Die Kanzlerin

von Linda Behringer 
4,2 Sterne bei13 Bewertungen
Die Kanzlerin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

JoJansens avatar

Humorvolle Lektüre mit einem fiktiven Blick ins bewegte Privatleben der Kanzlerin.

Archimedess avatar

tolle Lektüre mit viel Humor

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Kanzlerin"

Die Kanzlerin wird verdächtigt, einen großen Steuerbetrug begangen zu haben. Es ist die Skandalgeschichte des Jahres. Doch ist Angelika Mörkel wirklich so abgebrüht? Während die Staatsanwaltschaft ermittelt, beginnt eine mediale Hetzjagd. Die Kanzlerin taucht in einer Kreuzberger WG unter, damit ihr nicht wieder die Hand ausrutscht. Dort lebt sie inmitten der jungen Leute und erkennt, wer sie einst war und wie die Politik sie verändert hat. Sie schließt neue Freundschaften, gewinnt das Herz des griesgrämigen Nachbarn, doch muss sie auch eine Liebe loslassen. Und dann wäre da noch der Road Trip einmal quer durch Deutschland, um sich an denen zu rächen, die der Kanzlerin ans Bein gepinkelt haben. Rache ist süß, und sogar auf YouTube!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741253751
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:172 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:22.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    bieberbrudas avatar
    bieberbrudavor 2 Jahren
    Kurzweiliges Lesevergnügen

    Unsere Bundeskanzlerin wirkt auf mich immer etwas steif und ernst - höchste Zeit sich mit ihrer Person auf humorvolle Weise auseinanderzusetzen.

    Inhalt:
    Die Bundeskanzlerin Angelika Mörkel wird eines handfesten Steuerskandals bezichtigt. Um dem tobenden Medienchaos zu entkommen, soll sie ausgerechnet in der etwas chaotischen Studenten-WG des Sohnes ihres Pressesprechers untertauchen. Nach den ersten Anfangsschwierigkeiten scheint es ihr dort jedoch tatsächlich zu gefallen, obwohl Frau Mörkels Leben durch die jungen, freigeistigen Menschen und deren Nachbarschaft gehörig auf den Kopf gestellt wird. Und dann ist da auch noch der junge Journalist Tom, der ihr dicht auf den Fersen ist...

    Meine Meinung:

    Auch wenn das Buch natürlich nichts mit der Realität zu tun hat, wünscht man sich tatsächlich eine Bundeskanzlerin, die etwas mehr wie Angelika Mörkel ist. Eine Frau, die sich nicht alles gefallen lässt (im Zweifel rutscht Frau Mörkel jedenfalls manchmal die Hand aus) und eine Kanzlerin, die wie in diesem Buch einfach etwas "menschlicher" und nahbarer ist.
    Die knapp 180 Seiten lassen sich sehr flüssig lesen und sind durchweg unterhaltsam. Ich muss gestehen, dass ich vor dem Lesen etwas Bedenken hatte, dass mir das Buch dann doch zu abgedreht und skurril sein wird. Interessanterweise wirkte das Geschehen aber relativ "normal" - wahrscheinlich liegt das am derzeitigen Weltgeschehen: In Zeiten von Brexit und Trump scheint auch das Abwegigste plötzlich vollkommen normal...

    Fazit:
    Eine herrlich kurzweilige Lektüre. Die Kanzlerin bietet neben einer Portion Gesellschaftskritik allerhand Stoff zum Schmunzeln. Ich wurde wunderbar unterhalten und vergebe 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JoJansens avatar
    JoJansenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Humorvolle Lektüre mit einem fiktiven Blick ins bewegte Privatleben der Kanzlerin.
    Die Kanzlerin auf der Flucht

    Angelika Mörkel, Deutschlands Bundeskanzlerin in diesem Buch, soll gemeinsam mit ihrem Ehemann heimlich Geld in die Schweiz geschafft haben, um Steuern zu unterschlagen. Diese Nachricht ist für die Presse ein gefundenes Fressen und der Skandal des Jahres. Mörkels Vertrauter rät ihr, unterzutauchen, und bringt Mörkel inkognito bei seinem ( ihm fremd gewordenen) Sohn in einer Berliner WG unter. Dieses Szenario erschien mir extrem unglaubwürdig, ist aber der Aufhänger für den weiteren Verlauf der Handlung. Während offiziell behauptet wird, die Kanzlerin sei krank, beginnt eine Hetzjagd der Journalisten, die ihren wahren Aufenthaltsort ausfindig machen und eine Stellungnahme von ihr haben wollen.

    Ich gebe zu, beim Anblick des Covers war ich skeptisch. Diese Zitronenpresse, die es tatsächlich zu kaufen gibt, trifft nämlich gar nicht meinen Humor. Aber der Klappentext des Buches las sich gut, also gab ich der 172 Seiten langen Geschichte eine Chance und wurde nicht enttäuscht. Das Buch liest sich locker weg, was zum Einen am Erzählstil liegt, der sehr gut zum Genre passt, zum Anderen an den präzisen Hinweisen auf den nächsten Ortswechsel zu Beginn eines neuen Kapitels. Die vielen unterschiedlichen Charaktere haben alle ihre teils schrulligen Eigenarten und sind sehr gut unterscheidbar. Manche Szenen sind zwar etwas sehr skurril, z.B. die Kanzlerin in der Abstellkammer versteckt, aber wenn man sich auf diesen Humor einlässt, erkennt man fast so etwas wie eine Botschaft in dem Buch - Kanzlerinnen sind auch nur Menschen! So erleben wir Angelika Mörkel im Jogginganzug am WG-Tisch, als Ersatzkrankenpflegerin des griesgrämigen Nachbarn, in Erinnerungen schwelgend an die erste, total verliebte Zeit mit ihrem Ehemann usw. Ganz nebenbei kommen die Menschen in ihrem Umfeld ihr und sich gegenseitig (wieder) näher, was beim Lesen ein nettes, zufriedenes Gefühl erzeugt. Das große Finale ist filmreif, und spätestens da kam mir der Gedanke, dass das Buch wirklich eine prima Vorlage für einen Film wäre. Sicher ist manche Idee sehr weit hergeholt, aber wer von uns weiß denn, was hinter den Gardinen im Hause Kanzlerin wirklich los ist? Oder in ihrem Kopf? 

    Es gibt einige Anspielungen auf aktuelle und vergangene Ereignisse. Politik und Presse kommen dabei nicht so gut weg, aber wir Deutschen wollen bei allem Humor ja auch immer etwas haben, auf das wir schimpfen können. 

    Fazit: Nette, humorvolle Story. 4****

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Archimedess avatar
    Archimedesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: tolle Lektüre mit viel Humor
    eine Kanzlerin auf Abwegen

    „Die Kanzlerin“ von Linda Behringer, ein Taschenbuch auf 172 Seiten.

    Die Bundeskanzlerin Angelika Mörkel wird des Steuerbetruges bezichtigt. Die Pressemitteilungen überschlagen sich. Eindeutige Bilder zeigen Angelika Mörkel und ihren Mann Johannes in einer Bank in der Schweiz. Werner Knauf, die rechte Hand von Frau Bundeskanzlerin, ist ratlos- hat sie oder hat sie nicht? Eins ist aber sicher, sie muss so schnell wie möglich aus der Schusslinie der Reporter gebracht werden, aber wohin so schnell mit ihr? In Berlin bleiben oder irgendwo auf das Land? Am besten dort verstecken, wo sie wirklich niemand vermutet- in eine WG mitten in Berlin Kreuzberg! Wie gut, dass Werner Knaufs Sohn, gezwungenermaßen, ein Plätzchen frei hat. Geheimhaltungsstufe rot! Also wohnt jetzt Geli, so von ihren Freunden genannt, mit Mark, Tobi und Mimmy in einer WG, toll! Derweilen in einem Hamburger Verlagshaus bekommt Tom Berber herzrasen. Eine Sondersitzung wurde für heute anberaumt. Ihm ist es zu verdanken, dass der Steuerskandal ans Licht kommt. Endlich ist ihm gelungen, wofür er schon seit Jahren so hart arbeitet.- ein journalistisches Meisterwerk. Nicht ganz billig für den „Observierer“, aber jeden Cent wert, die heimlich zugespielte CD. Nun beginnt die größte Hetzjagd aller Zeiten, wer findet die untergetauchte Kanzlerin zuerst? Sogar vor dem Haus der Kanzlerin versammelt sich die gesamte Presse. Daran hat Kanzlergatte gar nicht gedacht, als er mit seinem alten Golf GTI um die Ecke biegt, hoffentlich hat ihn keiner bemerkt- denkste-doch! Leider hat ihn Tom gerade noch gesehen. Eine weitere Jagd beginnt, jetzt auf den Ehemann. Wer findet wem als erster? Ist es möglich, dass die Kanzlerin wirklich Dreck am Stecken hat oder hat da jemand die CD manipuliert?

    Fazit: Herrlich komisch. Flüssig zu lesender Roman. Man kann sich Geli so richtig vorstellen und ihren schwulen Ehemann. Könnte da ein Fünkchen Wahrheit dabei sein? Die Politiker sollten sich wirklich mal unters normale Volk mischen, manchmal sind sie doch sehr fern der Realität gegenüber. Mir hat das Buch sehr viel Freude bereitet und gebe 4 Sterne dafür. Bitte unbedingt weiterschreiben.

     

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    HappySteffis avatar
    HappySteffivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Humorvolles Buch über eine fiktive Kanzlerin
    [Rezension] Die Kanzlerin von Linda Behringer

    Taschenbuch: 172 Seiten

    Verlag: Books on Demand

    Erscheinungstermin: Auflage: 2; 22. November 2016

    ISBN-10: 3741253758

    Klappentext

    Die Kanzlerin wird verdächtigt, einen großen Steuerbetrug begangen zu haben. Es ist die Skandalgeschichte des Jahres. Doch ist Angelika Mörkel wirklich so abgebrüht? Während die Staatsanwaltschaft ermittelt, beginnt eine mediale Hetzjagd. Die Kanzlerin taucht in einer Kreuzberger WG unter, damit ihr nicht wieder die Hand ausrutscht. Dort lebt sie inmitten der jungen Leute und erkennt, wer sie einst war und wie die Politik sie verändert hat. Sie schließt neue Freundschaften, gewinnt das Herz des griesgrämigen Nachbarn, doch muss sie auch eine Liebe loslassen. Und dann wäre da noch der Road Trip einmal quer durch Deutschland, um sich an denen zu rächen, die der Kanzlerin ans Bein gepinkelt haben. Rache ist süß, und sogar auf YouTube!


    Autor

    Mit "Die Kanzlerin" hat Linda Behringer ihr zweites Buch veröffentlicht. Sie arbeitet als Redakteurin bei einem Radiosender in Dubai. Mehr Informationen finden Sie unter www.lindabehringer.com oder www.diekanzlerin.cool


    Cover

    Witzig und überspitzt kommt das Cover von „Die Kanzlerin“ daher. Auf weißem Hintergrund sieht man eine Zitronenpresse, die in ihrer Form an Angela Merkel erinnert, die sich am Rand der Auffangschale festhält. Auf ihrem Kopf eine halbe Zitrone, die wohl grade ausgepresst wird. Darüber ist der Buchtitel in markanten, schwarzen Lettern geschrieben. Alles in allem recht einfach gehalten, versprüht es doch eine gewisse Art Witz.


    Meinung

    Hier wird das Leben von Angelika Mörkel beleuchtet. Die fiktive Kanzlerin wird beschuldigt einen Steuerbetrug begangen zu haben und versteckt sich vor der Öffentlichkeit in einer WG. Das dies nicht ohne überspitzt-lustige Momente vonstatten gehen kann, versteht sich fast von selbst und so geht Geli mit sich und ihrem Umfeld ins Gericht.


    Ich muss sagen, das ich anfangs recht skeptisch war, was dieses Büchlein angeht, denn bei grade mal 172 Seiten halte ich es für schwierig eine gute Geschichte zu erzählen.

    Das es hierbei aber um 172 Seiten Angriff auf meine Lachmuskeln geht änderte meine Meinung hier schnell. Gezeigt wird ein absolut abstruses Bild der Kanzlerin, mit vielen Einblicken in das Privatleben von Geli, welches zu lesen einfach lustig ist und mich oft laut auflachen lies.


    Auch die Charaktere im Buch sind gut erarbeitet. Sie bieten zwar aufgrund der Buchlänge keine enorme Tiefe, sind aber passend zum Leben der Kanzlerin gestaltet und runden die Geschichte ab.


    Viel möchte ich an dieser Stelle aber nicht verraten, um nicht zu viel vorweg zu nehmen, aber jeder, der Politik einmal nicht so ernst nehmen möchte und sich auch mal bei Gedanken erwischt, was wohl die „Mutter der Nation“ in ihrer Freizeit macht, sollte hier einen Blick riskieren.

    Ein humorvoller Abend ist mit „Die Kanzlerin“ garantiert.


    Fazit

    Mit „Die Kanzlerin“ ist Linda Behringer ein humorvoller, manchmal ein wenig an den Haaren herbeigezogener Einblick in die Privatsphäre der fiktiven Mutter der Nation gelungen. Ein Buch, das man nicht zwingend lesen muss, das einem aber viel Freude bereitet, wenn man dazu greift.  

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 2 Jahren
    Die Kanzlerin

    Wer wollte nicht schon mal wissen, wie die Kanzlerin so lebt?

    Hier in diesem lustigen Büchlein erleben wir ihren ganz normalen Alltag. Eigentlich heißt sie Angelika Mörkel und wohnt in einer WG. Zumindest vorläufig, denn sie musste erst mal verschwinden aus der politischen Öffentlichkeit: sie wird des Steuerbetrugs bezichtigt.

    Doch in ihrer WG findet sie ganz andere neue Freunde, die ihr über die Enttäuschungen, die sie erleben musste, sehr gut hinweghelfen. Und die Kanzlerin erfindet sich neu…

    Politik ganz humorvoll erklärt, verständliche Satire gegen den Alltagstrott. Hat sie`s schon gelesen?

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    dreamlady66s avatar
    dreamlady66vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lustige Geschichten der Kanzlerin Angelika Mörkel
    Lustige Geschichten der Kanzlerin Angelika Mörkel - satirisch gut!

    Die Kanzlerin von Linda Behringer mit 172 Seiten und lustigen Geschichten.
    Schon das witzige Cover ist zum Amüsieren - leider fehlt eine Kurzvorstellung der Autorin.


    Zum Inhalt:
    Die Verdächtigung eines Steuerbetrugs der Bundeskanzlerin Angelika Mörkel weitet sich zu einem Riesenskandal aus. Was nun?
    Abtauchen in eine WG in Kreuzberg ist ihr Ziel. Dort lernt sie das wahre Leben kennen. Sie nimmt, wie in ihrer Jugend, an Parties teil und interessiert sich für die Pflege eines unsympathischen Nachbarn, so dass der Leser Frau Mörkel mal ganz anders kennenlernt.

    Die Politik wird so richtig übertrieben "durch den Kakao gezogen", aber man darf den Humor dabei nicht verlieren.
    Im Gegenteil, das Buch trägt zu einer lustigen Unterhaltung bei und lässt den stressigen Alltag einfach mal vergessen.

    Der flüssige Schreibstil und das gut lesbare Schriftbild sind der Autorin perfekt gelungen, auch das Inhaltsverzeichnis ist in einzelne Kapitel aufgegliedert, einfach sehr angenehm.

    Fazit:
    Leseempfehlung für Alle, die mal richtig über Politik Schmunzeln möchten...satirisch gut!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    B
    bine_2707vor 2 Jahren
    Aus dem Leben einer Kanzlerin

    Was macht eine Kanzlerin den ganzen Tag? Oder besser gesagt, was macht sie, wenn das ganze Land nicht mehr hinter ihr steht und sie einfach nur abtauchen muss?

    Angelika Mörkel kann davon ein Liedchen singen, denn ein angeblicher Steuerbetrug wird ihr vorgeworfen und das passt gar nicht in das Bild der Mutter der Nation. Aber sie wäre nicht die Kanzlerin wüsste sie nicht Rat. Sie sucht einfach Unterschlupf in einer Kreuzberger WG, lernt das wahre Leben kennen und bringt damit einen ganz schönen Stein ins Rollen....

     

    Natürlich war ich sehr gespannt auf das Buch. Es ist wirklich witzig geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Die Parallelen sind amüsant und super gewählt. Dadurch wird die Kanzlerin in eine andere Rolle gezwängt, als man eigentlich von ihr erwartet. Eine schöne Unterhaltung für lange Leseabende und alle, die einfach was zum schmunzeln brauchen....

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lyreens avatar
    Lyreenvor 2 Jahren
    Etwas für die Lachmuskeln

    Buchinfos:
    Titel: Die Kanzlerin
    Autor: Linda Behringer
    Seiten: 172
    Buchart : TB
    Verlag: Books on Demand
    Bestellcode: 978-3741253751
    Erhältlich : 11 / 2016
    Kosten : € 9,99
    Alter: -
    Buchrichtung: Roman
    Vorgängerbände: -
    Folgebände: -
    Verfilmung: -


    Inhalt:
    Die Kanzlerin wird verdächtigt, einen großen Steuerbetrug begangen zu haben. Es ist die Skandalgeschichte des Jahres. Doch ist Angelika Mörkel wirklich so abgebrüht? Während die Staatsanwaltschaft ermittelt, beginnt eine mediale Hetzjagd. Die Kanzlerin taucht in einer Kreuzberger WG unter, damit ihr nicht wieder die Hand ausrutscht. Dort lebt sie inmitten der jungen Leute und erkennt, wer sie einst war und wie die Politik sie verändert hat. Sie schließt neue Freundschaften, gewinnt das Herz des griesgrämigen Nachbarn, doch muss sie auch eine Liebe loslassen. Und dann wäre da noch der Road Trip einmal quer durch Deutschland, um sich an denen zu rächen, die der Kanzlerin ans Bein gepinkelt haben. Rache ist süß, und sogar auf YouTube!


    Meine Meinung:
    Erstmal geht mein Dank an Annika die mir das kostenlose Leseexemplar schickte und ich danke ihr echt , den mir wäre ein tolles Buch entgangen.
    Ich habe den Titel schon mal gesehen gehabt , aber mich nicht ran getraut, dann kam eine Mail wo mir das Buch angeboten wurde und ich habe zugesagt, Gott sei dank, Gott hab ich gelacht bei dem Buch.

    Im Fokus der Geschichte Angelika Mörkel, Kanzlerin der ein Steuerbetrug von 1,2 Millionen € vorgeworfen wird. Sie wird versteckt, in einer WG und sie muß sich versteckt halten, leichter gesagt wie getan. 
    Geli gehört dann schon fast zur WG, vergisst wie gehemmt ihr Leben als Kanzlerin ist, das sie den Spaß verlernt hat und das sie sich mit ihren Mann auseinander gelebt hat. 
    Eine Kriese, ein Reporter und Geli nimmt Rache die sich gewaschen hat.

    Man kann nicht viel zum Buch sagen ohne zu viel zu verraten, es ist genial. Ich habe echt gelacht und fand diese Geli richtig genial. 

    Pluspunkte:
    - Eine tolle Geschichte darüber das man sein Leben auch mal überdenken muß
    - Das man auch neue Freunde findet egal wie schwer es gerade ist 

    Minuspunkte:
    -

    Cover:
    - Passt einfach, ich finde es lustig

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buecherspiegels avatar
    Buecherspiegelvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kompromisslos Faktenarm, alternativlos auf der Suche nach dem wahren Menschen in der Kanzlerin, oder wie man sie gerne hätte.
    Der wahre Kern der Kanzlerin, oder wie wir sie uns vielleicht gerne wünschen

    Die Vorstellung, dass eine Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland einfach mal untertauchen muss, ist grotesk, aber alternativlos. Ohne einen Kompromiss einzugehen, stellt sich die Autorin Linda Behringer in ihrem Buch „Die Kanzlerin“ diese als überaus gefühlvolle Person vor, die leider von ihrem Pressesprecher versteckt wird. Versteckt werden muss! Denn die Staatsanwaltschaft ist hinter ihr her, haben doch gewissenlose Journalisten, ohne auf ihren Status der ewig Lügenden zu achten, gar fürchterliches über die Kanzlerin herausbekommen und veröffentlicht.

    So umgeht ihr Pressesprecher, dass ihr, der Chefin, mal wieder die Hand ausrutscht und sie aus diesem Grund die nächste Wahl verlieren könnte. Ja, Behringer fällt sehr viel ein, was die deutsche Kanzlerin sein könnte, auch bei ihrem Ehemann und Bekanntenkreis. Das ist lustig, schräg, verdächtig skurril und wirkt sehr charmant. Dabei wirken manche Absätze leicht holprig, der zweite Satz vor dem ersten geschrieben, was für Erklärungen sorgt, die zwar auch kommen, aber in dem Moment den Lesefluss erst mal hemmen und für Fragezeichen in den Gesichtern der Leser sorgt.

    Eine Kanzlerin, sie heißt übrigens Mörkel, die Ohrfeigen verteilt, wenn ihr der Kragen platzt, wie herrlich ist das denn? Da entstehen in Tagträumen noch so manche Phantasien, bei welchen Personen ihr das passieren könnte. Und dann wird sie auch noch des Steuerbetruges verdächtigt, ausgerechnet sie! Dafür erleben wir sie dann ein paar Tage in einer nicht gerade reinlichen Berliner WG, in der sie sich auch noch wohlfühlt. Kann sie doch dem politischen Getriebe endlich einmal ausweichen, völlig ungezwungen Gespräche führen und ihren mütterlichen Trieben freien Lauf lassen.

    Die Autorin versieht die Protagonisten mit Namen, bei denen man am Anfang aufpassen muss, sich nicht zu verlesen, die eigene Phantasie und die Realität nicht zu verwechseln. Dabei beweist sie ebenfalls Humor, wie auch beim Ablauf der Geschehnisse.

    Was für schlechte Lesequalität sorgt, sind die Satzarbeiten. Manche Zeilen wirken gezerrt, manche gequetscht, da merkt man, dass das Buch im Print on Demand Verfahren erstellt ist, wohl eine sehr grobe Gestaltung, die wenig professionell wirkt, was sich auch bei den Absätzen widerspiegelt. Überflüssig ist das Inhaltsverzeichnis für die 172 Seiten, das eng gesetzt und in zu dicken Buchstaben auf eine Seite, wie es scheint, passen musste. Dafür ist das Cover-Bild meines erachtens großartig gelungen und springt einem gleich ins Auge. Für 9,99 Euro ein kurzweiliger Spaß, bei dem man gerne wissen würde, was die echte Kanzlerin dazu sagt.

    Mehr über das Buch und die Autorin findet man zum Beispiel über www.diekanzlerin.cool sowie über www.facebook.com/BuchdieKanzlerin


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    uli123s avatar
    uli123vor 2 Jahren
    Eine erfundene, authentisch wirkende Geschichte aus dem Leben einer bekannten Politikerin

    Im vorangestellten Gruß der Autorin stellt diese klar, dass es sich um eine durch und durch erfundene Geschichte handelt. Buchtitel, Coverbild und leicht abgewandelte Namen der Romanfiguren („Angelika Mörkel“, Vizekanzler „Sigmund Michael“) lassen aber nur den Schluss zu, dass Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel im Fokus steht. Durch die jedem Kapitel vorangestellten Orts-, Zeit- und Personenangaben sowie die vielen Dialoge an ein Theaterstück erinnernd, wird geschildert, wie die Kanzlerin, nichtsahnend einem Betrug aufsitzend, eines skandalösen Steuerbetrugs verdächtigt wird. Um der Jagd der Presse zu entgehen, taucht sie – bis zu ihrer erhofften Reinwaschung - in der WG des Sohnes ihres Pressesprechers unter und stellt am Ende ihre Betrüger.

    Die Geschichte liest sich recht amüsant. Viele Charaktereigenschafen der Kanzlerin und viele Begebenheiten kommen einem bekannt vor. Und dass die „Mutti“ doch nur eine reine Weste haben kann, daran besteht kein Zweifel. Umso mehr verwundert es zu erfahren, wie leicht Frau Mörkel im wahrsten Sinne des Wortes die Hand ausrutscht und sie schon einmal Ohrfeigen verteilt. Auch erstaunt es zu lesen, dass ihr Ehemann sich auf außerehelichen homosexuellen Abwegen befindet. Da stellt sich schon die Frage, was ein Schriftsteller schreiben darf und wo Verunglimpfung anfängt. Ansonsten wird das Berliner Politleben gelungen auf die Schippe genommen und die Kanzlerin sehr menschlich dargestellt.

     

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Literaturtests avatar
    Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,

    wir verlosen 10 Exemplare von "Die Kanzlerin" von Linda Behringer.

    Um am Gewinnspiel teilzunehmen, teilt uns einfach mit, warum ihr das Buch gerne gewinnen möchtet!

    Viel Spaß! :-)
    Archimedess avatar
    Letzter Beitrag von  Archimedesvor 2 Jahren
    „Die Kanzlerin“ von Linda Behringer, ein Taschenbuch auf 172 Seiten. Die Bundeskanzlerin Angelika Mörkel wird des Steuerbetruges bezichtigt. Die Pressemitteilungen überschlagen sich. Eindeutige Bilder zeigen Angelika Mörkel und ihren Mann Johannes in einer Bank in der Schweiz. Werner Knauf, die rechte Hand von Frau Bundeskanzlerin, ist ratlos- hat sie oder hat sie nicht? Eins ist aber sicher, sie muss so schnell wie möglich aus der Schusslinie der Reporter gebracht werden, aber wohin so schnell mit ihr? In Berlin bleiben oder irgendwo auf das Land? Am besten dort verstecken, wo sie wirklich niemand vermutet- in eine WG mitten in Berlin Kreuzberg! Wie gut, dass Werner Knaufs Sohn, gezwungenermaßen, ein Plätzchen frei hat. Geheimhaltungsstufe rot! Also wohnt jetzt Geli, so von ihren Freunden genannt, mit Mark, Tobi und Mimmy in einer WG, toll! Derweilen in einem Hamburger Verlagshaus bekommt Tom Berber herzrasen. Eine Sondersitzung wurde für heute anberaumt. Ihm ist es zu verdanken, dass der Steuerskandal ans Licht kommt. Endlich ist ihm gelungen, wofür er schon seit Jahren so hart arbeitet.- ein journalistisches Meisterwerk. Nicht ganz billig für den „Observierer“, aber jeden Cent wert, die heimlich zugespielte CD. Nun beginnt die größte Hetzjagd aller Zeiten, wer findet die untergetauchte Kanzlerin zuerst? Sogar vor dem Haus der Kanzlerin versammelt sich die gesamte Presse. Daran hat Kanzlergatte gar nicht gedacht, als er mit seinem alten Golf GTI um die Ecke biegt, hoffentlich hat ihn keiner bemerkt- denkste-doch! Leider hat ihn Tom gerade noch gesehen. Eine weitere Jagd beginnt, jetzt auf den Ehemann. Wer findet wem als erster? Ist es möglich, dass die Kanzlerin wirklich Dreck am Stecken hat oder hat da jemand die CD manipuliert? Fazit: Herrlich komisch. Flüssig zu lesender Roman. Man kann sich Geli so richtig vorstellen und ihren schwulen Ehemann. Könnte da ein Fünkchen Wahrheit dabei sein? Die Politiker sollten sich wirklich mal unters normale Volk mischen, manchmal sind sie doch sehr fern der Realität gegenüber. Mir hat das Buch sehr viel Freude bereitet und gebe 4 Sterne dafür. Bitte unbedingt weiterschreiben.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks