Lina Andrejewna Schilke Apfelkerne essen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Apfelkerne essen“ von Lina Andrejewna Schilke

Stöbern in Romane

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Eine Bucht voller Geheimnisse - sehr spannend und überraschend!

ConnyKathsBooks

Sonntags in Trondheim

Faszinierend ungewöhnliche Geschichte der Familie Neshows. Spannend und toll geschrieben

isabellepf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wundervolles Buch über Freundschaft, Vertrauen, Liebe und das Leben allgemein - ein Highlight!

Annafrieda

Der große Wahn

Ein spannendes Buch darüber, was unsere Vergangenheit für unsere Gegenwart bedeutet.

leserattebremen

Dann schlaf auch du

Ein Buch in dem man sich selbst wieder findet und der schlimmste Alptraum wird wahr

lesefix213

Der Sandmaler

Schön und mit einfachen Worten hat Mankell dieses frühe Werk verfaßt.

Hennie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abwechslungsreich, lesenswert!

    Apfelkerne essen
    John14

    John14

    01. January 2014 um 03:17

    Dieses Buch habe ich bei einer Tombola gewonnen und zunächst nur wenig beachtet. Aber dann las ich doch einmal hinein - und war von Anfang an gefesselt von der Lektüre. Geschildert wird die Suche eines jungen Wissenschaftlers nach einer schönen Frau, die er nur von einem Plakat kennt. Gibt es sie überhaupt? Er setzt alle Hebel in Bewegung, um sie ausfindig zu machen und hat nach vielen Umwegen tatsächlich Erfolg. Nun ereignet sich eine phantasievoll-romantische Liebesgeschichte zwischen dem Wissenschaftler und dem real gewordenen Traumbild der schönen Helene. Die Autorin lässt die Geschichte in Frankreich spielen; ganz nebenbei erfährt man auch viel über die französische und internationale Küche sowie über französische Weine. Die Liebe der beiden rankt sich neben der Küche um die französische Kultur - in dem Moment, in dem man den Wissenschaftler Pierre und Helene im Liebeshimmel wähnt, passiert etwas Schockierendes: Helene ist verschwunden, alle Bemühungen Pieres, sie wieder zu finden, schlagen fehl. Ich empfehle das Buch als spannende Lektüre einer Newcomerin. 

    Mehr