Linda Andersen Im Sog der Leidenschaft

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Sog der Leidenschaft“ von Linda Andersen

Aus dem Englischen von Winter, Kerstin Roman. 350 S.

Stöbern in Romane

Die Geschichte der getrennten Wege

Immer, wenn man denkt, jetzt reicht's, kommt eine Wendung, die einen wieder in die Geschichte reinzieht

Wiebke_Schmidt-Reyer

Durch alle Zeiten

sehr unterhaltsam, bewegend

Rebecca1120

Verrat

Das Cover sieht so harmlos aus...der Inhalt ist es ganz sicher nicht ;)

Faltine

Romeo oder Julia

So viel hatte ich mir von der Leseprobe versprochen ... und wurde bitterlich enttäuscht.

Marina_Nordbreze

In einem anderen Licht

Eine ernste Thematik lädt zum Innehalten ein!

Edelstella

Ein Gentleman in Moskau

Ein Einblick in eine große Menschenseele und in die russische Geschichte! Wunderbar!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Sog der Leidenschaft" von Linda Andersen

    Im Sog der Leidenschaft
    luckydaisy

    luckydaisy

    15. May 2011 um 19:04

    Ein toller Western einer heute leider vergessenen Autorin. Aber erstmal eine kurze Inhaltsangabe: Samantha Drury betreibt in der Silbernminenstadt Myterra ein Restaurant. Und das durchaus erfolgreichn - wenn sie nicht ständig irgendwelche Schmarotzer an der Backe hätte, die sie von vorne bis hinten ausnutzen. Samantha ist Witwe, ihr Mann kam vor 1 Jahr bei einem Grubenunglück ums Leben und nun hat sie sich mit dem Restaurant eine eigene Existenz aufgebaut. Diese droht jedoch zu scheitern, da Samantha nicht mit Geld umgehen kann und deshalb ständig in finanziellen Nöten steckt. Trey Stern - der Minenbesitzer und ehemaliger Geschäftspartner von Samanthas verstorbenem Mann - kann das "Elend" nicht mehr mitansehen und beschließt, regulierend einzugreifen. Samantha ist jedoch eine echte Kratzbürste und wehrt sich mit Klauen und Zähnen. Als sich jedoch die "Unfälle" in der Mine häufen und Trey selbst schlagartig bis zum Hals in Schwierigkeiten steckt, überwindet Samantha ihre Abneigung und es entwickelt sich eine stürmische Romanze.... Hier mein Fazit: Wer kennt bitteschön Linda Andersen??? Kein Mensch!!!! Die Autorin hat leider nur 2 Romane auf den deutschen Büchermarkt bekommen und diese Romane haben auch schon einige Jahre auf dem Buckel. Wie schade, daß diese wirklich gute Autorin leider "untergegangen" ist. Sie schreibt nämlich wirklich gut und überzeugend, die Charaktäre sind liebevoll skizziert und auch der Humor kommt nicht zu kurz wenn Samantha auf Trey losgeht wie eine Wildkatze!!!! Mir hat das Buch - für eine so unbekannte Autorin - ausgesprochen gut gefallen und alle Mädels, die gerne mal wieder einen schönen Western lesen wollen - sind hier mit Sicherheit gut bedient.

    Mehr