Lincoln Child , Douglas Preston Fever - Schatten der Vergangenheit: Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast (Droemer HC 10)

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fever - Schatten der Vergangenheit: Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast (Droemer HC 10)“ von Lincoln Child

Special Agent Pendergast kehrt auf den Stammsitz seiner Familie zurück. Hier erwarten ihn viele sorgsam verdrängte Erinnerungen – auch die an seine Frau, die vor zwölf Jahren bei einem schrecklichen Unfall umgekommen ist. Doch nun findet Pendergast Hinweise, dass Helen in Wahrheit das Opfer eines heimtückischen Mordes wurde. Gemeinsam mit seinem besten Freund D’Agosta beginnt er zu ermitteln und muss bald erkennen, dass Helen ihn anscheinend aus vielen Gründen geheiratet hat, nur nicht aus Liebe. Aber warum musste Helen sterben? Und was hat dies alles mit einem Künstler aus dem 19. Jahrhundert zu tun, von dem sie geradezu besessen war, einem Genie, das unter einer rätselhaften Fieberkrankheit litt? Nur eins steht fest: Helen hat ein Geheimnis mit ins Grab genommen – und es gibt immer noch jemanden, der bereit ist, dafür über Leichen zu gehen … Fever - Schatten der Vergangenheit vom Erfolgsduo Douglas Preston und Lincoln Child: spannender Thriller im eBook!

Gutes Buch

— alanrick
alanrick

Sagenhaft schlecht Teil 1

— yana27
yana27

Spannend bis zum Schluss, ein Pendergast der auf Rache aus ist. Ich musste die Nacht durchlesen.

— pandora84
pandora84
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fever

    Fever - Schatten der Vergangenheit: Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast (Droemer HC 10)
    alanrick

    alanrick

    27. April 2017 um 11:48

    Mag diese Reihe an Bücher und ist sehr gut übersetzt und gut geschrieben

  • Sagenhaft schlecht Teil 1

    Fever - Schatten der Vergangenheit: Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast (Droemer HC 10)
    yana27

    yana27

    25. December 2016 um 22:27

    Das Buch "Fever" ist der 1. Teil der Triologie über die Ehefrau von Special Agent Pendergast ,Helen Pendergast, die vermeintlich gestorben ist. Per Zufall entdeckte Aloysius, daß der Tod von seiner Frau kein Unfall war, sondern vorsätzlich geplant war. Sofort untersucht er den Vorfall und rollt die Vergangenheit wieder auf. Dabei kommt ans Licht, daß seine Frau ihm vieles verschwiegen hat. Ich gebe dieses Buch 3 Sterne, weil es innerhalb der Triologie der beste ist. Sie ist annähernd logisch aufgebaut, was ich von den beiden Nachfolgern nicht behaupten kann. Ich kannte die Figur Pendergast bereits vorher. Wer die Figur nicht kennt, stellt sich einfach eine Kombination von einem Albino James Bond mit Doktor Gadget vor. Die Figur Pendergast hatte immer einen mystischen Touch an sich und unkonventionelle Arbeitsmethoden waren immer typisch für Pendergast. Aber dieses Mal haben das Autorenduo Preston Child es übertrieben. Aus den vorangegangenen Büchern wurde Helen Pendergast nie erwähnt, umso überraschter war ich, daß sie plözlich auftaucht. Es gibt vor allem einen Sternabzug wegen dem Buchtitel- was hat "Fever" mit dieser Geschichte zu tun? Das paßt ja überhaupt nicht zur Geschichte und der Titel ist einfach wie bei den anderen 2 nachfolgenden Titel an den Haaren herbeigezogen.

    Mehr