KHAOS: Touching Soul

von Lin Rina 
4,0 Sterne bei26 Bewertungen
KHAOS: Touching Soul
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (18):
Fiore46s avatar

Ein Buch über eine starke junge Frau, die sich durch nichts entmutigen lässt und im Laufe der Geschichte merkt, was sie alles bewirken kann.

Kritisch (3):
Eoris avatar

Schade. Zu viele Lücken und leider irgendwie null Handlung. Aber die Aufmachung ist wunderschön!

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "KHAOS: Touching Soul"

Daya lebt auf einem vergessenen Gefängnisplaneten unter skrupellosen Verbrechern. Nur ihre Gabe, in den Seelen anderer zu lesen und ihre Gefühle zu erspüren, sichert ihr das Überleben.

Als eine Gruppe genetisch veränderter Menschen aus dem Kryoschlaf erwacht, gerät Daya plötzlich zwischen die Fronten von Macht und Gewalt. Doch was ist richtig? Den Soldaten und ihrem Anführer Khaos zu helfen, den Planeten zu verlassen, oder das Leben ihrer Leute zu erhalten?

Denn Khaos ist nicht irgendein Soldat. Seine Seele ist für Daya unwiderstehlich. Aber sich in einen Mann zu verlieben, der nicht zum Lieben geschaffen wurde, ist ein gefährliches Spiel.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959914208
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:450 Seiten
Verlag:Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum:18.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Fiore46s avatar
    Fiore46vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch über eine starke junge Frau, die sich durch nichts entmutigen lässt und im Laufe der Geschichte merkt, was sie alles bewirken kann.
    Wunderschönes Buch!!

    Nach "Animant Crumbs Staubchronik" ist dies das zweite Buch dieses Verlages bzw. von der Autorin Lin Rina und es war wieder der Hammer! 😍 Das Cover von Marie Graßhoff und die Illustrationen der Autorin sind schon alleine ein Highlight!! Zum Inhalt: Daya ist 18 und lebt in einem baufälligen Gebäude auf dem vergessenen Gefängnisplanten Veko Beta VI. Ihre Mutter ist bereits vor Jahres gestorben, sodass sie sich selbst um ihre Sicherheit kümmern musss und den anderen mehr oder weniger gefährlichen Bewohnern, durch ihr Äußeres und ihr Verhalten Glauben macht, sie sei noch ein Kind und so in Ruhe gelassen wird. Um Dayas Gesundheit steht es nicht zum Besten, dennoch gibt sie sich die größte Mühe das Wissen ihrer Mutter, die Ärztin war, anzuwenden, wenn es mal wieder zu Verletzungrn bei einer Auseinandersetzung mit den anderen auf dem Planeten lebenden Bewohnern gibt. Dabei ist ihre Gabe - in die Seele anderer Personen zu blicken und die Emotionen lesen zu können - sehr hilfreich. Eines Tages findet Daya in einem verlassenen Teil der Anlage Kyrokapseln und eine fasziniert sie besonders. Immer wieder wanderen ihre Gedanken zu diesem Mann, dessen Seele sie so magisch anzieht. Aber leider ist Daya nicht die einzige, die Interesse zeigt. Boz, der Anführer, verlangt von ihr die Supersoldaten aufzuwecken, um diese unter seine Kontrolle zu bringen. Aber das kann Daya nicht zu lassen, denn beim Anblick von Khaos, dem Mann aus der Kyrokapsel schlägt ihr Herz wie wild - und dieses Mal ist nicht ihre Krankheit der Auslöser. Fazit: Ich habe Daya sofort ins Herz geschlossen und mit ihr gelitten, wenn ihr Körper keine Kraft mehr hatte, um weiter zu machen. Aber Daya ist eine so unglaublich starke junge Frau und lässt sich durch nichts entmutigen. Zum Ende der Geschichte merkt sie endlich, was alles in ihr steckt und was sie alles erreichen kann. ❤

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    VerasLiteraturtraums avatar
    VerasLiteraturtraumvor einem Monat
    Kurzmeinung: Gutes Buch mit tollem Plot, indivuduellen Charakteren und aufregendem Schreibstil. Einziger Kritikpunkt: Zu einfache Lösungen von Problemen.
    Tolle Charaktere mit gutem Plot

    Dieses Buch von Lin Rina hat mir zwar nicht so mega gut gefallen wie "Animant Crumbs Staubchronik", ist es aber trotzdem echt wert, gelesen zu werden.

    Es handelt von der Ärztin Daya, welche auf einem Gefängnisplaneten lebt. Dieser ist komplett von der Außenwelt abgeschnitten, da Gefangene früher bei einem Aufstand intelligenterweise sämtliche sendefähigen Geräte zerstört haben. Viele ehemaligen Gefangenen und ein paar unglückliche Seelen wie Daya leben in der einigermaßen heilen Hälfte der Station. Das Problem für Daya ist nur: Sie lässt jeden denken, sie sei ein Kind, obwohl sie mittlerweile etwa 18 Jahre alt ist, weil die Typen sie ansonsten schon längst wie sämtliche anderen Frauen vergewaltigt hätten. Bei der Flucht vor einer solchen Situation findet sie 23 Schlafkapseln - in der sich wunderschöne Menschen befinden. Doch Daya muss wieder ihren ärztlichen Pflichten nachgehen - bis zu dem Tag, an dem ihr Clanchef ihr befiehlt, die Menschen - genetisch manipulierte Kampfmaschinen - aufzuwecken. So einfach ist es jedoch nicht: Daya leidet unter einer schweren Krankheit und hat immer öfter Anfälle. Dennoch schafft sie es, die ersten beiden aufzuwecken. Ares - und Khaos, von dem Daya mehr als gefesselt ist. Besonders seine Seele gefällt ihr - zur Hälfte mit Liebe und zur Hälfte mit Hass gefüllt; was Daya durch ihre außergewöhnliche Gabe, in Seelen zu sehen, sehr fasziniert. Khaos will die Station übernehmen, und dafür braucht er Daya, um seine Familie aufzuwecken. Und um die fehlenden 19 zu finden...Doch nutzt er Daya nur aus, oder mag er sie wirklich? Wird Daya ihre Krankheit überleben? Und was ist, wenn jemand bemerkt, dass sie eine Frau und kein Kind mehr ist? Tja, das erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch lest, auch wenn ich zugeben muss, dass einige Fragen offen geblieben sind ♥

    Erstmal muss ich ein großes Kompliment an Marie Graßhoff, der Coverdesignerin, aussprechen. Es sieht einfach atemberaubend aus und passt so gut zum Inhalt 😍 Ich finde im allgemeinen ja den Drachenmond Verlag von den Covern her am besten...was mir auch gut gefallen hat, sind die Illustrationen von Daya, die Lin Rina höchstpersönlich gezeichnet hat. Ich wusste gar nicht, dass sie das kann, und finde es einfach schön, wenn man ein solches Talent mit einem anderen verbindet 👌

    Daya hat im Laufe des Buches durch viele verschiedene Situationen eine riesige Entwicklung vom verschüchterten Mädchen zu einer starken Frau durchgemacht. Man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Ihre Gabe ist sehr bildlich und detailliert dargestellt. Leider kam die Entwicklung vom schüchternen Kind zur selbstbewussten Frau mir etwas plötzlich und ging etwas zu schnell voran. Khaos hingegen ist extrem selbstbewusst, liebt seine Familie über alles und lässt nicht zu, dass dieser etwas passiert. Doch Daya verändert ihn...im wörtlichen und bildlichen Sinne. Die Beziehung zwischen den beiden ist sehr schön beschrieben, bei jeder Szene merkt man die Spannung. Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und gefühlsbetont; das einzige, was mir nicht so gut gefallen hat, war die Entwicklung der Geschichte. Manche Dinge waren mir zu einfach und zu schnell beschrieben (z. B. wie Daya sofort einen Weg findet, die Menschen aus dem Kyroschlaf zu erwecken), aber das fand ich dennoch in Ordnung.

    Wären diese kleinen Kritikpunkte nicht gewesen, hätten es eventuell auch 5 🌟 werden können. Trotzdem bleibt "Animant Crumbs Staubchronik" mein Lieblingsbuch von Lin Rina 😅 Das einzige, was ich mich am Ende noch gefragt habe, war: Warum haben sämtliche Menschen aus den Schlafkapseln Namen aus der griechischen Mythologie? Das werde ich wohl nie erfahren...

    Dieses Buch konnte mich mit einem wunderschönen Cover, einem guten Plot und einem tollen Schreibstil überzeugen. Wer eine Mischung aus "Star Trek" & "Passengers" mag, wird dieses Buch lieben ♥ Es ist für mich nach einigem Hin und her ein Buchschmöker 👌

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    EmilyTodds avatar
    EmilyToddvor einem Monat
    Kurzmeinung: Leider sehr künstlich in die Länge gezogen
    Eigentlich eine tolle Geschichte

    n einer Rezension habe ich gelesen, dass die/der Leser/in sich darüber gewundert hat, dass dieses Buch in der Jugendbuchabteilung in der Buchhandlung stand und ich muss sagen, dass hat auch mich wirklich stark gewundert.
    Ich bin am Erscheinungstag direkt in die Science Fiction Abteilung gelaufen und dann weiter in die Fantasy Abteilung und habe ich sehr gewundert, da nicht fündig zu werden. Ein Verkäuferin schickte mich dann zu den Büchern für Jugendliche. Bevor ich das Buch gelesen hatte, hab ich mir auch echt nichts dabei gedacht aber der Inhalt dieses Buches ist meiner Meinung nach nicht wirklich was für Jugendliche oder gar Kinder.
    ABER die Geschichte und die Autorin können meiner Meinung nach, wenig etwas dafür, wo eine Buchhandlung ein Buch hinstellt, deswegen würde ich dafür keine Sterne abziehen.

    Die Idee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Die Autorin steigt wirklich sehr tief in die Gefühlswelt der Protagonistin ein. Man lernt Daya extrem gut kennen. Ihre Veränderungen sind schlüssig und ihre Weiterentwicklung wirklich enorm. Das hat mir auch alles gut gefallen.
    Aber mit unter war es doch etwas langatmig und die Schwärmereien an der einen oder anderen Stelle für meinen Geschmack echt zu viel. Und auch ich finde, dass sich manches einfach zu oft wiederholt hat. Manchmal dachte ich wirklich, "Mensch Kind wie oft willst du da noch drüber nachdenken?" War leider etwas anstrengend zu lesen zwischendurch. Mir kam die Geschichte mit Absicht in die Länge gezogen vor.

    Dabei ist die Story so genial! Und die Charaktere so mega spannend! Irgendwie schade.

    Ich kann nur 3 Sterne vergeben, leider. Vielleichzt 50-80 Seiten weniger und die Geschichte wäre perfekt gewesen. Sorry. :-(

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Letannas avatar
    Letannavor 2 Monaten
    Das Buch lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück

    Klappentext:
    Daya lebt auf einem vergessenen Gefängnisplaneten unter skrupellosen Verbrechern. Nur ihre Gabe, in den Seelen anderer zu lesen und ihre Gefühle zu erspüren, sichert ihr das Überleben. Als eine Gruppe genetisch veränderter Menschen aus dem Kryoschlaf erwacht, gerät Daya plötzlich zwischen die Fronten von Macht und Gewalt. Doch was ist richtig? Den Soldaten und ihrem Anführer Khaos zu helfen, den Planeten zu verlassen, oder das Leben ihrer Leute zu erhalten? Denn Khaos ist nicht irgendein Soldat. Seine Seele ist für Daya unwiderstehlich. Aber sich in einen Mann zu verlieben, der nicht zum Lieben geschaffen wurde, ist ein gefährliches Spiel.

    Quelle: Drachenmond Verlag

    Meine Meinung:
    Daya lebt auf einem Gefängnisplaneten.  Hier geht es hart zu und gerade als Frau hat man es nicht leicht. Daya lebt mit der ständigen Angst, vergewaltigt zu werden. Aber aufgrund ihrer besonderen Gabe, konnte sie bisher das Schlimmste verhindern. Viele der Männer halten sie noch für Kind, denn sie versteckt sich hinter zu großer Kleidung und bindet sich ihre weiblichen Rundungen ab. Eines Tages entdeckt man Kryokapseln mit genetisch optimierten Soldaten, die Daya für den Clanführer Boz wecken soll. Das Ganze geht für Boz nach hinten los und Daya verbündet sich mit den Kriegern. Denn ihr Anführer Khaos weckt Gefühle in ihr, die sie bisher nicht kannte.

    Dieses Buch lässt mich mit stark gemischten Gefühlen zurück. Die Geschichte ist völlig anders als ich erwartet hatte. Erst einmal finde ich, dass dies kein Jugendbuch ist und erst recht nicht ab 12 Jahre. Dafür ist die Geschichte einfach zu brutal und düster.

    Daya ist selbst das Produkt einer Vergewaltigung, ihre Mutter ist aber bereits tot und Daya ist auf sich selbst gestellt. Daya fand ich persönlich manchmal etwas schwierig. Ihre bedingungslose Schwärmerei für Khaos war sehr anstrengend und nicht immer nachvollziehbar.  Sie wirkt dadurch sehr naiv. Das Verhältnis der beiden ist auch nicht unbedingt als sehr romantisch zu bezeichnen, zumindest anfangs nicht.  Zwar entwickelt sich das Ganze im Laufe der Handlung zum Positiven, aber mir hat das zu lange gedauert.

    Die Grundidee war nicht schlecht und auch gut umgesetzt.  Es geht eine gewisse Faszination von der Geschichte aus und sie wird auch sehr spannend erzählt . Wer hier eine ähnliche Geschichte wie Staubchronik erwartet, wird enttäuscht werden .

    Ich vergebe 4 von 5 Punkten. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Melli_Burks avatar
    Melli_Burkvor 2 Monaten
    Romanze zwischen den Sternen

    Der Klappentext / Kurzinfo:

    Daya lebt auf einem vergessenen Gefängnisplaneten unter skrupellosen Verbrechern. Nur ihre Gabe, in den Seelen anderer zu lesen und ihre Gefühle zu erspüren, sichert ihr das Überleben.

    Als eine Gruppe genetisch veränderter Menschen aus dem Kryoschlaf erwacht, gerät Daya plötzlich zwischen die Fronten von Macht und Gewalt. Doch was ist richtig? Den Soldaten und ihrem Anführer Khaos zu helfen, den Planeten zu verlassen, oder das Leben ihrer Leute zu erhalten?

    Denn Khaos ist nicht irgendein Soldat. Seine Seele ist für Daya unwiderstehlich. Aber sich in einen Mann zu verlieben, der nicht zum Lieben geschaffen wurde, ist ein gefährliches Spiel

    Worum es geht:

    Daya lebt auf einem Gefängnisplaneten und schlägt sich seit dem Tod ihrer Mutter als Ärztin auf der Krankenstation durch. Dadurch genießt sie einen speziellen Schutz, wenn auch nur bedingt. Über die Jahre hinweg hat sie ihre weiblichen Züge gekonnt hinter Bandagen und weiten Hemden versteckt, um dem Schicksal zu entgehen, welches die anderen Frauen der Station erdulden müssen. Hilfreich ist ihr dabei auch ihre Gabe, die Seelen anderer Menschen und Lebewesen erkennen und fühlen zu können - auch über größere Distanz hinweg. Eines Tages macht sie damit jedoch eine schier unmögliche Entdeckung. Sie entdeckt eine Menge schwach flackernder Seelen in einem abgelegenen Teil der Station und geht der Sache auf den Grund. Sie findet in Kryokapseln eingeschlossene Menschen - und gleichzeitig ihr Schicksal.

    Meine Meinung zum Buch:

    Die Autorin Lin Rina hat es mit ihrem jüngsten Werk mal wieder geschafft, mich völlig in ihren Bann zu ziehen. Zum einen durch das Weltraumsetting, zum anderen durch die tollen Charaktere und die Idee, das Protagonistin Daya in die Seelen ihrer Mitmenschen blicken kann. Dazu kommt noch ein zarter, einfühlsamer Schreibstil, der nicht nur die Gedanken und Gefühle von Daya gut wiedergibt, sondern auch mit Umgebungsdetails glänzt, die ein tolles Bild im Kopf zaubern.

    Die Entwicklung von Daya im Laufe der Geschichte ist wirklich toll. Ich konnte gut mit ihr fühlen, denn auch mich verfolgen oft Zweifel an mir selbst und an den Dingen, die ich mache. Ist alles richtig? Habe ich vielleicht die verkehrte Wahl getroffen? Diese und so viele Fragen mehr drängen sich Daya auf, doch die Aufgaben, die ihr gestellt werden, lassen sie einen Teil ihrer Zweifel begraben. Durch eben diesen Einblick in Dayas Gedanken wird hier eine authentische, "echte" Protagonistin erschaffen, die mir unglaublich sympathisch war.

    Auch Khaos und die zahlreichen Nebencharaktere sind wirklich gut gelungen und verlangen Daya mehr als einmal wirklich alles ab. Doch nicht nur mit mehr oder weniger freundlich gesinnten Charakteren bekommt Daya es zu tun, eine große, innere Last macht ihr zusätzlich das Leben schwer.

    Romantik gibt es obendrein auch noch, denn Daya entdeckt in sich plötzlich Gefühle, die sie nie für möglich gehalten hat. Die Romanze ist zart und liebevoll in die Geschichte eingewoben und verleiht dem Buch noch das gewisse Extra.

    Fazit:

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Nach "Animant Crumbs Staubchronik" kam ich sowieso nicht umhin, das neueste Werk der Autorin zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn die Geschichte hat nicht nur eine außergewöhnliche Umgebung zu bieten, sondern auch tolle, liebevoll gestaltete und ausgearbeitete Charaktere, eine nicht zu hervorstechende Liebesgeschichte und eine Protagonistin mit einer mehr als spannenden Gabe. Als Lektüre für Zwischendurch auf jeden Fall zu empfehlen und auch sonst für all diejenigen, die Animant schon toll fanden!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sarunas avatar
    Sarunavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fazit: Die Idee war gut, aber es fehlte mir an Überarbeitung
    Fazit: Die Idee war gut, aber es fehlte mir an Überarbeitung

    Persönliche Meinung
    Vielen lieben Dank an Lin für das Leseexemplar! Ich habe mich mega gefreut und das Buch auch gleich begonnen.
    Ich war gespannt, ob mich Khaos doch noch für den Drachenmond Verlag erwärmen kann, aber leider nein. Dieser Verlag hat schöne und sicherlich gut Bücher, aber ich muss nun eindeutig gestehen: nicht für mich.
     
    «Ich konnte nicht umhin, zuzugeben, dass ich in meinem ganzen Leben noch niemals einen so schönen Mann gesehen hatte»
     
    Khaos hat, wie viele Drachenmond Bücher eine total gute Bewertung und ich habe von so vielen schon gehört, dass die Staubchroniken ein Highlight für sie war. Dementsprechend waren meine Erwartungen hoch. Leider empfand ich den Schreibstil nur als Mittelmässig. Nicht schlecht, aber es hatte halt einige Fehler und hätte von einem Lektorat besser bearbeitet sein müssen. Das fand ich etwas schade. Auch kamen so Sachen vor wie, dass zwei Sätze nacheinander gleich anfingen, oder allgemein einfach zu wenig an der Geschichte überarbeitet wurde. Ich bin absolut kein Grammatikgenie, im Gegenteil, meine Rechtschreibung ist miserabel und mir fallen beim lesen solche Fehler auch so gut wie nie auf. Wenn sie mir aber auffallen, dann muss wirklich etwas nicht stimmen…
     
    «Doch für meine Mutter war es ein hartes Los gewesen, hierhergebracht zu werden. Doch natürlich mangelte es den vereinigten Systemen auf solchen Gefängnisplaneten immer an Personal.»
     
    Die Idee war wirklich nicht schlecht, aber man hätte hier länger dran arbeiten müssen. Mehr ausarbeiten, mehr Feinabstimmungen. Leider konnte mich auch die Geschichte nicht vom Hocker reissen, denn es passierte eher wenig. Daya verliebt sich binnen Sekunden in den ultrahübschen Khaos, was ich ein bisschen Oberflächlich fand. Die ganzen genetisch veränderten „Kampfmaschinen“ waren allesamt iwie eine nette Familie und das Einzige was passiert ist, dass Daya diese auf 400 Seiten aus dem Kryoschlaf erweckt. Auch der Sci-Fi touch blieb irgendwie aus. Zwar sind die auf einem Fremden Planeten und es gibt verschiedene Alien-wesen, aber es wurde mir viel zu wenig darauf eingegangen. Auch weshalb die „Kampfmaschinen“ seit Jahrhunderten auf diesem Planten geschlafen haben, wieso sie noch nie jemand vorher entdeckt hatte, was war ihre Aufgabe? Wieso wurden sie eingeschläfert... Fragen über Fragen…. Ich hätte mir irgendwie ein bisschen mehr Space gewünscht. Oder mehr Weltenbeschreibung. Einfach nur sagen, dass die Hauptperson leider auch nichts weiss, fand ich sehr schade. Genau darum lesen Sci-Fi oder Fantasy Fans doch dieses Genere- der Welten willen.
     
    Ich wünschte ich könnte schwärmen, aber leider konnte es mich nicht überzeugen. Wem der Klappentext zusagt und wer gerne Drachenmond Bücher liest, dem wird dieses Buch ganz sicherlich gefallen. Und Lin hat auch bestimmt ganz viel Liebe in das Projekt gesteckt, nur kam es mir ein bisschen vor, wie ein Rohentwurf, der noch nicht perfektioniert wurde.
     
    Für ein Drachenmond Buch war es recht gut. 4/5
    Im Vergleich zu was ich sonst lese, schneidet es leider nicht ganz so gut ab. 2/5
     
    Fazit: Die Idee war gut, aber es fehlte mir an Überarbeitung


    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Rainbookworlds avatar
    Rainbookworldvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Habe es abgebrochen. Rape Culture, Nervige Protagonistin, Sexismus,
    Eine Enttäuschung für mich - Abgebrochen nach 160 Seiten

    Ich muss noch was dazu schreiben. Ja ich habe das Buch abgebrochen, ich war völlig motiviert daran gegangen, nachdem ich es in meinem örtlichen Thalia gekauft habe. Es hat mich in der JUGENDABTEILUNG direkt angesprochen. Warum betone ich die Abteilung genau? Nun ganz einfach? Diesen Inhalt würde ich keinen Jugendlichen lesen lassen. Denn Daya lebt auf einem Gefängnisplaneten und wie schon so schön erklärt wird leben dort überwiegend Männer und kaum Frauen. So die Männer sehen Daya teils als Sexobjekt da sie ach so triebgesteuert sind und das wird mal auf alle Männer bezogen. Ähm hallo ich bin ein Mann und kann das nicht bestätigen. In diesem Buch flüchtet sie sich in die Tiefe um einer Vergewaltigung durch Krung zu entgehen. Dieser bezeichnet sie noch als Schlampe. Nur er kennt ihr wahres Alter, die anderen halten sie alle für 12? So wären diese Männer ach so triebgesteuert, dann wäre ihnen egal an was sie ihre Lust ausmachen. Wenn sie ach so triebgesteuert sind warum achten sie auf das Alter? UND WARUM KOMMT IN EINEM JUGENDBUCH ( Der Verlag hat es als Jugend gelistet) überhaupt Rape Culture vor. Wegen dem lebt Daya in Angst vor Männern und dann sieht sie eines Tages in einem Reagenzglas einen Körper und sie verliebt sich in das ach so schöne Gesicht, weil die anderen ja alle so hässlich sind. Ich habe gedacht ich sehe nicht richtig? Welche Werte soll es Jugendlichen bitte vermitteln? Man muss sich schämen für unvollkommene Männer bzw sie sind weniger Wert. Dann will ihr Chef der den namen Boz trägt, das sie diese Männer erweckt um sie für seine kriegerischen Zwecke zu benutzen. Er weiß natürlich nicht das sie die Organismen durch Zufall entdeckt hatte. Daya schafft es zwei Menschen zu erwecken und natürlich auch mit dem schönen Geschicht. Sie schmachtet ihn an und kennt ihn nicht mal. Sie betont immer wieder wie gut er aussieht. Er darf sie schlagen und es tat nur weg das er sie schlug.  um so  Allgemein sollte eine Frau von keinem Mann geschlagen werden. Zudem setzte bei seiner Schönheit der Protagonistin der Verstand an und ihre Angst vor Männer war verflogen, weil er ja ach so heiß sei. Ich habe gedacht ich lese ne Standard-NA Story, nur ohne College stattdessen ein Gefängnisplanet. Als ich das Buch  zum ersten Mal gesehen habe dachte ich: "Hey wird vielleicht so leicht wie Diabolic", leider habe ich mich da geirrt, aber ganz gewaltig. Die Tötungsmaschine Khaos die ach so gefährlich sein will, benimmt sich wie Christian Grey in Darker. Nicht mal Save Me hat mich so aufgeregt. Ich mochte Animant Crumb aber das hier ist in meinen Augen einfach mies.

    Innengestaltung und Cover schön und gut, aber hier geht es um die Geschichte. Nach 160 Seiten habe ich aufgegeben, wobei ich am Liebsten schon nach 80 Seiten aufgehört habe. Danach habe ich dann das Ende gelesen und ich habe so laut gelacht über dieses Ende, das meine Nachbarn wohl dachten, ich gehöre in die Klapse.

    Die Logikfehler haben mich ebenfalls gestört. Für mich ein totaler Flop. Da ich die Geschichte abgebrochen habe gibt es hier auf meinem Blog keine Wertung. Allerdings wird meine Rezension als 1-Stern Rezension in den Portalen erscheinen.

    An Thalia und andere Buchhändler: Packt das Buch in die Erwachsenen Science- Fiction rein?

    Science Fiction? Das ist meiner Meinung nach übrigens was anderes.

    Bildet euch selbst eure Meinung, wenn es euch gefällt ist das okay.

    Mein Fall war dieses Buch nicht.

     

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Eliza_s avatar
    Eliza_vor einem Monat
    Kurzmeinung: Fantastisches Buch, großartige Charaktere. Ich will mehr! 😍
    Kommentieren0
    Books_mytruepassions avatar
    Books_mytruepassionvor einem Monat
    Kurzmeinung: Unglaubliches Buch. Gänsehaut pur!
    Kommentieren0
    Eoris avatar
    Eorivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Schade. Zu viele Lücken und leider irgendwie null Handlung. Aber die Aufmachung ist wunderschön!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    XeniaMorriss avatar
    XeniaMorrisvor 3 Monaten
    Ich freue mich auf das Buch, vor allem weil ich den Schreibstil eines anderen Buches von Lin Rina sehr gerne mochte, außerdem klingt der Inhalt sehr vielversprechend
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks