Lina Labert Beziehungsstatus: kompliziert!

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 40 Rezensionen
(7)
(20)
(10)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Beziehungsstatus: kompliziert!“ von Lina Labert

Heitere und lebenslustige 90er Komödie, ein Buch mit Roadmovie- und Kultcharakter: Nicht nur die „Generation Golf“ hat mit der lustigen Zeitreise in die Neunziger Ihren Spaß. Auch junge Leute der „Generation Smartphone“ werden die schräge Situationskomik lieben. Außerdem werden sie endlich erfahren, wie die Menschheit es damals geschafft hat, ohne Smartphone zu überleben… Die Story: Wie eine Billardkugel flitzt Julie (21) durch ein ziemlich chaotisches Leben, hin- und hergerissen zwischen ihrem unbeschreiblichen Lebensgefährten „Diddel“, seinem besten Freund, den von Julie verhassten René Krieger und anderen Männern, die sich nach kurzer Zeit entweder als Windbeutel oder als unerreichbar erweisen. Da helfen nur gute Freundinnen, die mit ebenso großen Flaschen ihr Leben vergeuden, sowie Unmengen von Sekt und glibbrigen Weingummitieren… Nach wahren Begebenheiten, ein unterhaltsamer Roman (nicht nur) für Retro-Fans. Als Taschenbuch in der "Special Black Edition" erhältlich.

90er reloaded

— nicekingandqueen
nicekingandqueen

Sehr humorvoll.

— lucia93
lucia93

Ein Buch für zwischendurch

— Babaco
Babaco

Ziemlich übertriebener Klamauk

— Gwennilein
Gwennilein

Humorvoller Roman, sehr zu empfehlen!

— YH110BY
YH110BY

Liebe und Herzschmerz

— Mattder
Mattder

Sehr lustiger und witziger Roman über die 90iger Jahre

— Vampir989
Vampir989

Turbulente Beziehungskomödie mit schlagfertigem Humor und reichlich amüsanten Anekdoten, die an die 90er angelehnt sind.

— louella2209
louella2209

Ein genial witziges Buch!

— TeleTabi1
TeleTabi1

Locker spritzige Zeitreise in die 90er

— Klene123
Klene123

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beziehungsstatus kompliziert

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Ela1989

    Ela1989

    28. July 2017 um 23:08

    Die Autorin des Buches ist sehr freundlich und nett. Dass sie sich die Mühe gemacht hat, zu dem gewonnenen Buch sogar noch ein kleines Briefchen zu schreiben, fand ich sehr schön. Umso mehr tut es mir leid, dass ich dem Buch nicht wirklich viel abgewinnen konnte. Ich war schon relativ am Anfang der Geschichte genervt von einigen Charakteren. Auch ging es mir die ganze Zeit nicht in den Kopf, wie sich jemand so lange so ausnutzen und schlecht behandeln lassen kann von seinem Partner. Da hätte ich schon viel früher einen Schlussstrich gezogen. Ich hoffe aber trotzdem, dass es den anderen Teilnehmern der Leserunde besser gefallen hat als mir.

    Mehr
  • Leserunde zu "Beziehungsstatus: kompliziert!" von Lina Labert

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    LinaLabert

    LinaLabert

    Ich freue mich sehr auf diese Leserunde und biete euch für die trüben Tage ein bisschen Schmunzeln und Lachen: Eine lebenslustige und heitere 90er Komödie (nicht nur) für Retro-Fans. Die „Generation Golf“ hat mit der lustigen Zeitreise in die Neunziger Ihren Spaß. Aber auch junge Leute der „Generation Smartphone“ werden die schräge Situationskomik lieben. Außerdem werden sie endlich erfahren, wie die Menschheit es damals geschafft hat, ohne Smartphone zu überleben…  Die Story: Wie eine Billardkugel flitzt Julie (21) durch ein ziemlich chaotisches Leben, hin- und hergerissen zwischen ihrem unbeschreiblichen Lebensgefährten „Diddel“, seinem besten Freund, den von Julie verhassten René Krieger und anderen Männern, die sich nach kurzer Zeit entweder als Windbeutel oder als unerreichbar erweisen. Da helfen nur gute Freundinnen, die mit ebenso großen Flaschen ihr Leben vergeuden, sowie Unmengen von Sekt und glibbrigen Weingummitieren… Nach wahren Begebenheiten https://www.amazon.de/Beziehungsstatus-kompliziert-Lina-Labert-ebook/dp/B01LWJDDWO/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1477686510&sr=8-1 Verlost werden 25 Taschenbücher, viel Glück!

    Mehr
    • 582
    Kuhni77

    Kuhni77

    06. February 2017 um 21:08
    Sathokina schreibt Wenn man in einer Beziehung nach andren Männern schaut, kann was nicht stimmen. Billard war bei uns in den 90ern auch total angesagt. Da wusste man noch wo man Freitags Abends zu sein hat :-)

    So sehe ich das auch. Seitensprung geht gar nicht. Und Billard war einfach Kult. Oder unsere eine Disco, wo es Wodka-Kirsch/Wodka-O bis um 24 Uhr für 1 Mark gab. Das waren unsere ...

  • Dieses Buch der 90er konnte mich leider nicht ganz überzeugen

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Kuhni77

    Kuhni77

    06. February 2017 um 17:51

    INHALT: Julie ist 21 Jahre alt und ihr Leben ist ziemlich chaotisch. Ihr Freund Diddel ist lieber mit seinem Kumpel René unterwegs oder schraubt an seinen Autos. Als René dann von seiner Freundin verlassen wird, bekommt das auch Julie zu spüren. Diddel ist immer mehr mit seinem Kumpel unterwegs. Als Julie eines Tages Norman kennenlernt, überdenkt sie ihre Beziehung mit Diddel. Aber ist er der richtige für Sie? Ein Roman, der in den 90er spielt und nach einer wahren Begebenheit geschrieben wurde. MEINUNG: Ich war sehr gespannt, auf diesen Roman. Bin ich doch ein Kind der 90er und wollte einfach wieder einmal in vielen Erinnerungen schwelgen. Am Anfang fand ich die Geschichte noch ganz witzig, aber leider hat es sich zum Ende hin doch ziemlich gezogen. Die Story konnte mich nicht mehr wirklich überzeugen. Julie und Diddel sind ein Paar, bei dem man denkt: „Warum seid ihr eigentlich zusammen!“ Sie lässt sich alles gefallen, und er schraubt liebend gerne an seinen alten Autos und „liebt“ seinen Kumpel René. Von richtiger Arbeit hält er nichts. Ich habe oft gedacht: „Gott sei Dank, ist dir so ein Mann nie begegnet.“  Julie konnte ich wirklich nicht verstehen. Ihr Diddel war einfach nur ein Obermacho, der von Beziehung und Romantik keine Ahnung hatte. Ich hätte ihn in hohem Bogen vor die Tür gesetzt. Die „Handtasche“ René fand ich am Anfang noch ziemlich witzig und den Kosenamen perfekt. Aber irgendwann hat auch er nur noch genervt. In diesem Buch kommen die Männer wirklich nicht gut weg und ich dachte mir oft, warum sich Julie alles gefallen lässt. Auch in den 90er gab es normale Männer. Als Julie dann endlich einen Schlussstrich unter die Beziehung setzt, war ich wirklich froh. Aber dass sie gleich dem Nächstbesten um den Hals fällt und bei jedem Typ denkt, sie ist „unsterblich“ verliebt, fand ich sehr übertrieben. Da kam sie mir vor wie ein Teenie in der Pubertät. Da die Autorin dieses Buch in einer Leserunde besprochen hat, und einiges ändern wollte, denke ich, wird die nächste Auflage bestimmt besser. Vielleicht hatte ich auch andere Erwartungen an dieses Buch. Mir hat etwas das gewisse 90er Feeling gefehlt. FAZIT: Leider konnte mich das Buch nicht so richtig überzeugen. Am Anfang fand ich es noch ganz gut und witzig, aber es wurde dann doch recht schnell langatmig und langweilig.

    Mehr
  • 90er reloaded

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    nicekingandqueen

    nicekingandqueen

    05. February 2017 um 18:38

    Ich bin erst 93 geboren, deshalb kannte ich Diddle zwar, allerdings konnte ich mit den Autos als Statussymbol nichts anfangen. Das liegt aber wohl daran, dass sich die Statussymbole einfach inzwischen etwas verschoben wurden. Insgesamt hatte ich mehr Klischees erwartet, mehr Fremdschämen beim Lesen. Wahrscheinlich bin ich einfach doch ein wenig zu jung für dieses Buch. 

  • Beziehungsstatus: Kompliziert......für mich leider keine Reminiszenz an die 90er

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Fauchi2206

    Fauchi2206

    14. January 2017 um 19:55

    Meine Meinung: Ich bin mit großen Erwartungen an dieses Buch ran gegangen, da ich in den späten 80ern und frühen 90ern meine „Sturm- und Drangzeit“ hatte. Auf den ersten Seiten fand ich es noch ganz witzig, manchmal etwas langatmig, aber leider wurde es mit jeder Seite immer mehr zu einer Enttäuschung für mich. Julie tat mir anfangs noch leid, doch muss ich sagen, dass sie mich immer mehr nervte, sie benahm sich nicht wie eine 21jährige junge Frau sondern eher wie ein Teenager mit 15 oder 16. Sie erschien mir in vielem total unreif und naiv. Vor allem verstand ich nicht, dass sie sich von ihrem arbeitsscheuen und auch sonst nicht sehr sympathischen Freund herumkommandieren ließ und sich wohl oder übel damit abgefunden hatte, dass Diddels bester Freund Rene ihm wichtiger war als seine Freundin. Einige Aktionen die er sich Julie gegenüber erlaubte, hätte ich persönlich niemals geduldet und ich war fast im gleichen Alter zu der Zeit wie Julie. Genauso unverständlich für den Leser empfand ich die Nacht- und Nebelaktion von ihrer Freundin Tanja und Julie, als Tanja ganz heimlich aus der gemeinsamen Wohnung mit Rene auszog und sich quasi versteckt hat. Damit so etwas passiert, muss es doch größere, schlimmere Konflikte zwischen Tanja und Rene gegeben haben, leider erfahren wir nicht den Grund des Auszugs. Als sich Julie dann endlich doch von Diddel trennt wirft sie sich irgendwie jedem Typen an den Hals da sie denkt sie sei verliebt. Manchmal waren ein paar sehr komische Szenen eingebaut, die die Geschichte dann doch noch etwas raus reißen konnten, aber für mich persönlich waren die Protagonisten zum Großteil nervig und ihre Reaktionen oft nicht nachvollziehbar und vor allem fehlte mir das Flair der 90er. Es tut mir sehr leid, da die Autorin Lina Labert eine sehr nette und sympathische Person ist und ich ihr wirklich wünschen würde, mit ihren Büchern Erfolg zu haben. Vielleicht habe ich einfach auch nur zuviel erwartet, denn andere Leser fanden das Buch viel besser. Ich denke, jeder muss sich ein eigenes Bild von diesem Buch machen, sollte die Autorin wie in der Leserunde in Aussicht gestellt, das Buch überarbeiten, kann ich mir vorstellen es nochmals zu lesen um einen Vergleich zu haben. Ich vergebe 3 *** 

    Mehr
  • Schönes unterhaltsames Buch!

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Lina28

    Lina28

    09. January 2017 um 19:42

    Das Buch war schön und einfach geschrieben. Ich konnte mich gut in die verschiedenen Situationen rein versetzen. Ich hatte zwar mit einem anderem ende gerechnet aber das ist immer das beste, wenn ein anderes Ende kommt womit man nicht rechnet...

  • Lustiger 90er Roman

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    lucia93

    lucia93

    07. January 2017 um 15:40

    Lustige Zeitreise in die 90er Jahre Inhalt: Die 21-jährige Julie lebt mit ihrem Freund Hans-Dieter (Diddel) zusammen. Diddels bester Freund wird verlassen und nistet sich in ihr Leben ein. Julie kann ihn jedoch nicht ausstehen und dementsprechend schlimm ist die ganze Lage für sie. Diddel kümmert sich immer weniger um die Beziehung und sie fragt sich immer mehr, was sie tun soll. Dieses Chaos verstärkt sich, als sie Norman kennenlernt. Sie hat ihre beste Freundin Pia an ihrer Seite, die ebenfalls in einer komplizierten Beziehung feststeckt. Kann Julie sich von ihrer Beziehung lösen? Meinung: Ich finde die Charaktere sehr authentisch, da es sich in den meisten Fällen um reale Personen handelt. Ich konnte mir die Charaktere gut vorstellen, da sie gut beschrieben wurden. Manche Charaktere fand ich sympathisch. Julie konnte ich durchaus desöfteren verstehen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, schön locker, flüssig und humorvoll wodurch es sehr angenehm war das Buch zu lesen. Es gab so viele Momente in denen ich richtig lachen musste. An manchen Stellen hat mich das Buch aber auch zum Nachdenken gebracht. Haben nicht die meisten Frauen irgendwann in ihrem Leben eine komplizierte Beziehung durchlebt? Meiner Meinung nach regt es Frauen, die in dieser Situation sind, dazu an, über ihre Beziehung nachzudenken. Das Buch ist realitätsnah, da es sich größtenteils auf wahre Begebenheiten beruht. Ich fand das Buch interessant, da ich wissen wollte, wie es für Julie weitergeht. Zu 100% packen konnte es mich jedoch nicht. Fazit: Eine lustige Zeitreise in die 90er, die einen auch zum Nachdenken bringen kann. Ich kann das Buch weiterempfehlen. Vor allem den Frauen, die in einer komplizierten Beziehung stecken. Ich denke mit dem Buch fühlt man sich in der Situation nicht mehr so allein und kann darüber lachen.

    Mehr
  • Kann man muss man aber nicht lesen

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Babaco

    Babaco

    04. January 2017 um 13:08

     „Beziehungsstatus: kompliziert“ ist ein Roman von Lina Labert und ist 2016 erschienen.Die Handlung spielt in den 90ern. Juli und Diddel (Hans-Dieter) führen eine Beziehung in der Juli immer unglücklicher wird. Diddel katapultiert sich mit seinem Fehlverhalten immer weiter ins aus. Diddel und seine Handtasche René sind ein eingeschworenes Team, und sie verbünden sich immer wieder gegen Julie. Julie stürzt sich vor lauter Frust auf andere gut aussehende Kerle, wobei die nicht wirklich besser sind als Diddel.Julie hat einen Job in der Apotheke mit einem schwierigen Chef. Diddel hingegen hat keine Arbeit und repariert Autos mit René. Julie stört es das Diddel immer zu Hause ist und überhaupt nie aufräumt, sie hingegen kommt abends nach Hause und putzt dann noch die Wohnung. Ich kann Julie ganz gut verstehen dass sie bei dem Thema Ordnung irgendwann ausrastet, leider versteht Diddel Sie so gar nicht. Schon am Anfang der Geschichte dachte ich mir immer das kann doch nicht gut gehen.Der größte Fehler von Julie ist das Sie sich oft über Sachen beschwert die Sie selber verbockt hat. Wie zum Beispiel beim Umzug. Statt Hilfe anzunehmen macht Sie alles alleine und meckert dann dass Sie alles allein machen muss.Inhaltlich ist die Geschichte sehr gut, allerdings hätte man manche Sachen besser aufbauen können. Zum Beispiel warum die Trennung zwischen Tanja und René so schnell und heimlich gemacht wurde.Sprachlich lässt sich die Geschichte gut lesen.Leider hat mich die Geschichte nicht in ihren Bann gezogen. Jedoch kann man diese einmal Lesen und sich seine eigene Meinung bilden. Man sollte die 90er schon kennen, allerdings gibt es einen tollen Anhang wo alle Begriffe nochmals erklärt werden.

    Mehr
  • Ziemlich übertriebener Klamauk

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Gwennilein

    Gwennilein

    04. January 2017 um 09:46

    Es tut mir furchtbar leid, aber das Buch war nicht das Richtige für mich, Von den Protagonisten und deren Beziehungen untereinander war ich eher genervt, deren Verhalten fand ich ziemlich überzogen und nervig und an sich gefiel mir erst das Nachwort so richtig gut. Da habe ich auch gelacht, denn wenn ich während des Buches noch dachte, dass es doch gar nicht so typisch 90er sei, lag es wohl eher daran, dass für mich vieles noch so selbstverständlich war.

    Mehr
  • Beziehungsstatus kompliziert

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    YH110BY

    YH110BY

    23. December 2016 um 18:51

    Julie ist 21 Jahre alt und wohnt zusammen mit ihrem Freund Hans-Dieter (genannt Diddel) im Haus seiner Eltern. Als Tanja mit Diddels bestem Freund Rene Schluss macht, verbringen die beiden Männer fast ihre ganze Zeit nur noch gemeinsam. Diddel hat es nicht nötig, zu arbeiten und lebt vom Arbeitslosengeld. Auch sonst unterstützt er Julie kein bisschen und gibt sich keine Mühe für seine Beziehung. Da lernt Julie auf einmal Norman kennen und fragt sich, was sie eigentlich noch bei Hans-Dieter hält...Der Roman entführt einen in die 90er Jahre zurück und hat mich oft zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Der Schreibstil ist locker und flüssig und hat mir viele kurzweilige Stunden beschert. Andererseits kann man aber auch Parallelen zum eigenen Partner entdecken und wird dadurch zum Nachdenken gebracht. Das Buch hat mir total gut gefallen und ich kann es jedem wärmstens weiterempfehlen!

    Mehr
  • Ein Geschichte einer Frau in 20' er

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Mattder

    Mattder

    18. December 2016 um 18:28

    Habe das Buch hier von der Autorin kriegt zum lesen, danke dafür.
    Ist ein Frauen buch wo die Männer nicht gut bei weg kommen, jedenwalls die Hauptfiguren in Buch. Naja das Buch hat auch nett stellen wo man schmulzen kann. Ist gut geschrieben, jedenfalls kann man die Geschichte gut nach vollziehen. Spielt in den 90' er.

  • Bezeihungsstatus kompliziert

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Booky-72

    Booky-72

    15. December 2016 um 21:31

    Diddel ist Julie´s Freund und sie führen eine nicht grad einfache Beziehung, denn Diddel hat einen Freund, der eigentlich immer um ihn rum ist und wird deshalb auch „ Handtasche“ genannt, eigentlich heißt er Rene und war bis vor kurzem mit Julie´s Freundin Tanja zusammen, die es endlich geschafft hat, sich von ihm zu trennen. Diddel hat keinen Job und findet das auch gar nicht schlimm, er hat ja genug zu tun, wenn er an seinen Autos schraubt. Julie macht sich zunehmend Gedanken um ihre Beziehung, umso mehr, als sie Norman kennenlernt und merkt, dass es jede Menge andere Männer um sie herum gibt. Wird sie sich auf einen anderen einlassen und sich von Diddel endgültig trennen können? Mit den besonderen Dialogen zwischen den Charakteren eine sehr turbulente Beziehungskomödie, die direkt in den 90er Jahren spielt und den Leser gut in die Zeit versetzt. Vielleicht sogar noch witziger für die jüngere Generation, die diese Zeit gar nicht kennt. Ich gebe 4 Sterne dafür aus.

    Mehr
  • Zeitreise in die 90er

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    Mia1908

    Mia1908

    14. December 2016 um 15:24

    Julie ist 21 und lebt mit ihrem Freund Diddel im Haus seiner Eltern. Seit der beste Freund ihres Partners wieder Single ist ist er ständig bei ihnen. Das sie den besten Freund nicht mag, macht es nicht grade besser. Diddel hat wenig Zeit für Julie, da er sich oft lieber um seine Autos und seinen besten Freund kümmert. Als Julie mit ihrer Freundin Pia Abends ausgeht lernt sie Norman kenne. Sie ist völlig hin und her gerissen und weiß nicht ob sie bei Diddel bleiben soll oder sich von ihm trennen soll.Das Buch ist sehr schön geschrieben. Es hat Spaß gemacht es zu lesen und ich musste sehr oft lachen. Eine Geschichte voller Humor. Besonders gut fand ich die Wörterliste am Ende, da ich einige Begriffe im Buch nicht kannte und so ihre Bedeutung sehr leicht herausfinden konnte.

    Mehr
  • Turbulente Beziehungskomödie mit schlagfertigem Humor

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    louella2209

    louella2209

    12. December 2016 um 10:19

    Inhalt:Julie ist erleichtert. Ihre Freundin Tanja fasst endlich den Entschluss ihren Freund Rene zu verlassen und seiner krankhaften Eifersucht den Kampf anzusagen. Dumm nur, das Rene, der beste Kumpels ihres notorisch arbeitsfaulen Partner Hans-Dieter, genannt „Diddel“, ist. Rene nistet sich als Liebeskranker bei ihnen ein und geht Julie gehörig auf die Nerven. Sie hadert selbst mit ihrer Beziehung, der schon länger der Pfiff fehlt. Da ist es keine große Hilfe, noch einen unverbesserlichen Macho auf der Couch sitzen zu haben, der täglich mit seinen „Schäferstündchen“ hausieren geht. Julie flüchtet sich mit ihren Freundinnen auf eine Kneipentour und entdeckt, das das männliche Geschlecht auch noch andere Exemplare zu bieten hat. Die Hormone kochen hoch, nicht nur bei Julie und bald ist das Chaos perfekt. Meine Meinung:Dieser Roman entstand bereits vor 20 Jahren, doch es wurden der Autorin Lina Labert immer wieder Steine in den Weg gelegt. Jetzt endlich, kam es dann doch zur Veröffentlichung und man merkt der Story an, das sie mitten in den 90ern geboren wurde. Den Leser erwartet eine pfiffige turbulente Beziehungskomödie mit einem unvergleichlichen Retro-Charme. Der Bezug zu den 90ern ist dezent dosiert und fügt sich perfekt in die Handlung ein, ohne erzwungen zu wirken. Man entdeckt längst vergessene Artefakte und ich fühlte mich regelrecht in die Zeit meiner Jugend zurückversetzt. Bei den Charakteren muss man, hin und wieder, ein Auge zudrücken und Feministinnen werden an den männlichen Figuren sicherlich keinen Gefallen finden. Aber ich finde das Liebesgeplänkel und die Beziehungsprobleme sind im Grunde mitten aus dem Leben gegriffen und es findet bestimmt jeder eine Situation wieder, in der man sich selbst schon mal befand. Männer und Frauen ticken einfach anders! Die Autorin beweist Händchen für Situationskomik, die manchmal etwas überspitzt erscheint. Im Vorwort jedoch, wird extra darauf hingewiesen, das gerade die skurrilsten Szenen, genauso stattgefunden haben. Das zeigt mal wieder – die verrücktesten Geschichten schreibt das Leben selbst. Mich konnte die Lektüre wunderbar unterhalten, der Handlung lässt sich leicht folgen und es gibt viel zu lachen. 4 Sterne für diese erfrischende Zeitreise.

    Mehr
  • Turbulente und amüsante Zeitreise in die 90iger !

    Beziehungsstatus: kompliziert!
    AnnaMagareta

    AnnaMagareta

    11. December 2016 um 20:40

    Das Buch „Beziehungsstatus: Kompliziert!“ von Lina Labert handelt von den Erlebnissen einer jungen Frau in den neunziger Jahren. Die Autorin hat ihre Erlebnisse aus dieser Zeit aufgeschrieben und damit ein authentisches, chaotisches, turbulentes und witziges Buch geschaffen, das meine Lachmuskeln so einige Male strapaziert hat. Die 21-jährige Juliane arbeitet als PTA  und wohnt mit ihrem Freund Diddel  zusammen. Diddel ist arbeitslos und schraubt an Autos mit Vorliebe an seinem eigenen einem – wie sich das für die 90iger gehört - Golf GT herum. Julie ist genervt von Diddel und ihrer Beziehung und beginnt, sich nach anderen Männern umzuschauen. Der Schreibstil des Buches ist amüsant, flüssig und lässt sich ausgesprochen gut lesen. Die Atmosphäre und das Lebensgefühl der 90iger Jahre wird überzeugend vermittelt und man fühlt sich beim Lesen in ein anderes Jahrzehnt versetzt.   Obwohl das Buch sehr leichte unterhaltsame Lektüre ist, merkt man, dass bei Julie  eine deutliche Entwicklung stattfindet. Während ich anfangs dachte, dass Julie eine Portion mehr Selbstbewusstsein vertragen könnte und ihrem Diddel endlich einmal eine klare Ansage machen sollte, da er sich unmöglich benimmt und dringend einen Weckruf benötigt, wird Julie im Laufe der Zeit immer bestimmter. Neben kuriosen Stories liefert sich die Protagonistin Wortgefechte, die einem die Lachtränen in die Augen treiben.   Mein Fazit: Ich habe das Buch ausgesprochen gerne gelesen und fühlte mich gut unterhalten. Deswegen empfehle ich es auch jedem, der die neunziger Jahre und locker-leichte Unterhaltung mag gerne weiter.  

    Mehr
  • weitere