Lincoln Child Wächter der Tiefe

(97)

Lovelybooks Bewertung

  • 115 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(20)
(43)
(26)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wächter der Tiefe“ von Lincoln Child

12.000 Fuß unter der Meeresoberfläche.

Als Marinearzt Peter Crane auf die Bohrinsel 'Deep Storm' beordert wird, erwartet ihn eine Überraschung: Die Plattform dient als Tarnung für ein geheimes Forschungslabor. Man vermutet, am Meeresgrund auf Überreste von Atlantis gestoßen zu sein.
Plötzlich erkranken Tag für Tag Besatzungsmitglieder. Angst breitet sich aus. Haben die Krankheitsfälle etwas mit dem Fund zu tun? Die Wissenschaftler warnen, die Gier des Militärs wächst. Und keiner weiß, welche Gefahr in der Tiefe lauert.

'Ein überraschendes Setting, bester Thriller-Stil und obendrein noch ein Grundkurs in Geologie.' (Brigitte extra)

Ein spannendes Buch,das bis zur letzten Seite fesselt.Und das Thema regt auch ein wenig zum Nachdenken an.Was wäre,wenn?

— Angelinchen

Ein sagenhaft spannendes Buch, und zwar gleich von der ersten Seite weg, das auch interessantes Wissen vermittelt.

— antonmaria

Stöbern in Krimi & Thriller

Die perfekte Gefährtin

Zitat": Bedingungslose Liebe war eine Illusion, die verblasste, wenn man ihr zu nahe kam."

Selest

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Absolut fesselnder Thriller der Extraklasse

JenWi90

München

Irgendwie kam ich nicht wirklich rein in die Geschichte. Am Anfang fand ich es gut doch irgendwann hab ich das Interesse verloren .

Melanie_Grimm

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Schlag auf Schlag geht es weiter!

engel-07

Woman in Cabin 10

Spannung, Spekulationen, Intrigen, Beziehungschaos ….. Ihr wisst selber, was ihr erhofft. Es ist alles drin und dazu ....

GabiR

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ich habe mich beim Lesen schwer getan

Rosebud

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Donnerkuppel

    Wächter der Tiefe

    simonfun

    22. December 2014 um 19:06

    Wenn Wissen auf Waffen trifft gibt es immer Reibereien. Eigentlich ist es eine Geschichte wie viele zu einem bestimmten Thema. Es wird etwas geheimnisvolles Entdeckt und am Ende kommt fast nichts dabei raus. Auch das was "da unten" liegt wird nie so richtig geklärt. Auffällig ist jedoch die Anspielung des Autors auf ein ganz bestimmtes Problem unserer Zeit. Wie auch immer - für Fans des Autors natürlich ein Muss, aber für Querleser riskant!

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    Arthanis

    Nicht das, was ich von Lincoln/Child gewöhnt bin, aber es war ja auch Child alleine...
    Etwas konfus und platt geschrieben.

    • 2

    Niniji

    24. October 2012 um 11:22
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    Seidenhauch

    07. May 2011 um 22:59

    Als der ehemalige Marinearzt Peter Crane auf die Bohrinsel "Storm King" beordert wird, ahnt er noch nicht, was ihn dort erwartet. Kurz nach seiner Ankunft stellt sich heraus, dass die Plattform nur Tarnung für ein geheimes Forschungsunternehmen ist: Man vermutet, in der Gesteinsschicht unter dem Meeresboden auf Überreste von Atlantis gestoßen zu sein. Fieberhaft lässt die amerikanische Regierung in einem riesigen unterseeischen Labor forschen. Doch zum Schrecken aller erkranken Tag für Tag weitere Besatzungsmitglieder an mysteriösen Leiden. Angst breitet sich aus. Dr. Peter Crane ist ratlos. Besteht ein Zusammenhang zwischen den Krankheiten und den unglaublichen Entdeckungen in der Tiefe? Lauert dort unten eine Gefahr, die die Menschheit vernichten kann? Die Wissenschaftler warnen vor weiteren Bohrungen, doch die Machtgier des Militärs wächst. Das Unternehmen "Deep Storm" droht außer Kontrolle zu geraten ... Meine Meinung: Der Klappentext macht wirklich neugierig und lässt auf einen spannenden Roman schließen. Die Idee, also das was wirklich unter der Meeresoberfläche ruht, ist allerdings doch ziemlich abstrakt und hätte mich, wenn ich es vorher gewusst hätte, garantiert vom Lesen abgehalten. Die Wächter hingegen haben mich wirklich interessiert. Sie werden gut beschrieben und ihre Erforschung gestaltet sich schwieriger als gedacht, was dem Ganzen wenigstens ein bisschen fesselnde Spannung gibt: Was genau bewachen sie, was für Funktionen haben sie und hat ihre Entdeckung für Vorteile? Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Der Anfang des Buches wird mit dem Eintreffen Peter Cranes auf Deep Storm jedoch ziemlich unschön. Sobald er sich auf die Suche nach der Ursache für die mysteriösen Leiden der Besatzungsmitglieder begibt, wird der Leser mit Fachausdrücken regelrecht umgehauen. Die ersten beiden medizinischen Begriffe werden noch erklärt, und dann überrollt ein Tsunami mit Fachchinesisch den Leser und will erst mal keine Ende nehmen. Nach einigen anstrengenden Seiten legte sich dies wieder und fortan wurden wissenschaftliche Bezeichnungen / Abläufe auch wieder ausreichend und verständlich erklärt. Personen, Handlungen und auch die Umgebung werden ansonsten gut beschrieben. "Wächter der Tiefe" schneidet einfach zu viele Themen an: der amerikanische Staat, der die 'Weltherrschaft' an sich reißen will und für ewige Zeiten festigen will; außerirdischen Intelligenz; neuen Technologien von außerirdischen, Waffenentsorgungslagern usw. Fazit: Ich habe mir etwas ganz anderes vorgestellt und war wirklich enttäuscht über das was dort unten verborgen ist. Zu Lesen am besten nur, wenn man nichts Besseres (Stadtbummel, Grillabend, etc) im Sinn hat. Schade, es hätte sehr viel besser sein können.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    wildfire

    19. March 2011 um 12:33

    der roman ist lesbar, es wird zu keiner zeit langweilig, aber es wird auch nicht richtig spannend. zum einen sind da die vielen medizinischen fachbegriffe,zum anderen,ein so komplexes bauwerk wie diese stützpunkt in dreieinhalbtausend metern tiefe zu errichten noch dazu in den meeresgrund gebaut,halte ich doch (noch)für sehr utopisch. auch was das ende des romans,die aufklärung,betrifft, ist doch sehr weit hergeholt.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    fytschy

    24. January 2011 um 11:25

    Marinearzt Dr. Crane wird auf die Bohrinsel "Deep Storm" beordert um einige geheimnissvolle Krankheiten aufzulösen, aber ihn erwartet eine andere Überraschung. Er wird in ein geheimes Forschungslabor geschickt das direkt unter der Bohrinsel liegt...im Meeresgrund. Man vermutet das man auf Überreste von Atlantis gestoßen ist, aber es geschehen weitere geheimnissvolle Sachen die sich keiner erklären kann. Was genau geschieht tausende Meter tief im Meer??? Hörte sich alles sehr interessant an aber ich musste feststellen das es sich sehr lange gezogen hat bis die Spannung endlich eintraf. Lag auch vielleicht daran das ich nicht ganz eng mit dem Hauptcharakter wurde weil er mir zu wenig beschrieben worden ist. Es war schon alles sehr kühl...lag wohl daran das man so tief im Meer war... Das was mich am meisten gestört hat war die Schreibweise....sie war schon ganz leicht zu lesen aber es kamen mir viele begriffe vor die ich nicht kannte und die auch mich beim lesen sehr gestört haben weil die Fachbegriffe mich nicht interessierten. Und auch die Geschichte nicht vorran trieb. Das Ende was ich hier nicht verraten will hat mir persönlich überhaupt nicht gefallen...nette idee aber das war mir doch zuviel SF. Die Story ist schon interessant aber mir hat einfach die Spannung und die Details zu den Charakteren gefehlt, daher von mir nur 2 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    Aki

    11. September 2010 um 11:28

    Peter Crane wird als Arzt auf eine Unterwasserstation gerufen, weil dort einige Menschen an mysteriösen Symptomen leiden. Man soll dort Atlantis entdeckt haben. Doch recht schnell wird klar, daß dort mehr dahinter steckt. Das Buch ist spannend und gut geschrieben. Ich konnte stellenweise gar nicht mhr aufhören zu lesen. Das Ende ist zwar vorhersehbar, aber das fand ich jetzt nicht schlimm. Ich hoffe, ich verrate jetzt nicht zu viel, aber mir hat der Gedanke, daß die Menscheit klein und unbedeutend ist, gut gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    LEXI

    23. August 2010 um 13:27

    Mit „Wächter der Tiefe“ liefert Lincoln Child ein Produkt aus seiner Solokarriere. Auf bereits gewohnte Art und Weise steigt der Leser in das Geschehen ein und der Autor führt ihn durch seinen Roman um eine der größten Entdeckungen der Menschheit. Und zugleich auch eine der gefährlichsten. Durch den ehemaligen Militärarzt Dr. Peter Crane kommen brisante Details über diesen Aufsehen erregenden Fund zu Tage und mit seiner Hilfe wird auch der Code entschlüsselt, der von der unbekannten Größe unter dem Meeresboden signalisiert wird. Der Protagonist Peter Crane begleitet den Leser durch das gesamte Buch – vom Einstieg in die Luke hin zur Kuppel unter dem Meer bis zur Lösung des Falles, zum gefährlichen Finale. Der Kampf zwischen Wissenschaft und Militär gewinnt immer mehr an Bedeutung und als ein größenwahnsinniger Commander die Macht an sich reißt, eskaliert die Situation …. sehr spannender Plot, ein wenig blasse Charaktere – aber insgesamt durchaus zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    Jeami

    02. August 2010 um 13:27

    Die technischen Beschreibungen ein bischen arg lang. Ansonsten sehr spannend - man will unbedingt wissen, was da ausgegraben wird. Der Schluß ein bischen voraussehbar.

  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    cvcoconut

    24. May 2010 um 20:47

    War recht spannend und interessant, aber ich lese die Bücher von Preston & Child doch lieber

  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. April 2010 um 11:55

    Weil es auf einer Bohrinsel gehäuft unerklärliche Krankheitsfälle gibt, wird der Marinearzt Dr. Crane hinbeordert. Streng geheime Forschungen sind dort im Gang, so geheim, dass man Dr. Crane zunächst nicht genau darüber informieren will. Allerdings kann der Arzt seine Arbeit nicht tun, ohne gänzlich eingeweiht zu werden. Doch was sich Dr. Crane dann nach und nach offenbart, übersteigt seine kühnsten Erwartungen. Ein Bilderbuchroman, wie man ihn besser nicht hätte schreiben können. Ohne sich in Unwichtigem zu verlieren, erzählt Lincoln Child diese Geschichte, die auf etwas ganz anderes hinausläuft, als ich - sämtliche "Kinofilmklischees" vor Augen - zu Beginn dachte. Allein die innovative Auflösung dieser geheimnisvoll und sorgfältig aufgerollten Geschichte ist es wert, dieses Buch zu lesen. Obgleich es keine übertriebene Action gibt und die handelnden Personen auf einen überschaubaren Kreis beschränkt bleiben, wird es nie langweilig, und ich wollte am Ende eines Kapitels immer dringend wissen, wie es weitergeht. Perfekte Unterhaltung.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. March 2010 um 10:06

    Ich möchte dem Buch 3,5 Sterne geben. Nachdem ich Mr. Prestons Solo-Bücher gelesen hab, wollte ich auch die von Mr. Child lesen. Alles in allem muss ich sagen, dass ich das Buch mochte und ich es sehr schnell durchgelesen hatte. Es war spannend, trotz der Tatsache, dass ich sehr schnell heraus gefunden hatte, wer der Saboteur ist und was es mit dem großen Geheimnis am Meeresgrund auf sich hatte. Es waren natürlich sehr viele wissenschaftliche und mathematische Details verpackt, aber das ist mittlerweile ja Standard bei solchen Thrillern. Was mir gefehlt hat, war der große Knall, das Besondere. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass irgendetwas Besonderes passiert, seit Dr. Flyte das erste Mal aufgetaucht war. Doch irgendwie war es enttäuschend, als man dann ganz gegen Ende in ein paar Sätzen erfahren hat, wer der Mann nun eigentlich war. Ich habe da irgendwie etwas anderes erwartet. Trotzdem hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen. :)

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    luckybenji

    19. March 2010 um 09:50

    Mein erstes Buch von Lincolc Child. Guter Aufbau, spannend geschrieben. Verkürzt lange Autofahrten ungemein. Wissenschaftler machen in den Tiefen des Atlantiks eine ungalubliche Entdeckung. Sie vermuten den größten archäologischen Fund aller Zeiten. Natürlich mischt das Militär mit und treibt die Bohrungen voran, alle ungeklärten Vorkommnisse missachtend. Auch als der Arzt Peter Crane dringend davor warnt die Bohrungen weiterzuführen, wird das nicht gehört. P. Crane befürchtet eine Bedrohung, deren Ausmaß nicht auszudenken ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    Leonie93

    14. February 2010 um 17:08

    Kurzbeschreibung Als der ehemalige Schiffsarzt Peter Crane die Bohrinsel Storm King betritt, ahnt er noch nicht, was ihn erwartet: Die Bohrinsel ist nur Tarnung für eines der größten Forschungsunternehmen der Menschheitsgeschichte, der Suche nach Atlantis. Anfangs läuft alles problemlos, aber schon bald bekommen die Entdeckungen erschreckende Dimensionen. Immer mehr Besatzungsmitglieder der Forschungsstation erkranken an meinung Das wichtigste zuerst,das Buch ist ein Pageturner,man möchte die Seiten überspringen oder gar die letzte Seite lesen. Die Story ist fesselnd,man wird hineinversetzt,es gibt keine Atempause. Die Spannungsschraube wird konstant angezogen alles ist in "jetztzeit" geschrieben und man wird buchstäblich durch das Buch getrieben. Der Rote Faden ist dicker wie kaum in einem anderen Werk, die Gedanken des Lesers fiebern nur noch darum was da unten 12000 Fuß unter dem Meer ist bzw. werden die Krankheiten der Protagonisten sich ausbreiten, sind wir alle gefährdet usw. Nachteilig verbleiben sicher dünn ausgebildete Charaktere zurück die nur als Handlungs-und Spannungsvehickel für den Spannungsaufbau geschaffen sind. Die Handlung ist stark amerikanisiert,kaum ist das"Leben" UNTER DEM Meer entdeckt kommt das Millitär und baut eine unterirdische Kuppel. Voraussehbarer weise werden diese Deziemiert. Nun kann nur noch kommunikation von klugen Wissenschaftlern helfen. Werden Sie den richtigen Ton finden? Die Spannung ist meisterlich. immer merkwürdigeren Leiden. Die Forscher müssen erkennen, dass sie auf etwas gestoßen sind, das ihre Vorstellungskraft bei weitem übersteigt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. November 2009 um 16:30

    Eine Bohrplattform macht einen ganz besonderen Fund am Boden des Nordatlantiks. Flugs wird eine Forschungsstation mit der modernsten Technik auf den Meeresboden gestellt, das Ganze vom Militär überwacht und nach den Artefakten gebohrt. Bald gibt es Differenzen zwischen den Prioritäten von Militär (Geheimhaltung), zivilen Forschern (Erkenntnisgewinn) und den Ärzten an Bord (Sicherheit und Gesundheit). Zunehmende Krankheitsfälle ohne erkennbare Gemeinsamkeiten erhöhen den Stress, unter dem alle stehen. Als schließlich erkannt wird, was dort unter dem Meeresboden liegt, eskaliert die Situation... Das Buch ist spannend geschrieben und enthält eine Menge wissenschaftlicher und technischer Details, die das Gefühl von Authentizität erhöhen. Auch die Grundidee ist gut - zwar nicht völlig neu (wo gibt es das schon noch?), aber noch nicht so sehr abgegriffen und meiner Ansicht nach unter einem neuen Blickwinkel präsentiert. Daher meine Empfehlung: lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child

    Wächter der Tiefe

    andreadressler

    08. August 2009 um 16:31

    Von Anfang an durchgehende Spannung bis zum Schluß !Kurzweiliger, aber sehr spannender Zukunftsthriller, den man in einem Rutsch durchliest !

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks