Lina Ebhard Igor der Schreckliche

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Igor der Schreckliche“ von Lina Ebhard

Igor der Schreckliche ist alles andere als schrecklich und alles andere als ein Vorzeigevampir. Er hat kein Talent wie seine älteren Geschwister. Er ist kein guter Schüler. Seine Mutter vergleicht ihn ständig mit anderen und lässt ihn jede Minute spüren, dass er nicht ihren Vorstellungen entspricht. Auch sein bester Freund zeigt wenig Verständnis, als ihm Igor seinen innigsten Wunsch verrät: die Menschenwelt zu erobern und leben wie ein normaler Junge. Igor will in die Schule gehen, um normale Dinge zu lernen und sich nicht mit der anstehenden Blutsaugerprüfung auseinandersetzen müssen. Um sein Verlangen nach der Menschenwelt zu stillen, bricht er mehrmals das Gesetz. Alles läuft gut, bis ihn Ivan der Gierige eines Tages erwischt. Damit bringt Igor nicht nur sein Leben in Gefahr, sondern auch das seiner neuen Freunde Lara und Bille.

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Spannend und gruselig, nicht nur für Jugendliche

buchernarr

Immer diese Herzscheiße

Schönes Jugendbuch, das ein wichtiges Thema anspricht.

Littlemiss_lissie

Ewig - Wenn Liebe entflammt

In einigen Dingen durchaus vorhersehbar

Sternennebel

Wir fliegen, wenn wir fallen

ein ewiges hin und her

Chuckster

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Schwächster Band der Reihe aufgrund der Splittung des Verlages. Einfach zu wenig Inhalt für zu viel Geld. Wirklich schade!

Lenneth88

Chosen - Das Erwachen

Eine absolut lesenswerte, in beiderlei Hinsicht fantastische Dilogie, die Jugendbuchfans gelesen haben sollten!

101Elena101

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Vampirgeschichte für Kinder

    Igor der Schreckliche

    MarionvV

    13. March 2014 um 14:51

    Der Vampirjunge Igor und das Menschenmädchen Lara sind beide unzufrieden, da sie etwas wollen was ihre Familie ihnen nicht erlauben möchte. Durch ein Tagebuch, das Lara in einem verlassenen Friedhof vor ihrer Mutter versteckt, kommen sie in Kontakt miteinander und schließen Freundschaft.  Beide Protagonisten der Geschichte sind als Identifikationsfiguren gut geeignet. Am Ende des Buches wünscht man sich, die Geschichte würde weitergehen - vielleicht gibt es ja mal eine Fortsetzung. Ein wenig hat mich die Geschichte an den kleinen Vampir von Angela Sommer-Bodenburg erinnert. Die Beschreibung der Heimat der Vampire ist ähnlich angelegt wie die Welt der Zauberer und Hexen bei Harry Potter. Viele Begriffe und Lebensumstände der Menschen wurden analog und treffend in der Vampirwelt umgesetzt. Aus dem Hausarrest für Lara wird so bei Igor ein Sargarrest.  Eine schöne Geschichte, die bei vielen Kindern Anklang finden wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks