Rhys - Verführt von einem Milliardär

von Lina Roberts 
4,7 Sterne bei6 Bewertungen
Rhys - Verführt von einem Milliardär
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

lisaa94s avatar

Spannend, erotisch und packend <3

Nicolerubis avatar

Sexy !!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rhys - Verführt von einem Milliardär"

Rhys McBride ist nicht nur unverschämt reich, sondern auch sexy, charmant und unwiderstehlich. Ausgerechnet ihn, den CEO der Bride Investment Bank, soll die taffe Ex-Polizistin Paige Harlow in einem Luxushotel in den Hamptons verführen. Ihr Auftrag lautet, in seine Suite zu gelangen, um ihm gefälschte Papiere unterzuschieben, die Rhys in ernste Schwierigkeiten bringen könnten. Doch bald weiß Paige nicht mehr, wer eigentlich wen verführt. In seinen Armen vergisst sie ihren Job und riskiert bei diesem Spiel nicht nur ihr Herz, sondern auch ihr Leben. Denn ihr Auftraggeber ist ein gefährlicher Mann, der ein Versagen nicht verzeiht … Der Kurzroman enthält explizite Erotikszenen in direkter, aber keiner vulgären Sprache. Er ist in sich abgeschlossen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06Y12FMQY
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:121 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:03.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Swiftie922s avatar
    Swiftie922vor einem Jahr
    Eine mitreißende Kurzgeschichte <3

    Inhalt :

    Rhys McBride ist nicht nur unverschämt reich, sondern auch sexy, charmant und unwiderstehlich. Ausgerechnet ihn, den CEO der Bride Investment Bank, soll die taffe Ex-Polizistin Paige Harlow in einem Luxushotel in den Hamptons verführen. Ihr Auftrag lautet, in seine Suite zu gelangen, um ihm gefälschte Papiere unterzuschieben, die Rhys in ernste Schwierigkeiten bringen könnten.
    Doch bald weiß Paige nicht mehr, wer eigentlich wen verführt. In seinen Armen vergisst sie ihren Job und riskiert bei diesem Spiel nicht nur ihr Herz, sondern auch ihr Leben. Denn ihr Auftraggeber ist ein gefährlicher Mann, der ein Versagen nicht verzeiht …

    Der Kurzroman enthält explizite Erotikszenen in direkter, aber keiner vulgären Sprache. Er ist in sich abgeschlossen.

    QUELLE : AMAZON

    MEINUNG : 

    In" Rhys- Verführt von einem Milliardär " geht es um Rhys der nicht nur gut aussieht, sondern auch noch der neue Auftrag von Paige Harlow, die Polizistin ist. Sie soll sich in seine Suite schleichen und ihm dort gefälschte Papiere unterschieben. Doch bald vergisst sie bald wer wen verführt, weil Rhys sie in einen Bann zieht. Ihr Auftraggeber will aber kein Versagen dulden.

    Rhys gehört zu den reichen Männern, er ist CEO seiner Bride Investment Bank. Er sexy, charmant und kann Frauen den Kopf verdrehen. Durch seine Familie ist er geprägt, was es angeht mit Beziehungen und er will sich so lang es geht nicht festbinden müssen.

    Paige ist Ex Polizistin und soll im Auftrag von einem Auftraggeber Rhys etwas unterjubeln. Sie wirkt stark und dickköpfig und will unbedingt wieder in den Polizeidienst.

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich direkt in die Geschichte von Paige und ihm mitgenommen. Durch den Wechsel der Perspektiven kann man beide näher kennen lernen und so ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Die Kulisse macht neugierig auf die anderen Charaktere, die noch mitmischen in der Geschichte. Welche Absichten verfolgt Ryhs und ist es gerechtfertigt, dass er nichts anbrennen lässt?

    Die Spannung und Handlung hat mich schon beim ersten Treffen von Paige und Rhys in die Geschichte mitgenommen. Sie soll im Auftrag in seine Suite gelangen in den Hamptons und ihm dort gefälschte Papiere unterschieben, die ihm schaden sollen.
    Als beide merken, dass eine gewisse Chemie entsteht, merken sie das es sich zu einem besonderen Spiel entwickelt. Bald merkt sie, das man nicht mehr merkt,, wer wen verführen will. Was macht Paige, wenn sie dadurch noch Gefühle für ihn entwickelt? Bald gerät sie in Gefahr, weil ihr Auftraggeber ein gefährlicher Mann ist, der kein Versagen duldet und sie ihre Aufgaben erledigen soll. Mit jeder Seite zieht Lina Roberts den Leser in diese Kurzgeschichte, die man einfach nicht aus der Hand legen will. Die erotischen Szenen knistern und man spürt die eindeutige Chemie der Protagonistin mit Rhys. Ob es für beide ein Happy End geben wird ?
    Ihr müsst diese Geschichte selbst lesen und den Alltag für eine kurze Zeit vergessen.

    Das Cover ist durch die schöne Optik des Mannes sehr erotisch und macht Lust in das Buch einzutauchen. Der Schriftzug setzt den letzten Akzent zum Cover.

    Fazit

    Mit „ Rhys- Verführt von einem Milliardär“ schafft Lina Roberts eine mitreißende erotische Kurzgeschichte. Ihr Stil ist mir in ihren anderen Werken schon sehr vertraut und ich muss einfach immer wieder etwas Neues von ihr lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    lisaa94s avatar
    lisaa94vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend, erotisch und packend <3
    Spannend, erotisch und packend <3

    Meine Meinung:

    Cover:

    Schlicht und einfach eigentlich und dennoch hat es eine enorme Ausstrahlung. Man sieht einen heißen Oberkörper, elegant gekleidet und in einer tollen Farb/ Schriftkombination, wo besonders das Grün das Augenmerk fesselt.

    Auch der Klappentext macht mega neugierig und weckt das Interesse... Rhys Beschreibung passt dabei gut, zu dem hier abgebildeten Körper..


    Schreibstil:

    Mein zweites Lesevergnügen und es ist wieder herrlich locker und flüssig geschrieben. Wir erleben die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven der Protas, was uns als Leser einen guten Einblick in die Gefühlswelten gestattet. Aber auch sonst beinhaltet diese Kurzgeschichte alles, was ein gutes Buch braucht. Durchweg spannend, mit jeder Menge Gefühle und auch der richtigen Mischung aus Erotik und Sinnlichkeit, die das Kopfkino auf Hochtouren bringt.

    Die Charaktere sind dabei sehr real und authentisch, besonder Paige ist einem sympathisch und man merkt, welchen inneren Kampf sie durchsteht. Rhys ist immerhin ein heißer Kerl und lässt auch die sonst so starke und toughe Paige schwach werden.
    Und genau dieses Gefühlschaos, welches Rhys in ihr auslöst, bekommen wir als Leser gut zu lesen.

    Lasst euch auf eine fesselnde, packende und heiße Geschichte ein, die wunderbar morgens im Bus auf dem Weg zur Arbeit gelesen werden kann oder wann sonst ihr einfach mal ein bis zwei Stündlein dem Alltag entfliehen wollt.

    Charaktere/ Story:

    Paige ist eine wunderbare junge Frau, die man einfach direkt ins Herz schließt. Schon zu Beginn fühlt man mit ihr, denn sie hat schon einiges erlebt und einiges durchmachen müssen, wie auch jetzt. Ihr aktueller Job verlangt alles. So muss sie sich selbst hinter einer Maske schützen, wobei sie sich selbst und ihre lebensfrohe Art nicht zeigen darf.

    Ihr Ziel ist es mit der Maske Menschen zu blenden, hätte ihr doch einer gesagt, dass das bei Rhys nicht zu funktionieren scheint.. dabei ist das erst der Anfang...

    Dabei muss sie den Mörder ihres Bruders finden, denn das ist das wichtigste was für sie im Moment zählt und sie zugleich an ihre Grenzen bringen wird.

    Rhys ist der Traum einer jeder Frau, heiß, sexy und noch heißer :D
    Er hat beruflich Erfolg und dem entsprechend gibt es mehr Neider als Freunde... Gefühle dürfen da nicht entstehen, denn dann muss er jemanden hinter seine Mauer lassen.
    Doch Paige erweckt etwas in ihm.
    Zwischen den beiden baut sich schnell etwas an, beide haben gewisser Weise Masken auf, doch sie scheinen von dem anderen gelöst zu werden...

    Beide sind in ihrem Leben geprägt worden, spielen daher nicht mit offenen Karten, die Vergangenheit soll geschützt bleiben...
    Doch nur gemeinsam können sie es schaffen, es steht viel auf dem Spiel und es wird gefährlich...
    Doch kann Rhys Paige wahre Gründe verstehen?

    Den Rest müsst ihr selbst lesen ;)

    Fazit:

    Auch diese schöne Geschichte hat mir ein paar tolle Lesemomente bescherrt, diesmal um Ostern rum.
    Lina Roberts konnte mich zum zweiten Mal voll und ganz begeistern, es wird sexy, heiß, packend, prickelnd und natürlich spannend - alles was ein gutes Buch braucht, egal ob ein kurzes oder ein langes Buch.

    Ich kann euch die neue Geschichte nur wärmstens empfehlen und wünsche genauso viel Spaß beim Lesen, wie ich hatte ♥♥♥♥♥

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Manja82s avatar
    Manja82vor einem Jahr
    ein richtig guter Kurzroman, der mir aber doch zu kurz war

    Kurzbeschreibung
    Rhys McBride ist nicht nur unverschämt reich, sondern auch sexy, charmant und unwiderstehlich. Ausgerechnet ihn, den CEO der Bride Investment Bank, soll die taffe Ex-Polizistin Paige Harlow in einem Luxushotel in den Hamptons verführen. Ihr Auftrag lautet, in seine Suite zu gelangen, um ihm gefälschte Papiere unterzuschieben, die Rhys in ernste Schwierigkeiten bringen könnten.
    Doch bald weiß Paige nicht mehr, wer eigentlich wen verführt. In seinen Armen vergisst sie ihren Job und riskiert bei diesem Spiel nicht nur ihr Herz, sondern auch ihr Leben. Denn ihr Auftraggeber ist ein gefährlicher Mann, der ein Versagen nicht verzeiht …
    (Quelle: amazon)

    Meine Meinung
    Der Kurzroman „Rhys - Verführt von einem Milliardär“ stammt aus der Feder von Lina Roberts. Für mich war dies nicht der erste Roman der Autorin. Dementsprechend gespannt war ich, denn das Cover und der Klappentext versprachen mir schon sehr viel.

    Die Protagonisten dieses Buches sind alle samt gut gelungen. Ich konnte sie mir richtig gut vorstellen und die Handlungen waren für mich zu jeder Zeit nachvollziehbar.
    Paige war mir auf Anhieb sympathisch. Einerseits wirkt sie wirklich tough, sie hat aber auch eine verletzliche Seite an sich. Sie ist eine Ex-Polizistin, die hier in ein ziemliches Gefühlchaos durchmacht.
    Rhys, ja was soll ich sagen, er hat mein Herz im Sturm erobert. Ich mochte ihn, von seiner Art wie er sich gibt. Rhys ist Milliardär und die Anziehungskraft die zwischen ihm und Paige herrscht ist sofort mehr als spürbar.

    Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und locker. Ich konnte die Gefühle nachvollziehen, sie haben mich immer erreicht. Die eingebauten erotischen Szenen sind sehr schön und sinnlich geschrieben.
    Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Paige und Rhys. Das hat zur Folge, dass man beide als Leser gut kennenlernt.
    Die Handlung ist spannend aber auch sehr erotisch. Und leider auch viel zu kurz. Ich war auf Anhieb im Geschehen drin, konnte ohne Probleme folgen. Es gibt aber so ein oder zwie Stellen, da ging es mir etwas zu flott voran.
    Die angesprochenen erotischen Szenen fügen sich problemlos ins Geschehen ein. Es sind so einige, ich empfand die Mischung aus Handlung und Erotik aber gut gelungen.

    Das Ende kommt viel zu schnell. Es ist in sich abgeschlossen und passt wirklich gut zur Gesamtgeschichte, macht sie letztlich rund.

    Fazit
    Zusammengefasst gesagt ist „Rhys - Verführt von einem Milliardär“ von Lina Roberts ein richtig guter Kurzroman, der mir aber doch zu kurz war.
    Vorstellbare sehr gut beschriebene Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die neben einiger Spannung auch sehr sinnlich beschriebene erotische Szenen beinhaltet, haben mir hier sehr unterhaltsame und schöne Lesestunden beschert.
    Durchaus lesenswert!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Nicolerubis avatar
    Nicolerubivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sexy !!
    "Pokern will gelernt sein..."❤

    Eine sexy Kurzgeschichte!
    Rhys und Paige, wer verführt hier wen? ;-)
    Super geschrieben und viel zu schnell zu Ende. Ich möchte mehr! ;-)
    "Der vibrierende dunkle Bass in seiner Stimme lässt etwas in mir flattern."
    "Höre auf dein Herz, meine Kleine."
    Fesselnd, prickelnd und spannend!
    Ein purer Lesegenuß!
    Sehr empfehlenswert!❤

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Blonderschattens avatar
    Blonderschattenvor 2 Jahren
    Entscheidungen sind die härtesten Prüfungen, die uns das Leben auferlegt

    Meinung:

    Paige hat sich schon nach wenigen Seiten in mein Herz gekämpft. Die junge Frau hat viele Opfer gebracht, im Versuch Antworten zu erhalten, die nicht nur ihr Seelenfrieden geben würde. Ihren alten Job an den Nagel gehängt, verlangt ihr ihre Undercover-Mission viel ab. Ihre lebensfrohe und beschwingt Art versteckt sie hinter einer Maske, die nur Stärke anmuten lässt und oberflächliche Menschen tatsächlich blenden. Rhys hingegen erkennt ihre Verletzlichkeit, die hinter ihrer Kratzbürstigkeit und ihrem Sturkopf verborgen liegt.

    >>Pokern will gelernt sein<<

    Zwei Charaktereigenschaften die Rhys einerseits zu schätzen weiß, in bestimmten Lebenssituationen jedoch eher fügsame Frauen bevorzugt. Die Verbindung der beiden zueinander hat ein interessantes Fundament, denn auch Rhys hat einen Schutzwall um sich herum errichtet, um andere zu täuschen, was seinen wahren Gemütszustand betrifft. Ihm genügt es nicht mehr zu sehen, was sie ihn sehen lässt. Selbst als er ein Detail über sie erfährt, bei dem andere an seiner Stelle nicht nur nachgefragt, sondern den Spieß wohl eher umgedreht hätten, so hat er eine vertrauensvolle Basis aufgebaut, die ihn alle Vorsicht in den Wind schießen lässt.

    >>[...] Es ist nie leicht, Entscheidungen zu fällen. Sie sind die härtesten Prüfungen, die uns das Leben auferlegt.<<

    Von Erfahrungen geprägt, spielen beide nicht mit offenen Karten. Ihre Vergangenheit versuchen sie unter Verschluss zu halten und ziehen die Mauer immer dann hoch, wenn man versucht, in ihre Privatsphäre einzudringen. In diesem Moment kollidieren beide, bis der Rückstoß so stark zu werden droht, dass Rhys und Paige in entgegengesetzte Richtungen gestoßen werden. Ein Weg, der sie beide von der Lösung abtreiben würde, doch wer ist bereit, den ersten Schritt zu machen und seine Mauern und Vorsätze niederzureißen?

    Wie ihn seine Vergangenheit gelehrt hat, ist es ein Zeichen von Schwäche, zweite Chancen zu vergeben. Doch wie entscheidet sich Rhys, wenn er die Hintergründe für Paiges Handeln erfährt? Sein Ruf ist sein Erfolg, wenn er diesen verliert, wer wird er dann noch sein?


    Charaktere:

    Um den Mörder ihres Bruders zu finden, hat Paige alles aufgegeben, was ihr wichtig war. Jede Aufgabe scheint ihre Grenzen zu testen bis sich ihr letztendlich die Frage auftut, wie weit ist sie bereit zu gehen, um Jemains Mörder zu fassen?

    Rhys hat weniger Freunde als Feinde, ein Preis, den sein Erfolg und sein Job mit sich bringen. Paige beeindruckt ihn wiedererwarten, denn anders als andere Frauen, kehrt sie eine Natürlichkeit nach außen, die vollkommen unverfälscht wirkt und das, obwohl für ihn ersichtlich ist, dass einen entscheidenden Teil ihrer Persönlichkeit zurückhält. Auch er hat eine Mauer um sich gezogen, mit der er versucht jegliche Gefühle abwehren, die ihn beeinflussen könnten. Sein Bruder Reed hat ihn damals gebraucht. Einen starken Bruder, der über Emotionen steht, ebenso wie über Trauer und Schwäche. Ein Verhalten, dass er auch Jahre später nicht so einfach ablegen kann.


    Schreibstil:

    Lina Roberts hat eine spannende Atmosphäre geschaffen, die nicht nur aufgrund des sich zuspitzenden Falls um Paige entsteht, ebenso die Interaktion unserer Protagonisten spielt hier eine entscheidende Rolle.

    Die Autorin hat hier zwei Meilensteine gesetzt, die einerseits ein wichtiges Fundament zwischen Paige und Rhys schafft und gleichzeitig wieder zu zerstören droht. Ihre Begegnung ist auf einer Lüge aufgebaut und dennoch teilen sie eine Vergangenheit, die nicht nur ähnliche Gefühle hervorruft, sondern sie auch dazu gebracht hat, die gleichen Konsequenzen zu ziehen.

    Zu Beginn fand ich die Situation und deren Ausmaße um Paiges Mission schwer einzuschätzen, denn eine wirkliche Verbindung zu ihre und einem Nebencharakter konnte ich nicht so schnell einordnen. Doch gerade diese "schwammig" gehaltenen Informationen, tragen letztendlich zum besonderen Rahmen der Geschichte bei.

    Die Liebe ist unsere stärkste Antriebskraft und diese offenbart uns die Autorin einmal durch unsere Protagonisten, aber auch durch die innige Beziehung zweier Geschwister, die über den Tod hinausgeht. Hier liegt es nicht nur an Paige und Rhys eine Hürde zu überwinden, auch ein weiterer Charakter muss den Mut fassen, eine Grenze zu überschreiten um endlich nach vorne blicken zu können.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mcducks avatar
    Mcduckvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks