Lina Frisch

 4,3 Sterne bei 304 Bewertungen
Autorenbild von Lina Frisch (©Anna Christina Neumann)

Lebenslauf von Lina Frisch

Der Kindheitstraum: Lina Frisch, Jahrgang 1997, ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie wuchs in Flensburg auf und zog später nach Osnabrück, um Psychologie zu studieren.

Ihre Liebe zu faszinierenden Geschichten entdeckte sie schon im Kindergarten. Ihren Traum, einmal eine Autorin zu werden, erfüllte sie sich mit ihrem Debütroman „Falling Skye“.

Alle Bücher von Lina Frisch

Cover des Buches Rising Skye (Bd. 2) (ISBN: 9783649633662)

Rising Skye (Bd. 2)

 (53)
Erschienen am 19.10.2020

Neue Rezensionen zu Lina Frisch

Cover des Buches Falling Skye - Kannst du deinem Verstand trauen? (ISBN: 9783649633440)S

Rezension zu "Falling Skye - Kannst du deinem Verstand trauen?" von Lina Frisch

Hammer Auftakt der Dilogie!
Sandra8811vor 12 Tagen

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
 Mich sprach die Leseprobe des Buches total an.

Cover:
 Ich liebe das Cover einfach. Der schillernde Kristall und die Dunkelheit darum und als einzigen hellen Fleck Skye, das sieht echt mega aus. Auch erhält man gleich einen Eindruck, wie sich die Autorin die Protagonistin vorstellt. Auch das gespiegelte E finde ich sehr cool. 

Inhalt:
 Skye Anderson ist fest überzeugt, dass sie eine Rationale ist. Sie muss nicht wie die Emotionalen vor sich selbst beschützt werden, denn sie handelt rational. Sie ist überzeugt, dass die Gläsernen Nationen und die Aufteilung der Bevölkerung in Emotionale und Rationale einen Sinn haben und sie kennt ihren Platz – zumindest bis zum Zeitpunkt ihrer Testung. Während der Tests beginnt sie am System zu zweifeln…

Handlung und Thematik: - Achtung, spoilert Wendung! -
 Lina Frisch wirft uns direkt in ihre Welt, ein dystopisches Amerika, was bei genauerem Durchdenken gar nicht so abwegig erscheint. Die Aufteilung der Bevölkerung in zwei Gruppen und das Zerschlagen derjenigen die dem System nicht gehörig sind. Es ist erschreckend, in der jetzigen Corona-Situation aber gar nicht so undenkbar. Die Offenbarung, dass das Ganze auf eine Entrechtung der Frauen abzielt hat mich zudem noch schockiert. Auch wenn man sich Gedanken darüber macht, wie es wohl wäre, wenn sich Frauen wirklich auf Haus und Kinder konzentrieren könnten – nein es hat einen Grund warum sich die heutige Gesellschaft dahingehend entwickelt hat und niemand hat das Recht dies wieder aufzuhebeln!  Eine sehr packende Handlung die süchtig macht – süchtig, die Fortsetzung ebenso zu lesen.

Charaktere:
 Anfangs war ich Skye gegenüber etwas skeptisch, aber mit zunehmender Seitenzahl wurde ich immer wärmer mit ihr. Besonders ans Herz gewachsen ist mir Luce. Sie ist taff und weiß genau wohin sie will und was sie bewirken will. Ich fand es großartig, wie man gar nicht wusste, was man von Elias, Colin und Alexander halten soll. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und alle haben die für sich notwendige Tiefe.

Schreibstil:
 In den ersten paar Seiten fiel es mir zwar anfangs etwas schwer hineinzufinden und mitgerissen zu werden, aber auf einmal hat es mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Ich war irgendwann so süchtig, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Anfangs habe ich es zwar nicht kapiert und war verwirrt, als auf einmal aus einer anderen Perspektive geschrieben wurde, aber durch die andere Schriftart hätte es mir direkt auffallen müssen. Wie bereits oben beschrieben haben die Charaktere alle die Tiefe die sie benötigen und auch das Thema passt sehr gut. Die Handlung wurde immer spannender geschrieben und es wurde genau der richtige Zeitpunkt gefunden für den Cut. Ich bin mega gespannt auf die Fortsetzung (Buch ist schon bestellt).

Persönliche Gesamtbewertung:
 Ich kann einfach nicht genug von Skye und ihren Herausforderungen bekommen und muss unbedingt weiterlesen! Sehr packende Story und auch die Thematik mit der sich die Autorin beschäftigt hat überzeugt. Ich gehe sogar so weit, dass ich sage das Buch ist nicht nur für Jugendbuch-Fans was 😉 Klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Rising Skye (Bd. 2) (ISBN: 9783649633662)L

Rezension zu "Rising Skye (Bd. 2)" von Lina Frisch

Spannende Dystopie
Lysann4vor 18 Tagen

Inhalt:
Dazu sage ich jetzt nur, dass es dort weitergeht, wo Band 1 aufhört.

Meine Meinung:
Band 2 lässt mich als Leser kaum durchatmen und setzt genau da an, wo Band 1 endete. Da ich Band 1 bereits vor 1,5 Jahren gelesen habe, wollte ich zumindest die letzten 3 Kapitel nochmal lesen. Das hat wirklich sehr gut geholfen, in die Story zu finden.

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und locker. Abwechselnd erzählen Hunter und Skye aus ihrer jeweiligen Perspektive. Die Perspektivenwechsel sind durch unterschiedliche Schriftarten gekennzeichnet.

Durch die Flucht lernt man Skye und Hunter noch etwas näher kennen und es fällt auch nicht schwer, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Die vielen kleinen Dinge, die sie sich nach und nach verheimlicht haben, nervten mich aber doch an der ein oder anderen Stelle, denn manches war einfach unnötig. Ich glaube, dass es die Zerrissenheit zwischen rational und emotional nur etwas mehr zur Geltung bringen sollte, aber ich war dann doch eher mal genervt.

Die ganze Geschichte regt sehr zum Nachdenken an. Als ich das Nachwort gelesen habe, musste ich mir auf die Schulter klopfen, denn diese Gedanken zu den Paralleln der realen Welt hatte ich zwischendurch auch schon. Faszinierend war, wie schnell man doch von einer vermeintlichen Demokratie in die Diktatur rutschen kann, nur um die ein oder anderen Annehmlichkeiten nicht einzubüßen. Hin und wieder musste ich musste ich an die aktuellen Impfdiskussionen denken, obwohl es diese noch gar nicht gab, als das Buch geschrieben wurde.

"Die 'Sonne' ist eine Bande von Querdenkern, die über den Dächern von Manhattan das Spiel der idealen Welt spielt"

Skye und Hunter als Hauptprotagonisten mochte ich gern. Ich fand es sehr schön, wie sie dann gegen Ende doch sehr gut zusammen gehandelt haben und nicht nur jeder nach seinem eigenen Willen und Ego so wie er oder sie es wollte. Sie ergänzten sich super.

Die Nebencharaktere waren auch allesamt sehr interessant und ich hatte viel Spaß, sie auf ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Für mich ein sehr schönes Leseerlebnis. Klare Leseempfehlung für diese Dystopie.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Rising Skye (Bd. 2) (ISBN: 9783649633662)S

Rezension zu "Rising Skye (Bd. 2)" von Lina Frisch

Gesellschaftskritisch. Abenteuerlich. Erschreckend.
SasaRayvor einem Monat

Leseerlebnis :

"Rising Skye - Werden deine Gefühle dich retten?" wird im Wechsel aus den Perspektiven der Protagonisten Hunter und Skye in der Ich- Form erzählt. Der zweite Teil der Reihe schließt nahtlos an seinen Vorgänger an. 

Der Handlungsverlauf an sich war spannend, hatte allerdings nach meinem Empfinden einige Längen. Wie auch beim ersten Band hatte ich Probleme in einen Lesefluss zu finden. Woran das liegt, konnte ich immer noch nicht feststellen. Die Thematik finde ich sehr gut und auch der Plot ist überzeugend. 

Alle Personen werden wunderbar gezeichnet und man lernt viele besser kennen und kann so ihre unterschiedlichen Motive nachvollziehen. Auch der Abschluss der Geschichte ist gut gelungen und rundet die Dilogie schön ab. 

Fazit :

Eine gelungene Fortsetzung der Geschichte um Skye, die einen sehr viel überlegen lässt. Leseempfehlung meinerseits! 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Die 16-jährige Skye lebt in den sogenannten Gläsernen Nationen, in der die Menschen in rational und emotional eingeteilt werden, während letztere strengen Auflagen unterliegen . Wie alle Jugendlichen wird auch Skye getestet – mit verheerenden Folgen ... Macht mit und gewinnt eines von 25 Exemplaren!

Seid ihr neugierig auf diese neue Dystopie und möchtet euch hier in unserer Leserunde darüber austauschen? Dann habt ihr jetzt die Chance!

Beantwortet bis zum 19.01.2020 unsere Bewerbungsfrage und mit etwas Glück haltet ihr schon bald eines von 25 Exemplaren von "Falling Skye" in den Händen.

Bitte beachtet, dass im Falle eines Gewinnes immer auch eine engagierte Teilnahme am Austausch in der Leserunde sowie das Veröffentlichen einer Rezension auf LovelyBooks dazu gehören.

1440 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks