Lina Wilms

 3.5 Sterne bei 56 Bewertungen

Alle Bücher von Lina Wilms

Wir leuchten im Dunkeln: Roman

Wir leuchten im Dunkeln: Roman

 (44)
Erschienen am 05.06.2017
Weil du mich das Fliegen lehrst

Weil du mich das Fliegen lehrst

 (9)
Erschienen am 09.10.2015
Die Andern nennen mich Schlampe

Die Andern nennen mich Schlampe

 (2)
Erschienen am 15.03.2014
Weil du mich das Fliegen lehrst

Weil du mich das Fliegen lehrst

 (1)
Erschienen am 28.04.2016

Neue Rezensionen zu Lina Wilms

Neu
Honigmonds avatar

Rezension zu "Wir leuchten im Dunkeln: Roman" von Lina Wilms

Spannend und emotional
Honigmondvor 5 Monaten

Zum Klappentext:
Seit bei Rayas kleiner Schwester Alessandra ein Immundefekt festgestellt wurde, hat sich Rayas Welt dramatisch verändert. Nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat, übernimmt sie deren Rolle und kümmert sich um Alessandra. Für mehr als eine lockere Affäre hat sie von da an keine Zeit mehr. Deshalb hält sie alle Männer auf Abstand. Bis sie eines Tages Nik trifft. Seine lockere Art fasziniert Raya vom ersten Augenblick an. Doch die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Nik lebt in den Tag hinein und plant große Reisen in die weite Welt. Aber Raya ist an ihr Zuhause gebunden. Schon bald muss sie eine Entscheidung treffen …

Mein Leseeindruck:
Die Autorin schreibt in einem sehr flüssig und lebendigen Schreibstil, der mit einem Hauch Humor versehen ist. Dies hat mir sehr gut gefallen. Die Story selbst ist eigentlich eine Lovestory, welche nebenher von einem kleinen Familiendrama geprägt ist. Die Protagonisten sind sehr lebensecht beschrieben und man kann sie sich sehr gut vorstellen. Auch die Handlung ist sehr lebendig und gefühlsecht geschrieben und man kann das Drama um die Schwester richtig fühlen. Leider zog sich die Handlung stellenweise elendig hin, was ich wieder schade findet, da es den Lesegenuss abschwächt und der Geschichte ein wenig die Ernsthaftigkeit nimmt.

Mein Fazit:
Ein gefühlsbetonter Roman um eine junge Liebe und ein kleines Familiendrama, was gut lesbar ist, aber meine Erwartungen leider nicht zu 100% erfüllt hat. Daher vergebe ich nur 4 Sterne.

Kommentieren0
18
Teilen
Jenny_Cs avatar

Rezension zu "Wir leuchten im Dunkeln: Roman" von Lina Wilms

[Rezension] Wir leuchten im Dunkeln - Lina Wilms
Jenny_Cvor 10 Monaten

Ich habe das Buch gerade beendet und bin immer noch total baff. Die Leseprobe hatte mich sehr angesprochen, mir gefiel Nik, der männliche Hauptprotagonist sehr gut, seine Art und seine Leichtigkeit haben es mir direkt angetan. Und die erste Begegnung zwischen ihm und Raya war irgendwie magisch, daher war ich schon gespannt darauf wie es mit den beiden weitergeht, allerdings war ich doch ziemlich enttäuscht, das Buch war anders als ich es mir erhofft hatte.

Was mich überhaupt am meisten gestört hat war die weibliche Protagonistin Raya. Ich wurde einfach nicht warm mit ihr, sie ging mir im Verlauf des Buchs immer mehr auf die Nerven. Dass man traurig und verletzt ist, wenn man von jemanden verlassen wird, den man liebt, ist ja verständlich, aber das rechtfertigt nicht ein solches Verhalten. Sie reagiert in vielen Dingen sehr überzogen, sie ist stur, jammert in einer Tour und schließt alle um sich herum aus, ist teilweise sogar verletzend dabei. Sie war mir einfach nur unsympathisch.

Nik war mir hingegen insgesamt sehr sympathisch, zwischendurch ist er mal etwas launisch und verbreitet eine gedrückte Stimmung, aber wenn er mit Raya zusammen ist, die ihn ständig auf Abstand halten will, ist das auch nicht weiter verwunderlich.

Die Nebencharaktere waren ok, haben bei mir allerdings keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, sodass ich diese wohl auch relativ schnell wieder vergessen haben werde.

Die Handlung selbst war...lang. Ich fand die Geschichte, gerade auch wegen Raya, sehr anstrengend zu lesen. Ich finde es ja auch durchaus ok, wenn es in diesem Genre kleinere Dramen gibt, aber das Buch war ein ausgewachsenes Drama von vorne bis hinten. Nicht sonderlich gut gelöst fand ich, dass auch immer wieder ein paar Sätze in unterschiedlichen Sprachen eingeworfen wurden, italienisch, französisch und englisch…bei den letzteren beiden war es für mich noch ok, aber italienisch beherrsche ich leider gar nicht und hab diese Passagen dann einfach überflogen, da es meistens auch an einer Übersetzung mangelte.

Der Anfang der Geschichte klang vielversprechend, aber letztendlich war das Buch leider überhaupt gar nicht mein Fall und ich habe stellenweise auch einige Seiten übersprungen. Für mich zu viel Drama, eine zu anstrengende Hauptprotagonistin und eine Handlung die mir zu sehr in die Länge gezogen wurde. Auch das Ende konnte mich nicht überzeugen. Leser die sehr auf großes Drama stehen und Lust auf eine bittersüße Liebesgeschichte haben wird das Buch vielleicht eher ansprechen.

http://book-dreams.blogspot.de/

Kommentieren0
3
Teilen
D

Rezension zu "Wir leuchten im Dunkeln: Roman" von Lina Wilms

Wundervoll
DreamingBooksvor einem Jahr


Ein faszinierender Roman, der in diesem Genre in meinen Augen, auf eine ganz feinfühlige Art, heraussticht. 
Raya kann trotz ihres noch recht jungen Alters, kein so unbeschwertes leben führen, wie es andere in ihrem Alter tun. Neben der schweren und seltenen Immunerkrankung ihrer kleinen Schwester Alessandra, plagen Raya noch ganz andere Sorgen. Denn als wäre die Erkrankung ihrer Schwester nicht schon schlimm genug, so muss sie auch noch die ganze Verantwortung alleine übernehmen, nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat. 
Aufgrund ihrer unwahrscheinlichen Verantwortung und ihrer Verletzlichkeit, hat Raya immer versucht jede Gefühlsregungen die über eine belanglose Affäre hinausgeht zu umgehen, bis sie Nik trifft, der ihr ganzes Leben auf den Kopf zu stellen droht. 


Meinung: 
Dieser Roman könnte mich so von der ersten Seite an überzeugen, dass ich gar nicht anders konnte, als die knapp 280 Seiten in einem rutsch an einem Tag zu verschlingen. 
Spannend und voller Emotionalität, versteht es die Autorin den passenden Mix aus Tiefgründigkeit und prickelnder Atmosphäre zu erschaffen. 
Die Charaktere sind mir in diesem Buch richtig ans Herz gewachsen, besonders Raya ist so rund und passend ausgearbeitet, dass sie den Leser nur begeistern kann. Für mich mein Highlight des Jahres in diesem Genre, das selten den passenden Mix aus unterschiedlichen Emotionen findet, in diesem Buch allerdings schon.




Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks