Lincoln Child

 4,1 Sterne bei 4.684 Bewertungen
Autor von Wächter der Tiefe, Eden und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lincoln Child (©Douglas Preston und Lincoln Child  Luchie Child)

Lebenslauf

Allein und im Doppelpack ein voller Erfolg: Child begann bereits in der zweiten Klasse Kurzgeschichten zu verfassen. Er studierte am Carleton College in Northfield, Minnesota und graduierte 1979 in englischer Literatur. Nach seinem Studium arbeitete er als Lektorassistent in New York. 1984 erschien sein erstes Buch, eine Anthologie amerikanischer Horror-Stories. 1988, während der Arbeiten zu seinem Buch über das American Museum of Natural History in New York, lernte er Douglas Preston kennen. Es war der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit als Thriller-Autoren. Das Relikt, ihr erster gemeinsamer Roman, wurde 1995 veröffentlicht und 1996 verfilmt.

Alle Bücher von Lincoln Child

Cover des Buches Relic: Museum der Angst (ISBN: B004WRYW7O)

Relic: Museum der Angst

 (325)
Erschienen am 11.03.2011
Cover des Buches Attic (ISBN: B004X2X4A4)

Attic

 (281)
Erschienen am 02.10.2009
Cover des Buches Ritual: Höhle des Schreckens (Knaur TB) (ISBN: B004X2X7A6)

Ritual: Höhle des Schreckens (Knaur TB)

 (228)
Erschienen am 02.10.2009
Cover des Buches Burn Case (ISBN: 9783426557235)

Burn Case

 (224)
Erschienen am 01.10.2009
Cover des Buches Dark Secret: Mörderische Jagd (Droemer) (ISBN: B004X2X46I)

Dark Secret: Mörderische Jagd (Droemer)

 (193)
Erschienen am 02.10.2009
Cover des Buches Maniac - Fluch der Vergangenheit (ISBN: 9783426509722)

Maniac - Fluch der Vergangenheit

 (193)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Riptide (ISBN: B004X2XMOC)

Riptide

 (167)
Erschienen am 11.03.2011

Neue Rezensionen zu Lincoln Child

Cover des Buches Old Bones - Die Toten von Roswell (ISBN: 9783426528174)
wanderer-of-wordss avatar

Rezension zu "Old Bones - Die Toten von Roswell" von Douglas Preston

Die Reihe wird mit jedem Band besser!
wanderer-of-wordsvor 22 Tagen

Die Autoren greifen nun also den Roswell-Mythos auf, klar, dass es im Buch also auch mal übersinnlich wird, aber das gehört ohnehin zur Reihe.

Mich hat das Buch wunderbar unterhalten, es bietet eine interessante Storyline, viele Rätsel und auch Action. Diesmal geht es auch gleich ohne großes Vorgeplänkel los (die Vorgänger brauchten da noch etwas bis die Story in Schwung kam) und dann geht Schlag auf Schlag weiter. 

Mir hat dieser Band sogar noch etwas besser als die Vorgänger gefallen, die Handlung kommt schneller voran und inzwischen hat man die Charaktere kennengelernt und ins Herz geschlossen. Ich bin bereit für Band 4! :D


Cover des Buches Old Bones - Die Toten von Roswell (ISBN: 9783426528174)
holdesschafs avatar

Rezension zu "Old Bones - Die Toten von Roswell" von Douglas Preston

Übernatürlich spannend
holdesschafvor einem Monat

Der reiche Firmeninhaber Lucas Tappan, der sich mit Raumfahrttechnik einen Namen gemacht hat, möchte Archäologin Nora Kelly für eine privat finanzierte Ausgrabung engagieren. Nora ist zunächst wenig begeistert, fürchtet sie doch wegen der Lage der Grabung und möglicher außerirdischer Funde um ihre Reputation. Schließlich landet sie doch an der Ausgrabungsstelle, dem Fundort vermeintlicher Ufo-Trümmer bei Roswell. Doch statt der erwarteten Beweise für die Existenz außerirdischen Lebens, findet sie zwei Leichen, die wohl keines natürliche Todes gestorben sind. So ruft sie FBI-Agentin Corrie Swanson auf den Plan, die mit dem Fall betraut wird. Obwohl die Knochen alt sind, begeben sie sich die beiden auf gefährliches Terrain. 

Ich liebe alte Fälle oder auch Cold Cases, daher ist die Reihe Old Bones des bekannten Autoren-Duos Preston & Child für mich jedesmal wieder ein Muss. Der Ort Roswell ist weit über die USA hinaus ein Begriff und wir mit Außerirdischen, Ufos, Verschwörungstheorien und andern spooky Vorfällen in Verbindung gebracht. Zunächst war ich skeptisch, ob mir das gefallen würde, denn ich bin absolut kein Fan von Aliengeschichten oder Science Fiction. Das Buch braucht auch ein bisschen, bis die Handlung an Fahrt aufnimmt, denn Nora Kelly will zunächst mit der Ausgrabung nichts zu tun haben und riskiert ihren Job an der Uni. Je weiter die Handlung fortschreitet, umso mehr wollte ich allerdings wissen, was dort an der Ausgrabungsstätte passiert ist. Warum liegen dort die Überreste zweier Lebewesen? Wer hat sie womöglich umgebracht? Corrie Swanson, die den Fall übertragen bekommt zeigt hier wieder, was sie forensisch drauf hat. Dann überschlagen sich die Ereignisse plötzlich. Vor allem ein Ereignis hat mich richtig getroffen. 

Am Ende dachte ich nur noch, egal wie das jetzt ausgeht, ich muss es einfach wissen. Und obwohl ich kein Freund übernatürlicher Erklärungen und Phänomene bin, hat mich das Ende doch mal so richtig geflasht, denn da kam wirklich alles zusammen, was man sich vorstellen kann. Oder eben auch nicht. An Spannung mangelte es jedenfalls nicht und ich bin einfach ein Fan dieser beiden toughen Frauen, die sich immer wieder in Gefahr bringen, um die Fälle zu lösen. Das Cover passt im Übrigen ganz hervorragend zum Inhalt. 5 Sterne

Und ich freue mich jetzt schon sehr auf den neuen Fall "Old Bones - Das neunte Opfer", der leider erst im März 2025 erscheint. Doch ich denke, es lohnt sich zu warten.

Cover des Buches Old Bones - Das Gift der Mumie (ISBN: 9783426524206)
wanderer-of-wordss avatar

Rezension zu "Old Bones - Das Gift der Mumie" von Douglas Preston

Eine tolle Fortsetzung
wanderer-of-wordsvor einem Monat

Das Buch konnte mich mit einer spannenden Geschichte und interessanten, sympathischen Charakteren wieder gut unterhalten. Dass wieder ein paar Klischees bedient werden und die Handlung an einigen Stellen eher an TV-Unterhaltung als an gehobene Literatur erinnert ist einfach typisch Preston & Child. Nichts anderes habe ich erwartet und es stört mich nicht im geringsten. Nur dass auch hier wieder Special Agent Pendergast einen Auftritt bekommen muss, fand ich überflüssig.

Gespräche aus der Community

Ihr möchtet ein wirklich fesselndes Buch lesen? Kein Problem! Mit "Omega" von Lincoln Child erwartet euch ein hochspannender Thriller über virtuelle Realität und die Schattenseiten moderner Technologie. Nachdem in kürzester Zeit mehrere Geschäftsführer des Tech-Konzerns Chrysalis unter mysteriösen Umständen versterben, soll Jeremy Logan, Experte für unerklärliche Phänomene, dem auf den Grund gehen. Hat der geplante Launch der «Omega»-Technologie damit zu
tun, die User tiefer in virtuelle Welten eintauchen lassen soll, als je zuvor?

291 BeiträgeVerlosung beendet
VeraLiteras avatar
Letzter Beitrag von  VeraLiteravor 2 Jahren

oh, die Pendergast Reihe ist toll :)

Zusätzliche Informationen

Lincoln Child im Netz:

Community-Statistik

in 1.936 Bibliotheken

auf 214 Merkzettel

von 80 Leser*innen aktuell gelesen

von 27 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks