist eigentlich ein ganz normaler Teenager, aber eben nur eigentlich. Der Schreibstil ist flüssig und spannend und reißt einen förmlich mit. Es liest sich auch relativ schnell. So ging es mir jedenfalls.
Die Charaktere sind toll erzählt und auch gut herausgearbeitet, gerade Liv gefällt mir sehr gut. Wie sie mit ihren Schuldgefühlen umgeht ist wirklich relaistisch geschrieben und man leidet mit ihr mit. Auch die anderen sind toll da man begleitet sie gerne auf ihren Weg.
Wenn man sich darauf einlässt, ist es eine sehr bildgewaltige Geschichte. Alles ist schön erzählt und man ist gerne dort, wenn da nicht der Widersacher wäre, den es zu bezwingen gilt. Ich wurde jedenfalls verzaubert von dem Buch und empfehle sie gerne weiter. Wer Fantasy mag und dann auch noch Drachen und viele andere wundersame Dinge, ist hier genau richtig.
Ich gebe 5 von 5 Sternen und warte auf die nächste fantasievolle Geschichte.

Kommentieren0
19
Teilen
Letannas avatar

Rezension zu "Sturmmädchen" von Lilyan C. Wood

Konnte mich überzeugen
Letannavor 12 Tagen

Olivia kurz Liv genannt hat ihre besten Freundin verloren. Um diesen Verlust zu verarbeiten, fährt sie mit ihren Eltern in den Urlaub,irgendwo in den Bergen. Hier soll sie zur Ruhe kommen und ihren inneren Frieden wieder finden. Stattdessen passiert etwas völlig anderes, denn Liv wird in die Welt Ru’una gezogen. Denn sie ist das Sturmmädchen und soll das Volk der Ru’unaner von dem Tyrannen Gorloch befreuen. Zuerst fühlt sich Liv mit der Situation überfordert, aber je länger sie in Ru’una ist um so mehr wächst sie in ihre Rolle des Sturmmädchens.

Zuerst muss ich etwas zu dem Cover sagen. Das finde ich nämlich unglaublich schön. Besonders mag ich die bunten Farben und es passt auch sonst sehr gut zur Handlung. Bei diesem Buch handelt es sich übrigens um einen Einzelband, worüber ich mich echt gefreut habe. In letzter Zeit gibt es fast nur noch Reihen und ich muss gestehen, dass ich froh bin, wenn ich mal einen Einzelband lesen darf. 

Erzählt wird hier die Geschichte aus der Sicht von Liv in der Ich-Perspektive erzählt. Sie wird in eine andere Welt gezogen und muss sich einer Aufgabe stellen. Der Plot ist nicht unbedingt neu, aber ich lese solche Bücher wirklich gerne. Die Geschichte ist sehr spannend umgesetzt. Die weibliche Hauptfigur muss erst einmal ihr Schicksal annehmen, was ihr natürlich gar nicht so leicht fällt. Dann geht es darum, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten trainiert und gegen den Feind eingesetzt. Es gibt viele interessante Wesen und natürlich auch eine Liebesgeschichte. Wobei ich gestehen muss, dass ich Tristan etwas blass fand, den hätte man insgesamt noch etwas interessanter gestalten können. 

Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung mit 4 von 5 Punkten. 

Kommentieren0
4
Teilen
xxxSunniyxxxs avatar

Rezension zu "Die Nacht gehört mir" von Lilyan C. Wood

highlight
xxxSunniyxxxvor 19 Tagen

Dieses Geschichte habe ich innerhalb kürzester Zeit regelrecht verschlungen. Alleine durchs Cover und den Klappentext bin ich auf sie Aufmerksam geworden den dieser klang mehr als vielversprechend. Das Setting war hier sehr gut gewählt und machte die Sache erst interessant und spannend. Alleine die Idee mit einer Nachfahrin fand ich sehr gut umgesetzt. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut er war locker-flüssig und mitreißend, sodass ich nur so durch die Seiten flog. Es gab so viele tolle Szenen, von nerven aufreibend bis leidenschaftlich war gefühlt alles dabei.

Gerade am Anfang merkt man das Abony Van Helsing sich an den Vampiren rächen will, da sie ihre Eltern vor geraumer Zeit umgebracht hatten. Ich war begeistert von dieser sympatischen und sehr heroischen Protagonistin. Sie ist Dickköpfig, Stur und wirklich eine starke Frau. Sie kämpft ihr Lieben wo sie nur kann. Sie wächst bei ihrer Tante und ihrem Onkel auf und wird dort zur Vampirjägerin ausgebildet. Seitdem geht sie nun jede Nacht auf die Jagd um die Vampire zu vernichten und das kleine Städtchen Warwick sauber zu halten. Doch dann trifft sie eines Nachts auf den geheimnisvollen Vampir Dorian, der irgendwie anders als seine Verwandten erscheint. Und es kommt wie es kommen muss die beiden verlieben sich ineinander. Es war wirklich schön zu lesen wie sich die beiden näher kommen. Dies geschieht langsam und gemächlich und passte wunderbar in diese Geschichte. Und Dorian kann ihr auch helfen mit ihrer Gabe umzugehen und so sich an den Mörder ihrer Eltern rächen kann.

Da ich nicht der allergrößte Fan von Vampir Geschichten bin, gebe ich trotzdem jeder neuen eine Chance. Ich mag diese schmusigen, glitzernden Vampire nicht. Ich möchte lieber Vampire wo man Angst hat denen Nacht im Dunkeln zu begegnen. Diese Blutrünstigen Monster die sie nun mal sind. Und genau so was das in dieser Geschichte der Fall. Hier sind sie solche Wilden die ihren Urinstinkten folgen, klar gibt es auch ausnahmen aber das müsst ihr selbst lesen.

Wie ich bereits erwähnte gab es viele tolle Szenen. Das lag an der Handlung die keine Wünsche offen ließ. Ich wüsste jetzt auch ehrlich gesagt nicht was da noch fehlen könnte. Es war immer unglaublich spannend und rasant gemacht und es gab auch vieles was einen emotional bewegt hatte. Für mich war das Ende perfekt. Alles hat sich nahtlos zusammengefügt und keine Frage blieb mehr offen. Für einen Einzelband sehr perfekt auch wenn ich gerne noch mehr über diese Welt erfahren hätte.

"Die Nacht gehört mir" ist ein wirkliches Highlight für mich. Hier gibt es die Blutrünstigen Vampire die einen das fürchten lehren und ihren Instinkten nachgehen. Die Charaktere und das Setting wirkten sehr authentisch und atemberaubend. Die Handlung war zur jeder Zeit spannend und überzeugte mich bis zur letzten Seite von der Geschichte. Gerne hätte ich mehr von dieser Welt und ihren Bewohnern.

 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Lilyan C. Wood wurde am 01. Februar 1985 in Saarbrücken (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks